Home / Forum / Fit & Gesund / Diffuser Haarausfall - Werte okay

Diffuser Haarausfall - Werte okay

25. November 2010 um 23:01 Letzte Antwort: 10. Dezember 2019 um 8:03

Hallöchen, vielleicht kennt ja jemand das Problem oder es geht ihm ähnlich wie mir.

Ich leide unter diffusem Haarausfall - heißt, meine Haare fallen am ganzen Kopf aus und das Haarbild wird merklich dünner. Meiner Friseuse ist es beim letzten Friseurbesuch auch sehr aufgefallen, das meine Haare sehr viel dünner geworden sind.

Ich war schon beim Allgemeinarzt Blutbild machen - meine Werte waren alle okay.
Ich war beim Hautarzt - der konnte auch nichts feststellen. Ich war nicht lange krank und nehme auch keine Medikamente. Mangelerscheinungen hätten im Blutbild sichtbar werden müssen.
Anscheinend bin ich kerngesund, aber der Haarausfall hört nicht auf - vorallem jetzt ist es wieder stärker geworden.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Kennt jemand dieses Problem und kann mir vielleicht einen Tipp geben?

Mehr lesen

26. November 2010 um 15:50

Diffuser haarausfall
hi,


ich kenne dein problem.
war bei mir auch so, mir wurde beim arzt mitgeteilt, dass mein eisenwert zwar sehr nieder ist aber noch im normalbereich.
naja dann bin ich zum hautarzt gegangen, der meinte dass es wohl zu 90% vom eisenmangel kommt, und ich sagte ihm dass es schon kontrolliert worden sei aber im unteren normalbereich liege. daraufhin erklärte er mir, dass es 2 verschiedene eisenwerte gibt. einmal das eisen im blut direkt und einmal der eisenspeicher, der sogenannte ferritin wert. der war bei mir dann unter 50%, hatten die anderen ärzte nicht rausgefunden.
frag doch mal speziell nach diesem ferritinwert! er muss mindestens bei 70 liegen.
ansonsten wüsste ich auch nicht an was es liegen kann...
viel erfolg dir!

Gefällt mir
26. November 2010 um 22:18
In Antwort auf ranya_12557214

Diffuser haarausfall
hi,


ich kenne dein problem.
war bei mir auch so, mir wurde beim arzt mitgeteilt, dass mein eisenwert zwar sehr nieder ist aber noch im normalbereich.
naja dann bin ich zum hautarzt gegangen, der meinte dass es wohl zu 90% vom eisenmangel kommt, und ich sagte ihm dass es schon kontrolliert worden sei aber im unteren normalbereich liege. daraufhin erklärte er mir, dass es 2 verschiedene eisenwerte gibt. einmal das eisen im blut direkt und einmal der eisenspeicher, der sogenannte ferritin wert. der war bei mir dann unter 50%, hatten die anderen ärzte nicht rausgefunden.
frag doch mal speziell nach diesem ferritinwert! er muss mindestens bei 70 liegen.
ansonsten wüsste ich auch nicht an was es liegen kann...
viel erfolg dir!

Danke erstmal
Ich werd das bei meinem nächsten Hautarztbesuch - werde zu noch einem gehen - mal ansprechen.
Kann man das damit wieder in den Griff kriegen? Ich möchte meine Haarfülle zurück haben...
Müsste sich dieser Mangel dann aber nicht auch noch anderweitig irgendwie zeigen? Doch Erschöpfung? Müdigkeit? Brüchige Fingernägel von mir aus? o.o

Gefällt mir
27. November 2010 um 10:46
In Antwort auf luba_12499459

Danke erstmal
Ich werd das bei meinem nächsten Hautarztbesuch - werde zu noch einem gehen - mal ansprechen.
Kann man das damit wieder in den Griff kriegen? Ich möchte meine Haarfülle zurück haben...
Müsste sich dieser Mangel dann aber nicht auch noch anderweitig irgendwie zeigen? Doch Erschöpfung? Müdigkeit? Brüchige Fingernägel von mir aus? o.o

Bitte
wenn es daran liegt, kriegt mans wieder in den griff.

aber man muss geduldig sein sagte mein arzt. dieser mangel kommt nicht von heute auf morgen und geht nicht von heute auf morgen und haare reagieren verzögert, erst werden die lebenswichtigen organe mit eisen versorgt. bei mir ist schon ne leichte besserung eingetreten *freu* und ich spüre auch an der kopfhaut, dass überall neue kurze haare nachwachsen.
es kann sein, dass dieser mangel sich noch anderweitig zeigt, muss aber nicht sein. manche leute reagieren überhaupt nicht auf niedrige ferritin werte. ich hab auch nichts weiter außer gelegentlich müdigkeit (kann aber auch gut einfach normal sein, kanns nicht einschätzen)
ich bin nur durch diesen sch*** haarausfall darauf aufmerksam geworden!

Gefällt mir
27. November 2010 um 22:59
In Antwort auf ranya_12557214

Bitte
wenn es daran liegt, kriegt mans wieder in den griff.

aber man muss geduldig sein sagte mein arzt. dieser mangel kommt nicht von heute auf morgen und geht nicht von heute auf morgen und haare reagieren verzögert, erst werden die lebenswichtigen organe mit eisen versorgt. bei mir ist schon ne leichte besserung eingetreten *freu* und ich spüre auch an der kopfhaut, dass überall neue kurze haare nachwachsen.
es kann sein, dass dieser mangel sich noch anderweitig zeigt, muss aber nicht sein. manche leute reagieren überhaupt nicht auf niedrige ferritin werte. ich hab auch nichts weiter außer gelegentlich müdigkeit (kann aber auch gut einfach normal sein, kanns nicht einschätzen)
ich bin nur durch diesen sch*** haarausfall darauf aufmerksam geworden!


Also ich werde jetzt nochmal einen Termin bei meinem Hautarzt machen und einfach noch einmal hingehen.
Und ich glaube, ich lass mein Blut auch nochmal checken, ich hab nämlich auch irgendwie festgestellt, das ich ohne etwas zu machen, ohne mein Essverhalten zu ändern einfach mal so zwei Kilo abgenommen habe... letztens war es sogar nur ein Kilo, jetzt sind es schon zwei und das, obwohl ich NICHTS gemacht habe.
Werde das mal zusätzlich im Auge noch behalten.

Gefällt mir
28. November 2010 um 11:48
In Antwort auf luba_12499459


Also ich werde jetzt nochmal einen Termin bei meinem Hautarzt machen und einfach noch einmal hingehen.
Und ich glaube, ich lass mein Blut auch nochmal checken, ich hab nämlich auch irgendwie festgestellt, das ich ohne etwas zu machen, ohne mein Essverhalten zu ändern einfach mal so zwei Kilo abgenommen habe... letztens war es sogar nur ein Kilo, jetzt sind es schon zwei und das, obwohl ich NICHTS gemacht habe.
Werde das mal zusätzlich im Auge noch behalten.

Schilddrüsenüberfunktion
vielleicht hast du auch eine schilddrüsenüberfunktion, da nimmt man ja anscheinend ab, ohne was anders zu machen, haarausfall kann auch davon kommen, ich hab zusätzlich noch ne unterfunktion, hat man bei meinem bluttest festgestellt.
oder hast du einfach stress? dadurch abgenommen und auch dadurch haarausfall?
was ich dir noch für n tipp geben könnte wäre "regaine", das ist ne tinktur, die machst du auf die kopfhaut. stoppt den haarausfall und lässt neue haare nachwachsen. soll man allerdings mindestens 3-4 monate nehmen (mach ich gerade)...
falls du es dir in der apotheke holst, nimm am besten gleich ne dreimonatspackung, die für einen monat ist nämlich total überteuert...
halt mich doch mal auf dem laufenden wie s bei dir ausschaut!
würde mich freuen und drück dir die daumen, dass alles hinhaut!

Gefällt mir
28. November 2010 um 14:15
In Antwort auf ranya_12557214

Schilddrüsenüberfunktion
vielleicht hast du auch eine schilddrüsenüberfunktion, da nimmt man ja anscheinend ab, ohne was anders zu machen, haarausfall kann auch davon kommen, ich hab zusätzlich noch ne unterfunktion, hat man bei meinem bluttest festgestellt.
oder hast du einfach stress? dadurch abgenommen und auch dadurch haarausfall?
was ich dir noch für n tipp geben könnte wäre "regaine", das ist ne tinktur, die machst du auf die kopfhaut. stoppt den haarausfall und lässt neue haare nachwachsen. soll man allerdings mindestens 3-4 monate nehmen (mach ich gerade)...
falls du es dir in der apotheke holst, nimm am besten gleich ne dreimonatspackung, die für einen monat ist nämlich total überteuert...
halt mich doch mal auf dem laufenden wie s bei dir ausschaut!
würde mich freuen und drück dir die daumen, dass alles hinhaut!

Haarausfall
hi karategirl, hab gelesen du nimmst das regaine? würde mich interessieren, wie der verlauf bei dir ist, seit wann nimmst du es und wie wirkt es sich aus? leide selbst seit 1 jahr unter diffusem haarausfall, habe auch schon alles testen lassen, von haarprobe, blutproben, endrokrinologe:schilddrüse und hormone testen lassen, kein anhalt für den haarausfall, stress war bei mir der auslöser, hab alles abgebaut, jedoch weiterhin haarausfall. habe mich bsiher nicht an regaine getraut, da erst mal weiter haare ausgehen und man das mittel auch nicht mehr absetzten kann, da es dann wohl zum gleichen ausgangsergebnis führt, heisst die haare gehen wieder aus nach monaten...nehme zink, biotin, eisen besonders wenn ich mein tage habe, ne haarkapsel mit allen wichtigen bestandteilen für die haare..aber ohne erfolg...
schreib mir doch wie sich regaine bei dir auswirkt..würde mich interessieren. danke lg

Gefällt mir
28. November 2010 um 14:32
In Antwort auf momoka_12131188

Haarausfall
hi karategirl, hab gelesen du nimmst das regaine? würde mich interessieren, wie der verlauf bei dir ist, seit wann nimmst du es und wie wirkt es sich aus? leide selbst seit 1 jahr unter diffusem haarausfall, habe auch schon alles testen lassen, von haarprobe, blutproben, endrokrinologe:schilddrüse und hormone testen lassen, kein anhalt für den haarausfall, stress war bei mir der auslöser, hab alles abgebaut, jedoch weiterhin haarausfall. habe mich bsiher nicht an regaine getraut, da erst mal weiter haare ausgehen und man das mittel auch nicht mehr absetzten kann, da es dann wohl zum gleichen ausgangsergebnis führt, heisst die haare gehen wieder aus nach monaten...nehme zink, biotin, eisen besonders wenn ich mein tage habe, ne haarkapsel mit allen wichtigen bestandteilen für die haare..aber ohne erfolg...
schreib mir doch wie sich regaine bei dir auswirkt..würde mich interessieren. danke lg

Regaine
hey,

also ich nehme regaine jetzt seit 2,5 monaten. mein haarausfall ist jetzt so gut wie weg, an den schläfen kommen schon viele neue haare nach und sonst am kopf spür ich auch lauter kleine, seh sie aber nicht, ist halt so schwer sich auf den kopf zu schauen
habe aber auch keine lust, regaine für immer zu nehmen, nehme es jetzt noch 2 monate lang und dann lasse ich es ausschleichen, nehme immer weniger. so hats mir mein arzt geraten. kann mir nicht vorstellen, warum die haare nach dem absetzen wieder ausfallen sollten.. hab ich aber auch schon öfters gelesen.

ob mir die haare noch mehr ausgefallen sind als ich mit regaine angefangen hab, kann ich nicht beurteilen... es sind sehr viele ausgegangen, weiß aber nicht obs vom regaine kam. wenn einem durch regaine aber mehr haare ausfallen, bedeutet dies, dass man besonders gut auf das produkt anspricht.
ich kann nichts schlechtes über regaine sagen, juckt nicht, brennt nicht, macht die haare nicht fettig, keine schuppen, besonders stressig finde ich die anwendung auch nicht, ist in 2 minuten gemacht. tut man gerne für seine haare!
schreib mich doch einfach nochmal an, falls du noch irgendwelche fragen hast!

Gefällt mir
28. November 2010 um 15:39
In Antwort auf ranya_12557214

Schilddrüsenüberfunktion
vielleicht hast du auch eine schilddrüsenüberfunktion, da nimmt man ja anscheinend ab, ohne was anders zu machen, haarausfall kann auch davon kommen, ich hab zusätzlich noch ne unterfunktion, hat man bei meinem bluttest festgestellt.
oder hast du einfach stress? dadurch abgenommen und auch dadurch haarausfall?
was ich dir noch für n tipp geben könnte wäre "regaine", das ist ne tinktur, die machst du auf die kopfhaut. stoppt den haarausfall und lässt neue haare nachwachsen. soll man allerdings mindestens 3-4 monate nehmen (mach ich gerade)...
falls du es dir in der apotheke holst, nimm am besten gleich ne dreimonatspackung, die für einen monat ist nämlich total überteuert...
halt mich doch mal auf dem laufenden wie s bei dir ausschaut!
würde mich freuen und drück dir die daumen, dass alles hinhaut!

Weiß nicht
Hab vor einem Jahr das letzte Mal ein großes Blutbild machen lassen, da waren die Schilddrüsenwerte eigentlich okay, sagte mir mein Arzt.
Stress weiß ich auch nicht... ich fühl mich nicht sonderlich gestresst. Ich bin auch nicht unruhig und ich schlafe auch sehr gut. Könnte natürlich unbewusster Stress sein, aber wirklich irgendwie überfordert fühl ich mich nicht.
Hab nur letzte Woche die drei Tage bisschen wenig gegessen. Nur eine warme Mahlzeit am Tag und sonst in der Uni nur zwei Brote... Frühstück fällt bei mir leider auch oft aus, aber führt das wirklich gleich zu zwei Kilo...? o.o
Hab schon Panik, das irgendwas nicht stimmt oder so. o.o

Zum Thema "Regaine".
Hab schon gehört, dass das wohl sehr gut sein soll, aber das, sobald man es wieder absetzt, der Haarausfall wieder kommt. Manchmal sogar schlimmer als zu vor und man soll es ja glaube ich auch nicht länger als 6 Monate oder so nehmen. Daher bin ich da bisschen skeptisch.
Vielleicht liegt es wirklich am Eisenmangel - werde morgen gleich einen Termin bei meinem Hautarzt machen. Vielleicht machen wir da auch nochmal ein großes Blutbild. Eventuell hat sich ja innerhalb eines Jahres irgendetwas geändert.

Werde ich machen und danke. ^^

1 LikesGefällt mir
13. März 2016 um 10:55

Diffuser Haarausfall - was hilft?
Hallo redflash3,

ich kenne das Problem. Bei mir wurde von Haus- und Hautarzt auch nichts festgestellt, was auf Haausfall hinwies. Als ich dann mal die einschlägigen Foren durchgestöbert hatte, war mir schnell klar, dass die meisten Ärzte keine Ahnung von Haarausfall haben. Also machte ich mich auf die Suche nach Haarspezialisten mit dem Hauptgebiet Haarausfall. Fündig wurde ich dann auf der Website www.haarausfall.lu. Dort hat man mir dann schnell und unkompliziert weitergeholfen.

6 LikesGefällt mir
27. März 2016 um 17:30

Diffuser Haarausfall, es gibt Hilfe
Hallo redflash3,

ja ich kenne das Problem und es ist echt ätzend. Ich werde Dir so gut wie möglich helfen.

Beim mir waren auch alles getesteten Werte unauffällig und trotzdem hatte ich Haarausfall. Das lag daran, das von den Ärzten verschiedene Sachen gar nicht gestestet wurden. Auf meine Nachfrage waum nicht, gab es keine vernünftigen Erklärungen. Keiner wollte eingestehen, dass er von Haarausfall keine Ahnung hat. Das ist die Situation für viele.

Ich fing an mich selbst schlau zu machen und bekam den Tipp mich ganzheitlich untersuchen zu lassen. Die Frage war nur von wem? Auskunft der Ärzte, dass braucht man nicht. Auf der Suche nach gantheitlichen Medizinern wurde ich dann im Netz fündig. Auf der Seite vws24.com/bewertungsportal gibt es Kundenvewertungen von ihnen.

8 LikesGefällt mir
16. April 2016 um 20:38
In Antwort auf ranya_12557214

Regaine
hey,

also ich nehme regaine jetzt seit 2,5 monaten. mein haarausfall ist jetzt so gut wie weg, an den schläfen kommen schon viele neue haare nach und sonst am kopf spür ich auch lauter kleine, seh sie aber nicht, ist halt so schwer sich auf den kopf zu schauen
habe aber auch keine lust, regaine für immer zu nehmen, nehme es jetzt noch 2 monate lang und dann lasse ich es ausschleichen, nehme immer weniger. so hats mir mein arzt geraten. kann mir nicht vorstellen, warum die haare nach dem absetzen wieder ausfallen sollten.. hab ich aber auch schon öfters gelesen.

ob mir die haare noch mehr ausgefallen sind als ich mit regaine angefangen hab, kann ich nicht beurteilen... es sind sehr viele ausgegangen, weiß aber nicht obs vom regaine kam. wenn einem durch regaine aber mehr haare ausfallen, bedeutet dies, dass man besonders gut auf das produkt anspricht.
ich kann nichts schlechtes über regaine sagen, juckt nicht, brennt nicht, macht die haare nicht fettig, keine schuppen, besonders stressig finde ich die anwendung auch nicht, ist in 2 minuten gemacht. tut man gerne für seine haare!
schreib mich doch einfach nochmal an, falls du noch irgendwelche fragen hast!

Lieber ursächlich als symptomatisch behandeln lassen!
Regaine wirkt nicht ursächlich, sondern symptomatisch. Da Regaine die Ursache nicht stoppt, kommt der Haarausfall immer wieder. Spätestens nachdem es abgesetzt wird.

2 LikesGefällt mir
21. April 2016 um 18:51
In Antwort auf momoka_12131188

Haarausfall
hi karategirl, hab gelesen du nimmst das regaine? würde mich interessieren, wie der verlauf bei dir ist, seit wann nimmst du es und wie wirkt es sich aus? leide selbst seit 1 jahr unter diffusem haarausfall, habe auch schon alles testen lassen, von haarprobe, blutproben, endrokrinologe:schilddrüse und hormone testen lassen, kein anhalt für den haarausfall, stress war bei mir der auslöser, hab alles abgebaut, jedoch weiterhin haarausfall. habe mich bsiher nicht an regaine getraut, da erst mal weiter haare ausgehen und man das mittel auch nicht mehr absetzten kann, da es dann wohl zum gleichen ausgangsergebnis führt, heisst die haare gehen wieder aus nach monaten...nehme zink, biotin, eisen besonders wenn ich mein tage habe, ne haarkapsel mit allen wichtigen bestandteilen für die haare..aber ohne erfolg...
schreib mir doch wie sich regaine bei dir auswirkt..würde mich interessieren. danke lg

Nebenwirkungen und wenigen dauerhaften Erfolge
Wenn man sich im Forum so umschaut, dann liest man immer wieder von starken Nebenwirkungen und wenigen dauerhaften Erfolgen. Spätestens wenn man es nicht mehr nimmt, läßt die Wirkung nach, wenn es überhaupt eine positive Wirkung gegeben hat. Regaine soll ja sowieso nur für erblichen Haarausfall sein. Das witzige ist, dass es erblich bedingten Haarausfall laut Studie gar nicht geben soll. Hmmm

3 LikesGefällt mir
24. Januar 2017 um 13:14
In Antwort auf luba_12499459

Hallöchen, vielleicht kennt ja jemand das Problem oder es geht ihm ähnlich wie mir.

Ich leide unter diffusem Haarausfall - heißt, meine Haare fallen am ganzen Kopf aus und das Haarbild wird merklich dünner. Meiner Friseuse ist es beim letzten Friseurbesuch auch sehr aufgefallen, das meine Haare sehr viel dünner geworden sind.

Ich war schon beim Allgemeinarzt Blutbild machen - meine Werte waren alle okay.
Ich war beim Hautarzt - der konnte auch nichts feststellen. Ich war nicht lange krank und nehme auch keine Medikamente. Mangelerscheinungen hätten im Blutbild sichtbar werden müssen.
Anscheinend bin ich kerngesund, aber der Haarausfall hört nicht auf - vorallem jetzt ist es wieder stärker geworden.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Kennt jemand dieses Problem und kann mir vielleicht einen Tipp geben?

Ich würde es Deiner Stelle mal beim Alternativmediziner versuchen.

1 LikesGefällt mir
16. Februar 2017 um 22:20
In Antwort auf luba_12499459

Hallöchen, vielleicht kennt ja jemand das Problem oder es geht ihm ähnlich wie mir.

Ich leide unter diffusem Haarausfall - heißt, meine Haare fallen am ganzen Kopf aus und das Haarbild wird merklich dünner. Meiner Friseuse ist es beim letzten Friseurbesuch auch sehr aufgefallen, das meine Haare sehr viel dünner geworden sind.

Ich war schon beim Allgemeinarzt Blutbild machen - meine Werte waren alle okay.
Ich war beim Hautarzt - der konnte auch nichts feststellen. Ich war nicht lange krank und nehme auch keine Medikamente. Mangelerscheinungen hätten im Blutbild sichtbar werden müssen.
Anscheinend bin ich kerngesund, aber der Haarausfall hört nicht auf - vorallem jetzt ist es wieder stärker geworden.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Kennt jemand dieses Problem und kann mir vielleicht einen Tipp geben?

Ich kenne das Problem sehr gut. Du solltest versuchen einen Arzt zu finden, der sich mit Haarausfall auskennt.

Gefällt mir
12. Mai 2017 um 10:50
In Antwort auf bremerin33

Ich kenne das Problem sehr gut. Du solltest versuchen einen Arzt zu finden, der sich mit Haarausfall auskennt.

Nur dann hast du eine Chance deinen Haarausfall los zu werden.

Gefällt mir
25. Mai 2017 um 15:45
In Antwort auf anis_12350941

Nebenwirkungen und wenigen dauerhaften Erfolge
Wenn man sich im Forum so umschaut, dann liest man immer wieder von starken Nebenwirkungen und wenigen dauerhaften Erfolgen. Spätestens wenn man es nicht mehr nimmt, läßt die Wirkung nach, wenn es überhaupt eine positive Wirkung gegeben hat. Regaine soll ja sowieso nur für erblichen Haarausfall sein. Das witzige ist, dass es erblich bedingten Haarausfall laut Studie gar nicht geben soll. Hmmm

Bist du sicher, dass es erblich bedingten Haarausfall nicht gibt?

Gefällt mir
26. November 2017 um 22:45
In Antwort auf luba_12499459

Weiß nicht
Hab vor einem Jahr das letzte Mal ein großes Blutbild machen lassen, da waren die Schilddrüsenwerte eigentlich okay, sagte mir mein Arzt.
Stress weiß ich auch nicht... ich fühl mich nicht sonderlich gestresst. Ich bin auch nicht unruhig und ich schlafe auch sehr gut. Könnte natürlich unbewusster Stress sein, aber wirklich irgendwie überfordert fühl ich mich nicht.
Hab nur letzte Woche die drei Tage bisschen wenig gegessen. Nur eine warme Mahlzeit am Tag und sonst in der Uni nur zwei Brote... Frühstück fällt bei mir leider auch oft aus, aber führt das wirklich gleich zu zwei Kilo...? o.o
Hab schon Panik, das irgendwas nicht stimmt oder so. o.o

Zum Thema "Regaine".
Hab schon gehört, dass das wohl sehr gut sein soll, aber das, sobald man es wieder absetzt, der Haarausfall wieder kommt. Manchmal sogar schlimmer als zu vor und man soll es ja glaube ich auch nicht länger als 6 Monate oder so nehmen. Daher bin ich da bisschen skeptisch.
Vielleicht liegt es wirklich am Eisenmangel - werde morgen gleich einen Termin bei meinem Hautarzt machen. Vielleicht machen wir da auch nochmal ein großes Blutbild. Eventuell hat sich ja innerhalb eines Jahres irgendetwas geändert.

Werde ich machen und danke. ^^

Hallo, Regaine ist nicht geeignet um den Haarausfall zu stoppen. Es im Glücksfall den Haarausfall teilweise unterdrücken. Auch die Nebenwirkungen sind nicht zu unterschätzen. Gib doch einfach mal bei Google Regaine und Nebenwirkungen ein. Aber nicht erschrecken. Im Übrigen können die unerwünschten Nebenwirkungen auch zeitverzögert nach Jahren auftreten. Und wie du schon richtig schreibest, nach dem Absetzen von Regaine können die Haare wieder ausfallen. Und das viel schlimmer als vorher.

Gefällt mir
10. Dezember 2019 um 8:03
In Antwort auf luba_12499459

Hallöchen, vielleicht kennt ja jemand das Problem oder es geht ihm ähnlich wie mir.

Ich leide unter diffusem Haarausfall - heißt, meine Haare fallen am ganzen Kopf aus und das Haarbild wird merklich dünner. Meiner Friseuse ist es beim letzten Friseurbesuch auch sehr aufgefallen, das meine Haare sehr viel dünner geworden sind.

Ich war schon beim Allgemeinarzt Blutbild machen - meine Werte waren alle okay.
Ich war beim Hautarzt - der konnte auch nichts feststellen. Ich war nicht lange krank und nehme auch keine Medikamente. Mangelerscheinungen hätten im Blutbild sichtbar werden müssen.
Anscheinend bin ich kerngesund, aber der Haarausfall hört nicht auf - vorallem jetzt ist es wieder stärker geworden.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Kennt jemand dieses Problem und kann mir vielleicht einen Tipp geben?

Hatte auch solche Probleme, hab mich gründlich informiert über Haarausfall und hab mich dann entschieden das auszuprobieren. Hat dann wirklich die ersten Wochen einiges an Haaren wiedergebracht und den Ausfall gestoppt, werds jetzt weiter versuchen Hilft bei Haarausfall
 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers