Home / Forum / Fit & Gesund / Ehe kurz vor dem Aus

Ehe kurz vor dem Aus

13. Juli 2015 um 14:15

Hallo ihr lieben,
Auf der Suche nach Rat bin ich hier auf die Seite gestoßen.
Mein Mann und ich sind noch nicht lange zusammen. Zu Anfang unserer Beziehung waren wir nicht nur ein paar, wir waren wie Beste Freunde. Ich konnte ihm alles erzählen, er zeigte Verständnis und wir suchten gemeinsam nach Lösungen wenn es Probleme gab. Nach nur einem Jahr machte er mir ein Antrag und wie heirateten nur 4 Monate später, zu diesem Zeitpunkt war ich auch schon Schwanger mit unserem wunschkind.
Nach der Eheschließung ging alles bergab!!!
Seine Eltern meinten auch noch uns hinterher ziehen zu müssen(2 Häuser weiter). Ich muss dazu sagen dass ich grade mit der Mutter ein schlechtes Verhältnis hab, sie mischt sich ständig ein, ruft ständig an, will alles wissen und muss überall dabei sein..... Und er lässt sich auch noch behandeln wie ein Muttersöhnchen obwohl er jetzt Ehemann und mittlerweile Vater einer wundervollen Tochter ist.
Wir streiten uns ständig wegen seiner Eltern, die Stimmung ist gedrückt. Ich wollte mich schon 2 mal trennen weil ich es jetzt schon kaum aushalte wie er sich ständig auf die Seite seiner Mutter stellt. Sie darf sich einfach alles erlauben!!!
Natürlich ist es jetzt auch soweit dass wir garkein sex mehr haben!!! Nicht mal 1 mal die Woche.... Zu Anfang war oh traurig und fühlte mich ungeliebt und hässlig weil Ich mich durch die Schwangerschaft verändert hab aber mittlerweile möchte ich selbst nicht mehr mit ihm schlafen!! Macht eine Beziehung so noch Sinn ??? Wenn man den anderen nicht mehr spüren möchte? Sich nicht mehr hingezogen fühlt?
Es fühlt sich alles so fremd an, nicht wie am Anfang!
Ich hab immer gedacht, dass das Vertrauen in einer Beziehung wächst und das erlebte einen auch irgendwie zusammenschweißt. Bei uns ist es genau andersrum!
Ich liebe ihn noch sehr und er ist ein toller Vater!
Es ist leider nicht so einfach das alles in Worte zu fassen ohne es in einem Roman enden zu lassen .
Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen und weiß Rat?!
Ich steh an der Wand....

Mehr lesen

13. Juli 2015 um 15:51


Vielen Dank für deine Antwort.
Leider hab ich das schon mehrfach auch unserer Tochter zuliebe Versuch ich Geduld zu bewahren...... Er sagt immer es wird sich alles ändern doch es tut sich nichts :....-(

Gefällt mir

16. Juli 2015 um 10:30

Problem Schwiegermutter
Wir haben das gleiche Problem. Bei uns , 2 Familienhaus, wohnt mein Vater. Anfangs dachten wir es geht schon. Aber es ist ein Problem. Er geht mit meiner Frau um wie mit einem Dienstmädchen. Mittlerweile ist es so, und das funktioniert auch, das meine Frau für ihn nichts mehr tut. Keine Wäsche, kein sauber machen. Einfach gar nichts. Auch wenn er meckert gibt meine Frau Kontra. und von mir hat sie volle Rückendeckung. Bei Dir muss das genauso laufen. Natürlich ist es seine Mutter. Aber Du musst ihm die Grenzen aufzeigen und ihm sagen wenn das Problem nicht gelöst wird, dann hat es Konsequenzen. Und die kannst Du ihm auch zeigen. Zieh aus dem Schlafzimmer aus. Lass ihn mal selber seine Wäsche waschen und koch nicht mehr für ihn. Und dann frag ihn mal wie er das findet.
Und dann kannst Du mit ihm reden und ihm erklären wo das Problem ist und wie Du dir die Zukunft vorstellst. Entweder er geht dann mit oder Du musst den Weg alleine gehen. Aber gib Deinem Mann eine Chance. Wie gesagt. Es ist seine Mutter. Das ist nicht so einfach. Aber er muss seiner Mutter die Grenzen genauso aufzeigen wie Du.

Gefällt mir

19. Juli 2015 um 19:36
In Antwort auf stefan0123

Problem Schwiegermutter
Wir haben das gleiche Problem. Bei uns , 2 Familienhaus, wohnt mein Vater. Anfangs dachten wir es geht schon. Aber es ist ein Problem. Er geht mit meiner Frau um wie mit einem Dienstmädchen. Mittlerweile ist es so, und das funktioniert auch, das meine Frau für ihn nichts mehr tut. Keine Wäsche, kein sauber machen. Einfach gar nichts. Auch wenn er meckert gibt meine Frau Kontra. und von mir hat sie volle Rückendeckung. Bei Dir muss das genauso laufen. Natürlich ist es seine Mutter. Aber Du musst ihm die Grenzen aufzeigen und ihm sagen wenn das Problem nicht gelöst wird, dann hat es Konsequenzen. Und die kannst Du ihm auch zeigen. Zieh aus dem Schlafzimmer aus. Lass ihn mal selber seine Wäsche waschen und koch nicht mehr für ihn. Und dann frag ihn mal wie er das findet.
Und dann kannst Du mit ihm reden und ihm erklären wo das Problem ist und wie Du dir die Zukunft vorstellst. Entweder er geht dann mit oder Du musst den Weg alleine gehen. Aber gib Deinem Mann eine Chance. Wie gesagt. Es ist seine Mutter. Das ist nicht so einfach. Aber er muss seiner Mutter die Grenzen genauso aufzeigen wie Du.

Hallo stefan
.... Danke Vorab für deine Nachricht.
Du hast auch vollkommen recht mit dem was du sagst. Ich wünschte, mein Mann würde so denken wie du. Natürlich ist das seine Mutter aber er muss 100% hinter mir stehen und sollte nicht zulassen, dass sie mich so behandelt.
Ich liebe ihn sehr. Und manchmal frag ich mich warum grade diese Frau seine Mutter sein muss, aber es kann ja nie perfekt sein .....
Gestern wurde unsere Tochter 1 Jahr alt.
Ich hab viel organisiert und den ganzen Tag in der Küche gestanden weil Freunde und Familie geladen war.
Als wir alle am Tisch saßen, hat sie wieder vor versammelter Mannschaft ein Kommentar abgelassen. Jeder hat gesagt das es sehr lecker ist und man sieht das ich mir Mühe gegeben hab alles kindlich zu gestalten nur sie war wieder negativ (hat aber aufgegessen und Nachschlag geholt).......
Ich bin in diesem Moment immer so perplex und weiß keine Antwort aber sobald sie weg ist, sag ich immer, warum gibt's du ihr kein Kontra?!
Mein Mann war natürlich wieder still und heute sagt er mir, dass ich ständisch schlechte Laune habe.
Mittlerweile hasse ich sie so sehr aber ich wär trotzdem bereit ihr ein Schritt entgegen zukommen damit es kein Krieg gibt aber ich glaube nicht das sie das möchte. Nach ihrem Verhalten zu urteilen, soll ich ihren Hintern küssen und mich demütigen lassen weil ich mit ihrem Sohn zusammen sein "darf"!
Ich merke auch das meine Geduld immer weiter abnimmt. Ich möchte nicht das meine Tochter in solchen Verhältnissen aufwächst und es evtl. Für normal hält. Ich hoffe das sich was ändert sonst fang ich bald an zu träumen wie sie von der Treppe fällt hahaha

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Freundin hat keine lustmehr
Von: shagrath11
neu
19. Juli 2015 um 11:38

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen