Home / Forum / Fit & Gesund / Der Frust ist groß der Erfolg so klein

Der Frust ist groß der Erfolg so klein

11. September 2012 um 10:01 Letzte Antwort: 18. September 2012 um 9:57

Hallo Leute,

also langsam bin ich am verzweifeln.

Ich habe vor ein paar Monaten super toll abgenommen und war auf 62kg bei 169cm. Vor ca einem Monat habe ich mich auf die Waage gestellt und WOAH 65kg. Der Schock schlechthin.

Da ich aber ursprünglich auf 58kg kommen wollte da mir der BMI sagt dass ich leicht übergewichtig bin und ich somit ein "Pölsterchen" an der richtigen Stelle haben wollte war das für mich wirklich alarmierend.

Jetzt habe ich aber seit gut 2 Monaten meine Ernährugn mit ärztlicher Hilfe umgestellt und ich essen eig fast gar nichts mehr. In der Früh ein Müsli dass ich selbst zusammenstellen muss nach einem Plan (also da ist mal fix kein zugesetzter Zucker oder so drin) zu Mittag esse ich gar nichts weil ich keinen Hunger habe (höchstens eine Zuckermelone wenn ich wirklich mal Hunger bekomme) und Abends esse ich dann eine Kinderportion Suppe oder vl als höchstes der Gefühle mit den meisten Kalorien Nudeln.

Seit einer Woche mache ich auch noch richtig Sport (nicht nur Bewegung) und sitze jeden tag eine Stunde am Rad und konrtolliere die Herzfrequenz und den Kalorienverbrauch damit ich meinem Körper ja nicht schade. Ebenfalls mache ich alle 3 Tage (wenn der Muskelkater aufhört) Muskelaufbauübungen für die Oberarme und den Bauch.

Trotzdem komme ich nicht runter. Ich stecke zw 62,7 und 63,8 kg fest und auch mein Körper will einfach nicht fester werden gut nach eienr Woche Training wird das noch nicht sichtbar sein aber allein das Essen müsst doch schon was bewirken. Ich kann doch gar nicht mehr weniger essen sonst würde ich wirklich gar nichts mehr essen. Ich trinke sogar nur noch Wasser und keine gesüsten Säfte. Auch wenn ich mal Cafe trinke kommt da höchstens Kandisin rein.

Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Es ist schon so schlimm dass ich obwohl ich nur mehr eine Hose besitze mich nicht traue Hosen einkaufen zu gehen. Mit Hosengröße 38 ist man knapp an der 40 und somit doch auch bei den Pummeln ich weiß nicht mehr weiter

Mehr lesen

11. September 2012 um 10:23


Und DAS hat dir ein Arzt geraten?!
Du isst viel zu wenig! Willst du nur kurzzeitig weniger wiegen und dann direkt wieder zunehmen oder sogar immer fast nichts essen? Dann mach genau so weiter.
Man nimmt ab, indem man weniger, vor allem aber gesünder ist. Sport machst du ja jetzt genug.
Setz dich doch mal selbst hin und schau dir die berühmte Ernährungspyramide an.
Natürlich isst man idealerweise wenig bis keine Süßigkeiten, kein Fast Food usw. Aber es gibt eine Menge, was der Körper BRAUCHT! Bei so wenig Essen bekommt er das aber sicher nicht. Wo bleiben denn bei dir z.B. Obst und Gemüse?
Wie hast du denn früher so toll abgenommen? Mach es doch einfach wieder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2012 um 11:55

Also...
Wie rechnest du denn bitte deinen BMI aus das du bei einer größe von 169 und einem gewicht von 62 kg leicht übergewichtig bist? Du bist absolut normal gewichtig. Ich denke hier hat sich irgendwo ein tippfehler reingeschlichen oder? Bin gleich groß und wiege gleich viel. Brauche aber kleidergröße 34 oder 36 und nein das sitzt dann nicht zu eng. Du hast bestimmt keine so schlimmen fettpolster das du dich so runterhungern musst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2012 um 12:01
In Antwort auf dsra_12893878


Und DAS hat dir ein Arzt geraten?!
Du isst viel zu wenig! Willst du nur kurzzeitig weniger wiegen und dann direkt wieder zunehmen oder sogar immer fast nichts essen? Dann mach genau so weiter.
Man nimmt ab, indem man weniger, vor allem aber gesünder ist. Sport machst du ja jetzt genug.
Setz dich doch mal selbst hin und schau dir die berühmte Ernährungspyramide an.
Natürlich isst man idealerweise wenig bis keine Süßigkeiten, kein Fast Food usw. Aber es gibt eine Menge, was der Körper BRAUCHT! Bei so wenig Essen bekommt er das aber sicher nicht. Wo bleiben denn bei dir z.B. Obst und Gemüse?
Wie hast du denn früher so toll abgenommen? Mach es doch einfach wieder so.

Essen
Hallo Igelchen,

also wenn ich etwas Esse, dann hauptsächlich am Abend und da esse ich dann eigentlich fast nur vegetarische Speisen. Mein Arzt hat mir einen Plan aufgestellt von 3 Liter Wasser am Tag (schaff ich einfach nicht höchstens zwei), 1 Stunde Bewegung, nur 1 Mal die Woche Fleisch ansonsten eben vegetarische Ernährung, fast kein Zucker und eben diese selbstgemachte Müslimischung mit zwei Stück Obst jeden Tag. Welches Obst ist egal. Also wenn ich etwas esse esse ich eh sehr gesund. hierbei muss ich mich gar nicht zusammen reißen. Ich esse nur wenn ich Hunger habe. Das Problem erscheint mir eben auch dass ich zu wenig esse auch wenn es gesund ist. Nur was soll ich denn machen? Sobald ich ein bisschen mehr esse wird mir übel bzw ich kann und will mich dann nicht mehr bewegen und ich nehme schlagartig zu.

Früher habe ich eine Unterstützung von Tabletten gehabt weil ich auf Grund einer medikamentösen Behandlung mit Korstison recht viel zugenommen hatte. Die Tabletten kann ich logischer weise jetzt nicht mehr nehmen weil ich nicht mehr im kritischen Bereich bin. Ich will ja auch nicht immer nur Tabletten schlucken sondern gesund leben.

Hosengröße 36 wie früher wäre da halt schon was aber da passen nur Mäuschen rein hab ich das Gefühl. Überall bekommt man nur mehr Skinny Jeans die die Beine einquetschen und man sieht aus wie ne Wurst darin. Außer man hat eine Magefigur (will ich aber nicht!).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2012 um 12:06
In Antwort auf dilara_12881603

Also...
Wie rechnest du denn bitte deinen BMI aus das du bei einer größe von 169 und einem gewicht von 62 kg leicht übergewichtig bist? Du bist absolut normal gewichtig. Ich denke hier hat sich irgendwo ein tippfehler reingeschlichen oder? Bin gleich groß und wiege gleich viel. Brauche aber kleidergröße 34 oder 36 und nein das sitzt dann nicht zu eng. Du hast bestimmt keine so schlimmen fettpolster das du dich so runterhungern musst.


Übergewicht ist es sicher nicht... Aber ich lese es so, dass sie mit den 62kg ganz zufrieden war? Dann sind die 65 natürlich blöd und es spricht nichts gegen ein bisschen Abnehmen - aber nicht so eine Radikaldiät!
Die Figur ist da sehr individuell - bei 2cm kleiner habe ich mit 62kg nicht mehr in eine 38 gepasst... 34/36 sind es dann erst bei knapp 10kg weniger. Das kann also sehr unterschiedlich sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2012 um 12:16
In Antwort auf salli_12351555

Essen
Hallo Igelchen,

also wenn ich etwas Esse, dann hauptsächlich am Abend und da esse ich dann eigentlich fast nur vegetarische Speisen. Mein Arzt hat mir einen Plan aufgestellt von 3 Liter Wasser am Tag (schaff ich einfach nicht höchstens zwei), 1 Stunde Bewegung, nur 1 Mal die Woche Fleisch ansonsten eben vegetarische Ernährung, fast kein Zucker und eben diese selbstgemachte Müslimischung mit zwei Stück Obst jeden Tag. Welches Obst ist egal. Also wenn ich etwas esse esse ich eh sehr gesund. hierbei muss ich mich gar nicht zusammen reißen. Ich esse nur wenn ich Hunger habe. Das Problem erscheint mir eben auch dass ich zu wenig esse auch wenn es gesund ist. Nur was soll ich denn machen? Sobald ich ein bisschen mehr esse wird mir übel bzw ich kann und will mich dann nicht mehr bewegen und ich nehme schlagartig zu.

Früher habe ich eine Unterstützung von Tabletten gehabt weil ich auf Grund einer medikamentösen Behandlung mit Korstison recht viel zugenommen hatte. Die Tabletten kann ich logischer weise jetzt nicht mehr nehmen weil ich nicht mehr im kritischen Bereich bin. Ich will ja auch nicht immer nur Tabletten schlucken sondern gesund leben.

Hosengröße 36 wie früher wäre da halt schon was aber da passen nur Mäuschen rein hab ich das Gefühl. Überall bekommt man nur mehr Skinny Jeans die die Beine einquetschen und man sieht aus wie ne Wurst darin. Außer man hat eine Magefigur (will ich aber nicht!).

Hmm.
Vegetarische Ernährung heißt ja nicht, dass man nur einen Kinderteller Suppe essen darf!
Da gibt es doch sooo viele leckere Sachen! Ich habe z.B. noch einen Rest "leichten" Nudelsalat im Kühlschrank stehen - ohne Mayo und solchen Mist und auch ohne Fleisch.
Mit vollem Bauch macht Sport natürlich keinen Spaß, aber du kannst ja so essen, dass du noch 2 Stunden Zeit zum Verdauen hast.
Wenn du nicht viel am Stück essen kannst, verteil doch alles auf viele kleine Mahlzeiten am Tag.
Das Trinken kann man sich wirklich antrainieren - wenn ich lerne, steht immer ein 0,5l-Glas Wasser neben mir (1 Seite, dann ein Schluck Wasser) und ich leere das mittlerweile in 1/2 bis maximal 1 Stunde!
Natürlich nimmst du zu, wenn du wieder normal isst - dein Körper bekommt ja nichts, da will er für weitere Notzeiten Reserven anlegen. Iss lieber mehr, dann kannst du irgendwann auch wieder normal essen.

Ich habe einfach weniger große Portionen gegessen und viel gesünder. Weniger Süßigkeiten, weniger Fett und vor allem nur dann, wenn ich Hunger hatte. Zum Abnehmen muss man nicht hungern und auch seinen Körper nicht derart schänden. Dann dauert es halt mal ein paar Wochen länger - dafür kann man sich danach auch ohne Konsequenzen mal ein riesiges Stück Kuchen gönnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2012 um 16:50
In Antwort auf dsra_12893878


Übergewicht ist es sicher nicht... Aber ich lese es so, dass sie mit den 62kg ganz zufrieden war? Dann sind die 65 natürlich blöd und es spricht nichts gegen ein bisschen Abnehmen - aber nicht so eine Radikaldiät!
Die Figur ist da sehr individuell - bei 2cm kleiner habe ich mit 62kg nicht mehr in eine 38 gepasst... 34/36 sind es dann erst bei knapp 10kg weniger. Das kann also sehr unterschiedlich sein.

BMI
Laut versch. BMI Rechnern hat man bei meiner Größe ab 64kg leichtes Übergewicht und soll abnehmen.

Ich würde ja vom Bauchumfang eh in eine 36 passen aber die Beine sind halt das Problem. Ich bekomme die Hosen nicht über die Oberschenkel drüber. Der Popsch würde auch reinpassen. Ich habe leider leichte "Reiterhosen". Ich habe beschlossen mich erst wieder am 01.10 zu wiegen. Bzw besser gesagt erst wieder nach meinen Tagen zu wiegen da ich da immer mind. 3 kg mehr habe. KA wieso aber mein Körper meint er will das dann so haben

Ich habe erst gestern wieder Fotos von mir gesehen die von Vorgestern waren und das schaut wirklich schlimm aus. Dicke Beine rundes dickes Gesicht (ok ich habe halt ein rundes gesicht aber das schaut dann gleich doppelt dick aus) und absolut dicke Oberarme und nein ich bin nicht selbstkritisch sondern es sieht echt so aus. Mein Freund aht selbst gemeint " Man auf Fotos siehst du wirklich immer aus wie ein Moppel, dabei bist du es in echt gar nicht"......wie kann ich auf ALLEN Fotos moppelig aussehn wenn ich es in echt nicht bin? Irgendwas kann da nicht stimmen also muss ich wohl wirklich so aussehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2012 um 9:57
In Antwort auf salli_12351555

BMI
Laut versch. BMI Rechnern hat man bei meiner Größe ab 64kg leichtes Übergewicht und soll abnehmen.

Ich würde ja vom Bauchumfang eh in eine 36 passen aber die Beine sind halt das Problem. Ich bekomme die Hosen nicht über die Oberschenkel drüber. Der Popsch würde auch reinpassen. Ich habe leider leichte "Reiterhosen". Ich habe beschlossen mich erst wieder am 01.10 zu wiegen. Bzw besser gesagt erst wieder nach meinen Tagen zu wiegen da ich da immer mind. 3 kg mehr habe. KA wieso aber mein Körper meint er will das dann so haben

Ich habe erst gestern wieder Fotos von mir gesehen die von Vorgestern waren und das schaut wirklich schlimm aus. Dicke Beine rundes dickes Gesicht (ok ich habe halt ein rundes gesicht aber das schaut dann gleich doppelt dick aus) und absolut dicke Oberarme und nein ich bin nicht selbstkritisch sondern es sieht echt so aus. Mein Freund aht selbst gemeint " Man auf Fotos siehst du wirklich immer aus wie ein Moppel, dabei bist du es in echt gar nicht"......wie kann ich auf ALLEN Fotos moppelig aussehn wenn ich es in echt nicht bin? Irgendwas kann da nicht stimmen also muss ich wohl wirklich so aussehen

Hm
Also bei 1,69 hat man mit 64kg kein Übergewicht - Übergewicht beginnt bei einem BMI von 25 und den hat man erst mit über 70kg.

Ich bin auch 1,69m habe derzeit knapp 59kg - ich weiß was du meinst, da ich auch schon mal 70kg gewogen habe und da habe ich mich gefühlt wie ein Rollmops.

Ich selber fühle mich mit 54-57kg am wohlsten, schlimm wird es ab 63 kg - wegen den Speckröllchen am Bauch und so.

Ich hatte bei 70kg ne 38 - momentan habe ich ne 36, bei 54kg bin ich schon bei einer 34 - aber jeder hat ja seine Problemzonen - ich hab z.b. ziemlich kräftige Arme für meine Statur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen