Home / Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen / DIÄT MISSERFOLG DRINGEND HILFE!!!!

DIÄT MISSERFOLG DRINGEND HILFE!!!!

6. September 2011 um 23:50 Letzte Antwort: 23. Oktober 2015 um 18:23

hallo,

ich hoffe ich kann es kurz und schmerzlos machen in der hoffnung eine mal ausreichende und hilfreiche antwort zu erhalten.

leider hatte ich aus gesundheitlichen gründen 6 kg zugenommen.
ich nehme medikamente wegen schilddrüsenunterfunktion somit ist der ausgleich geschafft. nehme legale tabletten(im fitnessshop zu kaufen) die koffein enthalten und gleichzeitig entwässern um den stoffwechseln anzukurbeln

ich bin weiblich, 29, 179 gross, wiege heute 62 kg und mache seit 4 wochen täglichen sport mit dem hometrainer. ich achte darauf das mein puls in der fettverbrennung liegt.

in den letzen 2 wochen versuche ich 1,5 bis 2 stunden zu radeln, wobei sich die 1,5 am ehesten hält. 0,5 stunden vor dem frühstück damit es gleich ans fettdepot geht. den rest radel ich nach dem mittagessen. nach meinem pulsmesser verbrenne ich 300 kcal in 30 minuten. ich führe essenstagebuch + kalorien und - kalorien. ich verzichte so gut wie möglich auf süsses (berechne alles ein) viel. alle 2 tage mal ein proteinriegel oder 2 kekse, nichts schlimmes vor allem weil ich früher täglich süsses gegessen hab. trinke ca 2 liter wasser, keine süssgetränke ausser schluck cola zero!... und ich habe die zufuhr meiner kohlenhydrate auf ca. 50 bis 100 gramm je nach bedarf täglich beschränkt. ebenso nur morgens und mittags.

morgens: 50 gr haferflocken, 0,5 hand wellnessflakes, naturjoghurt mit eiweisspulver (400 kcal)

mittags: reis, fleisch mit zucchini oder thunfischsalat ohne dressing, oder fischpasta (600-700 kcal) brauche kh zum trainieren (kein weisses brot!)

abends: fisch oder fleisch mit zucchini (keine kh) insgesamt sind es viel. ca. 1500 kcal, davon trainiere ich täglich 600 bis 900 wieder ab.

nun zu meinen fragen, seit 2 wochen nehme ich nichts ab...mein gewicht schwankt täglich da ich wasser ziehe wenn ich kh esse was normal ist..

fakt ist ich esse nicht zu wenig! ausserdem mal dazu: sparflamme und so....man nimmt automatisch ab wenn man weniger zu sich nimmt als man verbrennt!

ich achte drauf was ich ess, habe laut meiner tabelle schon 2-3 kg an kalorien eingespart aber seh nichts davon! soviel muskelmasse kann man ja nicht aufbauen das man das gleiche wiegt wie vorher. definierter und fester bin ich schon aber definitiv ist das ergebnis enttäuschend. ich mach mich verrückt was soll ich noch tun? was ist das problem?

ich habe mal die schlaf in schlank diät vor einem jahr versucht wo ich erfahren hab das ich schilddrüsenprobleme hab und abnehmen wollt. die hat sogar besser funktioniert und ich konnt sündigen. hab die 5 stunden pausen eingehalten wo ich der meinung bin das es auf jeden fall mehr oder zu was bringt! ich wollt auch fragen wenn ich light produkte trinke, denkt der körper nun er bekommt zucker oder kann ich es ohne probleme trinken? die meinungen gehen auseinander! habe versucht alles so gut wie zu beschreiben und an infos zu liefern das man mir helfen kann. warum passiert nichts? wie kann ich noch mehr tun um gewicht zu verlieren? aus einem bestimmten grund muss ich in einer woche soviel wie möglich noch schaffen abzunehmen. ich bitte um hilfe denn ich möchte wieder mein altes gewicht zurück haben

viele grüsse anonyms



Mehr lesen

7. September 2011 um 16:38

Schade
das man meinen beitrag nicht richtig gelesen und verstanden hat...man macht mir vorwürfe und hilft nur übergewichtigen, aber jemand der ein leben lang ein normalgewicht hatte und dann 6kg zunimmt und diese wieder abnehmen möchte wird hier nicht ernst genommen...war wohl ein fehler hier rein zu schreiben...schade

Gefällt mir
7. September 2011 um 22:03

Liebe anoyms
ich kann dich verstehen. aber ich bin essgestört, habe ein ungesundes selbstbild, eine gestörte wahrnehmung. ich wiege im moment etwa 56kg bei 178, also ähnlich wie dein zielgewicht. die leute aus meinem umfeld finden mich zu dünn, aber mir gefällts - also ich verstehe dein "anliegen". du solltest dir aber bewusst sein, dass du hier in einem forum bist, wo manche auch echte gewichtsprobleme haben; solche die nichts mit "ich bin normalgewichtig und wäre gerne untergewichtig" zu tun haben.

so, nun zu deinen fragen: "fakt ist, ich esse nicht zuwenig". woran machst du das fest? ich würde sagen: fakt ist, du isst zuwenig. dein grundumsatz ist etwa 1500kcal. ohne sport brauchst du wahrscheinlich also mindestens 1800 kcal, je nach dem was du ausser sport sonst so machst tagsüber. wenn du noch 700- 900 verbrennst durch sport, hättest du 2700kcal verbraucht - wenn du also nur 1500kcal aufnimmst, hast du ein defizit von 1000- 1200kcal pro Tag. da ist eigentlich klar, dass dein körper sich irgendwann wehrt und nicht mehr kampflos alles hergibt - in dem moment stagniert die gewichtsabnahme. dein körper fühlt sich mit 62 und einem bmi von knapp 20 sicher sehr wohl - zu recht! es kann gut sein, dass er, auch wenn du jetzt weiter abnimmst, immer wieder in die richtung von 62kg gehen will und du immer um 56kg kämpfen wirst - ist es dir das wert?
aber du bist erwachsen und musst selber wissen was du tust.

deine ernährung ist soweit ok, ausser dass ich dir empfehlen würde, pro tag nicht mehr "minuskalorien" als 500 anzuhäufen. also bei einem verbrauch von 2700 müsstest du mindestens 2000 aufnehmen. mach das über längere zeit und du wirst auch wieder weiter abnehmen. kein körper funktionniert auf knopfdruck, und kein körper hat die schlauen dinge von wegen "ich esse weniger als ich verbrauche, also muss ich abnehmen" gelesen - du bist kein computer auf zwei beinen! also wenn du unbedingt die 6kg runter haben willst, lass dir zeit! "in einer woche so viel wie möglich", das klappt fast nie und kommt fast nie gut.

ansonsten fällt mir auf, dass du sehr wenig gemüse und obst isst - dabei isst das gesund! ausserdem isst du quasi fettfrei. dein körper braucht eiweiss (kriegt er), kohlenhydrate (kriegt er), vitamine und mineralstoffe (fehlt ihm) und fett (fehlt ihm). also die hälfte der wichtigen sachen gibst du ihm nicht... ernähre dich ausgewogen, dann kriegst du vielleicht, was du willst.
also mehr gemüse, mehr obst (nicht in grossen mengen, wegen der kh...), mehr gesunde fette (olivenöl, rapsöl, mandeln...).

zum sport: du trainierst viel zu einseitig - abgesehen davon, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass 2h auf dem hometrainer spass machen, ist es auch nicht so effektiv. viel muskulatur wird dabei nicht aufgebaut, und das ist genau der punkt: bau muskeln auf! was dir fehlt, ist krafttraining. das ist auch gut zuhause möglich, wenn du nicht in den kraftraum willst...

also meine tipps in kürze:
- ausgewogenere ernährung
- mehr und besser essen
- 2-3x pro woche krafttraining anstatt hometrainer!

und mach dich nicht verrückt! du bist normalgewichtig, bestimmt bist du die einzige weit und breit, die glaubt, du müsstest 6kg abnehmen. stell dein "problem" in relation zu den problemen der leute, die wirklich übergewichtig sind. und sei dir bewusst, dass dich dein "alter" nicht davor schützt, in die jugendkrankheit essstörung zu fallen. wenn du mal drinn bist, kommst du schlecht wieder raus, glaub mir - also trag sorge zu dir! es gibt sehr viel wichtigere dinge als gewicht und pölsterchen - sei glücklich, geniess das leben und das essen, freu dich an kleinen dingen.

liebe grüsse,
ninja

Gefällt mir
8. September 2011 um 18:33
In Antwort auf ioanna_12090264

Liebe anoyms
ich kann dich verstehen. aber ich bin essgestört, habe ein ungesundes selbstbild, eine gestörte wahrnehmung. ich wiege im moment etwa 56kg bei 178, also ähnlich wie dein zielgewicht. die leute aus meinem umfeld finden mich zu dünn, aber mir gefällts - also ich verstehe dein "anliegen". du solltest dir aber bewusst sein, dass du hier in einem forum bist, wo manche auch echte gewichtsprobleme haben; solche die nichts mit "ich bin normalgewichtig und wäre gerne untergewichtig" zu tun haben.

so, nun zu deinen fragen: "fakt ist, ich esse nicht zuwenig". woran machst du das fest? ich würde sagen: fakt ist, du isst zuwenig. dein grundumsatz ist etwa 1500kcal. ohne sport brauchst du wahrscheinlich also mindestens 1800 kcal, je nach dem was du ausser sport sonst so machst tagsüber. wenn du noch 700- 900 verbrennst durch sport, hättest du 2700kcal verbraucht - wenn du also nur 1500kcal aufnimmst, hast du ein defizit von 1000- 1200kcal pro Tag. da ist eigentlich klar, dass dein körper sich irgendwann wehrt und nicht mehr kampflos alles hergibt - in dem moment stagniert die gewichtsabnahme. dein körper fühlt sich mit 62 und einem bmi von knapp 20 sicher sehr wohl - zu recht! es kann gut sein, dass er, auch wenn du jetzt weiter abnimmst, immer wieder in die richtung von 62kg gehen will und du immer um 56kg kämpfen wirst - ist es dir das wert?
aber du bist erwachsen und musst selber wissen was du tust.

deine ernährung ist soweit ok, ausser dass ich dir empfehlen würde, pro tag nicht mehr "minuskalorien" als 500 anzuhäufen. also bei einem verbrauch von 2700 müsstest du mindestens 2000 aufnehmen. mach das über längere zeit und du wirst auch wieder weiter abnehmen. kein körper funktionniert auf knopfdruck, und kein körper hat die schlauen dinge von wegen "ich esse weniger als ich verbrauche, also muss ich abnehmen" gelesen - du bist kein computer auf zwei beinen! also wenn du unbedingt die 6kg runter haben willst, lass dir zeit! "in einer woche so viel wie möglich", das klappt fast nie und kommt fast nie gut.

ansonsten fällt mir auf, dass du sehr wenig gemüse und obst isst - dabei isst das gesund! ausserdem isst du quasi fettfrei. dein körper braucht eiweiss (kriegt er), kohlenhydrate (kriegt er), vitamine und mineralstoffe (fehlt ihm) und fett (fehlt ihm). also die hälfte der wichtigen sachen gibst du ihm nicht... ernähre dich ausgewogen, dann kriegst du vielleicht, was du willst.
also mehr gemüse, mehr obst (nicht in grossen mengen, wegen der kh...), mehr gesunde fette (olivenöl, rapsöl, mandeln...).

zum sport: du trainierst viel zu einseitig - abgesehen davon, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass 2h auf dem hometrainer spass machen, ist es auch nicht so effektiv. viel muskulatur wird dabei nicht aufgebaut, und das ist genau der punkt: bau muskeln auf! was dir fehlt, ist krafttraining. das ist auch gut zuhause möglich, wenn du nicht in den kraftraum willst...

also meine tipps in kürze:
- ausgewogenere ernährung
- mehr und besser essen
- 2-3x pro woche krafttraining anstatt hometrainer!

und mach dich nicht verrückt! du bist normalgewichtig, bestimmt bist du die einzige weit und breit, die glaubt, du müsstest 6kg abnehmen. stell dein "problem" in relation zu den problemen der leute, die wirklich übergewichtig sind. und sei dir bewusst, dass dich dein "alter" nicht davor schützt, in die jugendkrankheit essstörung zu fallen. wenn du mal drinn bist, kommst du schlecht wieder raus, glaub mir - also trag sorge zu dir! es gibt sehr viel wichtigere dinge als gewicht und pölsterchen - sei glücklich, geniess das leben und das essen, freu dich an kleinen dingen.

liebe grüsse,
ninja

H ninja
dein beitrag war sehr fürsorglich und lieb, vielen dank fakt ist ich fühle mich nicht wohl mit diesem gewicht und bin sehr mit 57kg zufrieden. da findet mich keiner zu dünn. es ist schwierig und da mein körper stagnierte habe ich einen rat befolgt und versuche nun seit 2 tagen eine reine eiweissdiät zu machen. es ist auf kurzem zeitraum möglich viel abzunehmen...nach dieser woche werde ich einfach wieder versuchen eine normale diät mit kalorienzählen und gesunden kohlenhydraten zu machen. es sit einfach wahnsinn wieviele diäten es gibt und auch wenn man ungesund ist wie bei der pape diät mit nutellabrötchen reinen kh bis mittags und abends eiweiss klappt das abnehmen. umso mehr wenn man leiden muss frustriert mich meine diät wenn kein erfolg zu sehen ist. ich versuche es nun 1 woche durchzuziehen, leider ohne sport weil mir die kraft fehlt ohne kh und mit begleitung kopfschmerzen was anscheinend normal ist. aber bald ist es ja vorbei und darauf freu ich mich jetzt schon was meinst du ich muss weiterhin für meine kilos kämpfen das diese unten bleiben? warum? soviele haben untergewicht, aber anscheinend essen die auch zu wenig es ist wahnsinn wieviel ich eigentlich essen kann und andere sich wie spatzen ernähren. aber die leiden anscheinend nicht, unglaublich das wäre für mich diät essen ist einfach eine freude und sehr wichtig in meinem leben. welche essstörung hast du wenn ich fragen darf?

Gefällt mir
21. Oktober 2015 um 19:19

Langsam an
Hallo,
ich würde sagen, dass du etwas Geduld brauchst. Ich bin vor zwei Jahren auch angefangen täglich Sport zu machen und habe meine Ernährung zudem auf strikt Low Carb geändert. Das klappt hervorragend. Ich habe nie Hunger. Aber nun zu deiner Frage. Ich wiege auch genauso viel wie vor zwei Jahren. Mein Körper besteht jetzt aber aus mehr Muskeln und vieeeeel weniger Fett. Ich wiege mich fast gar nicht mehr, da ich die Veränderungen an meinem Körper sehe. Dein Körper baut auch beim Fahrradfahren Muskeln auf. Jedoch wird dir das irgendwann langweilig und bis dein Körper die Kalorien, die du beim Radfahren verbrennst von deinen Fettdepots nimmt, dauert es mindestens ein halbes Jahr. Suche dir lieber einen Sport und eine Ernährungsumstellung, die du für immer durchhalten kannst, was dir Spaß macht und schmeckt. Eine Ernährungsumstellung auf Low Carb ist super einfach. Gib deinem Körper etwas Zeit und schmeiß die Waage weg. Knzentrier dich darauf einen definierten Körper zu bekommen. Dabei ist Kraftsport sehr wichtig. Viele Grüße. Ich hoffe ich konnte dir helfen

Gefällt mir
23. Oktober 2015 um 18:23

Super abnehmen
Ich kann dir sagen wie, denn ich habe echt schnell abgenommen. Das ganze war ohne Hungern, denn sonst hätte ich es nie geschafft. Ich liebe es zu essen. Ich habe mir diese Tabletten besorgt und damit in windeseile abgenommen. In nur 3 Monaten war ich fast alles an Fett los und ich hatte 20 Kilo Übergewicht.

Du wirst nicht glauben wie einfach es ist, ich habe es auch nur probiert weil ich einen Freund getroffen habe, der früher einemal noch dicker war als ich. Das hat mich überzeugt. Auch das Konzept ist eigentlich sehr klar, am Morgen nimmst du eine um deinen Stoffwechsel anzuheißen, am Mittag eine um Fett zu blocken und am Abend eine um den Körper davon abzuhalten zu viel gegessenes anzusetzen. Ich bin einfach nur froh es probiert zu haben, denn ansonsten wäre ich immer noch so.


www.tiny.cc/gutabnehmen



df

Gefällt mir