Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Die Ärzte können mir nicht helfen, was hab ich denn jetzt?

9. Januar 2009 um 9:50 Letzte Antwort: 11. Januar 2009 um 21:41

Hallo zusammen,

ich weiß nicht mehr weiter... ich war nun immer bei Ärzten sogar schon im Krankenhaus, doch keiner kann mir genau sagen was los ist.

Seit letztes Jahr März leide ich an immer widerkehrenden Blasenentzündungen...
2 von diesen Entzündungen habe ich derart verschleppt das mir die Nieren schmerzten...

Jetzt war ich schon sooooo oft bei meiner Ärztin und hab ihr gesagt das ich Schmerzen habe.. unten links im Bauchbereich und auch links und rechts und im Kreuz.

Sie macht nichts... immer wenn ich dort ankomme wird mein Urin untersucht und wenn ich bei ihr im Sprechzimmer sitze fragt sie:,,Wie immer?" und hört mir garnicht mehr zu welche Beschwerden ich habe.. weil ich ihr die schon so oft genannt hatte...

Jetzt hatte ich zeitweise Schmerzen die bis zum Bauchnabel hin ausstrahlten und deshalb schickte man mich zum Chirugen damit er mal schaut (meine Ärztin sagte, ich hab wohl einen Nabelbruch und mein Darm würde sich deshalb nach und nach auflösen und daher kommen die Schmerzen.)

Denn ich hab ja auf der linken Bauchseite auch Schmerzen und sie sagte.. dort wäre der Dickdarm.

Also war ich beim Chirurg und er meinte ich soll im Krankenhaus einen weiteren Chirugen befragen (weil er selbst nicht genau sagen konnte ob es nun eine Entzündung oder ein Abzess ist)

Der Chirurg im Krankenhaus sagte... da wäre nichts und die Schmerzen am Bauchnabel hätten nichts mit den Schmerzen an der Seite zu tun.. also erzählte ich ihm von meinen anderen Beschwerden (weil er mir wenigstens zuhörte)

und seine Diagnose: Auf jeden Fall die Nieren! Und ab zum Urologen.

Kann ich mir die Überweisung von einem anderen Arzt auch holen? Weil meine Ärztin denkt ich simuliere alles nur und sie sagt ich soll doch erstmal abwarten ob es nicht von alleine weg geht.. aber die Schmerzen werden immer schlimmer habe ich das Gefühl und es bereitet mir Sorgen... denn der Chirurg im Krankenhaus meinte ich soll damit auf jeden Fall zu einem Experten und nicht zum Hausarzt.

Wenn ich die Überweisung habe.. was macht dann der Urologe? War da jemand schonmal und kann mir sagen womit er die Nieren untersucht?
Ich hab schon so oft von Blasenspiegelungen gehört und so eine Angst davor

lg

Mehr lesen

9. Januar 2009 um 19:30

Hallo,
warst Du denn auch schon mal beim Gynäkologen? Wenn nicht, wäre es bestimmt sinnvoll, dies auch noch zu tun.

Hat denn der Chirurg im Krankenhaus einen Bericht an Deine Hausärztin gesendet? In einem solchen Bericht steht auch oft drin, dass man die Vorstellung bei einem Facharzt empfiehlt. In diesem Fall sieht ja Deine Hausärztin, dass dies erforderlich ist und dürfte Dir keine Überweisung zum Urologen verweigern.
Ansonsten sei hartnäckig und bestehe auf die Überweisung zum Urologen. Wenn sie Dir trotzdem keine Überweisung gibt, dann such Dir einen anderen Hausarzt.

Beim Urologen ist es nicht schlimm. Ich war selber auch schon dort, als ich öfter mal der Blase Probleme hatte. Meistens bleibt es beim Ultraschall und Urinuntersuchunge. Der Vorteil beim Facharzt ist, dass der Dir spezielle Medikamente verschreiben kann, die Deine Hausärztin entweder nicht kennt oder nicht die Befugnis hat, diese zu verschreiben.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Gefällt mir

9. Januar 2009 um 22:07

Hii
hi also vorweg als ich 14, 15 ... 16 war hatte ich genau die selben probleme wie du .. im grunde erzählst du gerade meine geschichte. ich weiß auf jeden fall was du
gerade durchmachen musst.
ich selbst hatte von diesen entzündungen gut alle 6-7 tage eine für 2 tage
ich war auch bei zig tausend ärzten krankenhäuser etc.
und im endeffekt muss man sagen: ein großteil der ärzte ist einfach mal unfähig .. tut mir leid wenn ich das jetzt so sage aber das ist meine meinung dazu.
mir war es jedes mal auf neue peinlich zum arzt zugehen und jedes mal mir das selbe anzuhören bzw ihr das gleiche "wie letztes mal" zu erzählen
einfach nur schrecklich...

also nun zu meiner geschichte wie alles abgelaufen ist
bzw wie du es auch machen könntest

also 1. suche dir einen neurologen und urologen auf .. beide machen eigentlich fast das selbe aber ein neurologo ist spezialisiert auf nieren der wird nur ultraschall
mit dir machen ein urologe stattdessen wir urinproben nehmen .. blutabnehmen und halt blasenspiegelungen durchführen
auf jeden fall "wenn du eine frau"? bist gehe zum frauenarzt ganz wichtig aber dazu später

wegen blasenspiegelung die lief bei mir mit 16 jahren ab (gut ein jahr her) unter vollnakose also man hat vom eingriff selbst natürlich nichts mitbekommen
allerdings danach wird es bluten und sich so anfühlen für 3 tage ca. als ob du eine blasenentzündung hast.
aber an für sich halbso schlimm .. kannst dich auf eigenverantwortung sogar nach 8 stunden nach der nakose wieder nach hause schicken lassen, so hab ich es damals gemacht
ist zwar ein bisschen taukelich aber das bekommt man hin.

so nun zum thema frauenarzt und deinem bauch ich hatte ebenfalls auch so ein problem .. auf der linken seite liegt der blinddarm lass den durchchecken!
bei mir war dann der grund durch ein allergietest gefunden. ich bin gegen histamin allergisch das ist halt ein stoff der im körper von uns gebildet wird
und durch die allergie war mein darm ständig gereizt im griff habe ich das durch eine neuraltherapie (kostet 10 - 15 euro alle 3-4 wochen(je nach dem wie du das haben magst
ich hab sie nur einmal durchgeführt und das eine mal hat mir geholfen)) dort werden die ein paar spritzen in den bauchnabel gepiekst seeeehr unangenehm aber im verhältnis zu
den sonstigen schmerzen auszuhalten .. dann wir dir ein stoff eingespritzt (pflanzlich) der deinen darm regeneriert. somit hatten sich merkwürdigerweise auch meine
blasenentzündungen ein bisschen verbessert

ansonsten kann ich nur sagen was mir hilft .. mitlerweile hab ich sone entzündung nurnoch gut 1x in 1-2 monaten also eigentlich auszuhalten
wenn ich die rechtzeitig noch mitbekomme trinke ich ein glas weißwein und esse gut 500gramm tomaten und trinke dazu cranberry muttersaft! ob es einbildung ist
oder ob es tatsächlich hilft weiß ich nicht aber bei mir bringt es zumindestens das, das sich meine entzündungen "oder die beschwerden / symptome" zurückziehen

probier es einfach aus
ich hoffe ich konnte dir
helfen und auf jeden fall gute besserung. ich weiß ja leider wie du leiden musst =(

mfg

Gefällt mir

9. Januar 2009 um 22:57
In Antwort auf an0N_1225141299z

Hii
hi also vorweg als ich 14, 15 ... 16 war hatte ich genau die selben probleme wie du .. im grunde erzählst du gerade meine geschichte. ich weiß auf jeden fall was du
gerade durchmachen musst.
ich selbst hatte von diesen entzündungen gut alle 6-7 tage eine für 2 tage
ich war auch bei zig tausend ärzten krankenhäuser etc.
und im endeffekt muss man sagen: ein großteil der ärzte ist einfach mal unfähig .. tut mir leid wenn ich das jetzt so sage aber das ist meine meinung dazu.
mir war es jedes mal auf neue peinlich zum arzt zugehen und jedes mal mir das selbe anzuhören bzw ihr das gleiche "wie letztes mal" zu erzählen
einfach nur schrecklich...

also nun zu meiner geschichte wie alles abgelaufen ist
bzw wie du es auch machen könntest

also 1. suche dir einen neurologen und urologen auf .. beide machen eigentlich fast das selbe aber ein neurologo ist spezialisiert auf nieren der wird nur ultraschall
mit dir machen ein urologe stattdessen wir urinproben nehmen .. blutabnehmen und halt blasenspiegelungen durchführen
auf jeden fall "wenn du eine frau"? bist gehe zum frauenarzt ganz wichtig aber dazu später

wegen blasenspiegelung die lief bei mir mit 16 jahren ab (gut ein jahr her) unter vollnakose also man hat vom eingriff selbst natürlich nichts mitbekommen
allerdings danach wird es bluten und sich so anfühlen für 3 tage ca. als ob du eine blasenentzündung hast.
aber an für sich halbso schlimm .. kannst dich auf eigenverantwortung sogar nach 8 stunden nach der nakose wieder nach hause schicken lassen, so hab ich es damals gemacht
ist zwar ein bisschen taukelich aber das bekommt man hin.

so nun zum thema frauenarzt und deinem bauch ich hatte ebenfalls auch so ein problem .. auf der linken seite liegt der blinddarm lass den durchchecken!
bei mir war dann der grund durch ein allergietest gefunden. ich bin gegen histamin allergisch das ist halt ein stoff der im körper von uns gebildet wird
und durch die allergie war mein darm ständig gereizt im griff habe ich das durch eine neuraltherapie (kostet 10 - 15 euro alle 3-4 wochen(je nach dem wie du das haben magst
ich hab sie nur einmal durchgeführt und das eine mal hat mir geholfen)) dort werden die ein paar spritzen in den bauchnabel gepiekst seeeehr unangenehm aber im verhältnis zu
den sonstigen schmerzen auszuhalten .. dann wir dir ein stoff eingespritzt (pflanzlich) der deinen darm regeneriert. somit hatten sich merkwürdigerweise auch meine
blasenentzündungen ein bisschen verbessert

ansonsten kann ich nur sagen was mir hilft .. mitlerweile hab ich sone entzündung nurnoch gut 1x in 1-2 monaten also eigentlich auszuhalten
wenn ich die rechtzeitig noch mitbekomme trinke ich ein glas weißwein und esse gut 500gramm tomaten und trinke dazu cranberry muttersaft! ob es einbildung ist
oder ob es tatsächlich hilft weiß ich nicht aber bei mir bringt es zumindestens das, das sich meine entzündungen "oder die beschwerden / symptome" zurückziehen

probier es einfach aus
ich hoffe ich konnte dir
helfen und auf jeden fall gute besserung. ich weiß ja leider wie du leiden musst =(

mfg

Anmerkungen zu Deinem Beitrag
Der Blinddarm ist NICHT auf der linken Seite, sondern definitv auf der rechten!

Eine Neurologe ist Arzt, der sich auf Nerven spezialisiert hat. Ich habe selber mal in einer neurologischen Praxis gearbeitet und die Patienten hatten keine Krankheiten an den Nieren.

Was Du meinst, wird wohl der Nephrologe sein. Dieser ist ein Spezialist für Nierenerkrankungen.

Gefällt mir

10. Januar 2009 um 8:29
In Antwort auf erma_12045099

Anmerkungen zu Deinem Beitrag
Der Blinddarm ist NICHT auf der linken Seite, sondern definitv auf der rechten!

Eine Neurologe ist Arzt, der sich auf Nerven spezialisiert hat. Ich habe selber mal in einer neurologischen Praxis gearbeitet und die Patienten hatten keine Krankheiten an den Nieren.

Was Du meinst, wird wohl der Nephrologe sein. Dieser ist ein Spezialist für Nierenerkrankungen.

..
ja mensch meine güte tut mir leid ja das war ein nephrologe ... schon lange her und die ganzen namen können schon verwirren
mir hatte mal ein arzt gesagt das das mit dem schmerz auf der linken seite was mit dem blinddarm zu tun hat
so war es nunmal also schreibe ich das auch so! dann beschwer dich nicht bei mir wenn ich was falsches sage sondern
beim arzt!


also nochmal tut mir leid das ich mich vertan habe

Gefällt mir

10. Januar 2009 um 10:49
In Antwort auf an0N_1225141299z

..
ja mensch meine güte tut mir leid ja das war ein nephrologe ... schon lange her und die ganzen namen können schon verwirren
mir hatte mal ein arzt gesagt das das mit dem schmerz auf der linken seite was mit dem blinddarm zu tun hat
so war es nunmal also schreibe ich das auch so! dann beschwer dich nicht bei mir wenn ich was falsches sage sondern
beim arzt!


also nochmal tut mir leid das ich mich vertan habe

Hallo,
ich habe mich gar nicht beschwert, sondern nur etwas richtig gestellt.

Wäre doch schon ziemlich blöd, wenn die Threadstellerin auf Deinen Rat hin zum Neurologen geht und sich dort blamiert, weil der gar nichts mit den Nieren zu tun hat, oder?????

Und wenn man eine Blinddarmentzündung hat, hat man in den seltensten Fällen Schmerzen auf der linken Seite. Ich weiß ja nicht, wie lange das her ist, was Dir der Arzt gesagt hat. Aber kann es nicht sein, dass Du da einfach was verwechselt hast?

Gefällt mir

11. Januar 2009 um 21:41
In Antwort auf an0N_1225141299z

..
ja mensch meine güte tut mir leid ja das war ein nephrologe ... schon lange her und die ganzen namen können schon verwirren
mir hatte mal ein arzt gesagt das das mit dem schmerz auf der linken seite was mit dem blinddarm zu tun hat
so war es nunmal also schreibe ich das auch so! dann beschwer dich nicht bei mir wenn ich was falsches sage sondern
beim arzt!


also nochmal tut mir leid das ich mich vertan habe

Ist doch nicht schlimm
also ich hab oft mitbekommen dass wenn Menschen auf der linken Seite Schmerzen haben auch auf Verdacht einer Blinddarmentzündung zur Untersuchung gegangen sind, weil
obwohl der Blinddarm rechts ist straheln die Schmerzen oftmals links aus und wenn der Blinddarm stark entzündet ist sogar am gesamten Bauchraum (so war es bei meiner Schwiegermutter)

naja und als meine beste Freundin (damals in der Grundschule) links Schmerzen hatte war es auch der Blinddarm (bei Kindern ist es oft das der Schmerz mehr links als rechts wahrgenommen wird, warum kann ich nicht sagen)

aber ich werde mal zum Frauenarzt gehen... mal sehen was er sagt und danach mal zum urologen oder nephologe (kannte ich vorher nicht den Arzt)

danke euch beiden für die ratschläge

Gefällt mir