Home / Forum / Fit & Gesund / Durchfall von magnesiocard

Durchfall von magnesiocard

4. März 2009 um 14:04 Letzte Antwort: 4. März 2009 um 16:09

ich habe in letzter zeit recht oft krämpfe in den beinen.
meine mutter meint dies ist weil ich zu wenig magnesium esse.

jetzt habe ich diese tabletten genommen und druchfall bekommen. kann das an magnesium liegen?
was bewirkt magnesium eigentlich alles??

Mehr lesen

4. März 2009 um 15:28

Ja
zu viel magnesium kann durchfalll verursachen...

Magnesium ist neben Kalzium, zu dem es eine physiologische Gegenspielerfunktion einnimmt, am Aufbau und an der Erhaltung des Skelettsystems und der Zähne entscheidend beteiligt. Es spielt eine Rolle für die innere Struktur von Zellen sowie für die Zellmembranen. Weiterhin steuert Magnesium Muskel- und Nervenfunktionen, indem durch die Magnesiumkonzentration unter anderem die Muskelkontraktion gesteuert wird. Es sind bislang über 300 Enzyme bekannt, die für ihre Aktivität die "Mitarbeit" von Magnesium benötigen. Vor allem im Energiestoffwechsel wird das positiv geladene Magnesiumion (Mg2+) zur Stabilisierung der negativ geladenen Phosphationen (PO43-) im Molekül ATP (Adenosintriphosphat) benötigt. ATP ist zusammen mit ADP (Adenosindiphosphat) eine Schlüsselsubstanz der biologischen Energieübertragung.

Gefällt mir
4. März 2009 um 15:38
In Antwort auf jana_12894832

Ja
zu viel magnesium kann durchfalll verursachen...

Magnesium ist neben Kalzium, zu dem es eine physiologische Gegenspielerfunktion einnimmt, am Aufbau und an der Erhaltung des Skelettsystems und der Zähne entscheidend beteiligt. Es spielt eine Rolle für die innere Struktur von Zellen sowie für die Zellmembranen. Weiterhin steuert Magnesium Muskel- und Nervenfunktionen, indem durch die Magnesiumkonzentration unter anderem die Muskelkontraktion gesteuert wird. Es sind bislang über 300 Enzyme bekannt, die für ihre Aktivität die "Mitarbeit" von Magnesium benötigen. Vor allem im Energiestoffwechsel wird das positiv geladene Magnesiumion (Mg2+) zur Stabilisierung der negativ geladenen Phosphationen (PO43-) im Molekül ATP (Adenosintriphosphat) benötigt. ATP ist zusammen mit ADP (Adenosindiphosphat) eine Schlüsselsubstanz der biologischen Energieübertragung.

Danke
für deine ausführliche antwort..

ich habe gemerkt das du extrem viel über ernährung weisst

hast du tipps wie ich abnehmen kann?? ich versuche es schon lange, doch leider geht es einfach nicht

Gefällt mir
4. März 2009 um 16:09
In Antwort auf salli_12635640

Danke
für deine ausführliche antwort..

ich habe gemerkt das du extrem viel über ernährung weisst

hast du tipps wie ich abnehmen kann?? ich versuche es schon lange, doch leider geht es einfach nicht

Ich muss gestehen,
dasss ich den teil einfach kopiert hab, weil ich zu faul war zum tippen. meine antwort wäre zwar inhaltlich gleich gewesen, aber weniger toll formuliert

was hast du denn schon alles versucht? diese ganzen kolmischen Diäten sind eigentlich alle für die Katz. Am besten funktioniert eine ernährungs umstellung in kombination mit ausdauer- und krafttraining

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers