Home / Forum / Fit & Gesund / Depressionen gleich mit Medikamenten behandeln bevor es schlimmer wird?

Depressionen gleich mit Medikamenten behandeln bevor es schlimmer wird?

30. April 2008 um 20:53

soll man eine beginnende depression gleich mit Medikamenten behandeln bevor es sich zu einer sehr schweren Depression entwickelt und das praktisch wie eine grippe mit Meditonsin abfangen oder was meint ihr?

ich habe leichte bis mittelschwere depressive episoden und denke jetzt dass es bisher ein fehler war nicht auf Medikamente zurückzugreifen mache mir da einen vorwurf dass ich evtl. abrutsche und es eine sehr schwere depression wird.

wäre über meinungen sehr dankbar. danke

Mehr lesen

1. Mai 2008 um 1:29

Jein
dass du ne sehr schwere Depression bekommst, halte ich für sehr unwahrscheinlich, denn laut Definition...

F32.2 Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome (Der Patient bedarf ständiger Betreuung. Eine Klinik-Behandlung wird notwendig, wenn das nicht gewährleistet ist).

... gehört ein bisschen mehr dazu, um eine schwere Depression zu erleiden.

Außerdem halte ich es für unwahrscheinlich, dass - insofern man seine Krankheit anerkannt und akzeptiert hat - sich aufgrund der Tatsache, dass man eine Depression hat, sich diese immer weiter vertiefen wird, abgesehen von neuen äußeren Einflüssen.

Sprich, ich glaube nicht daran, dass Menschen, die eine leichte Depression haben, irgendwann eine mittlere Depression erleiden - außer sie wehren sich instinktiv gegen den Heilungsprozess (egal ob von innen oder von außen). Denn die leichte Depression ist eine Reaktion auf äußere Einflüsse und nicht auf eine bestehende Depression.

Um auf deinen Vergleich mit den Krankheiten zurückzugreifen.
Du hast Grippe und dein Körper reagiert mit Fieber. Nach deiner Theorie müsste der Körper auf das Fieber wiederum mit Fieber reagieren.

Am besten (wie immer) wird und kann dich ein Arzt beraten. Auf jeden Fall gilt wie bei jeder anderer Krankheit auch: Je früher desto besser.
Die Gefahr besteht nicht darin, dass alles schlimmer wird, sondern dass die Krankheit chronifiziert.
Je nach Krankheitsbild eignet sich eher eine Therapie, medikamentöse Behandlung oder beides.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2008 um 21:27

Medikamente...
finde ich persönlich immer die letzte Alternative!!! Spric besser mit deinem Hausarzt über dein Problem und versuch es mit einer ambulanten Therapie, sowie 3-5mal die Woche Ausdauersport für mind 30 min. Soll ja bekanntlich effektiv gegen Depressionen wirken. Aber glaub mir, Chemie ist das letzte was du deinem Körper u. deiner Seele antuen solltest! Meine Erfahrung..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2008 um 22:34
In Antwort auf flick_12859168

Medikamente...
finde ich persönlich immer die letzte Alternative!!! Spric besser mit deinem Hausarzt über dein Problem und versuch es mit einer ambulanten Therapie, sowie 3-5mal die Woche Ausdauersport für mind 30 min. Soll ja bekanntlich effektiv gegen Depressionen wirken. Aber glaub mir, Chemie ist das letzte was du deinem Körper u. deiner Seele antuen solltest! Meine Erfahrung..

Wawrum
soll chemie schlecht sein, heutzutage ist alles chemie das ganze hirn ist chemie das ganze essen alles.

gut wenn sport hilft aber wohl eher selten bzw kann man sich dazu gar nicth aufraffen mit depression

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen