Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Durchblutungsstörungen auf Grund Magersucht, kennt da jemand?

Letzte Nachricht: 2. Juni 2013 um 20:28
I
ikraam_11977143
14.02.13 um 22:15

Hey, ich hätte da mal eine Frage an euch, aber vorher muss ich ein bisschen was aus der Vorgeschichte erzählen, da ich denke, dass es von Bedeutung ist. Und zwar ich bin 19 und werde dieses Jahr 20 und leide seit 3 Jahre an Magersucht, habe jetzt einen BMI von 16,8 was nicht gerade viel ist.... bin auch seit ein paar Monaten daran wieder normal zu essen, fällt mir zwar schwer aber ich zwinge mich regelrecht dazu, weil ich einfach wieder normal werden will. Seit ca. 2 Jahren werden meine Beine immer blau, wenn ich sitze oder wenn ich längere Zeit an einer Stelle stehen muss. Sie fangen nicht an zu kribbeln oder sonst irgendetwas, sie werden einfach nur blau auch meine Füße werden ebenfalls ziemlich blau. (Nur Momentan tun meine kompletten Beine weh, weil ich sehr viel sitzen muss, da ich viel Zeit an meinem Schreibtisch verbringe, weil ich derzeit für mein Abi lernen muss.)
Wegen der Sache, dass sie blau werden war ich schon bei sehr vielen Ärzten, aber mir konnte keiner helfen, was kann das sein? Kann es mit meiner Magersucht zusammenhängen, weil früher hatte ich diese Beschwerden nie gehabt und geht es wieder weg, wenn ich über längeren Zeitraum normal esse und mein Normalgewicht erreicht habe? Es ist auch nicht so, dass ich keinen Sport mache, ich mache min. 3 mal in der Woche sport und laufe jeden Tag sehr viel.

Ich hoffe jemand von euch kann mir eine Antwort geben oder hatte die selben Erscheinungen auch. Ich mache mir nämlich echt sehr viele Gedanken.

Liebe Grüße
Sasse

Mehr lesen

O
onora_12432105
15.02.13 um 11:22

Kenn ich
Als ich in meiner schlimmsten MS zeit war hatte ich das auch.
Das liegt aber daran das du einfach keine Fettreserven mehr haben wirst wo sich dein Körper wärmen kann. Zudem verringert sich ja dein ganzer Stoffwechsel und dein Blutdruck und Körpertemperatur sinkt.
Ich hatte immer blaue Lippen ur schlimm ich sah aus wie eine Wasserleiche :/
Ich konnte meine Zehen oft nichtmehr bewegen weil sie wie eingefrohren waren.
Seit ich aber wieder zu essen anfing muss ich sagen hat sich das deutilich verbessert. Habe keine blauen Lippen mehr und meine Zehen sind auch nicht mehr so kalt, natürlich is das noch nicht ganz weg aber ich hoffe die Körpertemperatur stellt sich wieder ganz normal ein mit der Zeit.
Versuche öfters Ingwertee zu trinken das wärmt ein wenig.
Wie schwer bist du denn jetzt auf welcher Grösse?

Gefällt mir

Z
zahra_12528379
15.02.13 um 18:22

...die selben Erfahrungen!
Hallo Sasse!
Ich kenne diese Symptome! Habe seit ich stark abgenommen habe vor einigen Jahren und meine Essstörung begonnen hat ziemlich bläuliche Knie, oft blaue Lippen, wenns richtig kalt ist und meine Finger sind auch total schnell taub und mega kalt...
Meine Ärztin meinte auch, dass es am Untergewicht liegt, nur bin ich jetzt im Normalgewicht und es ist trotzdem noch nicht weggegangen. Ich vermute der Körper muss sich erst "umgewöhnen".
Wenn man nicht genug "Fettreserven" bzw fehlende Fettschichten hat (das ist GANZ normal ein bisschen Fett am Körper zu haben), dann kühlt der Körper zu stark aus und es kommt auch dadurch zu Durchblutungsstörungen, weil das Blut in die wichtigen Organe fließt (heißt:Herz und Magen etc.). Gliedmaßen wie Arme und Beine rücken da an "zweite" Stelle.
Ich lerne übrigens auch gerade fürs Abi! Tu dir selbst den Gefallen und komm wieder ins Normalgewicht, dann reguliert sich der Körper wieder. Außerdem brauchtst du Kraft und Energie zum Lernen!
Ich drücke dir die Daumen und hofe ich konnte dir ein wenig helfen!
Liebe Grüße Möhrchen

Gefällt mir

L
leni_12460457
15.02.13 um 19:53

Akrozyanose
bei mir ist es akrozyanose.. ..da hilft nichts außer zunehmen und warmhalten..akroz

Gefällt mir

Anzeige
I
ikraam_11977143
16.02.13 um 0:16
In Antwort auf onora_12432105

Kenn ich
Als ich in meiner schlimmsten MS zeit war hatte ich das auch.
Das liegt aber daran das du einfach keine Fettreserven mehr haben wirst wo sich dein Körper wärmen kann. Zudem verringert sich ja dein ganzer Stoffwechsel und dein Blutdruck und Körpertemperatur sinkt.
Ich hatte immer blaue Lippen ur schlimm ich sah aus wie eine Wasserleiche :/
Ich konnte meine Zehen oft nichtmehr bewegen weil sie wie eingefrohren waren.
Seit ich aber wieder zu essen anfing muss ich sagen hat sich das deutilich verbessert. Habe keine blauen Lippen mehr und meine Zehen sind auch nicht mehr so kalt, natürlich is das noch nicht ganz weg aber ich hoffe die Körpertemperatur stellt sich wieder ganz normal ein mit der Zeit.
Versuche öfters Ingwertee zu trinken das wärmt ein wenig.
Wie schwer bist du denn jetzt auf welcher Grösse?

Meine Größe
Also ich bin 1,74 und wiege derzeit 51,2 kg vor einem Monat war ich noch bei 49.
Wie lange isst du denn schon normal?
Und wie hast du es geschafft mit deinem "neuen" Körper zurecht zu kommen?
Ich finde das ist extrem schwer, sich damit abzufinden und vor allem finde ich es auch schwer jeden Tag aufs neue nicht rückfällig zu werden.
Es ist ein täglicher Kampf und ich finde es einfach schrecklich

Gefällt mir

I
ikraam_11977143
16.02.13 um 0:18
In Antwort auf leni_12460457

Akrozyanose
bei mir ist es akrozyanose.. ..da hilft nichts außer zunehmen und warmhalten..akroz

Oh je
Also das habe ich bis jetzt noch nie gehört und ich habe durch mein Profilfach Ernährungslehre schon viele Krankheiten kennengelernt.
Geht das denn wieder weg wenn du normal isst oder bleibt das für immer so?

Gefällt mir

I
ikraam_11977143
16.02.13 um 0:23
In Antwort auf zahra_12528379

...die selben Erfahrungen!
Hallo Sasse!
Ich kenne diese Symptome! Habe seit ich stark abgenommen habe vor einigen Jahren und meine Essstörung begonnen hat ziemlich bläuliche Knie, oft blaue Lippen, wenns richtig kalt ist und meine Finger sind auch total schnell taub und mega kalt...
Meine Ärztin meinte auch, dass es am Untergewicht liegt, nur bin ich jetzt im Normalgewicht und es ist trotzdem noch nicht weggegangen. Ich vermute der Körper muss sich erst "umgewöhnen".
Wenn man nicht genug "Fettreserven" bzw fehlende Fettschichten hat (das ist GANZ normal ein bisschen Fett am Körper zu haben), dann kühlt der Körper zu stark aus und es kommt auch dadurch zu Durchblutungsstörungen, weil das Blut in die wichtigen Organe fließt (heißt:Herz und Magen etc.). Gliedmaßen wie Arme und Beine rücken da an "zweite" Stelle.
Ich lerne übrigens auch gerade fürs Abi! Tu dir selbst den Gefallen und komm wieder ins Normalgewicht, dann reguliert sich der Körper wieder. Außerdem brauchtst du Kraft und Energie zum Lernen!
Ich drücke dir die Daumen und hofe ich konnte dir ein wenig helfen!
Liebe Grüße Möhrchen

Ich drücke dir ebenfalls die Daumen!
Ist sehr schwer sich auf alles zu konzentrieren und wenn der Körper nicht ganz fit ist sowieso....
Wie lange hast/hattest du denn MS und seit wann isst du wieder normal?
Ist deine Ärztin zuversichtlich, dass die Durchblutungsstörungen wieder weggehen, wenn man längere Zeit normal ist?
Ich mache mir da total die Gedanken drüber, würde auch mal wieder gerne im Sommer kurze Hosen und offene Schuhe tragen ohne dass mich jeder anspricht was mit meinen Beinen oder Füßen ist...
Wie hast du es denn aus der MS gepackt und wie kamst du mit deinem "neuen" Körperbild zurecht?

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir

Anzeige
Z
zahra_12528379
16.02.13 um 9:32
In Antwort auf ikraam_11977143

Ich drücke dir ebenfalls die Daumen!
Ist sehr schwer sich auf alles zu konzentrieren und wenn der Körper nicht ganz fit ist sowieso....
Wie lange hast/hattest du denn MS und seit wann isst du wieder normal?
Ist deine Ärztin zuversichtlich, dass die Durchblutungsstörungen wieder weggehen, wenn man längere Zeit normal ist?
Ich mache mir da total die Gedanken drüber, würde auch mal wieder gerne im Sommer kurze Hosen und offene Schuhe tragen ohne dass mich jeder anspricht was mit meinen Beinen oder Füßen ist...
Wie hast du es denn aus der MS gepackt und wie kamst du mit deinem "neuen" Körperbild zurecht?

Ganz liebe Grüße


Hey Meine ES (ist Bulimie) habe ich jetzt seit ca 3 Jahren.
Die Ärztin meinte, dass es wieder weggehen würde. Ich denke ich bin halt nur knapp NG und müsste noch 3-4 Kilo mehr haben. Allerdings habe ich seit Sommer12 schon 7Kilo zugenommen. Ich fühle mich allerdings wieder viel wohler in meinem Körper. Ich werde wieder mehr von Männern als "Frau" angeschaut und nicht mehr wie ein ausgehungertes Kind. Allerdings kreisen meine Gedanken immer noch vorwiegend ums Essen und es bestimmt auch leider immer noch viel Zeit bei mir (Essen/Sport). Auch deshalb fällt es mir sehr schwer "richtig" zu lernen, wie es wohl andere tun.
Wenn ich zum Beispiel an meinen Abi-Ball denke, fühle ich mich furchtbar bei dem Gedanken daran mit blauen Knien und dunkelroten Fusszehen durch die Gegend zu spazieren. Schon deshalb will ich unbedingt noch ein bisschen zunehmen um das alles loszubekommen - aber es fällt mir super schwer.
Ich esse seit ca. Herbst12 wieder normal (ab und zu habe ich noch Rückfälle mit Fressattacken und Erbrechen gehabt)
Liebe Grüße

Gefällt mir

L
leni_12460457
16.02.13 um 13:04
In Antwort auf ikraam_11977143

Oh je
Also das habe ich bis jetzt noch nie gehört und ich habe durch mein Profilfach Ernährungslehre schon viele Krankheiten kennengelernt.
Geht das denn wieder weg wenn du normal isst oder bleibt das für immer so?


Das Ganze ist echt doof, vor allem, weil meine finger auch noch anschwellen, was problematisch beim schreiben an der uni ist..und sehr häßlich aussieht! Es würde wahrscheinlich weggehen, wenn ich zunehmen würde, aber 100% ist das nicht.. es könnte auch spontan verschwinden oder nie..(zunehmen wäre wahrscheinlich eine gute option, da ich einen sehr niedrigen bmi habe ..aber das ist ja alles nicht so einfach..)
ich wünsche das echt keinem! Wenn du es schaffst, dann iss "normal" und lass es nie soweit kommen!
Glg

Gefällt mir

Anzeige
U
usha_12851234
16.02.13 um 14:13

Kenne ich auch...
Zu mir: Die MS hat bei mir mit 14 begonnen. Ich wog damals bei einerGröße von 1,70m 42-43kg. Habe es aber damals aus eigener Kraft und Willen und mit der Hilfe meiner Eltern geschafft zuzunehmen. Bin heute 22 und wiege derzeit 51kg. Ich habe zwar immer nich Phasen wo mein Gewicht so um die 1-3 kg nach oben/unten schwankt, aber so dünn wie damals möchte ich defintiv nie mehr sein!!!
Was mir alledings geblieben ist und wie mir mein Hautarzt auch erklärte nicht mehr vollständig rückgängig zu machen ist, ist die Akrozyanose, Durchblutungsstörungen an den Fingern,auch Raynauld-Syndrom genannt. Meine Finger sind im Winter immer kalt (außer mit Wärmflasche) und auch meistens rot/blau dick und geschwollen (bei extremer Kälte oder auch wenn sie zu warm werden; dies ist dann wohl eher eine Art Verbrnnungserscheinung). Schmerzen hatte ich zum Glück noch nie. Natürlich ist es alles andere als schön,
Sie sehen nur "normal" aus, wenn sie auch wirklich gut durchblutet sind und mir nicht kalt ist...
Ich habe angefangen "sie" zu akzptieren und auch, wenn ich meine, die Leute starren regelrecht auf meine roten/blauen Finger, selbstbewusst zu reagieren.
Natürlich kann man die Situation verbessern.
Meine Tipps.
- Immer warm halten (lieber eine Jacke mehr anziehen, die man noch ausziehen kann/Wärmflaschen/Decken
- Versuchen regelmäßig zu essen
- Hände schonen (beim Putzen z.B immer Putzhandschuhe anziehen)
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
Dir alles Gute

Gefällt mir

O
onora_12432105
16.02.13 um 16:06
In Antwort auf ikraam_11977143

Oh je
Also das habe ich bis jetzt noch nie gehört und ich habe durch mein Profilfach Ernährungslehre schon viele Krankheiten kennengelernt.
Geht das denn wieder weg wenn du normal isst oder bleibt das für immer so?

Bei mir
bei mir ist es nach einiger zeit mit regelmässigen genug essen wieder weggegangen hat aber auch länger gedauert. Da sieht man erst wie wichtig Nahrung für den Körper ist

Gefällt mir

Anzeige
I
ikraam_11977143
16.02.13 um 22:18
In Antwort auf zahra_12528379


Hey Meine ES (ist Bulimie) habe ich jetzt seit ca 3 Jahren.
Die Ärztin meinte, dass es wieder weggehen würde. Ich denke ich bin halt nur knapp NG und müsste noch 3-4 Kilo mehr haben. Allerdings habe ich seit Sommer12 schon 7Kilo zugenommen. Ich fühle mich allerdings wieder viel wohler in meinem Körper. Ich werde wieder mehr von Männern als "Frau" angeschaut und nicht mehr wie ein ausgehungertes Kind. Allerdings kreisen meine Gedanken immer noch vorwiegend ums Essen und es bestimmt auch leider immer noch viel Zeit bei mir (Essen/Sport). Auch deshalb fällt es mir sehr schwer "richtig" zu lernen, wie es wohl andere tun.
Wenn ich zum Beispiel an meinen Abi-Ball denke, fühle ich mich furchtbar bei dem Gedanken daran mit blauen Knien und dunkelroten Fusszehen durch die Gegend zu spazieren. Schon deshalb will ich unbedingt noch ein bisschen zunehmen um das alles loszubekommen - aber es fällt mir super schwer.
Ich esse seit ca. Herbst12 wieder normal (ab und zu habe ich noch Rückfälle mit Fressattacken und Erbrechen gehabt)
Liebe Grüße

Hilfe....
ich will gar nicht an den Abschlussball denken.... ich würde so gerne ein richtig schönes beiges Kleid anziehen und dazu schöne offene braune Schuhe, aber dass kann ich leider knicken
Ich hasse mich manchmal so dafür dort rein gekommen zu sein...
Habe auch ab und zu wieder Rückfälle, was ich dann total schlimm finde. Schrecklich finde ich auch mein morgendliches Ritual: Wie viel Fett habe ich am Bauch?!...schrecklich.. ich denke immer es setzt sich alles da ab, wenn ich zunehme....oder ich drehe komplett hohl, wenn die Hose spannt
Aber ich will so unbedingt wieder normal werden, möchte auch endlich wieder einen Freund haben... da finde ich ist auch immer das Problem, dass ich mir persönlich sehr viele Gedanken darüber mache, wie er es findet, dass ich so dünn bin....was er denkt, wenn er meine Beine sieht, ob er mich dann noch ansprechend findet... es gibt einfach so viel und durch den Scheiß verbaut man sich einfach alles!

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
ikraam_11977143
16.02.13 um 22:25
In Antwort auf usha_12851234

Kenne ich auch...
Zu mir: Die MS hat bei mir mit 14 begonnen. Ich wog damals bei einerGröße von 1,70m 42-43kg. Habe es aber damals aus eigener Kraft und Willen und mit der Hilfe meiner Eltern geschafft zuzunehmen. Bin heute 22 und wiege derzeit 51kg. Ich habe zwar immer nich Phasen wo mein Gewicht so um die 1-3 kg nach oben/unten schwankt, aber so dünn wie damals möchte ich defintiv nie mehr sein!!!
Was mir alledings geblieben ist und wie mir mein Hautarzt auch erklärte nicht mehr vollständig rückgängig zu machen ist, ist die Akrozyanose, Durchblutungsstörungen an den Fingern,auch Raynauld-Syndrom genannt. Meine Finger sind im Winter immer kalt (außer mit Wärmflasche) und auch meistens rot/blau dick und geschwollen (bei extremer Kälte oder auch wenn sie zu warm werden; dies ist dann wohl eher eine Art Verbrnnungserscheinung). Schmerzen hatte ich zum Glück noch nie. Natürlich ist es alles andere als schön,
Sie sehen nur "normal" aus, wenn sie auch wirklich gut durchblutet sind und mir nicht kalt ist...
Ich habe angefangen "sie" zu akzptieren und auch, wenn ich meine, die Leute starren regelrecht auf meine roten/blauen Finger, selbstbewusst zu reagieren.
Natürlich kann man die Situation verbessern.
Meine Tipps.
- Immer warm halten (lieber eine Jacke mehr anziehen, die man noch ausziehen kann/Wärmflaschen/Decken
- Versuchen regelmäßig zu essen
- Hände schonen (beim Putzen z.B immer Putzhandschuhe anziehen)
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
Dir alles Gute

Das...
dass an den Fingern bleibt ist echt schrecklich, aber ich denke irgendwo muss man am Körper bleibende Schäden davontragen....
Ich finde es super, dass du schon etwas zugenommen hast und dich auch in diesem Körper wohlfühlst!
Ich werde auch weiterhin dran bleiben und mein bestes geben, ich möchte es auch schaffen! Ich möchte mir einfach nicht mehr mein Leben verbauen und einfach auch mal wieder richtig leben können!
Ich wünsche dir weiterhin auch viel Erfolg und bleib dran, denk an deine Gesundheit!
Mal eine andere Frage, die du auch nicht beantworten musst, hast du eigentlich deine Tage? Weil bei mir ist die Regel komplett weg

Gefällt mir

Anzeige
U
usha_12851234
17.02.13 um 17:48
In Antwort auf ikraam_11977143

Das...
dass an den Fingern bleibt ist echt schrecklich, aber ich denke irgendwo muss man am Körper bleibende Schäden davontragen....
Ich finde es super, dass du schon etwas zugenommen hast und dich auch in diesem Körper wohlfühlst!
Ich werde auch weiterhin dran bleiben und mein bestes geben, ich möchte es auch schaffen! Ich möchte mir einfach nicht mehr mein Leben verbauen und einfach auch mal wieder richtig leben können!
Ich wünsche dir weiterhin auch viel Erfolg und bleib dran, denk an deine Gesundheit!
Mal eine andere Frage, die du auch nicht beantworten musst, hast du eigentlich deine Tage? Weil bei mir ist die Regel komplett weg

Nein...
Von selbst habe ich meine Tage noch nie bekommen... Bevor, das mit der MS begonnen hat war ich 14, hatte aber zu diesem Zeitpunkt meine Periode noch nicht. Dann zu dem Zeitpunkt als ich wieder einigermaßen Normalgewicht hatte, sagte mir mein Frauenarzt, dass es durchaus sein kann, dass ich sie auf natürlichem Wege bekomme, da es sein kann, dass sich bei manchen Frauen die Periode einfach später einstellt, Als ich 18/19 war und sie immer noch nicht bekommen hatte, habe ich mir die Pille verschreiben lassen, da ich ohnehin einen Freund habe.
Natürlich ist dies nicht gesund und kein Dauerzustand, aber ich denke von alleine würde ich sie nicht bekommen, da ich immer noch zu wenig wiege
Meine Cousine hatte auch einmal eine Phase in der sie abgenommen hat und hatte auch in Folge dessen keine Periode, als sie dann wieder zugenommen hat (sie hat Normalgewicht und keine ES), hat sie sich von alleine wieder eingestellt.
Darf ich fragen wie alt du bist, hattest du schon einmal deine Tage auf natürlichem Weg?

Gefällt mir

U
usha_12851234
17.02.13 um 17:58

Ehrlich gesagt...
... ich weiß gar nicht mehr, wie es angefangen hat, aber je nach Ausprägung der MS (exzessive Hungerkuren; extremer Sport) reagiert natürlich jeder Körper anders.
Ich hatte zu der Zeit auch als ich wieder am Zunehmen war aufgrund der MS extremen Haarausfall (der zum Glück wieder ganz verschwunden ist) Dabei kann ich auch nicht sagen in welcher Zeit mir das aufgefallen ist (passiert ja nicht von heute auf morgen)
Ich weiß, dass es ja bis heute immer noch nicht richtig klappt sich immer gesund und ausreichend zu ernähren...
Ich hasse es z.B. viel zu Essen und esse deshalb auch meistens sehr kalorienhaltige Dinge (aber nicht weil ich es muss, sondern weil ich die Lebensmittel wirklich gerne esse und genieße) aber anstelle spare ich mir dann immer eine Mahlzeit o. konkret gesagt ich lasse sie aus
Ich weiß, dass des net gesund ist, aber manchmal schaffe ich das regelmäßge essen immer noch nicht
Wie klappt es denn bei dir mit dem zunehmen?
Drücke dir auch die Daumen

Gefällt mir

Anzeige
I
ikraam_11977143
17.02.13 um 22:53
In Antwort auf onora_12432105

Bei mir
bei mir ist es nach einiger zeit mit regelmässigen genug essen wieder weggegangen hat aber auch länger gedauert. Da sieht man erst wie wichtig Nahrung für den Körper ist

Also..
bei dir sind die Durchblutungsstörungen an den Händen weggegangen oder hattest du es auch an den Beinen?

Gefällt mir

I
ikraam_11977143
17.02.13 um 23:05

Um was geht...
es denn bei dir, wenn ich dich fragen darf?
Also bei mir war es so, dass ich eig gar nicht wirklich so krass abnehmen wollte, war schon immer normal gewesen und alle Jungs aus meiner Klasse fanden meine Figur echt richtig schön, haben sie auch gesagt... aber ich bin da irgendwie reingerutscht auch durch private Probleme und irgendwann war ich dann so dünn, dass ich in die Hosen meiner 10 jährigen Schwester gepasst habe.... ich war damals 16...wenn ich heute darüber nachdenke was ich alles mit meinem Körper gemacht habe, dann könnte ich echt heulen. Die Jungs aus meiner alten Klasse haben mich jeden Tag aufs neue schon fast angefleht zuzunehmen... und der eine hat mich sogar mal angeschrien was der Scheiß soll....
Was hindert dich am Zunehmen?
Ich habe auch wahnsinnige Angst davor, aber ich versuche meinen Kopf auszuschalten. Vorhin habe ich das erste mal nasch 3 Jahren mal wieder einen Schokokeks gegessen und anfangs ging es mir so richtig schlecht, aber dann war ich so stolz auf mich, dass ich gegen meinen Kopf gewonnen habe und das ist echt ein schönes Gefühl!
Schau mal und wenn du mehr essen würdest dann hättest du auch eine größere Oberweite, ich hatte damals D, kann sich heute keiner vorstellen....habe jetzt B...das ist echt krass der Unterschied... bei dir würde es 100% auch mehr werden und ich bin mir sicher du würdest es schaffen!
Du hast keine Bulimie oder? Wie groß bist du denn und was wiegst du?

Gefällt mir

Anzeige
I
ikraam_11977143
17.02.13 um 23:08

Oh
sehe gerade das du hier auch nochmal geschrieben hast, habe gerade erst oben geschrieben
Dann sind wir ja beide genauso arm dran... wir motivieren uns und dann schaffen wir das auf einen normalen, wobei ich sagen muss, dass der BMI ein Schwachsinn ist!
Er stimmt einfach hinten und vorne nicht...weil fett wiegt weniger als Muskeln und Muskelmasse als auch Fettmasse wird hier keineswegs berücksichtigt...

Gefällt mir

I
ikraam_11977143
17.02.13 um 23:19
In Antwort auf usha_12851234

Nein...
Von selbst habe ich meine Tage noch nie bekommen... Bevor, das mit der MS begonnen hat war ich 14, hatte aber zu diesem Zeitpunkt meine Periode noch nicht. Dann zu dem Zeitpunkt als ich wieder einigermaßen Normalgewicht hatte, sagte mir mein Frauenarzt, dass es durchaus sein kann, dass ich sie auf natürlichem Wege bekomme, da es sein kann, dass sich bei manchen Frauen die Periode einfach später einstellt, Als ich 18/19 war und sie immer noch nicht bekommen hatte, habe ich mir die Pille verschreiben lassen, da ich ohnehin einen Freund habe.
Natürlich ist dies nicht gesund und kein Dauerzustand, aber ich denke von alleine würde ich sie nicht bekommen, da ich immer noch zu wenig wiege
Meine Cousine hatte auch einmal eine Phase in der sie abgenommen hat und hatte auch in Folge dessen keine Periode, als sie dann wieder zugenommen hat (sie hat Normalgewicht und keine ES), hat sie sich von alleine wieder eingestellt.
Darf ich fragen wie alt du bist, hattest du schon einmal deine Tage auf natürlichem Weg?

Also....
ich bin jetzt 19 werde dieses Jahr 20 und meine MS hat mit anfang 16 begonnen. Hatte meine Tage mit ende 15 bekommen, aber nur 2 mal, dann fing die MS zeit an und die Regel blieb aus... die Pille soll ich nicht nehmen sagt meine Frauenärztin, weil das dann eine unnatürliche Regel wäre und ich nicht wüsste, ob sie von alleine auch kommen würde und wann es dumm kommt könnte ich dann keine Kinder mehr haben, weil es ja sein könnte, dass die Regel dann wieder ausbleibt, wenn ich die Pille absetze.
Zwischenzeitlich hatte ich mal kurz meine Tage, aber nur 1 mal
Was sagt dein Freund eigentlich zu dem Ganzen und hast du dir keine Gedanken gemacht, als du ihn kennengelernt hast, wie er deinen Körper findet?
Ich weiß nicht, habe jetzt auch einen voll süßen kennengelernt, aber ich mache mir so viele Gedanken, ob er mich nicht zu dünn findet und was er wohl über das Ganze denkt.... wir haben uns bis jetzt nur einmal getroffen und sehen uns nächstes Wochenende wieder, jetzt weiß ich nicht, ob es vllt nicht besser wäre ihn darauf anzusprechen und ihm ein bisschen was davon zu erzählen...aber andererseits könnte ich ihn dadurch auch verschrecken und er könnte sich mit dem Ganzen überfordert vorkommen und dem einfach nicht gewachsen und dann den Kontakt abbrechen, was ich natürlich nicht will...aber er merkt ja dass es nicht "normal" ist, spätestens wenn wir mal essen gehen....

Gefällt mir

Anzeige
O
onora_12432105
18.02.13 um 11:50
In Antwort auf ikraam_11977143

Also..
bei dir sind die Durchblutungsstörungen an den Händen weggegangen oder hattest du es auch an den Beinen?

Mehr in den beinen
Bei meinen Händen wars nie so schlimm, bei mir waren es die füsse, ich konnte die oft gar nicht mehr bewegen weil die wie eingefrohren waren total schlimm. Jetzt hab ich das nur manchmal mehr vorm schlafen gehen. Sonst ist das komplett verschwunden keine kalten zehen mehr und es ist soo angenehm

Gefällt mir

U
usha_12851234
22.02.13 um 16:49
In Antwort auf ikraam_11977143

Also....
ich bin jetzt 19 werde dieses Jahr 20 und meine MS hat mit anfang 16 begonnen. Hatte meine Tage mit ende 15 bekommen, aber nur 2 mal, dann fing die MS zeit an und die Regel blieb aus... die Pille soll ich nicht nehmen sagt meine Frauenärztin, weil das dann eine unnatürliche Regel wäre und ich nicht wüsste, ob sie von alleine auch kommen würde und wann es dumm kommt könnte ich dann keine Kinder mehr haben, weil es ja sein könnte, dass die Regel dann wieder ausbleibt, wenn ich die Pille absetze.
Zwischenzeitlich hatte ich mal kurz meine Tage, aber nur 1 mal
Was sagt dein Freund eigentlich zu dem Ganzen und hast du dir keine Gedanken gemacht, als du ihn kennengelernt hast, wie er deinen Körper findet?
Ich weiß nicht, habe jetzt auch einen voll süßen kennengelernt, aber ich mache mir so viele Gedanken, ob er mich nicht zu dünn findet und was er wohl über das Ganze denkt.... wir haben uns bis jetzt nur einmal getroffen und sehen uns nächstes Wochenende wieder, jetzt weiß ich nicht, ob es vllt nicht besser wäre ihn darauf anzusprechen und ihm ein bisschen was davon zu erzählen...aber andererseits könnte ich ihn dadurch auch verschrecken und er könnte sich mit dem Ganzen überfordert vorkommen und dem einfach nicht gewachsen und dann den Kontakt abbrechen, was ich natürlich nicht will...aber er merkt ja dass es nicht "normal" ist, spätestens wenn wir mal essen gehen....

Hey
Hey sas1100, sry, dass ich länger net geschrieben hab, jetzt ist ja zum Glück WE...
Als ich meinen Freund kennengelernt habe, war meine krasse MS bereits überwunden und ich fühlte mich zu dem Zeitpunkt wohl in meinem Körper, wie jetzt auch. Klar, bei einem BMI, den ich momentan habe und halte von ca.17 bin ich leicht untergewichtig, aber dies ist schließlich nur eine Zahl. Ich esse gerne, zwar nicht übermäßig viel, so ehrlich bin ich, aber mit Genuss. Ich liebe es auch zu Kochen und zu Backen. Nicht für andere, sondern ich bereite nur das zu, was ich auch selber esse. Ich habe mit der Zeit auch einen Anspruch entwickelt mein Essen perfekt geschmacklich und optisch hinzubekommen...
Mein Freund liebt mich so wie ich bin. Und natürlich habe ich meinem Freund, als ich merkte, dass mehr daraus werden könnte, die "ganze Geschichte" erzählt. Wenn er dies nicht akzeptiert und verstanden hätte, hätte sich mit Sicherheit nichts weiter entwickelt. Wir haben viele gemeinsame Hobbys. Wir machen viel gemeinsam Sport,trinken im Sommer gerne draußen in der Abendsonne Wein, er liebt mich so wie er ist. Und er gibt auf mich Acht: Er ist einfach mein absoluter Traummann. Klingt kitschig, aber wahr
Du solltest "deine Geschichte" auf jeden Fall, wenn du dich mit "ihm" triffst, erzählen. Und auch, dass du evtl.Probleme hast in seiner Gegenwart beim gemeinsamen Essen gehen zu essen. Aber vielleicht kommt der Appetit ja mit jedem Tag, wo ihr euch "näher" kommt.
Mein Freund tut mir gut, er ist ein Grund, weshalb es sich lohnt gesund zu sein/zu bleiben...
Triff dich mit deinem "Schwarm" und sei ehrlich, nur das kann der Grundstein für eine gute Beziehung sein...

Ic

Gefällt mir

Anzeige
I
ikraam_11977143
02.06.13 um 20:28
In Antwort auf onora_12432105

Bei mir
bei mir ist es nach einiger zeit mit regelmässigen genug essen wieder weggegangen hat aber auch länger gedauert. Da sieht man erst wie wichtig Nahrung für den Körper ist

Stoffwechsel
Und wie war das mit deinem Stoffwechsel, hat der sich dann wieder normalisiert?
Weil am Anfang, wenn man wieder normal isst nimmt man ja zu und jetzt habe ich einfach Angst, dass es gar nicht mehr aufhört....und der Stoffwechsel sich nicht mehr normal einstellt.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige