Home / Forum / Fit & Gesund / Dicke Beine durch Wasser?!? Bäh...

Dicke Beine durch Wasser?!? Bäh...

12. Mai 2007 um 20:58 Letzte Antwort: 8. Juli 2017 um 7:19

Es ist einfach nur hässlich, nervig und frustrierend!!
ICH BRAUCHE WIRKLICH HILFE!!!

Bei 1.60m und ca. 52kg würde ich mich doch noch nicht mal als dick betiteln (wer hat nicht seine ungeliebten Problemzonen). Aber trotzdem frustriert es, wenn man direkt morgens in den Spiegel schaut und eine zufriedenstellende Figur vorfindet und 2 Stunden später sich selbst kaum wiedererkennt - das Haubtproblem sind in dem Fall meine Beine.
Morgens habe ich sogar minirocktaugliche Beine und im Laufe des Tages (und das jeden Tag) schwellen sie unschön an, dass ich sie einfach nur verstecken will.

Das frustriert so ungemein, wo ich doch so gerne mal eine kurze Hose im Sommer anziehen würde und eigentlich ja auch KÖNNTE.(Es aber seit unzähligen Sommern nicht mehr tun konnte).
Dabei bin ich doch gerade mal 21 .

Ich habe vor 2 Monaten mit Sport angefangen, habe verschieden Cremes ausprobiert und mache regelmäßig warm-kalt-wechselnde Duschen.
Trotzdem sind meine Beine jeden Abend zu widerlichen Presswürsten herangewachsen - kein Übergang mehr von Oberschenkel zu Unterschenkel, auch keine erkennbaren Knöchel und tiefe Abdrücke von den Stümpfen -Schrecklich!!!!

Was kann ich tun damit meine Beine so bleiben wie direkt nach dem Aufstehen morgens *verzweifelt fragt*????

Vielleich ließt meinen Beitrag jemand mit dem selben Problem oder kennt sich mit dieser Sache aus und weiß zu Helfen?!
Ich würde mich freuen!!

Mehr lesen

13. Mai 2007 um 0:47

Du kannst machen was du willst,
um den gang zum Venenspezialisten kommst du nicht rundherum.
Haben deine Vorfahren (Mutter, Oma, Tanten) schon ähnliche Probleme oder Krampfadern? Es kann sein das deine Venenklappen nicht richtig schließen, da kannst du cremen und sporteln wie du willst, das wird nicht besser. Hast du schon Besenreißer? Auch so ein Anzeichen für Venenschwäche.
Genetisch bedingt, das muß irgendwann mal operiert werden.
Lass dir erst mal Stützstrümpfe verpassen, das hilft.

1 LikesGefällt mir
13. Mai 2007 um 15:33

Venenprobleme
Hallo,

scheiß Problem, kenne ich! Also ich nehme regelmäßig Mäusedornkapseln ein, die Extrakte des Mäusedorns gehören zur Gruppe der Ödemprotektiva, das heißt sie steigern den Venentonus. Ich erziele mit den Präparat bessere Ergebnisse als mit Rosskastanie oder rotem Weinlaub, aber das kann individuell unterschiedlich sein! Solche Präparate würde ich mir in der Apotheke oder auch im Reformhaus besorgen, bei z.B. Schlecker oder anderen Märkten ist häufig zu wenig Wirkstoff enthalten.
Auch eine Kur über 6 Wochen, in der man den Körper entschlackt, hilft manchmal. Dazu trinkt man täglich 3 Tassen Buchweizentee und nimmt zuvor einen Eßlöffel von Brennesselfrischpflanzensaft ein (beides gibts im Reformhaus). Ist nicht lecker, aber einen Versuch wert, insbesondere da es ohne Nebenwirkungen ist.
Komressionsstrümpfe welche dir dein Hausarzt verschreiben kann, wirken bei Wassereinlagerungen sehr gut. Vorausgesetzt du trägst sie regelmäßig. Die Dinger sind etwas gewöhnungsbedürftig, aber erfüllen ihren Zweck.
Lymphdrainage von einem geschulten Physiotherapeuten ist nicht nur super angenehm, sondern hilft auch. Leider verschreibt einem der Arzt sowas ja nicht immer gleich oder man bekommt nur 6 Anwendungen, was im Grunde viel zu wenig ist! Aber versuch mal, ob du sie nicht doch verschrieben bekommst.
Schwimmen hilft auch etwas bei Wasseransammlungen, ist quasi auch so etwas wie eine Lymphdrainage. Allerdings hilft das auch wieder nur bei regelmäßiger Anwendung!
Einen Arztbesuch würde ich dir unbedingt anraten! Ich denke das es bei dir ein Lymphödem ist. In über 80 Prozent aller Fälle lässt sich das Lymphödem mithilfe eines einfachen Test erkennen: Gelingt es nicht, am Grundgelenk der betroffenen Gliedmaßen eine Hautfalte abzuheben, weil hier ein prall-elastischer Widerstand vorhanden ist, wird dies in der Medizin als "positives Stemmersches Zeichen" gewertet. Damit ist es sehr wahrscheinlich, dass ein Lymphödem vorliegt. Manchmal sind geschwollene Beine auch ein Hinweis darauf, dass das Herz nicht ganz gesund ist.
Würde mir schnell einen Termin beim Hausarzt geben lassen, damit der einen ersten Blick darauf wirft. Dann weiter zum Phlebologen (Facharzt für Venenheilkunde) oder Angiologen (Facharzt für Blutgefäßerkrankungen).

Alles Gute!

Gefällt mir
13. Mai 2007 um 22:33

Hallo....
Das Problem kenne ich zur Hälfte... Bin krank geworden und habe seit Anfang März meinen linken Oberschenkel 15 cm im Umfang dicker als das rechte!
Geh mal zum Arzt und lass Dich untersuchen! Das klingt wie Wasseransammlungen in den Beinen! Oder Du hast ein Problem mit den Drüsen (Ich weiss nicht mehr welche es sind, aber da kann das Bein auch anschwellen)!
Kompressionsstrümpfe könnten Dir helfen, sind aber nicht schön, aber hilfreich! Muss ich auch tragen!
Viel Glück!

Liebe Grüße
CanimAnike1980

Gefällt mir
16. Mai 2007 um 12:20

Schuhe
wassereinlagerungen sind meistens erbsache, leider!
unterstützend solltest du auch darauf achten, nicht zu enge oder hohe schuhe zu tragen. dadurch entsteht nämlich ein zusätzlicher stau in den beinen. also öfter barfuss oder mit massageschuhen laufen

Gefällt mir
16. November 2015 um 16:39

Das mit den Tonnen
ist ja genial auf sowas muss man kommen

Gefällt mir
29. Dezember 2015 um 21:32
In Antwort auf an0N_1263320199z

Das mit den Tonnen
ist ja genial auf sowas muss man kommen


Das ist vor allem im Sommer ein muss. Was treibt dich hier in hast du auch Probleme mit Wasser in den Beinen?

Gefällt mir
11. Januar 2016 um 19:40
In Antwort auf alwara_11932669


Das ist vor allem im Sommer ein muss. Was treibt dich hier in hast du auch Probleme mit Wasser in den Beinen?

Wenn
ich es richtig verstehe nimmst du die Kräuter durch?

Gefällt mir
24. Januar 2016 um 20:40
In Antwort auf seanan_12829105

Wenn
ich es richtig verstehe nimmst du die Kräuter durch?

Ich glaube
sonst würde es ja nichts bringen. Wenn du vom Arzt welche bekommst muss man die auch erstmal eine Zeit lang nehmen. Meine Oma nimmt schon seit drei Jahren Wassertabletten.

Gefällt mir
26. Januar 2016 um 8:39
In Antwort auf an0N_1268296599z

Ich glaube
sonst würde es ja nichts bringen. Wenn du vom Arzt welche bekommst muss man die auch erstmal eine Zeit lang nehmen. Meine Oma nimmt schon seit drei Jahren Wassertabletten.

Puh
das ist aber schon eine lange Zeit. meinst du nicht sie sollte besser mal ohne versuchen. So kann sie ja nicht feststellen ob sie noch Wasser bekommt, wenn sie ständig die Tabletten einnimmt.

Gefällt mir
7. Februar 2016 um 11:35
In Antwort auf an0N_1263320199z

Puh
das ist aber schon eine lange Zeit. meinst du nicht sie sollte besser mal ohne versuchen. So kann sie ja nicht feststellen ob sie noch Wasser bekommt, wenn sie ständig die Tabletten einnimmt.

Ich glaube
gerade bei älteren Leute wird es durch mangelhafte Bewegung leider ohne Medikamente nicht gehen. Wenn sie von ihrem Arzt die verschreiben bekommt hat das seinen Grund.

Gefällt mir
11. Februar 2016 um 22:16
In Antwort auf an0N_1189068599z

Ich glaube
gerade bei älteren Leute wird es durch mangelhafte Bewegung leider ohne Medikamente nicht gehen. Wenn sie von ihrem Arzt die verschreiben bekommt hat das seinen Grund.

Genau
so ist es da meine Oma noch Probleme mit dem Herzen hat ist es gar nicht gut wenn sich im Köper Wasser einlagert.

Gefällt mir
9. März 2016 um 16:31
In Antwort auf an0N_1268296599z

Genau
so ist es da meine Oma noch Probleme mit dem Herzen hat ist es gar nicht gut wenn sich im Köper Wasser einlagert.

Habt ihr den
mal bei deiner Oma die Watex ausprobiert? Vielleicht helfen die ihr ja auch.

Gefällt mir
22. März 2016 um 14:43
In Antwort auf an0N_1189068599z

Ich glaube
gerade bei älteren Leute wird es durch mangelhafte Bewegung leider ohne Medikamente nicht gehen. Wenn sie von ihrem Arzt die verschreiben bekommt hat das seinen Grund.

Geh mal
mit deiner Oma schwimmen, wenn sie es noch kann das wirkt wie Lymphdrainage.

Gefällt mir
18. September 2016 um 15:07

Was auch
sehr wichtig ist, das man sehr viel trinkt. Meine Tante trinkt wenn es sehr extrem ist viel Wasser oder grünen Tee. Sie meint das hilft auch beim entwässern.

Gefällt mir
24. Oktober 2016 um 11:16

Viel trinken führt das nicht noch mehr zur Wassereinlagerung? Meine Mama hat auch Wasser meistens in den Fingern, jetzt meinen die Ärzte sie könnte Gicht haben. Ist es möglich dachte dann sind die Finger fast steif. Könnte sie die Watex auch nehmen, wenn sie vom Arzt ander schon bekommt? Oder ist es dann zuviel?

Gefällt mir
25. Oktober 2016 um 14:51

Genau das ist der Fehler, viele denken wenn man viel trinkt noch mehr Wassereinlagerung bekommt. Stimmt aber nicht man soll sogar viel trinken.

Gefällt mir
18. November 2016 um 16:21

Den Fehler habe ich auch mal gemacht dachte wenn ich weniger trinke bleibt das Wasser aus. Pustekuchen es blieb wie vorher, wenn nicht sogar manchmal mehr. Was mir aber mal ein Arzt geraten hat nie schwarzen Tee oder Kaffee dazu zählen. Sollte lieber grünen Tee trinken, was ich nicht verstanden habe ist doch eigentlich auch wie schwarzen Tee.

Gefällt mir
15. Dezember 2016 um 15:20
In Antwort auf an0N_1263320199z

Puh
das ist aber schon eine lange Zeit. meinst du nicht sie sollte besser mal ohne versuchen. So kann sie ja nicht feststellen ob sie noch Wasser bekommt, wenn sie ständig die Tabletten einnimmt.

Vor allem ist ständig Wasser auch nicht gesund. Ich würde damit zum Arzt gehen. Meine Oma hat jetzt Wasser in den beinen und Hände bekommen der Arzt sagt liegt am Herzen. Kann das wirklich so sein oder hat sie was falsch verstanden?

Gefällt mir
7. März 2017 um 8:49

Oh ja das könnte da dran liegen. Bei einer Schwäche des Herzens sinkt dessen Pumpleistung, wodurch der Blutdruck abfällt. Es entsteht ein Rückstau des Blutes vor dem Herzen. Dadurch erhöht sich der Druck in den Venen, so dass Blutplasma (Wasser) über die Blutbahn ins umliegende Bindegewebe gepresst wird.

Ist die rechte Herzhälfte von der Schwäche betroffen, bildet sich die Wasseransammlung vorwiegend in den Unterschenkeln, Knöcheln Füssen oder im Bauchraum.

Gefällt mir
7. März 2017 um 9:13
In Antwort auf kelsey_12933491

Es ist einfach nur hässlich, nervig und frustrierend!!
ICH BRAUCHE WIRKLICH HILFE!!!

Bei 1.60m und ca. 52kg würde ich mich doch noch nicht mal als dick betiteln (wer hat nicht seine ungeliebten Problemzonen). Aber trotzdem frustriert es, wenn man direkt morgens in den Spiegel schaut und eine zufriedenstellende Figur vorfindet und 2 Stunden später sich selbst kaum wiedererkennt - das Haubtproblem sind in dem Fall meine Beine.
Morgens habe ich sogar minirocktaugliche Beine und im Laufe des Tages (und das jeden Tag) schwellen sie unschön an, dass ich sie einfach nur verstecken will.

Das frustriert so ungemein, wo ich doch so gerne mal eine kurze Hose im Sommer anziehen würde und eigentlich ja auch KÖNNTE.(Es aber seit unzähligen Sommern nicht mehr tun konnte).
Dabei bin ich doch gerade mal 21 .

Ich habe vor 2 Monaten mit Sport angefangen, habe verschieden Cremes ausprobiert und mache regelmäßig warm-kalt-wechselnde Duschen.
Trotzdem sind meine Beine jeden Abend zu widerlichen Presswürsten herangewachsen - kein Übergang mehr von Oberschenkel zu Unterschenkel, auch keine erkennbaren Knöchel und tiefe Abdrücke von den Stümpfen -Schrecklich!!!!

Was kann ich tun damit meine Beine so bleiben wie direkt nach dem Aufstehen morgens *verzweifelt fragt*????

Vielleich ließt meinen Beitrag jemand mit dem selben Problem oder kennt sich mit dieser Sache aus und weiß zu Helfen?!
Ich würde mich freuen!!

ich würde zum Arzt. Der wird sich das Gewebe und die Venen ansehen. Eventuell kann er Dir FUROSEMID verordnen. Wirkt im Gewebe stark entwässernd.

Gefällt mir
15. März 2017 um 21:18

Ich weis das meine Mama ähnliche Probleme hatte. Ihr hat auch Watex gut geholfen. Ich habe es damals selber auch mal ausprobiert, vor dem Sommerurlaub damit ich etwas schlankere Beine bekomme. Die Wirkung war erstaunlich, habe es sogar an den Schuhen gemerkt.

Gefällt mir
16. März 2017 um 23:35
In Antwort auf finn_12512247

Ich weis das meine Mama ähnliche Probleme hatte. Ihr hat auch Watex gut geholfen. Ich habe es damals selber auch mal ausprobiert, vor dem Sommerurlaub damit ich etwas schlankere Beine bekomme. Die Wirkung war erstaunlich, habe es sogar an den Schuhen gemerkt.

Hast du den Probleme mit Wasser, oder hast Du das nur so genommen? So hört sich das zumindest an , dass du es nur genommen hast um schlangere Beine zubekommen.

Gefällt mir
17. März 2017 um 8:06

Doch klar habe ich Probleme mit Wasser in den Beinen , gerade im Sommer laufe ich voll damit. Wie oft habe ich Sommerschuhe schon im Winter gekauft und die haben im Sommer garnicht Gepasst .Den wenn man keine Probleme damit hat und was dagegen einnimmt ist gar nicht Gesund für den Körper. Ich bin nicht jemand die einfach so was einnimmt um schlanker zu werden, aber es gibt so Leute, die wissen gar nicht was sie damit ihrem Körper an tun.

Gefällt mir
6. April 2017 um 13:59

Genau aus diesem Grund fragte ich ja aber wenn man Probleme damit hat ist es ok. Habe mir mal durch gelesen was in den Watex drin ist. Die Blüten des Orthosiphon Aristatus sind sehr gut und helfen für viele gesundheitliche Probleme. Man kann es auch super bei  Harnwegserkrankungen, Fettleibigkeit, Bauchwassersucht, Gicht und Diabetes anwenden.

Gefällt mir
12. April 2017 um 23:00
In Antwort auf liman_12332466

Genau aus diesem Grund fragte ich ja aber wenn man Probleme damit hat ist es ok. Habe mir mal durch gelesen was in den Watex drin ist. Die Blüten des Orthosiphon Aristatus sind sehr gut und helfen für viele gesundheitliche Probleme. Man kann es auch super bei  Harnwegserkrankungen, Fettleibigkeit, Bauchwassersucht, Gicht und Diabetes anwenden.

Diabetes auch das muss ich meine Schwiegermutter mal sagen. Sie leidet an Wasser und Zucker. Muss für beides Medikamente einnehmen.

Gefällt mir
12. April 2017 um 23:00
In Antwort auf liman_12332466

Genau aus diesem Grund fragte ich ja aber wenn man Probleme damit hat ist es ok. Habe mir mal durch gelesen was in den Watex drin ist. Die Blüten des Orthosiphon Aristatus sind sehr gut und helfen für viele gesundheitliche Probleme. Man kann es auch super bei  Harnwegserkrankungen, Fettleibigkeit, Bauchwassersucht, Gicht und Diabetes anwenden.

Diabetes auch das muss ich meine Schwiegermutter mal sagen. Sie leidet an Wasser und Zucker. Muss für beides Medikamente einnehmen.

Gefällt mir
15. April 2017 um 22:49

Zur Unterstützung sind die bestimmt gut. Aber die Medikamente muss sie weiter nehmen und nicht deswegen absetzten. Ich denke mal sie ist gut eingestellt und gerade bei Diabetes ist es ganz wichtig, das man die Tabletten weiter einnimmt.

Gefällt mir
21. Mai 2017 um 13:59

Ob die pflanzlichen Medikamente dann helfen, wenn sie schon andere einnimmt? Ich würde mit dem Arzt darüber sprechen, gerade Diabetes ist nicht mit zu spassen.

Gefällt mir
25. Mai 2017 um 21:01

Ich brauche dringend mal einen Rat, möchte ungerne zum Arzt gehen. Seit heute merke ich, das meine Füße dicker sind wie sonst, kann das auch daran liegen das ich Wasser drin habe? Sowas hatte ich noch nie gehabt. Wir waren heute den ganzen Tag unterwegs und ich kam kaum noch aus meinen Schuhen raus, und jetzt kribbelt es ganz komisch. Habe schon kaltes Wasser drüber laufen lassen aber irgendwie bringt das nichts.

Gefällt mir
20. Juni 2017 um 17:46

Wasser in den Füßen würde ich mal von einem Arzt untersuchen lassen. Ob das durch Wasser kommt, kann ich mir nicht vorstellen. Hört sich für mich nach Durchblutungsstörung ehr an.

Gefällt mir
20. Juni 2017 um 18:33
In Antwort auf kelsey_12933491

Es ist einfach nur hässlich, nervig und frustrierend!!
ICH BRAUCHE WIRKLICH HILFE!!!

Bei 1.60m und ca. 52kg würde ich mich doch noch nicht mal als dick betiteln (wer hat nicht seine ungeliebten Problemzonen). Aber trotzdem frustriert es, wenn man direkt morgens in den Spiegel schaut und eine zufriedenstellende Figur vorfindet und 2 Stunden später sich selbst kaum wiedererkennt - das Haubtproblem sind in dem Fall meine Beine.
Morgens habe ich sogar minirocktaugliche Beine und im Laufe des Tages (und das jeden Tag) schwellen sie unschön an, dass ich sie einfach nur verstecken will.

Das frustriert so ungemein, wo ich doch so gerne mal eine kurze Hose im Sommer anziehen würde und eigentlich ja auch KÖNNTE.(Es aber seit unzähligen Sommern nicht mehr tun konnte).
Dabei bin ich doch gerade mal 21 .

Ich habe vor 2 Monaten mit Sport angefangen, habe verschieden Cremes ausprobiert und mache regelmäßig warm-kalt-wechselnde Duschen.
Trotzdem sind meine Beine jeden Abend zu widerlichen Presswürsten herangewachsen - kein Übergang mehr von Oberschenkel zu Unterschenkel, auch keine erkennbaren Knöchel und tiefe Abdrücke von den Stümpfen -Schrecklich!!!!

Was kann ich tun damit meine Beine so bleiben wie direkt nach dem Aufstehen morgens *verzweifelt fragt*????

Vielleich ließt meinen Beitrag jemand mit dem selben Problem oder kennt sich mit dieser Sache aus und weiß zu Helfen?!
Ich würde mich freuen!!

Verhütest du hormonell?

Ich hatte nie Probleme mit dicken Beinen - bis vor etwa einem halben Jahr. Dafür dann aber auch quasi täglich. Aus völlig anderen Gründen habe ich meine Pille abgesetzt und siehe da, die Beine sind wieder wie eh und jeh. Ganz schön erschreckend...

Gefällt mir
21. Juni 2017 um 14:10
In Antwort auf liman_12332466

Wasser in den Füßen würde ich mal von einem Arzt untersuchen lassen. Ob das durch Wasser kommt, kann ich mir nicht vorstellen. Hört sich für mich nach Durchblutungsstörung ehr an.

Versteh jetzt nicht was du meinst? Oder meinst du das Kribbeln? Das habe ich von meinem Hausarzt untersuchen lassen. Da wurde Durchblutungsstörung festgestellt aber davon habe ich nicht die dicken Füsse, dass kommt durch das Wasser. Habe jetzt erstmal nur Tabletten für die Durchblutungsstörung bekommen. jetzt wo es so warm ist habe ich ganz dicke Füsse. Kann nur noch offene Schuheanziehen, nur in den Zehen Tretter komm ich nicht rein.

Gefällt mir
5. Juli 2017 um 21:49

Ja das meinte ich, vielleicht solltest du dir mal was pflanzliches besorgen gegen dein Wasser. Reis und Salz soll auch gut entwässern.

Gefällt mir
8. Juli 2017 um 7:19
In Antwort auf liman_12332466

Ja das meinte ich, vielleicht solltest du dir mal was pflanzliches besorgen gegen dein Wasser. Reis und Salz soll auch gut entwässern.

Ich habe mal eine andere Woche eine Reisdiät gemacht, das brachte bei mir gar nichts. 

Gefällt mir