Home / Forum / Fit & Gesund / Das spiegelbild, ein unbekannter mensch

Das spiegelbild, ein unbekannter mensch

27. Oktober 2011 um 22:11


hallo ihr lieben

neulich, besser gesagt gestern stand ich in einer umkleidekabine in einem laden und hatte ein kleid an, in xs...ja ich muss zugeben es is ein tolles gefühl immer die kleinste größe suchen zu müssen um festzustellen, dass man sie tragen kann ! dann stand ich da in diesem schönen schwarzen, rückenfreien kleid und fand mich absolut hässlich, aber nict etwa weil ich finde, dass ich zu dick bin...nein...ich hatte keinen ausschnitt,keinen arsch und mein rücken bestand nur aus knubbeln von meiner wirbelsäule und jetzt bin ich noch nicht mal wirklich im untergewicht mit meinen 52 kg...auf bildern wirkt mein kopf so rießig für meinen dünnen körper und meine beine sehen aus wie streichhölzer die auseinanderbrechen...
für was das alles?um beliebter zu sein?um sich schön zu fühlen? ich fühle mich nicht schön, nein ich fühle mich so leer...immer abzusagen wenn mich jmd zum essen einladen will...ich glaube mittlerweile, dass ich mit jedem kg das ich verloren hab auch ein stück selbstachtung,selbstliebe und selbstbewusstsein verloren habe...und wenn ich wieder zunehmen muss um endlich mal wieder unbeschwert lachen zu können dann werde ich das machen, egal wie schwer es wird!

liebe grüße
jule

Mehr lesen

29. Oktober 2011 um 10:49

Hallo
danke für deine antwort...ich war neulich beim psychologen zur beratung und er meinte mir würde ne klinik schon ganz gut tun, aber da ich noch relativ am anfang stehe und anscheinend doch früh genug gemerkt hab, dass etwas nicht stimmt kann ich es auch erstmal selbst versuchen unter der bedingung, dass ich zunehme. das habe ich auch mittlerweile bin ich bei 53 kg...wirklich toll fühle ich mich nicht wenn ich auf die waage steige, aber ich sage mir dann immer wieder, dass das nur zahlen sind, die nichts zu bedeuten haben, sie sagen eigentlich nichts darüber aus wie ich mich zu fühlen habe! ich kann selber bestimmten welches gefühl mir diese zahlen geben und ich will nicht mehr zulassen, dass sie mir mein leben kaputt machen...das ist es nicht wert!ich will endlich wieder leben, frei von gedanken bzgl des essens und der kalorien!

liebe grüße
jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2011 um 11:35

Hey
Genauso fühle ich mich täglich, wenn ich mich morgens anziehe und die Hose nicht schön sitzt. Es ist ein schreckliches Gefühl zu wissen, dass man nicht schön aussieht und trotzdem nicht mehr essen kann. Ich bin mir so bewusst, dass ich mir durch meine ES überhaupt keinen Vorteil sondern nur Nachteile schaffe!!
Die abschätzigen Blicke von Leuten, die mich von Kopf bis Fuss mustern und sich ihren Teil denken, finde ich auch sehr schlimm. Wie empfindest du das?
Gruss
Jazziie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2011 um 11:59
In Antwort auf holly_12960219

Hey
Genauso fühle ich mich täglich, wenn ich mich morgens anziehe und die Hose nicht schön sitzt. Es ist ein schreckliches Gefühl zu wissen, dass man nicht schön aussieht und trotzdem nicht mehr essen kann. Ich bin mir so bewusst, dass ich mir durch meine ES überhaupt keinen Vorteil sondern nur Nachteile schaffe!!
Die abschätzigen Blicke von Leuten, die mich von Kopf bis Fuss mustern und sich ihren Teil denken, finde ich auch sehr schlimm. Wie empfindest du das?
Gruss
Jazziie

Ja
meistens wird man als jmd abgetan der einfach nur schlank sein will um iwelchen models nachzueifern, dass man nicht anders kann, das wissen die meisten leute nicht....ich stand gestern eine stunde vor meinem schrank bis ich was gefunden habe was einigermaßen passt und heute schaffe ich es trotzdem nicht wirklich zu essen...es ist und bleibt ein teufelskreislauf!!!
machst du eine therapie?
grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2011 um 12:08
In Antwort auf darien_12272699

Ja
meistens wird man als jmd abgetan der einfach nur schlank sein will um iwelchen models nachzueifern, dass man nicht anders kann, das wissen die meisten leute nicht....ich stand gestern eine stunde vor meinem schrank bis ich was gefunden habe was einigermaßen passt und heute schaffe ich es trotzdem nicht wirklich zu essen...es ist und bleibt ein teufelskreislauf!!!
machst du eine therapie?
grüße

Nein
ich mache keine Therapie.aber meine Schwester hatte auch Magersucht und ist jetzt am gesund werden. Von ihr habe ich viel mitbekommen aus der Therapie.
Ich habe aber bereits einige Alternativmethoden ausprobiert.Zum Beispiel Kinesiologie und Kraniosakraltherapie.
Und du??
Wie reagieren denn bei dir Freunde und Bekannte? Mich haben nicht viele wirklich darauf angesprochen. Aber jemand aus meiner Klasse, die ich eigentlich noch nicht soo gut kenne, hat gefragt, ob alles in Ordnung sei, weil ich so abgenommen habe. Sie mache sich Sorgen. Das fand ich sehr lieb von ihr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2011 um 12:22
In Antwort auf holly_12960219

Nein
ich mache keine Therapie.aber meine Schwester hatte auch Magersucht und ist jetzt am gesund werden. Von ihr habe ich viel mitbekommen aus der Therapie.
Ich habe aber bereits einige Alternativmethoden ausprobiert.Zum Beispiel Kinesiologie und Kraniosakraltherapie.
Und du??
Wie reagieren denn bei dir Freunde und Bekannte? Mich haben nicht viele wirklich darauf angesprochen. Aber jemand aus meiner Klasse, die ich eigentlich noch nicht soo gut kenne, hat gefragt, ob alles in Ordnung sei, weil ich so abgenommen habe. Sie mache sich Sorgen. Das fand ich sehr lieb von ihr...

Ah
glaub ich hab nen anderen post von dir gelesen...nein ich mach auch keine therapie, weil ich der festen überzeugung bin dass ich da rauskomme und das ich es auch allein schaffe...
ich hab meine familie die voll und ganz hinter mir steht und auch meine freunde sind immer für mich da. ich mache kein geheimnis aus meiner krankheit und gehe offen damit um !!viele von meinen freunden gehen mit mir essen und wir reden drüber wie ich mich fühle, was ich meinem körper ggü empfinde und sie sagen mir oft, dass es eben nicht stimmt...es hört sich vllt egoistisch an aber genau das braucht man, also ich zumindest die bestätigung gut auszusehen auch wenn man eben gerade gegessen hat oder eins zwei kilo zugenommen hat und genau das geben mir meine leute...alleine würde ich wohl mit der krankheit untergehen..
wissen deine freunde und familie was mit dir los ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2011 um 12:42
In Antwort auf darien_12272699

Ah
glaub ich hab nen anderen post von dir gelesen...nein ich mach auch keine therapie, weil ich der festen überzeugung bin dass ich da rauskomme und das ich es auch allein schaffe...
ich hab meine familie die voll und ganz hinter mir steht und auch meine freunde sind immer für mich da. ich mache kein geheimnis aus meiner krankheit und gehe offen damit um !!viele von meinen freunden gehen mit mir essen und wir reden drüber wie ich mich fühle, was ich meinem körper ggü empfinde und sie sagen mir oft, dass es eben nicht stimmt...es hört sich vllt egoistisch an aber genau das braucht man, also ich zumindest die bestätigung gut auszusehen auch wenn man eben gerade gegessen hat oder eins zwei kilo zugenommen hat und genau das geben mir meine leute...alleine würde ich wohl mit der krankheit untergehen..
wissen deine freunde und familie was mit dir los ist?

Familie und Freunde
Die Familie weiss es und mit Freunden habe ich noch nicht offen darüber sprechen können. Aber ich denke, dass sie es vermuten, weil halt alle das mit meiner Schwester wissen. Nur mit meinem Freund habe ich offen darüber gesprochen, aber wir haben uns gerade getrennt. Ich treffe mich nächste Woche wieder mal mit einer guten Freundin zum Kaffe und hoffe, dass sie mich darauf ansprechen wird. Ich habe das Gefühl, dass die Leute sehr wütend auf mich sind, dass ich denselben Fehler wie meine Schwester machen muss. Vor allem für meine Mutter ist das kaum auszuhalten. Mit ihr kann ich inzwischen sehr gut darüber sprechen und das bringt mir wirklich viel zu wissen, dass sie mich dennoch liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2011 um 13:17
In Antwort auf holly_12960219

Familie und Freunde
Die Familie weiss es und mit Freunden habe ich noch nicht offen darüber sprechen können. Aber ich denke, dass sie es vermuten, weil halt alle das mit meiner Schwester wissen. Nur mit meinem Freund habe ich offen darüber gesprochen, aber wir haben uns gerade getrennt. Ich treffe mich nächste Woche wieder mal mit einer guten Freundin zum Kaffe und hoffe, dass sie mich darauf ansprechen wird. Ich habe das Gefühl, dass die Leute sehr wütend auf mich sind, dass ich denselben Fehler wie meine Schwester machen muss. Vor allem für meine Mutter ist das kaum auszuhalten. Mit ihr kann ich inzwischen sehr gut darüber sprechen und das bringt mir wirklich viel zu wissen, dass sie mich dennoch liebt.

Liebe jazziie
ich glaube nicht, dass die leute wütend auf dich sind, denn jeder der dich kennt, kennt bestimmt auch deine schwester und weiß, dass es eine krankheit ist und du dir das nicht freiwillig rausgesucht hast. mir hat es sehr geholfen mit meinen freunden drüber zu reden, seitdem muss ich mich nich immer rechtfertigen wenn ich einfach mal mies drauf bin...iwie nehmen sie mich seitdem mehr so wie ich bin und das hilft mir iwie auch mich zu nehemn so wie ich bin...
rede viel mit deiner schwester, ich glaube sie kann dir helfen!ist sie denn wieder voll und ganz gesund?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2011 um 13:26
In Antwort auf darien_12272699

Liebe jazziie
ich glaube nicht, dass die leute wütend auf dich sind, denn jeder der dich kennt, kennt bestimmt auch deine schwester und weiß, dass es eine krankheit ist und du dir das nicht freiwillig rausgesucht hast. mir hat es sehr geholfen mit meinen freunden drüber zu reden, seitdem muss ich mich nich immer rechtfertigen wenn ich einfach mal mies drauf bin...iwie nehmen sie mich seitdem mehr so wie ich bin und das hilft mir iwie auch mich zu nehemn so wie ich bin...
rede viel mit deiner schwester, ich glaube sie kann dir helfen!ist sie denn wieder voll und ganz gesund?

Meine Schwester
Sie ist jetzt seit Juni raus aus dem Spital und es geht ihr seither immer besser. Ich weiss nicht, ab wann man sagen kann, dass jemand völlig gesund ist. Ich denke, es kann auch wieder einen Rückfall geben. Aber so gut wie jetzt ist es ihr seit sie magesüchtig ist (seit 2.5 Jahren) noch nie gegangen.
Das Problem ist, dass wir seither einen sehr schlechten Kontakt zu einander haben. Die Krankheit hat einen Keil zwischen uns getrieben, sodass wir in der schlimmsten Zeit von ihr fast nichts miteinander zu tun hatten. Jetzt wird es langsam wieder besser, was mich sehr freut. Es ist nicht mehr so viel Spannung zwischen uns und wir können uns auch wieder länger als einen Satz miteinader unterhalten. Doch ich kann mit ihr noch nicht über meine Krankheit sprechen. Ich weiss nicht wieso, aber es ist wie ein bisschen ein Tabu. Ich hoffe, dass sich das auch bald ändern wird.
Danke für deine lieben Tipps!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Periode
Von: darien_12272699
neu
9. Dezember 2011 um 16:12
Teste die neusten Trends!
experts-club