Home / Forum / Fit & Gesund / Diabetes Typ 2 - Werte gehen nicht runter...

Diabetes Typ 2 - Werte gehen nicht runter...

6. April 2014 um 13:42

Hallo an Alle,
ich Habe Diabetes typ 2 und bin seit 1 Woche insulinpflichtig. Ich habe jahrelang Metformin genommen, die Werte waren immer im Normbereich, aber seit einigen Wochen sehr hoch und nicht mehr mit Tabletten einstellbar. Ich habe dann zuerst abends um 22 Uhr 10 IE Levemir gespritzt, die Werte gingen nicht runter. Jetzt spritze ich tagsüber vor dem Mahlzeiten Novorapid: morgens 6 IE, mittags 4 IE und abends 8 IE, um 22 Uhr 14 IE Levemir. Ich messe vor und 2 Stunden nach den Mahlzeiten. Die werte bessern sich nicht. In der Regel nüchtern so um 150, nach dem Mittagessen um 250 - 270 und abends auch um die 250.
Ich bin übergewichtig, wiege im Moment 91 kg und spritze in den Bauch. Ich kann mir das nicht erklären. Ich habe die Ernährung seit Wochen umgestellt und es ändert sich nichts. Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder einen Tipp. Freue mich über jede Antwort.
Allen einen schönen Sontag!
fuchsie1964

Mehr lesen

30. Juni 2014 um 11:27

Diabetes Typ II
Diabetes Typ II ist i.d.R. ja sehr gut über die Ernährung zu beeinflussen. Vielleicht machst du da ja irgendetwas nicht so ganz perfekt. Wie sieht es denn bei dir mit Bewegung aus, mit regelmäßigem Schlaf?
Ein sehr gutes Mittel, um die medikamentöse Behandlung zu unterstützen und den Körper zu entlasten, ist zum Beispiel das "Diabetomykon" von der Firma NHC. Darin sind neben dem Pankreas-wirksamen und insgesamt schützenden Zink Extrakte von Vitalpilzen enthalten, die allgemein und nach dem Wissen der TCM günstig auf die Funktion der Bauchspeicheldrüse und auf die Insulin-Sensitivität der Zelle wirken. http://www.vitalpilze-nhc.de/diabetes-vitalpilze-diabetomykon.html
Insgesamt aber würde ich tatsächlich empfehlen, das aus dem Gleichgewicht geratene System auch durch moderate Bewegung und einen insgesamt günstigen Lebensstil mit viel Schlaf und guter Ernährung zu verbessern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2014 um 18:13

Diabetes
hallo fuchsie!
seid 10 jahren kämpfe ich gegen mein gewicht und die hohen zuckerwerte viel sport ernährungsberatung diäten, eshat alles nichts gebracht.war vor3wochen im krankenhaus
op die ärzte haben sofort einen spitzen diabetologen bestellt
also:ich bin insolin resistent ,ich kann einheiten sprizen wie ich will, sieh helfen nicht aber lagrn sich im körperfett an.mein neues medikament Xigduo ist ein antidiabetikub und scheidet den zucker über die nieren aus mach dich mal schlau im internet liebe grüsse und viel glück

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2014 um 14:56

Lösung
Hallo fuchsie 1964

Ich hätte dir da eine gute Lösung! Kenne einige die kein diabetes typ 2 mehr haben. Dein zuckerwert sink und die kilos ebenfalls! Dies mit natürliche produkte! Falls Interesse hast meld dich einfach bei mir.

LG ramona

Ps: Ilsek3 evtl. wäre dies ebenfalls etwas für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2014 um 15:18

Melde dich
Melde dich per PN kann dir ein paar tippe geben in Sachen Insulinresistenz und Co PS bin vom fach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2014 um 18:42
In Antwort auf marley_12833487

Melde dich
Melde dich per PN kann dir ein paar tippe geben in Sachen Insulinresistenz und Co PS bin vom fach

Resistenz
hallo tobelix
ich bin dankbar für jeden tipp
ich bin immer noch bei dem medikament xigduo, das medikament schlägt an nüchtern zucker 145 hbc wert 7,5
aber die nebenwirkungen ,die lassen nur ganz langsam nach
was kann ich noch tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2014 um 20:44
In Antwort auf cymone_12255780

Resistenz
hallo tobelix
ich bin dankbar für jeden tipp
ich bin immer noch bei dem medikament xigduo, das medikament schlägt an nüchtern zucker 145 hbc wert 7,5
aber die nebenwirkungen ,die lassen nur ganz langsam nach
was kann ich noch tun

Nebenwirkungen
Was für Nebenwirkungen hast du genau auf xigdou? evtl harnwegsprobleme? wie alt bist du? wie lange besteht dein Diabetes? bist du männlich oder weiblich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2015 um 23:40

Auf was genau hast du denn die Ernährung umgestellt?
Ich kenne Leute die mit einer kohlenhydratarmen Diät sehr gute Erfahrungen gemacht haben. (Also, wirklich fast keine Kohlenhydrate. Nur Nüsse, Fleisch, kohlenhydratarmes Gemüse, Eier, Käse, Milch, und ab und zu mal eine! Scheibe Vollkornroggenbrot)

Viel Sport ist natürlich auch wichtig. Ich empfehle zielgerichtetes Krafttraining, zweimal die Woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2015 um 14:51

Neue Therapien
Metformin ist zwar die Standardtherapie, hilft aber leider bei weitem nicht jedem. Es werden deshalb immer wieder Alternative erforscht. Eine gute Übersicht über Studien gibt es auf viomedo (https://www.viomedo.de/klinische-studien?t=GM*E11.90*2011%2CGM*E11.90*201 3). Auch hatte ich im Fernsehen gesehen, dass Heilfasten wohl oftmals sehr wirkungsvoll sein soll. Das solltest du aber wohl aber in einer speziellen Klinik machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brauche einen weiblichen Rat
Von: giada_12692561
neu
2. April 2015 um 8:35
Nach der Arbeit zum Gyn.
Von: kenya_12915932
neu
1. April 2015 um 23:01
Seit Jahren: Schwindel, Tinnitus, Schwäche, Müdigkeit, Druckgefühl auf dem Kopf, Verwirrtheit.
Von: sera_11848794
neu
1. April 2015 um 22:14
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram