Home / Forum / Fit & Gesund / Darmpilz

Darmpilz

12. April 2006 um 17:49

hallo,

hatte schonmal jemand einen Darmpilz?
Wie macht sich das bemerkbar? Also was hattet ihr für Sympthome?
Wie wird er behandelt?
Danke für eure Antworten

Mehr lesen

20. April 2006 um 0:28

Hallö...
bin seit gestern auch auf der Suche nach Informationen! (

Habe diese gefunden: Juckreiz der Haut, Hüsteln, Heiserkeit, chronischer Husten, Erkrankungen der Nasennebenhöhlen, die auch (und besonders) nach antibiotischer Therapie nicht abklingen, Durchfälle, vor allem, wenn sie nach Antibiotika-Behandlung auftreten, Blähungen, deren Ursachen "nicht zu finden sind", Gefühl, "wie benebelt" zu sein, Unruhe, Gereiztheit, Schlafstörungen, Müdigkeit, Gedächtnisstörungen, Depressionen, Allergien Untersuchungen kommen zu der Erkenntnis, dass etwa 60% der Allergiker mehr als Spuren von Darmpilzen aufweisen, Starke Schuppung der Kopfhaut

Warst du schon beim Doc? Weiß jemand ob das übertragbar ist?

Liebe Grüße
sternchen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2006 um 11:23
In Antwort auf zanina_12858386

Hallö...
bin seit gestern auch auf der Suche nach Informationen! (

Habe diese gefunden: Juckreiz der Haut, Hüsteln, Heiserkeit, chronischer Husten, Erkrankungen der Nasennebenhöhlen, die auch (und besonders) nach antibiotischer Therapie nicht abklingen, Durchfälle, vor allem, wenn sie nach Antibiotika-Behandlung auftreten, Blähungen, deren Ursachen "nicht zu finden sind", Gefühl, "wie benebelt" zu sein, Unruhe, Gereiztheit, Schlafstörungen, Müdigkeit, Gedächtnisstörungen, Depressionen, Allergien Untersuchungen kommen zu der Erkenntnis, dass etwa 60% der Allergiker mehr als Spuren von Darmpilzen aufweisen, Starke Schuppung der Kopfhaut

Warst du schon beim Doc? Weiß jemand ob das übertragbar ist?

Liebe Grüße
sternchen

Ja war ich
musste ne Stuhlprobe abgeben und die war in Ordnung.
Ich muss aber sagen das einiges bei mit zutrifft, manches aber auftritt weil ich gerade psychische Probleme habe.

Ich denke ich muss nochmal zum Arzt.
Hattest du das schonmal?
lg
smi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2006 um 11:44

Darmpilz
Hatte vor 1 1/2 Jahren einen Darmpilz und hab das nur mit homöophatischen Mitteln wegbekommen weil die Ärzte nichts gefunden haben. Habe 3 Monate lang sehr auf die Ernährung achten müssen. Kein Süßes, kein Alkohol, kein Weißbrot und was weiß ich alles.
Symptome waren hauptsächlich Durchfall und sehr starke Schmerzen im Bauch. Also ich empfehle die Heilpraktikerin, dann dauerts zwar länger, aber ist nicht so angreifend wie Antibiotika. und ich hab dadurch 10 Kilo abgenommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2006 um 14:41
In Antwort auf afra_12270313

Darmpilz
Hatte vor 1 1/2 Jahren einen Darmpilz und hab das nur mit homöophatischen Mitteln wegbekommen weil die Ärzte nichts gefunden haben. Habe 3 Monate lang sehr auf die Ernährung achten müssen. Kein Süßes, kein Alkohol, kein Weißbrot und was weiß ich alles.
Symptome waren hauptsächlich Durchfall und sehr starke Schmerzen im Bauch. Also ich empfehle die Heilpraktikerin, dann dauerts zwar länger, aber ist nicht so angreifend wie Antibiotika. und ich hab dadurch 10 Kilo abgenommen...

Na,
das wäre ja perfekt, wenigstens paar Kilos unten! Naja, bekommt nächste Woche hoffentlich mein Ergebnis und dann sehen wir weiter!
Aber doof, wenn man so Magengrummeln hat und so nen dicken Bauch und weiß net, was man machen soll... (

Liebe Grüße
sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 14:18

Hi, schau mal, ich hab da was für dich!
Fast jeder hat Candida-Pilze im Körper, die zum Beispiel auf der Haut und im Darm sind. Sie sind normalerweise ganz unschuldig und durch den Körper sehr gut kontrolliert. Nur wenn ein Körper immungeschwächt ist, können sie sich vermehren und ins Blutsystem aufgenommen werden. Dann kann es zu Problemen kommen. Normalerweise ist aber ein Candida-Nachweis im Stuhl bedeutungslos. Die Schulmedizin hat keine Daten darüber, dass sie für Unwohlsein verantwortlich sind. Nur wenn jemand permanent Antibiotika nimmt, wenn eine Blutkrankheit oder eine HIV-Infektion vorliegt, dann muss man die Candida-Pilze überwachen.

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2006 um 20:59

Candida-Pilz
Hi!

Ich hatte das Problem vor zwei Jahren. Immer wieder Durchfall gehabt und irgendwann hatte ich zwei Tage lang so extreme Krämpfe das ich nicht mehr wußte was ich machen sollte. Habe dann auch ne Stuhlprobe abgegeben nach dem beim Ultraschall alles ok war. Hab dann sechs Wochen lang so Tabletten gegen diese Candida Pilze genommen und ne strenge Diät gemacht. Kein Zucker, keine Weißmehlprodukte, kein Alkohol und so. Hab eine konsequente Diät und die zweite war dann was lockerer und danach war es weg. Aber Antibiotika mußte ich keins nehmen. Meine Mutter auch nicht.

Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2008 um 10:02
In Antwort auf afra_12270313

Darmpilz
Hatte vor 1 1/2 Jahren einen Darmpilz und hab das nur mit homöophatischen Mitteln wegbekommen weil die Ärzte nichts gefunden haben. Habe 3 Monate lang sehr auf die Ernährung achten müssen. Kein Süßes, kein Alkohol, kein Weißbrot und was weiß ich alles.
Symptome waren hauptsächlich Durchfall und sehr starke Schmerzen im Bauch. Also ich empfehle die Heilpraktikerin, dann dauerts zwar länger, aber ist nicht so angreifend wie Antibiotika. und ich hab dadurch 10 Kilo abgenommen...

Darmpilz
Hallo itzline1,
quäle mich im Moment auch mit Darmpilzen rum. Ich mache zur Zeit eine Diät ohne Zucker. Welche homöophatischen Mittel sind das die geholfen haben? Ich habe die Diät letzten Sommer schonmal gemacht leider ohne Erfolg. Nur jetzt möchte ich es endlich schaffen die Pilze zu besiegen.
Freue mich auf eine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2008 um 14:47

Darmpilz
man darf jedenfalls kein Zucker zu sich nehmen. Ist eine langwierige Sache. Am besten zum Dermatologen gehen,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2008 um 21:45

Darmpilze bekommt man schwer weg
Hallo ich war 15 und der Gyn hat bei mir damals einen Abstrich gemacht nur prophylaktisch und festgestellt ich habe einen Hefepilz. Ich nahm das damals nicht so ernst und befasste mich auch weiter nicht damit! Seit Kindheit an musste ich viel Antibiotika schlucken ich bin auch seit Kindesbeinen an Schokoladensüchtig gewesen! Irgendwann mit 24 25 wurde es ziemlich schlimm es half keine Creme und kein Vaginalzäpfchen mehr ich war schon total fertig mit den nerven hinten juckts vorne juckts zum durchdrehen, und jeder hats nur mit Crems und Zäpfchen abgetan. Naja dann befasste ich mich mit dem Hefepilz und bin auch zu einem Heilpraktiker gegangen der mir super geholfen hat! Wichtig war dass ich von Süßigkeiten wegkam ist ja klar mein Körper verlangte danach weil der Pilz das braucht um zu wachsen und zu gedeihen! Wir sind drauf gekommen dass das frühere Antibiotika meine Darmflora kaputtgemacht hat und deshalb bin ich dann so krank geworden! Naja man muss halt die ganze Ernährung so gut wies geht umstellen war schwer aber ich bins los! Hab auch haufen Medikamente ausprobiert Adiclare is z.b. sehr gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2008 um 21:30

Hallo
Ich habe auch einen Darmpilz und habe es lange Zeit nicht rausgfunden.
Die allgemeinen Symptome sind: Durchfall, Müdigkeit, Bauchschmerzen, Übelkeit.

Jetzt nehme ich Medikamente dagegen und es geht mir schon etwas besser dadurch.

Zu erst habe ich meine Darm ausgespült mit Glaubersalz. Dann nehme ich Nystatin, Vitamin C, Vitamin B und Grape Fruitkern Extrakt.

Ich kann dir nur raten einen/e Heilpraktiker aufzusuchen, die sich damit befassen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und dir geht es bald wieder besser!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2015 um 11:45
In Antwort auf mahala_12522308

Darmpilze bekommt man schwer weg
Hallo ich war 15 und der Gyn hat bei mir damals einen Abstrich gemacht nur prophylaktisch und festgestellt ich habe einen Hefepilz. Ich nahm das damals nicht so ernst und befasste mich auch weiter nicht damit! Seit Kindheit an musste ich viel Antibiotika schlucken ich bin auch seit Kindesbeinen an Schokoladensüchtig gewesen! Irgendwann mit 24 25 wurde es ziemlich schlimm es half keine Creme und kein Vaginalzäpfchen mehr ich war schon total fertig mit den nerven hinten juckts vorne juckts zum durchdrehen, und jeder hats nur mit Crems und Zäpfchen abgetan. Naja dann befasste ich mich mit dem Hefepilz und bin auch zu einem Heilpraktiker gegangen der mir super geholfen hat! Wichtig war dass ich von Süßigkeiten wegkam ist ja klar mein Körper verlangte danach weil der Pilz das braucht um zu wachsen und zu gedeihen! Wir sind drauf gekommen dass das frühere Antibiotika meine Darmflora kaputtgemacht hat und deshalb bin ich dann so krank geworden! Naja man muss halt die ganze Ernährung so gut wies geht umstellen war schwer aber ich bins los! Hab auch haufen Medikamente ausprobiert Adiclare is z.b. sehr gut

Dankeschön!
Hallo, möchte mich für diese Antwort bedanken, sie geben mir Hoffnung den Zucker abzusetzen, habe seit c.a 1 1/2 Jahren diesen Hefepilz und mir wurden immer diese Cremen und Lösungen ausgeschrieben. Ich habe nun seit Freitag den 23.Januar den Zucker abgesetzt und werde dies solange durchziehen bis der Hefepilz vollständig Weg ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Silicia im Puder-Lungenkrebs?
Von: fine_12635523
neu
26. Januar 2015 um 23:21
Scheidenpilz oder nicht?
Von: wilbur_12630231
neu
26. Januar 2015 um 22:03
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen