Home / Forum / Fit & Gesund / Dr. Merck - Fadenmethode

Dr. Merck - Fadenmethode

16. August 2009 um 18:41

Ich bin daran interessiert mir die Ohren bei Dr. Merck nach Fadenmethode anledegen zu lassen.

Meine Frage: Wie lange muss man im Schnitt auf seinen Termin warten?
Hat jemand von Euch schon einen Termin oder das schonmal machen lassen?

mfG

Mehr lesen

5. September 2009 um 22:02

Ich habe mich vor ca. 4 Jahren operieren lassen,
und bin sehr zufrieden damit.
Was die Terminfrage angeht, ruf einfach an! Ich habe damals den Termin sehr weit im voraus gemacht, das ich das ganze mit einem Urlaub in der Gegend verbunden habe.
Ich denke, über die OP wirst Du Dich schon informiert haben. Wie gesagt, ich bin sehr zufrieden damit, hatte allerdings mit weniger Schmerzen gerechnet... Aber jeder ist da anders, ich habe wohl gedacht, was "mal eben" ambulant gemacht wird, kann ja gar nicht weh tun. Hat es aber. Ich bin aber überzeugt, dass die alte Methode 1000 mal mehr schmerzt.
Da Du die Position der Ohren ja selbst bestimmen kannst, ich würde sie heute noch etwas enger anlegen lassen, da ich im nachhinein den Eindruck habe, dass sie einen kleinen Tick wieder nach vorne gekommen sind. Aber von Segelohren trotzdem meilenweit entfernt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2009 um 13:43
In Antwort auf agrona_12752223

Ich habe mich vor ca. 4 Jahren operieren lassen,
und bin sehr zufrieden damit.
Was die Terminfrage angeht, ruf einfach an! Ich habe damals den Termin sehr weit im voraus gemacht, das ich das ganze mit einem Urlaub in der Gegend verbunden habe.
Ich denke, über die OP wirst Du Dich schon informiert haben. Wie gesagt, ich bin sehr zufrieden damit, hatte allerdings mit weniger Schmerzen gerechnet... Aber jeder ist da anders, ich habe wohl gedacht, was "mal eben" ambulant gemacht wird, kann ja gar nicht weh tun. Hat es aber. Ich bin aber überzeugt, dass die alte Methode 1000 mal mehr schmerzt.
Da Du die Position der Ohren ja selbst bestimmen kannst, ich würde sie heute noch etwas enger anlegen lassen, da ich im nachhinein den Eindruck habe, dass sie einen kleinen Tick wieder nach vorne gekommen sind. Aber von Segelohren trotzdem meilenweit entfernt!

Endlich...
Hallo Bauchbewohner09 ;o), endlich find ich jemanden der mal vor kurzem reingeschrieben hat. Ich hoffe Du schaust die nächsten Tage noch mal rein um mir rechtzeitig zu antworten... Ich habe meine OP am 5. Oktober, bin schon mega aufgeregt, aber ich werde es jetzt endlich mit 22 Jahren tun... habe trotzdem noch viele Fragen und viele habe ich schon angeschrieben, nur leider bekomme ich keine Antwort. Du schriebst, dass Du sehr zufrieden bist, dass ist schon mal sehr gut... Bist Du aber mit dem Ergebnis auch sehr zufrieden, also sehen die Ohren natürlich aus, oder merkt man dass da was "rangezogen" wurde?? Das sich die Ohren ein paar mm wieder nach vorne bilden, habe ich auch gehört bzw. gelesen, deshalb werde ich sie mir enger ziehen lassen (klingt vielleicht doof ;o) ). Wenn es dich aber stören sollte, dann kannst Du dies noch mal ändern, kostenpunkt ist da wohl nur 180 für beide Ohren... Hast Du schwierigkeiten beim haare Waschen, oder beim schlafen... Wie findest Du die Ohren von hinten im Spiegel beobachtet?? Sind wölbungen zu sehen?? Einige schrieben auch davon... Oh je Fragen über Fragen ;o)... Hoffe Du nimmst Dir die Zeit und antwortest mir... Würde mich nämlich sehr freuen... Wie gesagt, meine OP ist am 5 Oktober... Viele grüße... Olga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2009 um 11:45

Hallo Olga!
Da bin ich...
Also, ich finde, die Ohren sehen natürlich aus, allerdings kann man wirklich von hinten die Fäden spüren, wenn man hinterm Ohr über die Muschel fühlt. Habe gerade extra mal mit einem Spiegel hantiert, sehen kann ich nix, ich bin auch noch nie angesprochen worden, ob da was operiert ist oder so. (Wer guckt einem auch hinter die Ohren? )
Im Alltag habe ich absolut keine Probleme, also Haare waschen ist wie immer. Ab und zu tut es etwas weh, wenn ich lange darauf gelegen habe, allerdings schlafe ich blöderweise häufig auf meinem Unterarm. Und der ist nun mal hart, ich denke, wenn man wie ein normaler Mensch sein Haupt auf ein weiches Kissen bettet, ist auch das kein Thema! Mein Friseur hat mir schon mehrfach mit Schwung die Ohren nach vorne geknickt beim schnippeln, nach dem ersten Schweißausbruch, merkt man, dass auch da nichts passiert. Ich habe dann bloß immer für ein paar Minuten ein komisches Gefühl im Ohr. Es tut nicht weh und im Endeffekt passiert ja auch nix, aber ich haue ihm trotzdem auf die Finger.
Tja, was kann ich Dir noch erzählen? Ach ja, ist vielleicht etwas peinlich, aber ich fand es erstaunlich, wie schnell sich Dreck hinter so einem angelegtem Ohr ansammelt... Die ersten Wochen habe ich mich nicht getraut, dort richtig sauber zu machen, so daß sich da schnell alte Haut und was weiß ich noch ansammelt. Da mußt Du echt drauf achten! Am besten geht es mit nem feuchten Q-Tip.
Danke übrigens für die Info mit dem "nachstellen"! Aber für die Millimeterarbeit ist die Anreise echt zu weit... Läßt Du Dich in Konstanz operieren? Ich glaube, er hat seit einiger Zeit sogar eine Praxis auf Mallorca, oder? Meine ich mal im Fernsehen gesehen zu haben.
So, ich hoffe, Deine Fragen sind erst mal beantwortet, falls nicht, ich schaue bestimmt in nächster Zeit noch mal hier rein!
Ansonsten alles gute für die OP und (Achtung Brüller) HALT DIE OHREN STEIF!!!
LG,
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2009 um 14:02
In Antwort auf agrona_12752223

Hallo Olga!
Da bin ich...
Also, ich finde, die Ohren sehen natürlich aus, allerdings kann man wirklich von hinten die Fäden spüren, wenn man hinterm Ohr über die Muschel fühlt. Habe gerade extra mal mit einem Spiegel hantiert, sehen kann ich nix, ich bin auch noch nie angesprochen worden, ob da was operiert ist oder so. (Wer guckt einem auch hinter die Ohren? )
Im Alltag habe ich absolut keine Probleme, also Haare waschen ist wie immer. Ab und zu tut es etwas weh, wenn ich lange darauf gelegen habe, allerdings schlafe ich blöderweise häufig auf meinem Unterarm. Und der ist nun mal hart, ich denke, wenn man wie ein normaler Mensch sein Haupt auf ein weiches Kissen bettet, ist auch das kein Thema! Mein Friseur hat mir schon mehrfach mit Schwung die Ohren nach vorne geknickt beim schnippeln, nach dem ersten Schweißausbruch, merkt man, dass auch da nichts passiert. Ich habe dann bloß immer für ein paar Minuten ein komisches Gefühl im Ohr. Es tut nicht weh und im Endeffekt passiert ja auch nix, aber ich haue ihm trotzdem auf die Finger.
Tja, was kann ich Dir noch erzählen? Ach ja, ist vielleicht etwas peinlich, aber ich fand es erstaunlich, wie schnell sich Dreck hinter so einem angelegtem Ohr ansammelt... Die ersten Wochen habe ich mich nicht getraut, dort richtig sauber zu machen, so daß sich da schnell alte Haut und was weiß ich noch ansammelt. Da mußt Du echt drauf achten! Am besten geht es mit nem feuchten Q-Tip.
Danke übrigens für die Info mit dem "nachstellen"! Aber für die Millimeterarbeit ist die Anreise echt zu weit... Läßt Du Dich in Konstanz operieren? Ich glaube, er hat seit einiger Zeit sogar eine Praxis auf Mallorca, oder? Meine ich mal im Fernsehen gesehen zu haben.
So, ich hoffe, Deine Fragen sind erst mal beantwortet, falls nicht, ich schaue bestimmt in nächster Zeit noch mal hier rein!
Ansonsten alles gute für die OP und (Achtung Brüller) HALT DIE OHREN STEIF!!!
LG,
Steffi

DANKE
Hallo Steffi, vielen Dank für deine Antwort. Hat mir sehr geholfen. Wie es so ist, recherchiert man viel vor der OP, die Angstzustände kommen was falsch zu machen oder eben es noch schlimmer zu machen, als es schon ist... Und in letzter Zeit finde ich immer mehr und mehr an negativen Berichten, auch von Ärzten... Da weiß man echt nicht was man glauben soll. Aber deinem Bericht zu folge, kann ich aufatmen. Dieses bisschen Leid, werde ich schon hoffentlich überstehen . Und das eine OP perfekt Reibungslos und ohne jegliche Schmerzen durchgeführt wird, ist sowieso unrealistisch. Genau, ich lasse mich von Dr. Merck in Konstanz operieren. Jap, die Anreise, ich komme aus Niedersachsen und das sind dann fast 700 km dahin. Ich war zwar diesem Sommer auf Mallorca, wollte es aber dort nicht machen lassen, habe beim Fliegen immer Ohrenschmerzen, wäre sonst eine doppelte Belastung. Auf Teneriffa macht er es übrigens auch... In den ausländischen Standorten ist es sogar günstiger als in Deutschland... Aber gut, am Bodensee war ich auch noch nie... So, in zwei Wochen habe ich bereits angelegte Ohren... Drück mir die Daumen... Ich kann mich ja wieder melden, wenn ich alles überlebt habe . Vielen Dank noch mal... und viele Grüße...Olga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 14:27
In Antwort auf lizzie_12359475

Endlich...
Hallo Bauchbewohner09 ;o), endlich find ich jemanden der mal vor kurzem reingeschrieben hat. Ich hoffe Du schaust die nächsten Tage noch mal rein um mir rechtzeitig zu antworten... Ich habe meine OP am 5. Oktober, bin schon mega aufgeregt, aber ich werde es jetzt endlich mit 22 Jahren tun... habe trotzdem noch viele Fragen und viele habe ich schon angeschrieben, nur leider bekomme ich keine Antwort. Du schriebst, dass Du sehr zufrieden bist, dass ist schon mal sehr gut... Bist Du aber mit dem Ergebnis auch sehr zufrieden, also sehen die Ohren natürlich aus, oder merkt man dass da was "rangezogen" wurde?? Das sich die Ohren ein paar mm wieder nach vorne bilden, habe ich auch gehört bzw. gelesen, deshalb werde ich sie mir enger ziehen lassen (klingt vielleicht doof ;o) ). Wenn es dich aber stören sollte, dann kannst Du dies noch mal ändern, kostenpunkt ist da wohl nur 180 für beide Ohren... Hast Du schwierigkeiten beim haare Waschen, oder beim schlafen... Wie findest Du die Ohren von hinten im Spiegel beobachtet?? Sind wölbungen zu sehen?? Einige schrieben auch davon... Oh je Fragen über Fragen ;o)... Hoffe Du nimmst Dir die Zeit und antwortest mir... Würde mich nämlich sehr freuen... Wie gesagt, meine OP ist am 5 Oktober... Viele grüße... Olga

Dr merck fadenmethode ohren anlegen
hallo. habe abstehende ohren. bin jetzt 23 und nach jahrelanger überlegung habe ich mich endlich dazu entschlossen mir die ohren anlegen zu lassen. hab ne menge recherchiert und denke die fadenmethode von dr merck kommt wohl am ehesten in frage. angst hab ich trotzdem. es würde mir sehr helfen wenn mir jmd dazu etwas sagen könnte der selbst bei dr merck sich die ohren anlegen lassen hat. ich kenne niemanden mit segelohren und somit kann mir da auch keiner helfen oder einen guten rat geben, geschweige denn mein problem verstehen. meine mutter und meine tante haben sich beide vor jahren die ohren anlegen lassen und haben heute noch schmerzen beim seitlich liegen deshalb kommt die alte methode für mich nicht in frage.so eine op können sie mir also nicht empfehlen. da hab ich viel zu dolle angst. hat einer von euch sich dr merck die ohren anlegen lassen?? wie war es?? wie ist das ergebnis??
danke für jede antwort!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2010 um 11:20

Ich bin auch interresiert
Hallo....

Meine Frage, gibt es da schon wieder neuere Techniken oder ist diesee eh noch die naja "beste" methode?

Bin bei solchen Dingen ein richtiger Angsthase und naja bei 3000 möchte ich schon das es dann so ca passt

Wäre froh wenn mir einer ein paar infos geben kann der es vor kurzen gemacht hat bzw es vor hat so wie ich ^^

Hab schon im Internet gestöbert aber das war glaub ich das neueste....

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was is mit meiner periode lo??
Von: sioned_12882673
neu
10. Mai 2010 um 21:47
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen