Home / Forum / Fit & Gesund / Citalopram Nebenwirkungen

Citalopram Nebenwirkungen

30. Juni 2014 um 19:07

Hallöchen,

ich habe vor zwei Wochen Citalopram absetzen müssen (40mg sofort auf 0mg), weil ich an meinem Studienort keinen Arzt finden konnte, der mir das Medikament weiter verschreiben konnte. Die Aussage "wir nehmen keine Studenten" hat mich schon sehr geschockt, noch mehr war ich allerdings erschrocken, dass ich bei gleich vier(!) Neurologen und Psychiatern keinen Termin vereinbaren konnte. Nach den vier Anfragen, war dann leider auch die Schachtel Tabletten leer, nachdem ich etwa zwei Wochen eigenständig auf 20mg reduziert hatte (habe das Medikament circa zwei Jahre eingenommen) und ich hatte einfach gar nicht mehr die Möglichkeit langsam abzusetzen, da mich ja kein Arzt nehmen wollte und mein vorheriger Studienort zu weit weg ist, als dass ich eben mal für einen Arzttermin hinfahren könnte, geschweige denn kurz vor der Klausurenphase.

Nun quälen mich allerdings ziemlich heftige Kreislaufbeschwerden, Müdigkeit, teilweise erhöhte Temperatur und Konzentrationsschwierigkeiten. Seit letzter Woche habe ich trotz weniger essen bereits zwei Kilo zugenommen. Ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Hat irgendwer Erfahrungen mit dem sofortigen Absetzen von Citalopram und kann mir sagen, wie er oder sie ggf. die Nebenwirkungen etwas abmildern konnte?

Liebe Grüße
Kalienchen

Mehr lesen

2. Juli 2014 um 21:54

Augen zu und durch :/
Hey, leider kann man gegen die Absetzerscheinungen nicht viel machen. Ich hatte auch Hitzewallungen und extremen Schwindel und so eine Art Stromschläge im Kopf. Versuche viel zu schlafen, ordentlich zu essen und ganz viel trinken! Ich weiß nur, dass es sonst schlimmer wird. Ich war letztens auch beim Arzt aber der konnte da auch nicht helfen. Es ist normal, dass man beim absetzen grippeähnliche Symptome bekommt. Die Medikamente haben ungefähr eine Halbwertszeit von 2 Wochen, d.h. dass es dir in ein bis zwei Wochen deutlich besser gehen sollte. Ich bin von 10mg auf 0 runter und hatte 2 Wochen zu kämpfen. Es kann auch passieren, dass du mehrere Wochen Durchfall bekommst also nicht wundern.

Beiß die Zähne zusammen, du hast es bald geschafft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram