Home / Forum / Fit & Gesund / Condylomfrei+HPV negativ-Trotzdem Überträger?

Condylomfrei+HPV negativ-Trotzdem Überträger?

31. März 2012 um 17:57 Letzte Antwort: 1. Mai 2012 um 14:31

Hallo alle Miteinander,

ich hoffe hier kann mir ein wenig weiter geholfen werden .
Dazu meine Geschichte:

-2005 lernte ich mein damaligen Partner kennen 2007 erhielt ich nach einer Routine-Untersuchung beim FA Pap 3-HPV Positiv!Sonst waren die Befunde immer unauffällig.

-Die nä.Untersuchung erfolgte ein paar Monate später->alles wieder im grünen Bereich und gute Befunde.

-2008 Trennung und ein paar Monate später hatte ich einen neuen Partner.Nach etwa 2-3 Monate entdeckte ich bei mir Condylome !!!
Zuvor war nichts ersichtlich bei meinem Freund aber 2-4wochen später hatte auch er welche.

-Amb.OP per wegläser erfolgte bei mir -nachdem entdeckte ich wieder winzige->somit ALDARA creme verwendet mit Positiven Verlauf!Ich hatte es nach etwa 4 Monaten geschafft bzw.überstanden .

-Nachdem trennten sich unsere Wege.
Bis dato FW-FREI und noch ein HPV-Test machen lassen und dieser war NEGATIV-kein Nachweis mehr ersichtlich-lt.Information beseitigt das eigene Immunsystem zu 95% den Virus!

-Nach etwa 1 jahr lernte ich jemand Neues kennen,
nach etwa 4-6 Wochen endeckte mein Freund bei sich winzige FW, Dank sofortigen Arztbesuch war die Sache nach etwa 2 Monate vom Tisch.

Jetzt meine ungeklärten FRAGEN :
1.Wie kann es sein das mein Partner FW bekommen hat und DAS obwohl ich 1-Jahr Condylomfrei bin bzw.HPV-Neagtiv?????!Oder hab ich Ihn viell.nicht angesteckt?Oder doch da ich evtl.eine "Ruhender-Überträger"bin???

2.Ich bin mittlerweile Single und habe wahnsinnige Angst jemanden DAMIT anzustecken geschweige denn an mich "ran"zu lassen,da auch Kondome keinen 100% Schutzt bieten-wie Furchtbar wäre es wenn dieser Tage/Wochen später FW von MIR bekäme??!! *schrecklich*

3.Es ist jetzt schon fast 3 Jahre nach der Abtragung her-wie lange lange ist man Überträger??2Jahre??Das ganze Leben??Ein Lebenlang MIT Kondom trotz evtl.Kinderwunsch???

Über Antworten/Infos wäre ich euch mehr als Dankbar...echt nicht einfach ist alt auch ein Thema wo man nicht mit jedem drüber sprechen möchte


---->Vielen lieben DANK schon einmal im voraus !!!



























Mehr lesen

1. Mai 2012 um 14:31

Problem FW
zu 1. test können immer auch falsch negativ sein, d.h. man hat ein negatives ergebnis, obwohl man eigentlich die viren hat. vielleicht wurde der test auch einfach von der "falschen" körperstelle genommen. dass du fw-frei bist, heißt nicht, dass du den virus nicht hast.
zu 2. mit dem "risiko" jemanden anzustecken wirst du leben müssen, aber keine angst. bedenke, dass 50-80% der menschen sich im laufe ihres lebens mit hpv infizieren. da sexualität heute anders praktiziert wird als vor 15 jahren, kann man davon ausgehen, dass so gut wie jeder sexuell aktive zwischen 20-30 hpv hat. ich hoffe, deine angst relativiert sich hierdurch etwas.
zu 3. die fragen lassen sich nicht beantworten. die wissenschaftliche datenlage ist dazu unzureichend. kondylome sind letztendlich nicht schlimm, auch wenn es für einen ein sensibles thema ist. eine schwangerschaft ist kein problem. wichtig ist während der schwangerschaft eine sehr regelmäßige krebsvorsorge. nicht der fw wegen, sondern wegen einer möglichen infektion mit hp-viren vom high risk typ. diese führen zu vorstufen von gebärmutterhalskrebs. fw werden durch low risk hpv verursacht. da man in der schwangerschaft immunsupprimiert ist, weil das eigene kind einen fremdkörper darstellt, flammt diese erkrankung dann gerne auf.
ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. ein offenes gespräch mit deinem zukünftigen partner, auch über deine ängste, macht es vielleicht leichter für dich.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Beim joggen tut mir mein bauch unten weh.
Von: hafza_11902409
neu
|
1. Mai 2012 um 8:16
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook