Home / Forum / Fit & Gesund / Danke nochmal ..und schon wieder Probleme

Danke nochmal ..und schon wieder Probleme

29. August 2016 um 21:25 Letzte Antwort: 31. August 2016 um 20:48

hHuhn ihr lieben,ich wollte mich nochmal ganz Dollar bei euch fuhr eure ganzen netten antworten,Tips und Motivationen auf meinen letzten thread bedanken, ich fehle mich total verstanden von euch,dass ist so lieb.
Ich habe mir viele gedanken gemacht und ihr habt so recht, aber ich rutsche schon wieder ins naechste.
Jetzt hab ich ja meinem Mann versprochen, 3 mal zu essen (was ich auch mache),aber jetzt Fang ich an,mich nur noch von gemüese zu ernaehren bzw,ich meide immer mehr kh..Fleisch, Quark etc esse ich noch,nur kaum fett und kh,
Hab ja meine 2 kleinen kinder,zur Zeit noch ne bei von 14 und fühle mich recht fit,..Therapie bekommen ich keine,weil mich keiner unter bei 15 aufnimmt
Ich weis,wie Depp und bescheuert ich bin..ich liebe meine Kinder und das Leben und schaff es trotzdem nicht..warum mache ich so einen quatsch?warum mach ich mich kaputt? Ich verstehe es nicht
World fuers jammern,aber ihr seidig Moment die einzigen,mit denen ich so richtig reden kann..es ist alles so paradox iwie..

Mehr lesen

29. August 2016 um 22:32

Och Sunshine...
Ich möchte dir nicht zu nahe treten, muss aber ganz ehrlich sagen: Betuppst du dich denn nicht selbst?

Es geht doch schon seit Wochen so... Du lebst mit deinem BMI am Limit. Sagst, dass du körperlich noch fit bist, hast andererseits aber doch auch ein Einsehen, dass es jederzeit komplett kippen kann und so kein Dauerzustand ist. Auch deine Kinder... Da meintest du doch auch schon, dass du ihnen das eigentlich nicht zumuten möchtest.

Du hattest dich doch schon fast für eine Klinik entschieden. Warum jetzt der Rückzieher? Wie willst du es so schaffen? Du schreibst doch selbst, dass du nur noch die "typischen" MS-Lebensmittel isst, eigentlich gar keine richtigen Mahlzeiten mehr schaffst.

Wenn du es wirklich ambulant schaffen willst: WORAUF WARTEST DU DANN NOCH? Dann hättest du schon längst den Schalter umgelegt, wenn es möglich wäre für dich ambulant...

Wie lange soll es nun noch so weiter gehen?

Hey, versteh mich nicht falsch: Ich möchte dich nicht entmutigen. Aber ich möchte ehrlich zu dir sein und dich noch einmal im Herzen andocken, damit du auch ehrlich zu dir selbst bist.

Du bist hier ganz sicher jederzeit Willkommen und alle helfen dir gerne. Aber zeig doch auch mal, dass du wirklich gesund werden willst.

Entweder, durch eine wirkliche Verhaltensänderung: Konkreter Essplan, vernünftige Mahlzeiten.
Oder durch einen Klinikaufenthalt - das wäre doch auch keine Schande sondern wirklich total vernünftig.

Vergiss deine Kinder nicht. Sie haben nur EINE MAMA!

Gefällt mir
30. August 2016 um 19:15
In Antwort auf herod_879557

Och Sunshine...
Ich möchte dir nicht zu nahe treten, muss aber ganz ehrlich sagen: Betuppst du dich denn nicht selbst?

Es geht doch schon seit Wochen so... Du lebst mit deinem BMI am Limit. Sagst, dass du körperlich noch fit bist, hast andererseits aber doch auch ein Einsehen, dass es jederzeit komplett kippen kann und so kein Dauerzustand ist. Auch deine Kinder... Da meintest du doch auch schon, dass du ihnen das eigentlich nicht zumuten möchtest.

Du hattest dich doch schon fast für eine Klinik entschieden. Warum jetzt der Rückzieher? Wie willst du es so schaffen? Du schreibst doch selbst, dass du nur noch die "typischen" MS-Lebensmittel isst, eigentlich gar keine richtigen Mahlzeiten mehr schaffst.

Wenn du es wirklich ambulant schaffen willst: WORAUF WARTEST DU DANN NOCH? Dann hättest du schon längst den Schalter umgelegt, wenn es möglich wäre für dich ambulant...

Wie lange soll es nun noch so weiter gehen?

Hey, versteh mich nicht falsch: Ich möchte dich nicht entmutigen. Aber ich möchte ehrlich zu dir sein und dich noch einmal im Herzen andocken, damit du auch ehrlich zu dir selbst bist.

Du bist hier ganz sicher jederzeit Willkommen und alle helfen dir gerne. Aber zeig doch auch mal, dass du wirklich gesund werden willst.

Entweder, durch eine wirkliche Verhaltensänderung: Konkreter Essplan, vernünftige Mahlzeiten.
Oder durch einen Klinikaufenthalt - das wäre doch auch keine Schande sondern wirklich total vernünftig.

Vergiss deine Kinder nicht. Sie haben nur EINE MAMA!

Jop da hast du recht
Guck mal ich war dieses Jahr vier Monate in ner fachklinik. Und bin erst seit 2,5 Monaten heim. Aber ich habe mir eingestanden dass ich es allein zu Hause nicht schaffe - und bevor ich wieder unter BMI 15 Rutsche habe ich mich zu ner Tagesklinik entschieden. Ich hatte Glück - derzeitiger BMI 16,4! Wenn ich unter 16 Rutsche behandeln die mich nicht mehr - von daher hab ICH die Entscheidung zur rechten Zeit getroffen.

Denk nicht solange drüber nach sondern fang an mit handeln

Gefällt mir
30. August 2016 um 19:41

Wovor hast du Angst?
Du musst doch langsam mal merken das du es Zuhause nicht hinkriegst. Ich bin damals freiwillig in die Klinik gegangen und habe Magensonden ohne Ende gekriegt, es war gut so, aber nicht schön und ich wünsche es keinen.
Du kannst noch für dich Entscheiden, aber soweit ich es sehen kann entscheidest du dich gerade für das Grab.

Ja Therapie und Klinik ist hart, kann Angst machen, ist sehr Anstrengend, kann aber auch sehr befreiend sein.

Du solltest wirklich mal etwas Willen zeigen für dich, deine Kinder und Mann. Geh einfach in die Klinik denn Zuhause wird es nicht besser offenbar!

Noch hast du die Wahl und ich denke du weißt das selbst sehr gut. Das was du machst ist total Vermeidung; Ich vermeide die Klinik, weil ich es Zuhause schaffen will, aber ich weiß eigentlich schon das ich Zuhause Sterben werde, ist ja auch einfacher nicht?

Aber es macht es nicht besser für keinen von uns.

Ich hoffe meine harten Worte treffen dich, es muss sein und du drehst dich nur im Kreis.

Viel Glück und ich hoffe du wählst den Richtigen Weg!

Gefällt mir
30. August 2016 um 22:34
In Antwort auf tuyet_988758

Jop da hast du recht
Guck mal ich war dieses Jahr vier Monate in ner fachklinik. Und bin erst seit 2,5 Monaten heim. Aber ich habe mir eingestanden dass ich es allein zu Hause nicht schaffe - und bevor ich wieder unter BMI 15 Rutsche habe ich mich zu ner Tagesklinik entschieden. Ich hatte Glück - derzeitiger BMI 16,4! Wenn ich unter 16 Rutsche behandeln die mich nicht mehr - von daher hab ICH die Entscheidung zur rechten Zeit getroffen.

Denk nicht solange drüber nach sondern fang an mit handeln

Super!!!
Herzlichen Glückwunsch, Bergsteigerin! Da hast du es ja genau richtig gemacht und zum Glück noch rechtzeitig gehandelt! Wie toll, dass du noch in der Tagesklinik einen Platz bekommen hast - berichte demnächst doch mal, wie es dort läuft und ob du ein paar Strategien nun besser in deinen Alltag integrieren kannst.

Gefällt mir
31. August 2016 um 9:08
In Antwort auf tuyet_988758

Jop da hast du recht
Guck mal ich war dieses Jahr vier Monate in ner fachklinik. Und bin erst seit 2,5 Monaten heim. Aber ich habe mir eingestanden dass ich es allein zu Hause nicht schaffe - und bevor ich wieder unter BMI 15 Rutsche habe ich mich zu ner Tagesklinik entschieden. Ich hatte Glück - derzeitiger BMI 16,4! Wenn ich unter 16 Rutsche behandeln die mich nicht mehr - von daher hab ICH die Entscheidung zur rechten Zeit getroffen.

Denk nicht solange drüber nach sondern fang an mit handeln

Alles Gute dort!
Wie gefällt es dirß Ist die Tagesklinik auf ES spezialisiert?

Gefällt mir
31. August 2016 um 17:06

Habe Therapie
Das mit der Therapie stimmt nicht, mein BMI ist unter 12 und ich bin in ambulanter Therapie!

Gefällt mir
31. August 2016 um 20:25
In Antwort auf moshe_12894423

Alles Gute dort!
Wie gefällt es dirß Ist die Tagesklinik auf ES spezialisiert?

Hey
Nee das ist sie nicht.
Aber ich habe heute ein Gespräch mit einer sehr kompetenten ernährungsberaterin gehabt und sie hat mir sehr geholfen. Und sie wird jetzt jede Woche einmal sich mit mir treffen.
Sonst ist die Tagesklinik ganz gut.
Denn man hat den heim Bezug. Und das ist für mich wichtig das ich lerne zu Hause klar zu kommen
Habe derzeit gerade so BMI 16. wenn ich noch weiter abnehmen würde würden sie mich dort nicht mehr behandeln. Von daher kam ich zur rechten Zeit dahin.

Gefällt mir
31. August 2016 um 20:48
In Antwort auf tuyet_988758

Hey
Nee das ist sie nicht.
Aber ich habe heute ein Gespräch mit einer sehr kompetenten ernährungsberaterin gehabt und sie hat mir sehr geholfen. Und sie wird jetzt jede Woche einmal sich mit mir treffen.
Sonst ist die Tagesklinik ganz gut.
Denn man hat den heim Bezug. Und das ist für mich wichtig das ich lerne zu Hause klar zu kommen
Habe derzeit gerade so BMI 16. wenn ich noch weiter abnehmen würde würden sie mich dort nicht mehr behandeln. Von daher kam ich zur rechten Zeit dahin.

Gut,
dass du den Schritt getan hast, hoffentlich erhältst du dort ausreiche Unterstützung...
Vermutlich ist dort "Eigeninitiative" bzgl. Es_Themen wichtig...
Nochmals viel Erfolg!

Gefällt mir