Home / Forum / Fit & Gesund / Dein Anfang vom Ende

Dein Anfang vom Ende

1. Juli 2012 um 20:05

Hallo Ihr,
da ich gerade in einer Phase angekommen bin, in der ich mich wirklich frage, wie ich "am besten" aus der Sucht herauskommen kann, würde mich interessieren, wie ihr es geschafft habt, aus der Essstörung herauszukommen. Habt ihr von heute auf morgen einfach mehr essen können? Wie erging es euch? Wie geht es euch heute damit? Habt ihr Tipps, Anregungen? Freue mich sehr über eure Antworten
liebe Grüße

Mehr lesen

1. Juli 2012 um 20:22

Hey!
Ich glaube, welchen Weg du einschlagen musst, um aus der ES zu kommen, hängt damit zusammen wie zu reingerutscht bist. Wie hat es angefangen? Was waren deine Gründe?
Bei mir waren es Selbsthass/mangelndes Selbstbewusstsein und Einsamkeit, Isolation...Heraus habe dadurch gefunden, indem ich mich endlich einmal auf eine Beziehung wirklich eingelassen habe und glücklicherweise einen Menschen gefunden habe - meinen jetzigen Ehemann - der mich so annahm wie ich war und mich einfach nur liebte. Sowas hatte ich vorher noch nicht erfahren.. Dann konnte ich plötzlich auch ganz einfach meine Essstörung loslassen.
Vorher hatte ich jahrelang gegen die ES gekämpft. Immer mal wieder Phasen, wo es so aussah als würde ich es alleine schaffen, Phasen, indenen ich fast normal essen konnte. Aber die ES holte mich immer wieder ein. Vielleicht hätte mir eine Therapie/Klinikaufenthalt früher helfen können, aber ich wollte und konnte meine Probleme nie vor anderen zugeben.. Ich glaube, ich hatte einfach Glück. Hätte ich meinen Mann nicht kennengelernt wäre ich jetzt wohl noch ES, wenn nicht schlimmeres..
Mein Rat: (Auch wenn es bei mir anders war) Suche dir professionelle Hilfe, eine Vertrauensperson o.ä., denn ich glaube, letztendlich ist es das einzige Mittel, um wirklich aus einer ES herauszukommen.
Ich wünsche dir alles erdenklich Gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest