Home / Forum / Fit & Gesund / Das hat mir bei BE geholfen!

Das hat mir bei BE geholfen!

13. Juni 2012 um 16:41

Liebe Mädels,
meine Geschichte mit ständigen Blasenentzündungen hat vor ca. 2,5 Jahren begonnen. Ich nehme an, dass Sex in Kombination mit nicht-sofort-danach-auf-Toilette-gehen und wenig Trinken dazu geführt hatte. Hatte innerhalb von 3 Monaten drei heftige BEs(immer 1 Tag nach Sex), die allesamt mit Antibiotika therapiert wurden. Mir und meiner Blase ging es wirklich *******, wenn ich das mal so sagen darf. Vor ca. 1,5 Jahren (kurz nach der letzten BE) habe ich mit meinem Freund Schluss gemacht (natürlich nicht nur wegen der BE und Angst vor dem Sex davor!), aber das war auch ein Grund. Habe auf Anraten meines Frauenarztes (der ebenfalls kein großer Befürworter von ständigem AB-Gebrauch ist) eine Vitamin-Kur gemacht (Orthomol immun). Das hat mir wahnsinnig gut geholfen. In dem Jahr danach, als ich Single (und abstinent *G) war hatte ich keine BE (nur zu Anfang merkte ich noch eine leichte Blasenschwäche beim Hüpfen/Tanzen etc. .. nicht schön mit 21) Und seit Nov. 2011 habe ich nun einen neuen Freund. Und was soll ich sagen, nach dem ersten Mal Sex hatte ich prompt wieder eine BE (deshalb kann ich jetzt mit 100%iger Sicherheit sagen, dass Sex bei mir der Hauptauslöser für BEs ist!) Muss allerdings zusätzlich sagen. dass wir's beim ersten Mal bestimmt übertrieben haben (bestimmt 3 Mal innerhalb von 10-12 Std *g) und so die Harnröhrenöffnung stärker gereizt wurde als nach einmaligem Geschlechtsverkeh. Erneut nahm ich AB (noch dazu ein Breitband-AB, da ich nachts nicht zum Frauenarzt konnte und in die Klinik musste).
So, und jetzt zum eigentlich spannenden Teil: Habe nun schon seit 6 Monaten, trotz äußerst tollem und langem Sex mit meinem Freund keine BE. Und das habe ich folgendermaßen erreicht:
1)Trinke ca. 3 Liter Wasser am Tag. Am besten auch kurz vor dem Geschlechtsverkehr, damit du nachher was zu "Ausspülen" hast.
2)Nehme wenn ich bei meinem Freund bin (da für den täglichen gebrauch zu teuer!) die TUIM Urofemin Cranberry-Kapseln ein. Am wichtigsten nach dem Sex! Diese säuern den Urin an, sodass sich die E.coli-Bakterien nicht so leicht an eurer Blasen und Harnröhren-Schleimhaut festsetzen können.
3)Geht nach dem Sex auf Toilette, auch wenn's unromantisch ist! Wirklich! Ich merke sobald ich das mal vernachlässige und erst 2-3 Std. später gehe, dass meine Blase wesentlich empfindlicher ist!
4)Ihr müsst feucht sein beim GV. Hört sich blöd an, aber vielleicht wisst ihr wovon ich rede. Lasst euch Zeit, denn wenn's da unten noch zu trocken ist, wird auch die Harnröhrenöffnung aufgescheuert und Bakterien können sich viel leichter einnisten!
Mir hat das alles super geholfen, ich hoffe ich konnte euch damit helfen Ich weiß wie schrecklich eine BE ist und der Gedanke, dass man machtlos ist und sie immer wieder bekommen könnte!
Liebe Grüße
SweetJas
PS: Nebenbei gesagt, ich nehme nicht die Pille (noch nie genommen) sondern verhüte allein mit Kondomen. Sind super sicher wenn man mit einem Mann zusammen ist, der damit umzugehen weiß Die Pille steht ja auch in der Diskussion Blasenentzündungen auszulösen oder besser gesagt, dafür zu sensibilisieren.

Mehr lesen

14. Juni 2012 um 16:45

Hmmm
kenn ich alles...hilft aber bei einer Reizblase nicht...von Körper zu Körper unterschiedlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen