Home / Forum / Fit & Gesund / Dauerhunger u Frustfressen-hilfe!

Dauerhunger u Frustfressen-hilfe!

24. Juli 2006 um 21:00

Hey ihr Lieben!

Leider weis ich keinen anderen Ausweg mehr, als Euch um Rat zu fragen! Vielleicht habt ihr ja Tipps oder könnt mir aus eigener Erfahrung helfen oder euch fällt der Ansatz zu einer Lösung ein!

Also ich bin 1,72 groß und wiege 60kg. Ich weiss, das ist nicht dick. Dennoch möchte ich gerne wieder auf mein Gewicht von 56-57 kg kommen.Kaum zu glauben aber vor 10 Tagen habe ich noch 57,1kg gewogen! Ich habe eine Schildrüsenunterfunktion(bedeutet: mein Stoffwechsel ist langsamer als gewöhnlich) und daher nehme ich sehr schnell zu.Ich nehme zwar die fehlenden Schildrüsenhormone als Tabletten ein aber trotzdem nehme ich unnormal schnelll zu.
Mein eigentliches Problem ist aber, dass ich einfach kein normales Essverhalten habe. Ich esse eigentlich immer den ganzen Tag. Also ich esse aus langeweile, oder einfach weil was leckeres da ist oder einfach wiel ich Lust habe oder wenn ich Kummer habe(Frustfressen). Das ist total unnromal. Ich hatte auch mal eine Phase da habe ich fast gar nichts gegessen, doch das ist jetzt umgeschlagen auf Dauer-essen. Ich weiss nicht wie ich einen Ausweg finden soll. Das ist schon fast wie eine Sucht und es ist krank. Könnt ihr mi irgendwie helfen?
Bitte

Mehr lesen

12. September 2008 um 0:00

Hi!
Also du spichst mir aus der seele...ich habe genau das selbe problem....2wochen nix essen..dann mal weder 2wochen daueressen...das problem ist kein gesundes hunger gefühl...wenn ich zufrieden und glücklich bin esse ich nix da ich normalerweiser nur esse damit ich glücklich bin oder mich abulenken...(essen =glückshomone)
und wenn ich dann mal zufrieden bin habe ich kein hungergefühl....
also ich hb da jetzt so gemacht...hab die phase abgewartet wo ich kein hunger habe und dann trozdem gesund gegessen (3 malzeiten 2 zwischenmahlzeiten)dadurch habe ich wieder ein normales hungergefühl entwickelt und esse dann wenn ich meine fressucht habe auch normal...
und ja das ist n essstörung...aso was auch helfen kann wenn du diese fressucht hast treib sport und verausgiebige dich richtig...danach fühlt man sich viel wohler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2008 um 13:31

Esst endlich normal,
so ist der Titel eines Buches, das ich euch
dringend empfehlen würde. Vielleicht gehen euch
da mal ein paar Lichter auf. Ihr versäumt vor lauter Diät euer Leben.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2008 um 14:30

Disziplin
Hoi. Meine Freundin hat ein ähnliches Problem wie Du. Sie hat ebenfalls mit einer Schilddrüsenunterfunktion zu kämpfen. Aber sie legt - seit ein paar Wochen jedenfalls - super viel Wert auf Disziplin. Das heißt, dass sie selbst dan nichts ißt, wenn sie vor Hunger kaum noch stehen kann. Nein, ist ein wenig übertrieben, aber sie hat sich einfach zum Ziel gesetzt, täglich nur noch 5 KLEINE (!!) Mahlzeiten zu sich zu nehmen - und das zu genau festgelegten Uhrzeiten zu tun. Bislang gelingt es ihr recht gut. Hast Du das schon mal probiert? Ich gebe zu, dass ich selber (und ich habe meines Wissens keine Schilddrüsenunterfunktion) das nicht so eisern durchhalten würde........ sanshine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 13:18

Hallo,
ich habe das selbe Problem. Habe leider durch die SU in den letzten 3 Jahren 10 kg zugenommen. Habe auch enormen Hunger, abends erst richtig.Mit einer SU sein Gewicht zu reduzieren ist sehr schwer. Mein Arzt meinte, bewusst essen und Sport. Ok, ich erledige viele Sachen mit dem Rad oder gehe zu Fuß aber abnehmen tu ich auch nicht. Versuche auch so wenig wie möglich Fett, Zucker und Schweinefleisch zu essen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 15:39
In Antwort auf romey_11865414

Hallo,
ich habe das selbe Problem. Habe leider durch die SU in den letzten 3 Jahren 10 kg zugenommen. Habe auch enormen Hunger, abends erst richtig.Mit einer SU sein Gewicht zu reduzieren ist sehr schwer. Mein Arzt meinte, bewusst essen und Sport. Ok, ich erledige viele Sachen mit dem Rad oder gehe zu Fuß aber abnehmen tu ich auch nicht. Versuche auch so wenig wie möglich Fett, Zucker und Schweinefleisch zu essen.

Bewußt essen
Ja, wenn das bewußte Essen so einfach wäre. Mann. Wer hat sich nur dieses Schlagwort ausgedacht? Wenn ich bzw. viele andere dicke Menschen in der Lage wären, bewußt zu essen, hätten wir mit Sicherheit das Problem des Dickseins nicht. Damit düfte ja wohl klar sein, dass das Dicksein an sich zu einem großen Teil auch eine Frage der Disziplin ist. Zigtausende Dicke klagen doch immer wieder darüber, sie hätten nicht genug Disziplin, um bewußt essen zu können. EBEN deswegen sind wir doch so dick. Und GENAU DAGEGEN müsste es ein Mittelchen geben. Denn wenn ich diszipliniert genug WÄRE, hätte ich kein Problem mit dem Dicksein. Gibt'S ein Mittel zur Steigerung der eigenen Disziplin??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 21:05
In Antwort auf cayley_12743564

Bewußt essen
Ja, wenn das bewußte Essen so einfach wäre. Mann. Wer hat sich nur dieses Schlagwort ausgedacht? Wenn ich bzw. viele andere dicke Menschen in der Lage wären, bewußt zu essen, hätten wir mit Sicherheit das Problem des Dickseins nicht. Damit düfte ja wohl klar sein, dass das Dicksein an sich zu einem großen Teil auch eine Frage der Disziplin ist. Zigtausende Dicke klagen doch immer wieder darüber, sie hätten nicht genug Disziplin, um bewußt essen zu können. EBEN deswegen sind wir doch so dick. Und GENAU DAGEGEN müsste es ein Mittelchen geben. Denn wenn ich diszipliniert genug WÄRE, hätte ich kein Problem mit dem Dicksein. Gibt'S ein Mittel zur Steigerung der eigenen Disziplin??

...
... ich bin selber nicht mehr schlank. Also nicht falsch verstehen mein Posting . Ich denke auch nicht, daß es nur an der Disziplin liegt sondern auch einen finanziellen Hintergrund hat. Bewußte Ernährung heißt u.a. auch frische Zutaten, viel Obst, Gemüse, Fisch. Und das kann sich nicht jeder täglich leisten, ich auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper