Home / Forum / Fit & Gesund / Die Epilepsie zerstört mich und mein Leben.

Die Epilepsie zerstört mich und mein Leben.

23. Oktober 2012 um 10:04 Letzte Antwort: 8. April 2013 um 0:23

Hallo.

Es ist bei mir schon öfters vorgekomme dass ich ab und an einen anfall tagesüber hatte. normalerweise treten diese eher nachts auf. aber in letzter zeut steigern und steigern sich die anfälle. ich hab angst dass mit jedem anfall ein stück mehr mein hirn kaputt geht und ich sogar daran sterben werde. das werde ich eh das weiss ich das die epilepsie mein urteil wird. Ich versau ich es mir wegen der epilepsie bei fast jede kerl... alles ist okay sobald ein anfall auftritt scheuen sie und suchen das weite von mir. Das arbeitsleben leidet auch darunter. ich kann nicht mehr als teilzeit oder aushilfe arbeiten... ein vollzeitjob würde mich stressen und es würden dadurch anfälle kommen. denn bei jeder stress situiation oder schlechter situaion etc... ist die wahrscheilichkeit größer einen anfall zu bekommen. gerade bin ich als aushilfe in einem klamottenladen tätig dort gefällt es mir sehr.
ich habe mich vor langer zeit als inventur aushilfe bei H&M beworben. heute war es soweit ich konnte mein glück nicht fassen^^ das ganze würde nur für 2 tage gehn. gestern war ich in der schulung hab alles kapiert und mich auf den nächsten tag gefreut. heute um 6 als das ganze agefangen hat begann ich mit dem ersten regal, da kam wieder ein anfall. der schien so krass heftig gewesen zu sein dass man mich gleich nachhause schickte wenn ich einen anfall habe stöhne ich immer schreie ich auch sage wirres zeug und muss mich immer irgendwo festklammern. und immer wird gefragt was los sei, was auch völlig normal ist. aber ich bekomme es nie übers herz zu sagen dass ich epilepsie habe. weil es mir OBERPEINLICH is!!!
zurzeit nehme ich 2mal am tag 400gramm lamotrigin O.o naja dazu muss man glaub ich nix sagen..sprich: es is eine hohe dosis die nichts bringt. saubere sache. ich hasse mich einfach dafür und das ist kein spaß. ich hasse mich wirklich dafür dass ich nichts auf die reihe bekomme dank meiner ... scheiss krankheit!
welche medikamente nimmt ihr?? und sollte ich mal wieder in eine kur etc gehen... den neurologen werd ich wsl eh wechseln!!

Mehr lesen

8. April 2013 um 0:16

He du,
ich heiße cindy bin 32 und ich höre mich selber wenn ich das lese was du schreibst. Mit den Kerlen hat ich nie broblehme aber mim berufsleben.Ich habe zwei kinder habe meine epi mit 17 bekommen hab ne ausbildung als friseurin gemacht und nie en jop bekomme.Bei einem bewerbungsgespräch meinte die chefin vor den angestellten , ja tut mir leid aber nicht das mal ein kunde die schere im kopf hat. Ja sowas durft ich mir anhören en paarmal woei das jetzt das kraste davon war.Mitlerweile kann ich nur noch putzstellen machen was schwierig ist da wir auf dem land wohnen und ich ja kein führerschein hab wegen der scheisse.Ich hab mich schon selbst zerstört weil ich mich so hasse dsafür. ich seh aus wie ein monster im gesicht wenn ich es seh die anderen sehen das nicht so aber ich seh die Narben bzw schwelungen von meinen schädelverletzungen.Oh man ich kann dich so verstehn entlich jemand gefunden der so denkt wie ich.Ja ok es hat sich schon auch einiges getahn an meiner einstellung aber auch nur weil ich durch die Epi eine Höllenzeit durchlept hab mit meinen kindern und meinem mann und der weg war hart sehr hart nur im moment bin ich von meinem mann getrennt und es fängt wieder an der rückschlag.Zwei jahre nix nach der Hölle dieses jahr fing so scheisse an blöder häts nicht laufen können.Ich hab psychische gramall anfälle die mein hirn schon durch die stürze sehr verletzt haben und stark minimirt haben, ich kann nicht mehr kopfrechnen ich hab beim schreiben wie du merkst haken, ich verdum langsam das sag Ich immer.Jetzt habe ich viele anfälle,fang gerade wieder mit meiner Bulemie an,hab den tolsten mann der welt geheiratet der mich immer in meiner krankheit unterstützt und ich lass ihn stehn weil ich ihn nicht mehr liebe und einfach gerade mit mir und der scheiße nicht klar komme.Meine zwei mause sind das einzigste was mir en bischen kraft giebt.Jetzt brauch ich sozialhilfe kann nicht in rente was mein arzt gerne machen würde und arbeitsamt macht druck,jetzt werde ich arbeitsunfähig geschrieben.gut.so hab ich mir mein leben nicht vorgestellt.Vileicht bin ich auch grad selber schuld durch die trennung und die anderen broblemchen drinke ich viel für MEINE verhältnise 4 gläser rose schorle in der woche. Für mich sehr viel ja ok manchmal auch mehr. Ich will im Moment einfach nur mal so leben wie andere die das nicht haben.
LG Cindy

Gefällt mir
8. April 2013 um 0:23

Achso zu den medis
Lamo 200 2 morgns 1 abends
Orfiril long 300 1 morgends 2 abends

Was für anfälle sind das bei dir.
Warst du schon in einer Spizielen klinik zum einstellen?
Das wär mal net schlecht.
Wenn das ein guter neuro ist häte er das mal vorgeschlagen bzw veranlast.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers