Forum / Fit & Gesund / Gynäkologie: Periode und Probleme

Dauerblutung bei Hormonstörung

27. Dezember 2009 um 15:17 Letzte Antwort: 1. Februar 2010 um 22:31

hi ihr Lieben
ich erhoffe mir hier einen Rat von Frauen die vielleicht ähnliche Erfahrungen machen müssen wie ich ,bzw gemacht haben .
In den letzten 2 Jahren habe ich immer wieder Probleme mit extrem starken ,lang anhaltenen Blutungen .Angefangen hat es voriges Jahr mit ausbleiben der Regel und dann starkem Einsetzen die mich an den Rand des Verblutens gebracht haben .Ich wurde untersucht ,es hiess die Gebärmutter sei in Ordnung ,Hormonstörung ,Wechseljahre .Ich habe Hormone genommen ,es ging mir sofort besser ,die Blutungen hörten schon am zweiten Tag der Einnahme auf .Alles klar.Nach 6 Wochen dann ,plötzlich starke Schmerzen im Bein ,Thrombose ,Krankenhaus ,ich musste die Hormone sofort absetzen ,10 Tage danach die zweite Thrombose ,das heisst für mich ,Hormone nehmen geht nicht mehr .Ich hatte dann aber auch keine Beschwerden mehr mit den Blutungen ,alles wieder normal und regelmäßig ,ohne Medikamente bis dieses Jahr im Sommer .Wieder starke ,lang anhaltende Blutungen ,wieder zum Arzt ,die Ärztin meinte nur ,Gebärmutter raus ,auch wenn nichts damit ist ,ersparen sie sich den Ärger doch einfach .Aber das will ich nicht ! Es muss doch andere Möglichkeiten geben !Also trotz allem auf eigene Verantwortung wieder Hormone genommen ,Blutung weg ,Hormone abgesetzt ,wieder alles normal bis jetzt .Seit dem 5.12. blute ich unaufhörlich ,traue mich nicht mehr zum Arzt und trau mich auch nicht mehr Hormone zu nehmen aus angst vor einer Embolie .Homöopathische Mittel nehm ich schon seit 3 Wochen ,Yams und Agnus Hevert ,ohne den geringsten Erfolg .Mein HB war im Sommer schon auf 5,5,ich kann mich nicht erholen ,hab kein bißchen Kraft mehr und meine Stimmung ist auf dem Nullpunkt ich könnte den ganzen Tag nur heulen vor Verzweiflung .Gibt es da draussen jemanden mit einer guten Idee? Körperschonend und wirksam ? Ich weiss nicht mehr weiter
danke schonmal im Vorraus

Mehr lesen

27. Dezember 2009 um 15:51

Hi
danke für deine Antwort .Warum macht meine Ärztin mir solche Vorschläge nicht ? Ich versteh die Ärzte nicht mehr .Ich werde sie morgen früh anrufen und sie danach fragen

Gefällt mir

27. Dezember 2009 um 18:24

Eine
Ausschabung habe ich abgelehnt ,weil ich so eine Behandlung mit 32 bei den gleichen Problemen wie jetzt machen lassen habe ,hier bei uns in der PKH und man mir eine schwere Infektion eingebracht hatte ,von der ich mich erst in einem Zeitraum von 2 Jahren erholen konnte .Die Ausschabung wurde mir als Routineeingriff verkauft und hätte mich fast umgebracht .Ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit Gynäkologen gemacht ,so schlechte das ich 15 Jahre nicht mehr beim Frauenarzt war .Trotz meines niedrigen HB im Sommer mit einem Ruhepuls von 120 und extremer Schwäche hat meine Frauenärztin sich geweigert mich krank zu schreiben ,weil sie mich ,meiner Meinung nach zwingen wollte mich operieren zu lassen .Ich fühle mich sehr schlecht betreut und hab auch schon die Ärztin gewechselt ,genau derselbe scheiss.Als ich meine neue Frauenärztin nach Alternativen fragte zB Homöopathie meinte sie zu mir ,wir seien hier nicht im Kindergarten ,entweder ich will das man mir hilft oder ich sollte nicht zum Arzt gehen .Grade das belastet mich auch extrem stark ,das ich keinen Frauenarzt finde ,dem ich vertraue .Trotzdem werd ich sie morgen anrufen und um ein Gespräch bitten ,obwohl ich mir schon denken kann was sie wieder sagen wird .

Gefällt mir

28. Dezember 2009 um 12:28

Die
Norethisteron 5 mg in Komination mit Estradiol hab ich schon genommen und gut vertragen .Ich sollte sie aber nur so kurz wie möglich nehmen ,wegen meines Venenproblems .Ich hab ja die Thrombosen nach der Einnahme von Hormonen bekommen und bin ansonsten kein Risikopatient für Thrombose ,also hab kein Übergewicht ,keine Krampfandern und auch sonst hatte ich nie Probleme damit .Darum mag meine Ärztin mir keine Hormone mehr verschreiben .Ich würde sie ja gerne nehmen ,aber ich hab zuviel schiss vor einer Embolie .
Meine Ärztin will nachher anrufen ,ich will sie nach der Minipille fragen .Ich denke über die Homöopathischen Mittel inzwischen genau wie du .Mag sein das sie bei leichten Beschwerden tatsächlich was bringen ,vielleicht stärken sie auch die Selbstheilungskräfte wenn man wirklich dran glaubt ,aber bei solchen Problemen wie ich sie jetzt habe ,bringen sie leider gar nichts .Schade
Das viele Frauen sagen 'raus mit dem Scheiss' versteh ich nur zum Teil .Ich hatte bis jetzt ein gutes Verhältnis zu meiner Gebärmutter und will sie nicht so einfach kampflos aufgeben .Wenn es wirklich keine andere Möglichkeit mehr gibt ,kann ich ja nicht anders ,aber so lange es noch was gibt probier ich es aus .Ich hatte mir sowieso vorgenommen so natürlich wie möglich durch die Wechseljahre zu kommen ,aber das wird wohl nix ,sieht schlecht aus

Gefällt mir

29. Dezember 2009 um 14:56

Das
klingt bei dir so abwertend und negativ .Man sollte doch ein positives Verhältnis zu seinem Körper haben und versuchen ihn zu unterstützen .Ich hatte nie Regelschmerzen und hab die Probleme erst jetzt bekommen .Aber irgendwie kann ich schon verstehen das man eine Wut auf seinen Körper bekommt ,wenn er einem einfach immer wieder Probleme mit etwas 'sinnlosem ' macht .Genaugenommen brauch ich ja auch meine Gebärmutter nicht mehr ,sie war ja nur zum Kinder kriegen wichtig und das liegt hinter mit .Aber trotzdem ist sie doch ein Organ das zu einem gehört .Wenn du so starke Probleme hast ,warum gibt es für dich keine Hilfe ?

Gefällt mir

29. Dezember 2009 um 17:57
In Antwort auf alys_12897286

Das
klingt bei dir so abwertend und negativ .Man sollte doch ein positives Verhältnis zu seinem Körper haben und versuchen ihn zu unterstützen .Ich hatte nie Regelschmerzen und hab die Probleme erst jetzt bekommen .Aber irgendwie kann ich schon verstehen das man eine Wut auf seinen Körper bekommt ,wenn er einem einfach immer wieder Probleme mit etwas 'sinnlosem ' macht .Genaugenommen brauch ich ja auch meine Gebärmutter nicht mehr ,sie war ja nur zum Kinder kriegen wichtig und das liegt hinter mit .Aber trotzdem ist sie doch ein Organ das zu einem gehört .Wenn du so starke Probleme hast ,warum gibt es für dich keine Hilfe ?

So
ich hab jetzt meine Minipille ,muss jetzt noch 10 Tage Estradiol und Norethisteron nehmen und fang dann damit an .Erstmal für 3 Monate .Danke für den Tip ,sie hätte mir die nicht verschrieben ,wenn ich sie nicht drauf angesprochen hätte .Lag mir wieder in den Ohren ,ich soll mich operieren lassen .Hoffentlich klappts jetzt damit

Gefällt mir

30. Dezember 2009 um 22:47

Die
Blutungen sind seit heute weg ,ich hab leichtes Gegrummel und ziehen im Unterleib ,aber zum Glück blute ich nicht mehr .Ab morgen nehm ich ja jetzt Estradiol und Norethisteron noch 10 Tage in niedrigerer Dosis ... ich hab natürlich schiss vor einer Thrombose ,aber ich kann ja nicht anders ,ohne gehts ja leider nicht .

Gefällt mir

18. Januar 2010 um 12:31

Naja
was soll ich sagen,alles scheisse! Das neue Jahr fängt genauso an wie das letzte zuende ging.Ich blute schon wieder 6 Tage wie bescheuert und im Gegensatz zu sonst ,wo ich einfach nur geblutet hab ,habe ich jetzt ,seit ich die Hormontabletten nehme,auch noch starke Schmerzen .Die Tabletten bringen gar nichts ,die Beschwerden werden von Tag zu Tag schlimmer und damit geh ich auch noch arbeiten ,weil ich mein Leben wenigstens halbwegs normal weiter machen will .Es ist inzwischen eine echte Folter und ich denke wenn es nicht bis spätestens Mittwoch wenigstens ein kleines bißchen besser ist ,lass ich mich einweisen und dann will ich auch meine Gebärmutter entfernen lassen .Bringt doch alles nichts .Ich habs jetzt lange genug versucht und nichts bringt was.Ich weiss echt nicht wie ich so noch weiter leben soll

Gefällt mir

20. Januar 2010 um 19:21

Dienstag
hab ich Termin im KH,noch 1 Woche .Ich weiss nicht wie ich das durchhalten soll.Trotz der hochdosierten Hormone die ich in der Zwischenzeit nehmen soll ,blute ich so unfassbar stark ,das ich denke ich bin in den nächsten Tagen verblutet .Wenn das nicht durch irgendein Wunder stoppt oder weniger wird ,muss ich wohl einfach ins KH gehen und mich als Notfall selbst einliefern .Die Hormone zeigen absolut keine Wirkung mehr ,es ist so als würde ich sie gar nicht nehmen .Dazu noch die starke Erkältung jetzt ,ich hab mich noch nie im Leben so beschissen und so von meinem eigenen Körper im Stich gelassen gefühlt .

Gefällt mir

1. Februar 2010 um 22:31

So
meine Gebärmutter ist jetzt draussen .Donnerstag hatte ich meine OP.Ich hatte ein riesen Myom,13x10 cm groß,meine Gebärmutter war so groß wie ein Handball und wog 1300 Gramm .Kein Wunder das ich geblutet hab wie verrückt .Meine Frauenärztin hat mich komplett falsch beraten und von der Größe des Myoms wusste ich auch nix .Eigentlich hätte ich schon längst ins KH eingewiesen werden müssen ,vor Monaten schon .Der Arzt im KH hat nur mit dem Kopf geschüttelt und meinte da hätten Hormone niemals was gebracht ,das hätte sie wissen müssen .Naja ,mir gehts jetzt ganz gut ,ich hatte schon Samstag keine Nachblutungen mehr und durfte gestern schon nach Hause .Jetzt muss ich nur noch wieder zu Kräften kommen .Meinen HB haben sie auch erstmal richtig auf Vordermann gebracht ,ich denke jetzt gehts wieder bergauf .4 Kilo hab ich abgenommen ,in den 4 Tagen und mein Bauch ist endlich wieder flach .Der sah ja vorher aus wie ne Kugel .Ich bin jetzt froh das ichs hinter mir hab und die Op war auch gar nicht so schlimm wie ich dachte

5 LikesGefällt mir