Forum / Fit & Gesund / Sport

Dick trotz Sport

21. Februar 2007 um 14:05 Letzte Antwort: 13. Dezember 2009 um 23:02

Hallo,

gibt es hier vielleicht jemanden der auch noch trotz Sport (Laufen 2x die Wche je 1 h und 1-2x/woche 2-3 km Schwimmen)gut 10-15 Kg übergewicht mit sich rumschleppt?
bei meinem Training zum Halbmarathon bin ich kurzfristig auf bis 78 runtergekommen, was bei 1,68 immer noch gut 6-7 kg zu viel sind. jetzt bin ich seit einem Jahr wieder trotz sportlichem Training wieder bei 84kg. mein Kardiologe hat mir schon ne Moralpredigt gehalten

irgendwelche sportlichen Mitleidenden an Bord

Mehr lesen

22. Februar 2007 um 3:43

Ganz klar
Du ißt noch immer über Deinen Leistungsumsatz, also zuviel. Das ist alles.
Ermittle mal Deinen Grund- und Leistungsumsatz und fange an Kalorien zu zählen und auf den Fettgehalt der Speisen zu achten . Du mußt mindestens 500 Kalorien täglich unter Deinem Leistungsumsatz bleiben.Dann nimmst Du auch ab.
Dein Sportpensum wäre ausreichend.
Ansonsten empfehle ich zusätzlich noch Krafttraining, auch ein idealer Fatburner ud vor allem Figurformer.
LG MSky

Gefällt mir

22. Februar 2007 um 21:36

Hey
diese Kardiologen kenne ich. Selber dick wie ein Bierfass aber abfällig sagen, dass man zu dick ist.
Mein Kardiologe hat mir gesagt, mit dieser Beeinträchtigung (es geht hier um eine Herzsache) müssen sie leben, aber wenn sie so dick bleiben, lebens nicht mehr lange.
Bum, das hat gesessen. Aber ohne ärztliche Absprache würde ich kein Sportprogramm starten....
@Motherssky: woher weißt du wieviel charlotte...ißt und dass sie über ihren Leistungsumsatz liegt? Kennst du sie persönlich?......
LG Elisabeth

Gefällt mir

23. Februar 2007 um 3:42
In Antwort auf

Hey
diese Kardiologen kenne ich. Selber dick wie ein Bierfass aber abfällig sagen, dass man zu dick ist.
Mein Kardiologe hat mir gesagt, mit dieser Beeinträchtigung (es geht hier um eine Herzsache) müssen sie leben, aber wenn sie so dick bleiben, lebens nicht mehr lange.
Bum, das hat gesessen. Aber ohne ärztliche Absprache würde ich kein Sportprogramm starten....
@Motherssky: woher weißt du wieviel charlotte...ißt und dass sie über ihren Leistungsumsatz liegt? Kennst du sie persönlich?......
LG Elisabeth

Nee, kenn sie nicht,
aber wer nicht abnimmt ißt zuviel, das ist so. Ißt man weniger als man verbraucht nimmt man auch automatisch ab.
Informiere Dich mal bitte, wie das Abnehmen funktioniert, nämlich nur übereine tägliche negativ erzielte Kalorienbilanz und nicht anders.
LG MSky

Gefällt mir

26. Februar 2007 um 13:02

Also
mir ist im Fitnessstudio gesagt worden, das man in der ersten zeit trotz Sport zunehmen wird, weil der Körper Muskeln aufbaut und die schwerer sind als Fett.

Gefällt mir

26. Februar 2007 um 17:49
In Antwort auf

Also
mir ist im Fitnessstudio gesagt worden, das man in der ersten zeit trotz Sport zunehmen wird, weil der Körper Muskeln aufbaut und die schwerer sind als Fett.


Das Märchen haben sie dir aber nur erzählt, weil sie dich als zahlender Kunde nicht verlieren wollen

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir

27. Februar 2007 um 4:51
In Antwort auf

Also
mir ist im Fitnessstudio gesagt worden, das man in der ersten zeit trotz Sport zunehmen wird, weil der Körper Muskeln aufbaut und die schwerer sind als Fett.

Jo
***und die schwerer sind als Fett***
jo stimmt, nicht mal ein popeliges Viertel ))

Muskelvolumen: 1,058
Fettvolumen: zwischen 0,924 und 0,932.

Ist natürlich ne MASSE *Lachweg*.
LG MSky

Gefällt mir

10. März 2007 um 22:25
In Antwort auf

Nee, kenn sie nicht,
aber wer nicht abnimmt ißt zuviel, das ist so. Ißt man weniger als man verbraucht nimmt man auch automatisch ab.
Informiere Dich mal bitte, wie das Abnehmen funktioniert, nämlich nur übereine tägliche negativ erzielte Kalorienbilanz und nicht anders.
LG MSky

Mothersky
allwissend bist du auch nicht....natürlich funktioniert abnehmen nur über eine negativ erzielte Kalorienbilanz....ABER: an alle bei denen es nicht funktioniert: lasst unter anderem mal eure Schilddrüse checken! Meine Schwester hat jahrelang Basketball gespielt und noch Lauftraining gemacht....sie war immer etwas übergewichtig....erst als sie den arzt gewechselt hat und der sie gecheckt hat ist aufgefallen dass sie ne UNTERfunktion hat....seitdem sie hierfür Medikamente hat hat sie mega abgenommen.........

Gefällt mir

28. März 2007 um 15:13
In Antwort auf


Das Märchen haben sie dir aber nur erzählt, weil sie dich als zahlender Kunde nicht verlieren wollen

Liebe Grüße
Diane

Aha?
klar sind muskeln schwerer als fett!
sonst würde fett ja nicht oben schwimmen!!
erst nimmt man zu,dann verdrängt der muskel das fett,im übrigen bei kraftsport besser messen und NICHT auf die waage!!!

Gefällt mir

28. März 2007 um 15:51
In Antwort auf

Aha?
klar sind muskeln schwerer als fett!
sonst würde fett ja nicht oben schwimmen!!
erst nimmt man zu,dann verdrängt der muskel das fett,im übrigen bei kraftsport besser messen und NICHT auf die waage!!!

Ui??
Und Muskeln gehn im Wasser unter???

Klar wiegen Muskeln mehr als Fett, aber der Unterschied ist nicht relevant.
Kann mir keiner erzählen, dass die 10 Kilo, die charlottemcmullin zuviel mit sich rumträgt das Mehrgewicht der Muskeln gegenüber des Fettes sein soll.

Und sich Übergewicht als "Muskelgewicht" schön reden zu wollen ist ja wohl eine der faulsten Ausreden, die es gibt - gleich nach: "Ich hab keine Zeit für gesunde Ernährung"

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir

29. März 2007 um 4:57
In Antwort auf

Aha?
klar sind muskeln schwerer als fett!
sonst würde fett ja nicht oben schwimmen!!
erst nimmt man zu,dann verdrängt der muskel das fett,im übrigen bei kraftsport besser messen und NICHT auf die waage!!!

Du
kannst nicht lesen, oder?
Schwerer schon aber nur MINIMAL!

Und ZUERST nimmt man deswegen zu, nicht etwa weil man ja soooooooooooooo schnell MuskelMASSE aufbaut (geht gar nicht, denn Masseaufbau benötigt Zeit, ist für Frauen sowieso bei schwerem regelmäßigem Kraftsport ohne Steroide nicht mehr als ca. 2 kg im Jahr drin), SONDERN weil Muskeln bei sportlicher Betätigung ANFANGS VERMEHRT Wasser einlagern, was sie nach und nach wieder abgeben.
Das ist der Grund.
Informiere Dich mal richtig.

Messen allerdings stimmt, ist besser als wiegen.
MSky

Gefällt mir

13. Dezember 2009 um 23:02

Hi!
Mir geht es genauso...und die Trainer im Fitnessstudio meinten auch erst, das sei ja normal, dass man anfangs zunimmt da man Muskeln aufbaut etc...Bis dann eine Körperfettanalyse gemacht wurde: 30% !!! Dann hat sich endlich mal jemand dran gemacht, mein Training umzustellen. Und es ist aufgefallen, dass ich immer im viel zu hohen Pulsbereich trainiert habe!Was ich dir empfehlen würde:
1.) Eine Körperfettanalyse, alle 3 Monate um deinen Trainingserfolg zu kontrollieren (machen auch Apotheken für etwa 2Euro)
2.) Einmal wöchentlich Intervalltraining, zweimal wöchentlich Ausdauertraining im niedrigen Pulsbereich ("Fettverbrennungsbereich"), Pulskontrolle bringt echt was!!!
3.) Aufs Essen achten. Je mehr man Sport treibt, desto größer wird auch der Appetit (und die Einstellung "Ach, das kann ich mir ja gönnen! Hab ja was getan!")
Das sind zumindest meine Erfahrungen. Bin auch noch am Kämpfen!
Viel Erfolg und LG!
Kirsten

Gefällt mir