Forum / Fit & Gesund

Die psyche - kontrollverlust, sicherheit, selbstvertrauen etc.

26. März 2009 um 19:40 Letzte Antwort: 30. März 2009 um 16:48

hallo alle zusammen!

ich habe mir mal so meine gedanken gemacht, was mein ES angeht. ich möchte auch so gerne einfach wieder gesund sein und das essen einfach das sein lassen was es ist: essen. ich meine, man isst ja schließlich um zu leben und man lebt nicht, um zu essen!

ich denke, dass ich nicht in die ES gerutscht bin, weil ich mich zu dick fand oder klapperdürr sein wollte... naja okay, ich fand meinen hintern und meine oberschenkel zu dick, aber ich konnte dies akzeptieren und habe es nicht als problem oder makel gesehen.... was vielleicht noch wichtig ist: ich wiege mich nie, mein jetziges gewicht interessiert mich nicht wirklich, aber ich weiß, dass ich untergewichtig bin und man sieht es mir auch an....

ich weiß nicht mal mehr wann und warum diese krankhafte fixierung auf das essen angefangen hat. ich weiß nur, dass ich durch die ES die kontrolle habe - die kontrolle über mich und mein leben ... jedenfalls denke ich das. sie gibt mir halt und ordnung und gibt mir den tagesrythmus vor - danach lebe ich.

ich habe angst die kontrolle zu verlieren (nur über was??), wenn ich die ES aufgebe - ich frage mich: wer gibt mir dann ordnung, halt und sicherheit? werde ich mich dann nicht selbst verlieren? wer bin ich ohne die ES? kann ich es zulassen die kontrolle zu verlieren und vielleicht mich selbst? woran kann ich mich orientieren, die erste zeit fixieren? wie kann bzw. kann ich das zwanghafte bedürfnis nach einem geregelten tagesablauf aufgeben und mich einfach treiben lassen?

mir geht zur zeit all das durch den kopf - ich frage mich, wer ich bin und was ich sein kann - ich bin doch nicht nur ne essgestörte person, deren leben vom essen und der frage, was man essen soll, bestimmt wird? ich weiß, das ist krank und es gibt so viel wichtigeres - aber dennoch fehlt essgestörten personen doch letztendlich einfach selbstvertrauen - das vertrauen in sich selbst auf seinen körper, auf seine eigenen fähigkeiten und werte - sie haben angst davor irgendwelchen ansprüchen oder personen nicht zu genügen bzw. gerecht zu werden - kontrolle bestimmt das leben...

sorry für das lange gefasel, musste es mir irgendwie von der seele schreiben.

geht es euch denn auch so oder ähnlich? was tut ihr, um gesund zu werden und wie regelt ihr das mit eurer psyche (also dem kontrollzwang, der sicherheit etc.)? wie versucht ihr, zu euch selbst zu finden und euch wieder lieb zu gewinnen? wie gebt ihr euch das gefühl und selbstvertrauen (denn daran mangelt es ja), ein wertvoller mensch zu sein?

ich hoffe ihr versteht, was ich meine und bin gespannt auf antworten...

lg littlemisswhatever

Mehr lesen

27. März 2009 um 9:43

Ich erkenne mich
ich erkenne mich in deinen Text total wieder , bei mir hat es genauso angefangen wegen der Oberschenkel und po ..und auch was du sonst noch schilderst passt genau!! Ich würde mich freuen wenn du dich per Pn bei mir meldest das wir ein bissel quatschen können , ich habe ein paar Tips für dich wie du wieder zu dir findest und lernst dir und deinen Körper zu vertrauen .
lg Angel

Gefällt mir

29. März 2009 um 21:29
In Antwort auf

Ich erkenne mich
ich erkenne mich in deinen Text total wieder , bei mir hat es genauso angefangen wegen der Oberschenkel und po ..und auch was du sonst noch schilderst passt genau!! Ich würde mich freuen wenn du dich per Pn bei mir meldest das wir ein bissel quatschen können , ich habe ein paar Tips für dich wie du wieder zu dir findest und lernst dir und deinen Körper zu vertrauen .
lg Angel

"bin zuversichtlich" :
habe deine Antwort gelesen; habe ein 15-jährige Tochter, die 2 Monate in Psychiatrie war wegen Anorexie. Sie hab die selben Zwänge wie im Beitrag vorher beschrieben. Sie findet ihr Leben echt Scheiße, da sie nur mehr von Putz- u. Kontrollzwängen besessen ist. Sie selbst will davon wegkommen, beschreibt es aber als sehr schwer. Gesprächstherapien haben bisher nicht wirklich geholfen. Hätte auch gerne Tipps wie sie wieder zu ihr finden kann.
LG ninker

Gefällt mir

30. März 2009 um 16:48

Hallo,
ich habe deinen Beitrag gelesen und vieles kommt mir sehr bekannt vor mir selber denn ich bin/war vor 12/13 Jahren mit depressionen erkrankt und bin dann in die Magersucht gerutscht aber nicht weil ich abnehmen wollte um duenn zu sein es alles mehr mit meiner Vergangenheit/Kindheit zu tun.

Ich wurde als kleines Kind von den anderen Kindern geschlagen und gehaenselt was spaeter in der Schule weiter immer so weiter lief und mit 16 Jahren wurde ich sexuell mistbraucht was fuer 3 Jahre so weiter ging aber wenn ich an diese vergangeheit zurueck denke glaube ich das ich da schon eine ES hatte da ich immer alles in mich hinein gestopft habe an Suessigkeiten,Chips und Erdnuss Flips es wurde zu einer Binge Eating oder Frustessen.

Und als ich dann vor 20.Jahren nach London/England ging wo ich heute noch wohne wurde ich sehr depressive was dann auch in die Magersucht rutschte da war ich in meinen Mitte 20zigern.

Nach einer sehr langen therapie dachte ich das ich die Magersucht besiegt hatte und begann mein Leben zu geniessen und zu leben fing an dinge zu machen die ich schon immer machen wollte die mir spass gemacht haben ich habe einen Kurs als Floristin gemacht und in einem kleinen Blumenladen Halbtags gearbeitet und fing einen Gesangsunterricht an aber leider habe ich wieder einen rueckfall bekommen und musste das alles aufgeben was mir spass gemacht hatte da ich mich nicht konzentrieren kann und es mir sehr schwer faellt zu lernen.


Im moment habe ich auch so einen gedanken der mir angst macht was passiert wenn ich die Magersucht besiegt habe ?... Was kommt danach ?...Moechte ich sie besiegen auf eine Seite ja und moechte gerne frei sein aber auf der anderen Seite wieder nein damit verliere ich die kontrolle die ich ueber mich und meinen Koerper habe und das macht mir angst,ich frage mich auch sehr oft...wer bin ich ? Und wo moechte ich hin ?...Und was moechte ich machen ?...Moechte ich Gluecklich und frei sein oder immer weiter in diesen trott ? Es ist eben ein teufelskreis.

VLG

Gefällt mir