Home / Forum / Fit & Gesund / Diät - was tun bei Einladungen und Restaurantbesuchen??

Diät - was tun bei Einladungen und Restaurantbesuchen??

2. Dezember 2009 um 13:35 Letzte Antwort: 3. Dezember 2009 um 8:49

Hallo
Kennt ihr das? Ihr macht eine Diät (egal wie die heisst) und müsst ganz bewusst essen und vor allem vieles weglassen. (Zucker, Alkohol, Produkte mit Mehl usw)
Dann darf man von allem andern nur einen bestimmten Teil essen, den man sogar abwägen soll.
Kommt noch dazu, dass es dann oft heisst: NICHT nach 18 Uhr essen. (Hallo, da bin ich noch im Büro)

Was, tun bei Einladungen? Ich muss Mittag in der Kantine essen, dann kommen die Geburtstagsfeiern, Einladungen da und dort. Wie soll das gehen?

Mehr lesen

2. Dezember 2009 um 13:45

Hmm
also iiich werde nicht jede Woche zu nem Essen eingeladen... und auch wenn... dann es ich im Restaurant das übliche (also auch mal Pizza, Pasta) ess ganz normal und schau dann am nächsten Tag, weniger zu essen und somit den Vortag wieder ausgleichen... wäre sonst ja mega mühsam!!

so komm ich also sehr gut klar!! wenn ich 1 Tag "mehr" ess, wird halt der nächste bissel härter/disziplinierter...

Gefällt mir
2. Dezember 2009 um 13:56
In Antwort auf aude_12882760

Hmm
also iiich werde nicht jede Woche zu nem Essen eingeladen... und auch wenn... dann es ich im Restaurant das übliche (also auch mal Pizza, Pasta) ess ganz normal und schau dann am nächsten Tag, weniger zu essen und somit den Vortag wieder ausgleichen... wäre sonst ja mega mühsam!!

so komm ich also sehr gut klar!! wenn ich 1 Tag "mehr" ess, wird halt der nächste bissel härter/disziplinierter...

Eingeladen werd ich auch nicht ständig
aber ich muss Mittags in der Kantine essen, und dann gibts es immer wieder Situationen. Man besucht einen Kurs, da wird Mittags gegessen, oder man hat abends noch einen Kurs und kommt gegen 23 Uhr nach Hause usw. (sollte aber nach 18 Uhr nichts essen)
Zudem geht es bei vielen Diäten nicht nur ums "am nächsten Tag weniger essen" es geht oft um die spezielle Zusammensetzung.

Gefällt mir
2. Dezember 2009 um 17:14

Keine Panik
Ich für mich kann mit dem Ratschlag, nach 18 Uhr nichts essen rein gar nichts anfangen. Ich kenne das Problem, da ich viele Aperos und Geschäftsessen am Abend habe (pro Woche etwa 3). Mir wurde das mit der Zeit zu bunt, da am Abend noch auf Diät zu machen. Macht sich einfach nicht gut bei leckerem Essen. Bei Alkohol bin ich eher zurückhaltend und trinke lieber viel Wasser und vielleicht 1-2 Gläser Wein. Das ist kalorienmässig nicht so schlimm (2 dl Wein haben 140 Kalorien).

So kam es dazu, dass ich meine Hauptmahlzeit nun jeden Tag auf den Abend verlegt habe. Ich kann ja nicht jeden Tag wechseln, sonst bekomme ich Heisshunger. So esse ich am Mittag meist einen grossen Salat, nur ein kleines Menu oder vielleicht ein belegtes Brötchen. Und am Abend lasse ich den Salat meistens weg und nehme, wenn es sein muss, eine leichte Suppe.

Es gibt übrigens keinen Beweis, dass essen nach 18 Uhr dicker machen sollte als das Mittagessen. Es kommt vor allem auf die Regelmässigkeit an. Und ich esse lieber abends etwas ausgewogenes als unter Tag irgendeinen Blödsinn.

Gefällt mir
3. Dezember 2009 um 8:49

Also wenn ich dich richtig verstehe
machst du eine spezielle Diät, wo du ganz bestimmte Sachen essen musst. Da geht es nicht nur um weniger essen oder mal eine Mahlzeit auslassen, da geht es um die ganz spezielle Zusammensetzung.
Es gibt kaum ein Restaurant, wo kein Mehl verwendet wird. Zucker ist fast überall drin (logisch in Süssspeisen, aber auch in Fertigmenus)

Es gibt nur EINE einzige Möglichkeit: du MUSST deine Diät durchziehen.
Nimm mittags das mit, was du essen darfst, damit du nicht in die Kantine musst. Nimm keine Häpchen, wenn sie dir bei einem Apéro angeboten werden. Falls du immer und immer eingeladen wirst, sag ab. Ja, es ist nicht einfach, aber nur so geht es.

PS: meist ist es eine Ausrede, weil man halt Lust auf die ganzen Sachen hat. Nicht weil man nicht nein sagen darf. Es geht NIEMANDEN was an, was und ob du isst, das ist deine Sache.

Gestern hat im Französischkurs jemand einen tollen Geburtstagskuchen gebracht. Klar hab ich ein (sehr grosses) Stück gegessen, obwohl ich nicht sollte. Ich hätte locker ablehnen können mit irgendeiner Ausrede. Und wenn es die ist, dass ich meine Ernährung knallhart durchziehe und KEINE Ausnahme mache. Nur, der sah so lecker aus, ich wurde einfach schwach. Fazit: 1 Kg mehr heute auf der Waage.

Man muss NEIN sagen können und vor allem WOLLEN. Es ist nicht leicht, aber alles andere funktioniert nicht.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers