Home / Forum / Fit & Gesund / Der erste Schritt zurück ins Leben

Der erste Schritt zurück ins Leben

28. Januar 2010 um 19:30 Letzte Antwort: 28. Januar 2010 um 19:53

Hey ihr Lieben,
ich leide seit fast einem Jahr an Bulimie mit aneroktischen Phasen und war heute das erste mal bei einem Gespräch mit einer Psychologin. Ich war sehr überrascht von diesem Besuch denn ich hatte nicht erwartet das es mir danach so "gut" gehen würde. Gestern ging es mir den ganzen Tag noch richtig mies deswegen, hab den ganzen Tag im Bett gelegen und nur geweint. Ich bin froh das ich heute dahin gegangen bin gemeinsam mit meiner Mutter und will euch ermutigen das Gleiche zutun. Ich wiege zur Zeit 60kg hab durch die Krankheit 10kg bereits verloren und würde gerne auf 53-54 bei einer Größe von 171cm. Meine Therapeutin hat gesagt alles kein Problem solange ich nicht auf 45kg komme, aber da will ich niemals hin. Also alles sehr locker gewesen heute, hätte ich nicht gedacht. Muss aber manchmal zum wiegen kommen zwischendurch damit die das im Auge behalten und ich kann jederzeit abbrechen wenn ich nicht mehr möchte. Aber ich habe heute gemerkt wie gut mir das tut also werde ich die nächsten Termine auf jeden Fall wahrnehmen. Ich dachte immer da finde ich alleine raus aber das klappt nicht, da kann man nicht alleine rausfinden wenn man da schon irgendwie reingefunden hat... ich hoffe ich konnte euch wenigstens ein bisschen ermutigen und stehe bei weieren Fragen gerne zur verfügung =) ich wünsche euch alles, alles gute und liebe

Mehr lesen

28. Januar 2010 um 19:48

-
ich hab morgen mein gespräch und bin mal sehr gespannt.
ich habe das gleiche wie du seit über nem 3/4 Jahr-
allerdings bin ich auch nur 1.64 groß und wiege im moment 48 und will erstmal wieder zu meinen wohlfühlgewicht auf 47 zurück. man denkt vllt "das eine kilo hin oder her", aberbei mir machts halt extrem im kopf was aus-
sollst du bei deiner therapeutin auch das selbstwertgefühl in angriff nehmen ?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2010 um 19:53
In Antwort auf usoa_12893641

-
ich hab morgen mein gespräch und bin mal sehr gespannt.
ich habe das gleiche wie du seit über nem 3/4 Jahr-
allerdings bin ich auch nur 1.64 groß und wiege im moment 48 und will erstmal wieder zu meinen wohlfühlgewicht auf 47 zurück. man denkt vllt "das eine kilo hin oder her", aberbei mir machts halt extrem im kopf was aus-
sollst du bei deiner therapeutin auch das selbstwertgefühl in angriff nehmen ?

....
das erste Gespräch? Ich wusste anfänglich nicht was ich davon halten sollte. Mir von einer Frau was sagen zu lassen die mich (im Grunde) sowieso nicht versteht und auch nicht verstehen kann. Ich musste erst einen langen Fragebogen ausfüllen und dann hatte ich mit ihr und meiner Mutter das lange Gespräch. Über mein Selbstwertgefühl haben wir gar nicht gesprochen, aber das werde ich in der nächsten Sitzung auf jeden Fall ansprechen, weil es ein großer Faktor meiner ES ist. Das Hauptthema über das wir uns heute unterhalten haben war einfach das ich anders bin als meine Familie und das es deswegen ist usw (...) wenn deine Therapeutin so kompromissbereit ist wie meine dann sollte sie nichts dagegen haben wenn du auf 47kg noch abnehmen möchtest. Viel Glück morgen, lass mich wissen wie es gelaufen ist ;o))

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook