Home / Forum / Fit & Gesund / Depris durch L-Thyroxin

Depris durch L-Thyroxin

1. August 2008 um 22:53

Hallo!
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen....

Bei mir wurde im März eine SD-Unterfunktion festgestellt, es handelt sich warscheinlich sogar um Hashimoto Thyreoiditis. Nun habe ich z.Z. mit dollen Depressionen bzw depressiven Verstimmungen zu kämpfen. Meine Frage: Könnte das eine Nebenwirkung von L-Thyroxin sein (nehme "nur" 50mg), oder vielleicht verträgt sich das Zeug mit meiner Pille nicht (Diane 35)? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Werde natürlich auch noch zu diversen Ärzten gehen, denn das ist echt nicht mehr schön im Moment.

LG
Steffi

Mehr lesen

8. November 2008 um 16:08

Einnahme von L-Thyroxin
Bei mir hat es sich eigentlich durch die Einnahme von den Tabletten etwas verbessert.. wenn ich die Tabletten vernachlässige, fängt's bei mir erst recht an .
Lass dir etwas Zeit; normalerweise haben L-Tyhroxin Tabletten keine großen Nebenwirkungen. Ich nehme die doppelte Dosierung.

LG! Und gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2009 um 21:45
In Antwort auf yulia_11960890

Einnahme von L-Thyroxin
Bei mir hat es sich eigentlich durch die Einnahme von den Tabletten etwas verbessert.. wenn ich die Tabletten vernachlässige, fängt's bei mir erst recht an .
Lass dir etwas Zeit; normalerweise haben L-Tyhroxin Tabletten keine großen Nebenwirkungen. Ich nehme die doppelte Dosierung.

LG! Und gute Besserung

Blutwerte...
hallo

ich denke auch das du vielleicht höher musst mit dem thyroxin....

bei mir wurde es ab 75µgr.wesentlich besser....

wann hast du das letzte mal erhöht? wann ist nächte blutentnahme?

und wie sind die werte?
kann dir eine gute seite für schildis empfehlen....

wenn fragen hast schreib mir einfach...


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2009 um 11:10

Depris durch Lthyrox.
guten Morgen Steffi,
Ich habe auch Haschi, meine Tochter u. mein Mann auch.
Wir 3 nehmen alle Lthyrox.

Meine Tochter dazu noch die Pille: Durch Zufall las ich im Beipackzettel, dass die Pille das LT senkt, u. damit die
Thyroxineinnahme erhöht werden muss.

Ich weiss nicht, ob es in Jedem Beipackzettel der vielen Pillen steht, die es gibt. Jedenfalls hat meine Tochter vom Endo den Rat bekommen sich zur Wohlfühldosis wieder "hochzunabbern"

Ich nehme noch einen Betablocker, der hat die gleiche Wirkung. auf das LT macht mir auch morgendliche Depressionen u. auch dass muss ich Ende d. Monats
cardiologisch abklären lassen

lieben Gruss von heidipa
(bin seit heute neu hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 10:53

Depression d. L-Th.?
hallo Steffi,

im Gegenteil, wenn Du wirklich Haschimoto hast ( hast Du Blutwerte?) sind die 50mg zum Einschleichen wohl richtig aber für eine richtige Substitution noch steigerungswürdig . Das aber nur in ganz kleinen Schritten unter Blutkontrolle.

Bedenken solltest Du auch, dass von den 50mg, die Du zur Zt. nimmst nicht alles im Stoffwechsel verfügbar ist, da Du die Pille nimmst, u. diese die "Stoffwechselverfügbarkeit "des L-TH beeinträchtigt....also musst Du schon steigern wenn Du weiter mit Pille verhütest .

Die Stimmung hebt sich i.der Regel dann auch.

lieben Grusss
Sensibylle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook