Forum / Fit & Gesund

Eierstockzyste, wer kennt sich aus?!

3. März 2006 um 14:13 Letzte Antwort: 10. Februar 2009 um 23:23

Hallo zusammen,

gestern wurde mir eine 4,42 cm große Zyste am linken Eierstock festgestellt (dachte eigentlich ich sei schwanger, ziemlich alle Anzeichen sprachen dafür). Seit gestern abend nehme ich jetzt ein Gelbkörperhormon.

Jetzt stelle ich gerade fest das mein Lympfknoten am Hals links tierisch geschwollen ist - bin gerade einigermaßen erschrocken. Ist hier jemand der auch mit einer (gutmütigen) Eierstock-Zyste zu kämpfen hat/hatte und der solche Symptome festgestellt hat?

Ansonsten hab ich nur eine kribbelige Nase, das aber schon seit einer Woche und es wurde nicht schlimmer. Denke nicht das es daher kommt.

Werde nachher auch bei der Frauenärztin anrufen, die ist leider heute nur von 16 - 18h erreichbar...

Danke )

Mehr lesen

3. März 2006 um 19:00

"Hatte schon einige!"
Hallo!!!

Bei mir wurde kurz vor meinem 18 Geburtstag eine Zyste am rechten Eierstock festgestellt. Die hatte sich um den -eierstock gelegt. Ich mußte operiert werden und der rechte Eierstock wurde leider ganz entfernt.
Ich habe fast jedes Jahr bei der Untersuchung eine Zyste, zum Glück sind die anderen immer mit der nächsten Regel verschwunden!!!!
Und trozdem ich nur einen Eierstock habe bin ich glückliche Mama einer 18 Monate alten Tochter!!
Hatte 3 Monate vor der Schwangerschaft die letzte Zyste.

Die Probleme mit den Lympfknoten hatte ich nicht.
Ich hatte damals extreme Unterleibsschmerzen, zuerst dachte man es sei der Blinddarm.

Bei der letzten Zyste hatte ich auch leichte Schmerzen im Unterleib, da sie genau neben dem linken Eierstock war.

Sonst keine Beschwerden.
Was hat deine Frauenärztin gesagt?

Wünsche dir alles Gute!!

blume119

Gefällt mir

6. März 2006 um 13:19
In Antwort auf

"Hatte schon einige!"
Hallo!!!

Bei mir wurde kurz vor meinem 18 Geburtstag eine Zyste am rechten Eierstock festgestellt. Die hatte sich um den -eierstock gelegt. Ich mußte operiert werden und der rechte Eierstock wurde leider ganz entfernt.
Ich habe fast jedes Jahr bei der Untersuchung eine Zyste, zum Glück sind die anderen immer mit der nächsten Regel verschwunden!!!!
Und trozdem ich nur einen Eierstock habe bin ich glückliche Mama einer 18 Monate alten Tochter!!
Hatte 3 Monate vor der Schwangerschaft die letzte Zyste.

Die Probleme mit den Lympfknoten hatte ich nicht.
Ich hatte damals extreme Unterleibsschmerzen, zuerst dachte man es sei der Blinddarm.

Bei der letzten Zyste hatte ich auch leichte Schmerzen im Unterleib, da sie genau neben dem linken Eierstock war.

Sonst keine Beschwerden.
Was hat deine Frauenärztin gesagt?

Wünsche dir alles Gute!!

blume119

Habe auch eine
3cm große Zyste am Eierstock. Hatte auch Unterleibsschmerzen und bin zum FA gegangen. Der meinte die geht wahrscheinlich von alleine wieder weg, ansonsten muss man sie rausschneiden ich solle abwarten und in ca. 3 Monaten nochmal kommen. Allerdings bekam ich jetzt dieses Mal meine Tage auch nicht richtig, nur so bischen..hätt eigentlich nicht mal nen OB gebraucht.
Mal gucken...

LG

Gefällt mir

19. März 2006 um 11:04

Ich hatte auch eine...
ich musste erst ins Krnaknehaus, weil mein Frauenärztin meinte, es könnte sich vllt sogar um eine Bösartige handeln, aber dann hat sich eben das Gegensätzliche herausgestelllt... da war ich sehr froh.
Meine war auch sehr groß, ich glaube auch um die 3-4 cm. Hab ich vergessen, weil ich noch mehrere kleinere hatte.
Ich habe keine Lymphknotenprobleme bekommen, hatte aber uach eine Zeit lang Übelkeit (vllt eher weil ich Angst hatte ) und hatte auch Unterleidbschmerzen...
Wünsche dir viel Glück...

Alles Liebe,
Catastrophy

Gefällt mir

20. März 2006 um 11:27

Zyste
Mit ist vor 3 Wochen eine Eierstocksyste geplatz, und schwupps hinterher bekam ich eine Neue. Die "lebt" noch. Ich hatte höllische Unterleibsschmerzen mit Flüssigkeit im Gebärmutterraum nach dem Platzen. Danach gings wieder. Ich nehme AgnusSanol (Mönchspfeffer), um eine Wachstum zu vermeiden. Nur leider spiele meine Haut irgendwie nicht mit, habe Ausschlag und kleine Pickelchen (

LG boerot

Gefällt mir

20. März 2006 um 19:21

Eierstockzyste
Hallo! Helfen kann ich da leider auch nicht, aber mitfühlen. Ich laufe jetzt schon seit 3 Jahren regelmäßig mit Eierstockzysten herum und bin total genervt. Leider bekomm ich von meinen Ärzten keine Behandlung. Nur Schmerztabletten gegen die Symptome wie tierische, wirklich tierische Gebährmutterkrämpfe.
Letztes Jahr musste mir eine operativ entfernt werden, aber es hat keinen Monat gedauert, bis ich wieder eine hatte. Ich bin auch das ersta Mal damit zum Arzt, weil ich dachte ich wäre schwanger. Heutemorgen war ich wiedereinmal beim Frauenarzt, diesmal aber einem anderen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass man mir nicht helfen kann. Der Arzt wo ich heute war, konnte mir aber auch nicht helfen. Hab wieder einmal Schmerztabletten bekommen. Vielleicht hattest du ja mittlerweile Erfolg? Wenn ja, wäre ich die für eine Antwort sehr dankbar. Lieben Gruß

Gefällt mir

20. März 2006 um 21:31
In Antwort auf

Habe auch eine
3cm große Zyste am Eierstock. Hatte auch Unterleibsschmerzen und bin zum FA gegangen. Der meinte die geht wahrscheinlich von alleine wieder weg, ansonsten muss man sie rausschneiden ich solle abwarten und in ca. 3 Monaten nochmal kommen. Allerdings bekam ich jetzt dieses Mal meine Tage auch nicht richtig, nur so bischen..hätt eigentlich nicht mal nen OB gebraucht.
Mal gucken...

LG

Hatte 2
ich hatte 2,eine 4cm die andere 7cm.die sind geplatzt,meine fresse waren das schmerzen.aber seitdem habe ich keine mehr gehabt

Gefällt mir

21. März 2006 um 13:28

Auch ne Zyste...
Aber der Doc meinte, die würde nur gefährlich werden, wenn sie sich mit Flüssigkeit füllt u dann platzt. Danach sieht es im Moment nicht aus,d enn sie ist weich und beweglich. Ich habe seitdem allerdings noch stärkere Unterleibsschmerzen während der REgel u auch so manchmal Krämpfe.
Allerdings wurde jetzt festgestellt, das mein linker Eierstock doppelt so groß wie meine Gebärmutter ist. Der Doc meinte, das müsste man überwachen u ich solle in 8 Wochen wiederkommen. Was das dei, hat er nicht gesagt. Auch ne Zyste? Oder was anderes? Hat jemand eine Idee?

Danke!

Gefällt mir

21. März 2006 um 16:11

Ich hatte welche..
die haben sich aber nach einnahme der gestagen-pille "cerazette" komplett zurückgebildet.

bin jetzt zysten-frei *gottseidank*

lg

Gefällt mir

21. März 2006 um 18:50
In Antwort auf

Ich hatte welche..
die haben sich aber nach einnahme der gestagen-pille "cerazette" komplett zurückgebildet.

bin jetzt zysten-frei *gottseidank*

lg

Was ist das für eine Pille? Ich will sie auch!!
Soll das eine Anti-Baby Pille sein? Ich hab nämlich schon ein Hormonstäbchen zur Verhütung im Arm, deswegen würde das für mich dann wohl nicht Frage kommen. Ist sie verschreibungspflichtig?

Gefällt mir

10. Februar 2009 um 23:23

Guten Abend
Hallo;

ich war Heute bei einer Untersuchung bei meinem Hausarzt da ich vor 6 Monaten ein Pfeiffisches Drüsen Fieber hatte.
Meine geschwollen Lymphknoten sind bereits kleiner geworden , aber ich habe jetzt vor ca. 3 Monaten wieder geschwollene Lymphknoten an der Linken und Rechten Leiste bekommen.
Heute sollte ich zu einem Ultraschall vorbei kommen um nach zusehen , ob meine Mils befallen ist.
Dabei ist dem Arzt eine Zyste am Linken Eierstock aufgefallen.
Kann es sein , dass es bei mir vieleicht auch der Grund für die geschwollenen Lymphknoten an der Leiste ist?
Ich werde morgen mal zum Frauenarzt gehen um dort eine Untersuchung machen zulassen.
Ja ich habe auch Symptome wie bei einer Schwangerschaft , ich esse seehr viel und habe mich jetzt auch schon 1 mal übergeben.

Gefällt mir