Home / Forum / Fit & Gesund / Diäko-Diät-Diary

Diäko-Diät-Diary

15. Mai 2007 um 3:33

Als ich letze Woche Diäko bestellt hab (als Angebot des Tages bei hse 24; 15 Tage für 109 Euro), musste ich feststellen, dass man kaum nach persönlichen Erfahrungsberichten googeln kann. Deshalb will ich euch hier jeden Tag von meiner Diäko-Diät erzählen was ich essen sollte und was ich tastächlich gegessen hab und natürlich auch, ob es geschmeckt hat.

Vorgeschichte: Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion. Eigentlich nehme ich Hormone, um diese zu regulieren, aber als ich Anfang des Jahres 4,5 Kilo in kurzer Zeit und absolut grundlos zunahm, sagte mein Arzt, dass eine kaputte Schilddrüse nie so funktioniert wie eine gesunde und es höchstwahrschienlich davon kommt Während dieser Diät möchte ich auch zu einer Spezialistin hier in München gehen, die mir das am Telefon auch schon bestätigt hat. Denn leider wiege ich seit Anfang des Jahres GENAU 67,6 Kilo! Ab und zu mal 100 Gramm mehr oder weniger, aber meistens genau 67,6. Seit Februar versuche ich diesem Gewicht mit viel Sport, mehr Krafttraining als davor schon und besserer Ernährung erfolglos zu Leibe zu rücken.
Ob mir Diäko helfen kann? Mal sehen. Ich werde euch davon täglich berichten. Was ich noch zusätzlich gegessen habe, screibe ichin Großbuchstaben. Es heisst, man kann noch täglich einen Salat oder Obst dazu essen.

Tag 1: 14.05.07

Essen: Jetzt sind erstmal 3 Entschlackungstage dran.
Heute früh gab es Entschlackungstee, Kekse und ein Proteinshake Vanille. Da ich heute morgen eine 3,5 stündige Autofahrt vor mir hatte, habe ich die Kekse, dazu aber noch eine KIWI, gegessen und nur wenig Tee getrunken (damit ich nicht bei jeder Ausfahrt pinkeln muss). Zuhause hab ich dann den restlichen Tee, den leckeren Proteinshake, eine Dose Ananas und etwas Weinkraut zu mir genommen, das ich aber ohne Beilage nicht essen konnte. Danach hatte ich so Lust auf was Süßes, dass ich 20 MIKADO-STÄBCHEN gegessen habe.
Abends gab es einen Sauerkraut-Kartoffel-Eintopf, der eigentlich ganz gut war. Danach habe ich noch circa 50gr. APFEL-SORBET (40 kcl) gegessen und die restlichen MIKADO-STÄBCHEN aus der Packung. Dabei hat mich mein Freund erwischt. Das war peinlich! Dann habe ich noch Krafttraining gemacht und bin 20 Minuten joggen gegangen. Danach habe ich noch einen APFEL und 1,5 SCHOKO-REISWAFFELN gegessen. Ich brauch einfach was zwischendurch! Trotzdem knurrt gerade mein Magen! Ansonsten hab ich über den Tag verteilt ungefähr 1,5 Liter Entschlackungstee getrunken.
Leider bin ich mir ziieemlich sicher, dass ich morgen 67,6 oder vielleicht 100 Gramm weniger wieg.

Soul:
Ich habe aber kein schlechtes Gewissen wegen der Mikados, denn nach vielen Tränen, die ich die letzten Wochen nach dem Gang auf die Waage geweint habe, fand ich mich heut morgen echt sexy, denn glücklicherweise sieht man mir mein Gewicht nicht an. Ich habe ziemliche Bauchmuskeln und bin auch sonst gut trainiert und dank bräunender Bodylotion bin ich auch braun! So gut wie heut hab ich mir schon lang nicht mehr gefallen! Aber das kann sich seeehr bald wieder ändern, denn die letzten Wochen fand ich mich einfach nur kacke!

Mehr lesen

15. Mai 2007 um 13:27

Entschlackungstage???
das nennst du entschlacken??? das is für mich eher süßigkeiten- ernährung... also wirklich tolle art abzunehmen, gegen den süßkram kommen deine tollen pillen auch nich gegenan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2007 um 18:23

Meine Güte...
...mehr als 100 Euro ausgeben für so einen Quatsch...
Entweder das Geld wächst bei dir auf Bäumen oder...ja keine Ahnung...

Geh jeden zweiten Tag wenigstens eine halbe Stunde raus-regelmäßig-und mach sport... Nordic Walking, Joggen, Schwimmen, Federball, etc... und versuch den Süßkram wegzulassen, dann funktionierts genauso!

Gute Ansätze sind ja schon da... für zwischendurch wenn die Lust auf Essen kommt einen Apfel oder MultivitaminSaft oder so...

Der Rest ist reine Kopfsache!

Ich empfehle dir das Buch und die CD "Ich mach dich schlank"...google das mal oder siehs dir bei amazon.de an...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 1:14
In Antwort auf ilay_12661242

Entschlackungstage???
das nennst du entschlacken??? das is für mich eher süßigkeiten- ernährung... also wirklich tolle art abzunehmen, gegen den süßkram kommen deine tollen pillen auch nich gegenan

Tag 2
@ Freakylikeme: Welche Pillen? Ich nehm keine Pillen, ich trinke Entschlackungstee und Ananas und Sauerkraut ist bekanntlich auch für die Entschlackung da.

@mieze 87: 109 Euro für 15 komplette Tage, also 30 Hauptgerichte, 30 Zwishcenmahlzeiten und 15 Frühstücke nicht viel.

Ich schreib das hier nicht, damit ich angergriffen werde, sondern um Leuten, die verzweifelt sind und abnehmen wollen, einen Einblick in diese Diäko-Diät zu geben. Ihr habt ja anscheinend beide meinen Bericht nicht gelesen, denn würde die sChreiberin des ersten Kommentars sehen, dass eben täglicher Sport (3 mal pro Woche Krafttraining mit anschließend 40 Minuten Crosstrainer und an den restlichen Tagen 20 Minuten joggen mit der richtigen Herfrequenz) NICHTS bei mir bringt!
Was für Pillen die SChreiberin des zweiten Kommentares meint und dass sie fragt, ob das Entschlacken ist, find ich auch komisch. Schließlich hab ich nichts von Pillen geschrieben und die entschlackenden Lebensmittel aufgezählt.
Freut euch doch, wenn ihr mit ein bißchen aufpassen und Sport abnehmen könnt. Wenn ihr euch mal informiert, dann sieht es leider so aus, dass nicht alle Menschen gleich abnehmen können. (Nur ein Beispiel: der Bericht heute auf Phönix).
Aber für alle, die sich für Diäko interessieren und mich nicht angreiffen wollen, kommt hier die Fortsetzung:

Tag 2:
Gestern, nachdem ich meinen Beitrag geschrieben hatte, konnte ich nicht mehr aufhören, an Essen zu denken. Dann habe ich noch 3,5 SCHOKO-REISWAFFELN (je circa 85 kcl).und 3 SAURE TROPS gegessen. Heut morgen hab ich mich dann gewogen und die Waage zeigte 66,9 kg. Aber morgen wird es wieder mehr sein. Warum ich das denke? Weil es halt so ist!
Für den weiteren Verlauf meines Tagebuchs muss ich noch kurz was erklären: Ich habe eine Krankheit, die Verzögertes Schlafphasensyndrom heisst. D.h., ich stehe sehr spät auf (gegen 14:30) und gehe so um 6:00 ins Bett. Von 17:10-21:05 gehe ich aufs Abendgymnasium. Über die Krankheit will ich aber gar nicht reden, das ist nur zur Erklärung.
Als nach dem Wiegen heut hab ich gefrühstück (natürlich nachmittags). Es gab zwei Vollkornbrote, die ich extra für euch gemessen habe: 8 x 5 cm. Ziemlich winzig, gell? Dazu gabs eine Kräuter-Paté, also im Grunde so ne Leberwurst mit schickem, fransösischem Namen. Da war aber mehr drin und drum hab ich den Rest meinem Freund gegeben. Der fand sie gut. Ich find Wurst in der Früh eher eklig. Da fand ich meinen Proteinshake schon besser. Heute mit Eiskaffee-Geschmack. Der war noch leckerer als der von gestern. Während ich gegessen habe, hat mein Entschlackungstee vor sich hingezogen, aber den hab ich vergessen, in die Schule mit zu nehmen. Dort habe ich 1,5 Liter Wasser getrunken und einen Apfel gegessen.
Als ich heim kam, hatte meine Mutter mir schon mein Mittag- und Abendessen gleichzeitig gemacht. Es gab Buttergemüse (Mittagessen) und eine Kohlsuppe. Da meine Mutter aber auch gekocht hatte, beschloss ich, das Gemüse mit einer viertelten Putenbrust (also echt nur ein kleines Stück) und Reis mit Soße zu essen. Als Vorspeise gabs die Suppe. Die war nicht so besonders. Das Gemüse war aber echt lecker und schmeckte total nach Butter! Es war auch knackig und nicht matschig oder so! Aber als Hauptgericht wäre es mir wirklich zu weing gewesen! Als Desert aß ich den Kürbis-Caramel-Riegel. Der war ok. Er hatte einen Schoki-Überzug Danach aß ich noch 1 REISWAFFEL und eine Stunde später nochmal 3 REISWAFFELN und 4 MINI-MOHRENKÖPFE. Ich weiss, dass ich das nicht machen sollte, aber wenn ich jetzt auf alles verzichte könnte ich nach der Diät nie so weiter machen. Ich versuche, weniger Süßes zu essen und das echt zu genießen! Ich habe schon Angst vorm Wiegen! Ich werde bestimmt wieder 67,6 oder aber auf jeden Fall mehr als heut wiegen, weil ich einen scheiss ... Körper habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 10:03
In Antwort auf yente_11932190

Tag 2
@ Freakylikeme: Welche Pillen? Ich nehm keine Pillen, ich trinke Entschlackungstee und Ananas und Sauerkraut ist bekanntlich auch für die Entschlackung da.

@mieze 87: 109 Euro für 15 komplette Tage, also 30 Hauptgerichte, 30 Zwishcenmahlzeiten und 15 Frühstücke nicht viel.

Ich schreib das hier nicht, damit ich angergriffen werde, sondern um Leuten, die verzweifelt sind und abnehmen wollen, einen Einblick in diese Diäko-Diät zu geben. Ihr habt ja anscheinend beide meinen Bericht nicht gelesen, denn würde die sChreiberin des ersten Kommentars sehen, dass eben täglicher Sport (3 mal pro Woche Krafttraining mit anschließend 40 Minuten Crosstrainer und an den restlichen Tagen 20 Minuten joggen mit der richtigen Herfrequenz) NICHTS bei mir bringt!
Was für Pillen die SChreiberin des zweiten Kommentares meint und dass sie fragt, ob das Entschlacken ist, find ich auch komisch. Schließlich hab ich nichts von Pillen geschrieben und die entschlackenden Lebensmittel aufgezählt.
Freut euch doch, wenn ihr mit ein bißchen aufpassen und Sport abnehmen könnt. Wenn ihr euch mal informiert, dann sieht es leider so aus, dass nicht alle Menschen gleich abnehmen können. (Nur ein Beispiel: der Bericht heute auf Phönix).
Aber für alle, die sich für Diäko interessieren und mich nicht angreiffen wollen, kommt hier die Fortsetzung:

Tag 2:
Gestern, nachdem ich meinen Beitrag geschrieben hatte, konnte ich nicht mehr aufhören, an Essen zu denken. Dann habe ich noch 3,5 SCHOKO-REISWAFFELN (je circa 85 kcl).und 3 SAURE TROPS gegessen. Heut morgen hab ich mich dann gewogen und die Waage zeigte 66,9 kg. Aber morgen wird es wieder mehr sein. Warum ich das denke? Weil es halt so ist!
Für den weiteren Verlauf meines Tagebuchs muss ich noch kurz was erklären: Ich habe eine Krankheit, die Verzögertes Schlafphasensyndrom heisst. D.h., ich stehe sehr spät auf (gegen 14:30) und gehe so um 6:00 ins Bett. Von 17:10-21:05 gehe ich aufs Abendgymnasium. Über die Krankheit will ich aber gar nicht reden, das ist nur zur Erklärung.
Als nach dem Wiegen heut hab ich gefrühstück (natürlich nachmittags). Es gab zwei Vollkornbrote, die ich extra für euch gemessen habe: 8 x 5 cm. Ziemlich winzig, gell? Dazu gabs eine Kräuter-Paté, also im Grunde so ne Leberwurst mit schickem, fransösischem Namen. Da war aber mehr drin und drum hab ich den Rest meinem Freund gegeben. Der fand sie gut. Ich find Wurst in der Früh eher eklig. Da fand ich meinen Proteinshake schon besser. Heute mit Eiskaffee-Geschmack. Der war noch leckerer als der von gestern. Während ich gegessen habe, hat mein Entschlackungstee vor sich hingezogen, aber den hab ich vergessen, in die Schule mit zu nehmen. Dort habe ich 1,5 Liter Wasser getrunken und einen Apfel gegessen.
Als ich heim kam, hatte meine Mutter mir schon mein Mittag- und Abendessen gleichzeitig gemacht. Es gab Buttergemüse (Mittagessen) und eine Kohlsuppe. Da meine Mutter aber auch gekocht hatte, beschloss ich, das Gemüse mit einer viertelten Putenbrust (also echt nur ein kleines Stück) und Reis mit Soße zu essen. Als Vorspeise gabs die Suppe. Die war nicht so besonders. Das Gemüse war aber echt lecker und schmeckte total nach Butter! Es war auch knackig und nicht matschig oder so! Aber als Hauptgericht wäre es mir wirklich zu weing gewesen! Als Desert aß ich den Kürbis-Caramel-Riegel. Der war ok. Er hatte einen Schoki-Überzug Danach aß ich noch 1 REISWAFFEL und eine Stunde später nochmal 3 REISWAFFELN und 4 MINI-MOHRENKÖPFE. Ich weiss, dass ich das nicht machen sollte, aber wenn ich jetzt auf alles verzichte könnte ich nach der Diät nie so weiter machen. Ich versuche, weniger Süßes zu essen und das echt zu genießen! Ich habe schon Angst vorm Wiegen! Ich werde bestimmt wieder 67,6 oder aber auf jeden Fall mehr als heut wiegen, weil ich einen scheiss ... Körper habe!

Hallo
Also ich will dich nicht angreifen,aber ich finde,du isst ganz schön viel.
Aber ich hab mal ne Frage:musst du dieses Zeug zusätzlich zu dir nehmen oder musst du eine Mahlzeit dadurch ersetzen?Oder besteht das Ganze nur aus diesen Entschlackungstees?Ich kann mir ehrlich gesagt grad nicht vorstellen,wie das funktionieren soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2007 um 16:02

Hhmm
Ich versteh auch nicht so ganz wie das funktioniert. Du ersetzt deine Hauptmahlzeiten mit diesen Diäko-produkten und nebenbei darfst du alles essen was du magst?
Im Übrigen denke ich auch, dass du ziemlich viel isst, vorallem Süsses (kekse zum Frühstück, eine ganze Packung Mikadostäbchen, Schokoreiswaffeln, Sorbet...).
Ich bin sicher, dass dir schon eine normale Einstellung zu Süssem Erfolge aufzeigen würde.

Ich warte aber trotzdem gespannt auf weitere Berichte!
Luna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2007 um 16:15
In Antwort auf yente_11932190

Tag 2
@ Freakylikeme: Welche Pillen? Ich nehm keine Pillen, ich trinke Entschlackungstee und Ananas und Sauerkraut ist bekanntlich auch für die Entschlackung da.

@mieze 87: 109 Euro für 15 komplette Tage, also 30 Hauptgerichte, 30 Zwishcenmahlzeiten und 15 Frühstücke nicht viel.

Ich schreib das hier nicht, damit ich angergriffen werde, sondern um Leuten, die verzweifelt sind und abnehmen wollen, einen Einblick in diese Diäko-Diät zu geben. Ihr habt ja anscheinend beide meinen Bericht nicht gelesen, denn würde die sChreiberin des ersten Kommentars sehen, dass eben täglicher Sport (3 mal pro Woche Krafttraining mit anschließend 40 Minuten Crosstrainer und an den restlichen Tagen 20 Minuten joggen mit der richtigen Herfrequenz) NICHTS bei mir bringt!
Was für Pillen die SChreiberin des zweiten Kommentares meint und dass sie fragt, ob das Entschlacken ist, find ich auch komisch. Schließlich hab ich nichts von Pillen geschrieben und die entschlackenden Lebensmittel aufgezählt.
Freut euch doch, wenn ihr mit ein bißchen aufpassen und Sport abnehmen könnt. Wenn ihr euch mal informiert, dann sieht es leider so aus, dass nicht alle Menschen gleich abnehmen können. (Nur ein Beispiel: der Bericht heute auf Phönix).
Aber für alle, die sich für Diäko interessieren und mich nicht angreiffen wollen, kommt hier die Fortsetzung:

Tag 2:
Gestern, nachdem ich meinen Beitrag geschrieben hatte, konnte ich nicht mehr aufhören, an Essen zu denken. Dann habe ich noch 3,5 SCHOKO-REISWAFFELN (je circa 85 kcl).und 3 SAURE TROPS gegessen. Heut morgen hab ich mich dann gewogen und die Waage zeigte 66,9 kg. Aber morgen wird es wieder mehr sein. Warum ich das denke? Weil es halt so ist!
Für den weiteren Verlauf meines Tagebuchs muss ich noch kurz was erklären: Ich habe eine Krankheit, die Verzögertes Schlafphasensyndrom heisst. D.h., ich stehe sehr spät auf (gegen 14:30) und gehe so um 6:00 ins Bett. Von 17:10-21:05 gehe ich aufs Abendgymnasium. Über die Krankheit will ich aber gar nicht reden, das ist nur zur Erklärung.
Als nach dem Wiegen heut hab ich gefrühstück (natürlich nachmittags). Es gab zwei Vollkornbrote, die ich extra für euch gemessen habe: 8 x 5 cm. Ziemlich winzig, gell? Dazu gabs eine Kräuter-Paté, also im Grunde so ne Leberwurst mit schickem, fransösischem Namen. Da war aber mehr drin und drum hab ich den Rest meinem Freund gegeben. Der fand sie gut. Ich find Wurst in der Früh eher eklig. Da fand ich meinen Proteinshake schon besser. Heute mit Eiskaffee-Geschmack. Der war noch leckerer als der von gestern. Während ich gegessen habe, hat mein Entschlackungstee vor sich hingezogen, aber den hab ich vergessen, in die Schule mit zu nehmen. Dort habe ich 1,5 Liter Wasser getrunken und einen Apfel gegessen.
Als ich heim kam, hatte meine Mutter mir schon mein Mittag- und Abendessen gleichzeitig gemacht. Es gab Buttergemüse (Mittagessen) und eine Kohlsuppe. Da meine Mutter aber auch gekocht hatte, beschloss ich, das Gemüse mit einer viertelten Putenbrust (also echt nur ein kleines Stück) und Reis mit Soße zu essen. Als Vorspeise gabs die Suppe. Die war nicht so besonders. Das Gemüse war aber echt lecker und schmeckte total nach Butter! Es war auch knackig und nicht matschig oder so! Aber als Hauptgericht wäre es mir wirklich zu weing gewesen! Als Desert aß ich den Kürbis-Caramel-Riegel. Der war ok. Er hatte einen Schoki-Überzug Danach aß ich noch 1 REISWAFFEL und eine Stunde später nochmal 3 REISWAFFELN und 4 MINI-MOHRENKÖPFE. Ich weiss, dass ich das nicht machen sollte, aber wenn ich jetzt auf alles verzichte könnte ich nach der Diät nie so weiter machen. Ich versuche, weniger Süßes zu essen und das echt zu genießen! Ich habe schon Angst vorm Wiegen! Ich werde bestimmt wieder 67,6 oder aber auf jeden Fall mehr als heut wiegen, weil ich einen scheiss ... Körper habe!

Hallo
Hmm, also ich find auch dass du sehr viel Süßkram isst zwischendurch.
Ich kann auch nicht ohne Süßes - aber jeden Tag ein Stückchen Schoki, oder 1-2Kekse oder so sollten reichen
Versuchs doch einfach mal! Mir hilft es z.b. garnichts Süßes zu hause zu haben. Man rennt ja auch nicht extra zum Laden wenn man dann mal hunger auf Süßes hat...

Naja, aber davon abgesehen frage ich mich: WIESO willst du eigentlich abnehmen??

Weiß ja nicht wie groß du bist - aber auf deinem Foto siehst du echt klasse aus wenn ich das mal so sagen darf!

Und ich wiege bei einer Größe von 1,68m ca. 73kg im moment (habe vor 1Jahr noch 100kg gewogen!) - und 66-57kg wär mein Traumgewicht

Naja, kannst ja mal schreiben, wie groß du bist und wieso du abnehmen willst.

LG, kichererbse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2007 um 17:57
In Antwort auf leona478

Hallo
Also ich will dich nicht angreifen,aber ich finde,du isst ganz schön viel.
Aber ich hab mal ne Frage:musst du dieses Zeug zusätzlich zu dir nehmen oder musst du eine Mahlzeit dadurch ersetzen?Oder besteht das Ganze nur aus diesen Entschlackungstees?Ich kann mir ehrlich gesagt grad nicht vorstellen,wie das funktionieren soll.

3.Tag
Also nochmal zur Erklärung: Diäko schickt einem für z.B. 15 ALLES, was man essen darf. Zum Beispiel in der Früh 2 Vollkornbrote, Proteinshake und Tee, dann ein Mittagessen, ein Abendessen und noch einen Schoko-Kürbisriegel. Neulich waren es in der Früh Kekse anstatt Brote. Das variiert immer. Das Konzept von Diäko besteht darin, dass man NICHTS zusätzlich kaufen muss. Die Portionen sind relativ klein, aber recht lecker. Es gibt KEINE Pillen oder Pülverchen oder so! http://www.diaeko.com/com/index.htm
Nun nochmal was anderes: Ich finde nicht, dass ich VIEL esse! Ich bin 15 Stunden wach, die Diäko-Sachen hatten die ersten 3 Tage 700kcl, ab dem 4. Tag 1000. Wenn ich also noch was Süßes für 400kcl dazu esse, bin ich bei 1400. Dann mache ich Krafttraining und Crosstrainer 40 Minuten oder Joggen 20 Minuten und das täglich! Also schonmal so circa minus 250 kcl. Und das ist völlig ok! Ich glaube nicht, dass ihr weniger esst. Ausserdem sol man ja viele kleine Sachen essen, damit der stoffwechsel arbeitet. Die Kekse zum Frühstück waren von Diäko und die sollte ich essen. Das Sorbet hatte 40 kcl, also wie ein halber Apfel. Und auch wenn es immer heisst Ausrede, blabla...: Leute mit Drüsenerkrankungen nehmen nicht so leicht ab. Je später das erkannt wird umso geschädigter ist die Schilddrüse und umso schwieriger ist sie zu regulieren. Ich hab mich darüber ziemlich viel erkundigt und leider ist das so Aber ich wed nicht aufgeben, weil schließlich find ich mich eklig so wie ich bin und will so nicht weiterleben!!! Neulich habe ich mir gedacht, ich quetsche mich einfach in die Caprihose von letztem Sommer rein und zu Strafe weil mein Körper nicht abnimmt, muss er halt dann den ganzen Tag gequetscht sein, aber ich hab sie nicht mal zugekriegt. Nächsten Montag hab ich nen Termin bei einer Schilddrüsenspezialistin im Neuperlacher Krankenhaus in München und ich hoffe so sehr, dass die mir helfen kann. Weil, falls das nicht so klar wurde: Ich hatte mein Gewicht, nachdem ich mit den Tabletten (Tyroxin 100) angefangen hatte, immer gehalten! Es war so toll, ich habe ganz normal gegessen und auch viel Süßes und es veränderte sich nicht. Und Ende letzten Jahres ging es einfach fast 5 Kilo hoch in kurzer Zeit und ich krieg es nicht mehr weg Ich fühl mich so hilflos! Ich war noch nie so sportlich wie jetzt, schaffe sogar 30 Männerliegestützen und nehm trotzdem ums Verrecken nicht ab...

Aber nun zum Tagebuch, sonst zieh ich euch ja mit runter:

3. Tag:
Heute morgen habe ich wieder 100 gramm mehr gewogen, also 67,0. Zum Frühstück gab es (nochmal: alles von Diäko geschickt und in dieser Reihenfolge aufgelistet einen Proteinshake Vanille, Entschlackungstee und einen leeeckeren Schoko-Kürbis-Riegel! Da ich aber ein Mensch bin, der morgen gern isst (gibt ja auch welche, die morgens gar nichts essen), habe ich noch 2 kleine Vollkornbrote (5x10 cm) mit Hüttenkäse gegessen (ca. 120 kcl). Den Tee nahm ich mir in die Schule mit. Dort habe ich nichts gegessen! Als ich abends heim kam, habe ich das Mittag- und Abendessen zusammen gegessen: das eine war Hühnerfrikassee und das andere war eine Reis-Gemüse-Pfanne mit Tomatensoße. Beides war echt lecker! Zum Dessert habe ich noch (was ich extra esse, schreibe ich groß) 3 STÜCKE ZARTBITTER-SCHOKOLADE gegessen und beim Fernsehen noch 1 APFEL und 3 RADIESCHEN gegessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2007 um 18:11
In Antwort auf yente_11932190

3.Tag
Also nochmal zur Erklärung: Diäko schickt einem für z.B. 15 ALLES, was man essen darf. Zum Beispiel in der Früh 2 Vollkornbrote, Proteinshake und Tee, dann ein Mittagessen, ein Abendessen und noch einen Schoko-Kürbisriegel. Neulich waren es in der Früh Kekse anstatt Brote. Das variiert immer. Das Konzept von Diäko besteht darin, dass man NICHTS zusätzlich kaufen muss. Die Portionen sind relativ klein, aber recht lecker. Es gibt KEINE Pillen oder Pülverchen oder so! http://www.diaeko.com/com/index.htm
Nun nochmal was anderes: Ich finde nicht, dass ich VIEL esse! Ich bin 15 Stunden wach, die Diäko-Sachen hatten die ersten 3 Tage 700kcl, ab dem 4. Tag 1000. Wenn ich also noch was Süßes für 400kcl dazu esse, bin ich bei 1400. Dann mache ich Krafttraining und Crosstrainer 40 Minuten oder Joggen 20 Minuten und das täglich! Also schonmal so circa minus 250 kcl. Und das ist völlig ok! Ich glaube nicht, dass ihr weniger esst. Ausserdem sol man ja viele kleine Sachen essen, damit der stoffwechsel arbeitet. Die Kekse zum Frühstück waren von Diäko und die sollte ich essen. Das Sorbet hatte 40 kcl, also wie ein halber Apfel. Und auch wenn es immer heisst Ausrede, blabla...: Leute mit Drüsenerkrankungen nehmen nicht so leicht ab. Je später das erkannt wird umso geschädigter ist die Schilddrüse und umso schwieriger ist sie zu regulieren. Ich hab mich darüber ziemlich viel erkundigt und leider ist das so Aber ich wed nicht aufgeben, weil schließlich find ich mich eklig so wie ich bin und will so nicht weiterleben!!! Neulich habe ich mir gedacht, ich quetsche mich einfach in die Caprihose von letztem Sommer rein und zu Strafe weil mein Körper nicht abnimmt, muss er halt dann den ganzen Tag gequetscht sein, aber ich hab sie nicht mal zugekriegt. Nächsten Montag hab ich nen Termin bei einer Schilddrüsenspezialistin im Neuperlacher Krankenhaus in München und ich hoffe so sehr, dass die mir helfen kann. Weil, falls das nicht so klar wurde: Ich hatte mein Gewicht, nachdem ich mit den Tabletten (Tyroxin 100) angefangen hatte, immer gehalten! Es war so toll, ich habe ganz normal gegessen und auch viel Süßes und es veränderte sich nicht. Und Ende letzten Jahres ging es einfach fast 5 Kilo hoch in kurzer Zeit und ich krieg es nicht mehr weg Ich fühl mich so hilflos! Ich war noch nie so sportlich wie jetzt, schaffe sogar 30 Männerliegestützen und nehm trotzdem ums Verrecken nicht ab...

Aber nun zum Tagebuch, sonst zieh ich euch ja mit runter:

3. Tag:
Heute morgen habe ich wieder 100 gramm mehr gewogen, also 67,0. Zum Frühstück gab es (nochmal: alles von Diäko geschickt und in dieser Reihenfolge aufgelistet einen Proteinshake Vanille, Entschlackungstee und einen leeeckeren Schoko-Kürbis-Riegel! Da ich aber ein Mensch bin, der morgen gern isst (gibt ja auch welche, die morgens gar nichts essen), habe ich noch 2 kleine Vollkornbrote (5x10 cm) mit Hüttenkäse gegessen (ca. 120 kcl). Den Tee nahm ich mir in die Schule mit. Dort habe ich nichts gegessen! Als ich abends heim kam, habe ich das Mittag- und Abendessen zusammen gegessen: das eine war Hühnerfrikassee und das andere war eine Reis-Gemüse-Pfanne mit Tomatensoße. Beides war echt lecker! Zum Dessert habe ich noch (was ich extra esse, schreibe ich groß) 3 STÜCKE ZARTBITTER-SCHOKOLADE gegessen und beim Fernsehen noch 1 APFEL und 3 RADIESCHEN gegessen.

Habe nie behauptet, dass du...
...insgesamt zu viel isst - aber du isst eindeutig sehr viel Süßkram! (jetzt am 3. Tag gings so)...

Und nein ich esse nicht weniger - aber weniger Süß

Ich würde mir auch niemals anmaßen zu behaupten dass das mit der Schilddrüsenunterfunktion eine faule Ausrede ist! Denn ich weiß dass es damit sehr schwierig ist abzunehmen - habe eine Freundin die in der Situation ist...

Aber: es ist trotzdem MÖGLICH, abzunehmen - mit ein bisschen Disziplin... Und es kommt ja auch nicht immer nur auf kalorien an - süßkram ist auch so ungesund und hat ja auch viel Fett...

Naja, musst du im endeffekt selbst wissen.

Aber du hast mir auch nicht wirklich auf meine Frage geantwortet, wieso du abnehmen willst bzw. wie groß du bist?!
Kann mir garnicht vorstellen dass du zu dick bist...?!

Naja, wär lieb wenn du mal antwortest.

LG, kichererbse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2007 um 23:54

Ich wollte mal Fragen wie es so klappt?
... ich selber werde die Diät wohl nicht machen- habe aber schon mal überlegt, ob ich nicht an den Tagen, an denen ich selber nicht zum Kochen komme, die Mahlzeiten bei denen zu bestellen-geht ja auch...
Also, wieläuft und wie ist der Rest der Diät nach den Entschlackungstagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest