Home / Forum / Fit & Gesund / Dauerhaftes Unwohlsein ?

Dauerhaftes Unwohlsein ?

4. Mai 2012 um 10:48

Hallo Ihr Lieben,

ich hab jetzt gar nicht gesucht ob so ein Beitrag schon exisiert, ich muss mich einfach mal ausheulen.

Ich kann gar nicht sagen, wann ich mich das letzte Mal topfit und gut gefühlt habe. Kurz vorweg, ich hab aufgrund eines Umzuges auch erst den Hausarzt gewechselt, dem hab ich das auch mal gesagt, der hat mich komplett durchgecheckt, laut ihm is aber alles ok, ich bin gesund.

Fakt ist aber:
ich habe ständig mit Schwindel zu kämpfen. Immer so leichter Schwankschwindel, dass ich kurz innehalte, denke ok, und weiter gehts. Natürlich wurde ich auch schon in die Röhre geschickt, aber da kam auch nix bei rum.

Dann is es mir oft, so unterschwellig übel. Ich hab einfach das Gefühl, dass es meinem Magen oft nicht gut geht und daher auch der Schwindel kommt. Ich hab zwar nicht richtig Durchfall, aber ich merk einfach, dass da mit meinem Bäuchlein was nicht ok ist.
Appetit hab ich immer. Schmerzen oder sowas eigentlich nicht. Gestern hats mal gestochen überm Bauchnabel links, aber das is die Ausnahme.

Mein neuer Arzt hat mich ja wie gesagt aufn Kopf gestellt, der is Internist, Ultraschall, Blut etc. da is alles ok.

Ich fühle mich aber nicht gut.
Er meinte das käm vom Stress.
Toll.
Ständig hau ich mir Iberogast rein. Ok. Die helfen schon auch. Aber gibts denn nix was mir mal Dauerhaft helfen kann ?

Stress hat jeder und wie soll man das ausschalten ?!

Kennt jemand von Euch solche Symptome und was macht Ihr ?

Lg
Eukalyptus

Mehr lesen

4. Mai 2012 um 11:11

....
"Stress hat jeder und wie soll man das ausschalten ?!"

Durch Entspannungstechniken, wie Autogenes Training, Meditation oder Yoga. Ich würde mich an Deiner Stelle mal zu einem Kurs anmelden. Wird auch oft von der VHS angeboten.

Als Ausgleich zum Stress solltest Du evtl. Sport treiben oder Dir ein Hobby suchen, um wieder "runterzukommen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 13:20

Ernährung
Ich kann in etwa nach vollziehen wies dir geht. Ich hab im moment auch ziemlich viel um die Ohren in der Schule (lange Geschichte erspar ich hier). Hab mich auch schon komplett durchchecken lassen.

Wie Nina vor mir schon sagte. Wichtig ist mal, dass du dir einen Ausgleich schaffst.

Und wegen deiner unterschwelligen Übelkeit. Kommst du dazu halbwegs regelmäßig zu essen? Falls ja geh mal durch was du so isst. Eventuel sprichst du auf Laktose nicht (mehr) gut an? (Meiner Schwester erging es so)

Und wenn du mal Zeit für dich hast. Wie wärs mal mit nem kleinen Powernapping? Ich fand die Vorstellung unter Tags zu schlafen in dem alter nie ganz prickelnd, bis ich einmal so zerstört war, dass es von ganz allein passiert hast. Es war ein richtiger segen ^^ zur Sicherheit aber den Wecker stellen damit du nicht zu lang schläfst.

Ich wünsch dir, dass es dir bald wieder besser geht.

lg Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 15:47

Hast du mal
eine Stuhlprobe im Labor untersuchen lassen?

Schau auch mal unter www.candida-info.de

Ich hab lange lange gebraucht bis ich darauf gekommen bin Und Ärzte kommen leider erst recht nicht drauf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 20:25

Danke Euch
für Eure Antworten.

Also Stuhlprobe musste ich auch schon abgeben.
Is auch nix bei raus gekommen.
Den Link schau ich mir aber mal an.

Ja ich weiß, Ausgleich.
Ich hab vor kurzem ein Baby bekommen und leider ist meine Mutter auch vor 2 Jahren erst gestorben. Ich hab da halt relativ viel um die Ohren und wenig Leute die mir da was abnehmen.
Allerdings hab ich gestern mal Zumba gemacht und fand das echt toll ?! Ich werd das weiter verfolgen.

Also an so ne Laktosegeschichte hab ich ehrlich gesagt auch schon gedacht.
Is das denn so, dass sich sowas entwickelt durch falsches oder unregelmässiges Essen ??
Das würde auch zum Stress passen.
Weil meist kommt man nicht zum essen und wenn gibts was schnelles oder ein Süßteil weils das grad so beim Bäcker zu kaufen gibt etc.

Ich werd mal so ne Unverträglichkeit prüfen lassen in der kommenden Woche beim Arzt.
Außerdem hab ich mir mal zum Spaß Laktosefreie Milch gekauft heute. Ich liebe ja meine Milch ... mal sehen obs mir danach besser geht.

Lg
Eukalyptus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 20:53

Candida Pilz...
ich kann dir z.B. was zu der Candida Pilzen was sagen. Ich war auch ca. 10 Jahre lang unerklärlich krank. Schwindel, Müdigkeit, erkältungssymthome, blutig-rustige Nase und Gelenks- und Muskelprobleme.
Meine Mutter ist zum Heilpraktiker gegangen, weil sie Kuhmilchallergie hat.
Darauf hin bin ich auch zur Heilpraktiker für Allergie gegangen. Die hat durch Bioresonanz festgestellt, dass ich Candida, Staub-, Pollen- und Kuhmlichallergie habe.
Naja mir geht's nicht perfekt aber besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2012 um 21:48

Falls es wirklich der Stress ist
(und das halte ich für sehr wahrscienlich), dann einfach mal schauen, was man dagegen tun kann:

http://www.psychotipps.com/

http://www.glueck-kommt-selten-allein.de/

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2015 um 11:49

Schwindel
hallo mir gehts nicht anders ich fühle mich auch immer scheisse schwindelanfalle das was sie sagten trift auf mich auch zu nur das kein stress habe bis auf getsern da hatte ich das gefühl das ich umkipp der sanitater meinte mein haerz pummt zu schnell kp was los ist ich habe kein richtigen apettit druck auf magen sättingungsgefühl habe auch ne unterfunkzun der sd mein mein arzt mich nicht richtig durchscenk dann wechsel ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2015 um 14:54

Ich kenn das von meiner besten Freundin...
... der ging es genau so wie dir. Hat sich auch komplett durchchecken lassen, aber es kam nie etwas zufrieden stellendes raus.
Sie hat dann angefangen mit Joggen, draußen, in der Natur. Das tat ihr ganz gut, hat den Stress abgebaut.
Aber nicht 100%. Sie merkte, dass irgendwas tiefer sitzt. Wollt aber nicht zu einem Psychologen gehen.
Deswegen hat sie sich bei einer Lebensberatung angemeldet. Dort geht sie seit Februar in Abständen von 2-3 Wochen hin. Und sie sagt, es tut ihr gut dorthin zu gehen. Viel mehr redet sie nicht, weil es zu persönlich ist und sie da auch erstmal selbst dran knabbern muss.
Aber... vielleicht ist es ja auch mal was für dich? Viellecht geht der Tod deiner Mutter dir näher als gedacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club