Home / Forum / Fit & Gesund / Dachte ich bin gesund aber ....

Dachte ich bin gesund aber ....

25. November 2012 um 7:56

ich habe mich jahrelang belogen!
In meinem kranken Hirn befindet sich immer noch die Essstörung und ich denke es wird niemals besser werden !
Ich werde nie frei von dem Gedanken an Kalorien sein,an Fett und Kohlenhydratangaben ,nie frei von dem Neid auf andere wenn ich sehe sie haben abgenommen bzw eine tolle Figur!
Ich hatte mit 12,13 starke Ms BMI runtergehungert von 20 auf 11 ja 11 und das in 6 Monaten !Aber ich war sehr jung,dumm und nicht klar bei Sinnen und ich schäme mich im nachhinein immer noch dafür das ich es getan habe denn seitdem, bin jetzt 25 hat mich die Es nie losgelassen!
Ich beschäftige mich in meiner Freizeit mit Sport (womit sonst?)und achte stets auf meine Ernährung!
Feiern und Feiertage bereiten mir Angst weil ich keine Kontrolle habe und egal wann leckeres Essen aufm Tisch steht kann ich nie nein sagen,jede Stunde gehe ich an den Kühlschrank auch wenn ich nur nen Happen esse,Süßigkeiten halten bei mir höchstens einen Tag,ein Glas Nutella, eine Tafel oder 5 Tafeln Schoki ,was da ist muss weg!!!
Auf der Arbeit klaue, ja richtig klaue ich schon essen von anderen wenn sie irgendwas wo liegen haben ,egal was es ist ,bevorzugt natürlich Süßes,nein ich frage nichtmal weil ich mich schäme!Das ist so peinlich!!!Gut das es noch keiner bemerkt hat!
Das letzte halbe Jahr ist mir bewusst geworden das ich kein normales Essverhalten mehr habe !
Seit Sommer bringe ich gute 3 Kilo mehr auf die Waage kein Wunder alles essbare ist ja auch nicht vor mir sicher! Wiege jetzt 48 Kilo bei einer Größe von 158 cm eigentlich ein gutes Gewicht nichts was mich beunruhigen sollte ich bin schlank , man sieht keine Knochen nichts. Vom BMI ists knapp 19 und das ist vollkommen ok !Aber ich fühle mich so unwohl es ist schlimm !Ertappe mich dabei wie ich ständig irgendwelche Diäten ausprobiere (meine innere Stimme sagt aber stets nein ,nein,nein)und ich ich weiß das es falsch ist und gar nicht nötig !Die 3 Kilo sehe ich , sonst kein Mensch ,zumindestet hat mich noch niemand darauf aufmerksam gemacht !Nur mein Freund aber nicht im negativen Sinne!Er sagt er mag mich so wie ich bin und wenn ich auch noch 3 Kilo zunehmen würde!Überhaupt ist er tiefgründig und niemals oberflächlich ...
Aber mir fällt das so schwer mich zu akzeptieren !
Ich beschäftige mich ständig mit mir und oft schäme ich mich dafür das es weit aus wichtigere Dinge gibt und ich mich, obwohl ich zufrieden sein könnte immer in Frage stelle!!!
Kennt das jmd?Habt ihr einen Rat wie ich das abstelle?Ich weiß nimmer weiter ,die Unzufriedenheit frisst einen auf !Ich möchte endlich wieder normal sein )

Liebe Grüße

Mehr lesen

25. November 2012 um 10:06

Ja da hast du wohl recht ....
wobei ich sagen muss meine Kolleginnen würden sich bestimmt eher Sorgen machen wenn sie bemerken das ich mehr und mehr zunehme und ihnen dann etwas fehlt!Wobei ich das ja wirklich geschickt mache immer so das es kaum auffällt !Aber innerlich zerreißt es mich,ich mache das ja nicht weil ich Geld sparen will sondern weil ich absolut null Selbstbeherrschung habe!Wäre es meine Tafel Schokolade ich würde sie aufessen ,bei anderen traue ich mich nicht zuviel zu nehmen weil ich Angst habe es könnte auffallen!Genauso wenn jmd Kuchen mitbringt ,ich würde nach 1 max. 2 Stücken sagen "Ok du hast probiert,es hat geschmeckt,es reicht jetzt" und gut ist !Würde mich nie trauen aus Scham das nix mehr da ist nen Fa zu bekommen!!!Da kann ich mich dann zügeln!Früher hatte ich nie nen Problem damit essen stehen zu sehen ,da musste ich mich zwingen und nu?

Vor 10 Jahren habe ich wohl ne Therapie gemacht wobei ich auch tolle Freunde und Eltern habe mit denen ich über die Es sprechen kann!Ich muss das auf jeden Fall in den Griff bekommen!!!Durch die Fa würde ich aber niemals in die B rutschen ,ich kompensiere zuviel Essen stets mit Sport und ja leider auch mit mehr oder weniger Hungertagen!
Wobei ich da schon geregelt esse ,5 Mahlzeiten die dann aber gesund und klein ausfallen ...und trotzdem führt es mich immer und immer an denselben Punkt ...
danke für deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2012 um 9:02

Na, dann will ich dir mal antworten
ich möchte auch bald raus sein und dann aber richtig; befürchte aber schon länger, dass das nicht so einfach geht und dass mich die ES immer wieder einholen wird, wenns mir nicht gut geht.
Anhand von was hast du denn festgelegt, dass du "raus" bist? weil ganz offensichtlich bist du das ja nicht. Ein knapp gesunder BMI macht noch nicht gesund...
Und Bulimie hast du schon - es gibt auch den non-purging-type; Essen mit Sport und Hungern ausgleichen, ist auch Bulimie, da mach dir mal nichts vor.

Was hast du denn schon ausprobiert, um gesund zu werden? Warst du mal in Therapie? Wie hast du so viel zugenommen?

Wie ist deine Ernährung sonst so - also wie würdest du dir deinen optimalen Tag vorstellen, ohne FAs und alles? Hast du schon versucht, nur drei Mahlzeiten zu essen, dafür aber grössere? Das befriedigt irgendwie besser, finde ich; vorallem wenn man zu FAs neigt.

Ich selber habe übrigens MS und Bulimie in Kombination; mit wechselnden Phasen, im Moment ist eher wenig-ess-Phase. Von der letzten Phase mit Bulimie kenne ich auch die Sache mit dem Essen klauen - dafür habe ich mich immer unheimlich geschämt. Tu das nicht mehr - dein Selbstwert wird schon dadurch steigen. Lass es einfach. Andere essen auch öffentlich Süsskram - das darfst du auch; du musst nicht heimlich Süsses stehlen. Gönn es dir - alles ist besser als stehlen!

so, und zum Schluss noch: du würdest wahrscheinlich mehr Antworten kriegen, wenn du weniger Ausrufezeichen verwenden würdest. Nach jedem Satz ! oder !!! wirkt ein bisschen abschreckend...

liebe Grüsse,
ninja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2012 um 13:29

Danke...
für deine Antwort!
Über meinen Schreibstil war ich mir gar nicht bewusst aber könntest wahrscheinlich recht haben.
Ich habe damals 2 ambulante Therapien gemacht ,niemals stationär weil ich damals in der 7.ten Klasse war nichts verpassen und das Schuljahr nicht nochmal wiederholen wollte!Meine erste Therapie wurde abgebrochen,die Kinderpsychologin hat mich nicht ernst genommen!Die 2.te war relativ erfolgreich ,sie hat zumindest dazu geführt neben dem Nervenzusammenbruch meiner Mum das ich wieder angefangen habe zu essen !
In einem halben Jahr habe ich bloß 2 Kilo zugenommen obwohl ich wieder richtig ordentlich 5 Mahlzeiten zu mir genommen habe!Mal davon abgesehen man konnte wirklich jede einzelne Rippe zählen und ich war ja dramatisch im UG!Oft musst ich mich zwingen aber der Gedanke an meine Familie das sie endlich wieder glücklich sind und keine Angst mehr haben müssen hat mich bestärkt immer weiter zu machen und nicht aufzugeben!Ich habe es geschafft dann in einem Jahr wieder gute 15 Kilo zuzunehmen!Bin natürlich auch etwas gewachsen in der Zeit sodass ich dann Ng hatte mit 14/15!

Ich esse niemals nur 3 Mahlzeiten,ich schaffe es nicht mich nur auf Frühstück,Mittag,Abend zu beschränken!Zwd landet immer was in meinem Mund !Habe das schon oft versucht,auch mit ausreichend essen aber es funktioniert einfach nicht ,mir fehlt die Disziplin !
Ich frage mich wie ich früher so stark sein konnte und heut kann ich nicht nein sagen!Andererseits ja auch positiv ich mag ja nicht in alte Muster verfallen und wieder hungern ,keinesfalls!Das würde mir auch nicht gut tun!Den Körper bringt das ja vollkommen durcheinander!Fressen,Sport,Sp ort,Sport,hungern ,fressen das ja ein Kreislauf....
Mit deiner Vermutung der Sportbulimie kann ich dir zustimmen 5 mal die Woche brauche ich 60-90 Minuten Sport wenn ich mal krank bin kribbelt es mir in den Fingern und ich bin ganz nervös und habe ein mega schlechtes Gewissen

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2012 um 13:44

Achso mal einen Tag mein Essen...
6:15 :1 Kaffee mit viiiiel fettarmer Milch

zwischen 8 und 10 Uhr :1 Brötchen mit Frischkäse und Putenbrust,1 Apfel

Mittags: meist gemischter Salat mit 1 trockenen Brötchen
oder Gemüseschnitze mit belegtem Brötchen (fettarmen Aufschnitt ,bisschen Käse ,etwas Butter oder Remoulade)
und dazu 1 Chailatte oder Cappucino

Nachmittagsft Kekse oder mal ein Stück Kuchen,Schokolade oder Weingummi ,also meist Süßes

Abendsft Kohlenhydrate wie zum Beispiel Nudeln,Reis oder Kartoffeln mit selbstgemachter Soße+Gemüse selten Fleisch oder Fisch dazu (habe leider selten Lust abends so richtig zu kochen )

Spät:heiße fettarme Milch + 1 Tl Honig

Würde gerne Mittag und Abendessen tauschen geht aber aus beruflichen Gründen nicht !Mein Chef erlaubt mittags kein warmes Essen und außerhalb essen gehen kann ich mir finanziell nicht leisten!Da meine Arbeitsstelle gute 20 km entfernt liegt lohnt es sich auch nicht mittags nach Hause zu fahren!

Das ist mein Plan von Mo-Fr ,am We habe ich meist keine Essenszeiten da esse ich mal hier mal da und habe keine festen Uhrzeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Abnehmen+Schilddrüsenunterfunk tion+...
Von: alys_12318307
neu
2. Dezember 2012 um 10:46
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest