Home / Forum / Fit & Gesund / Citalopram

Citalopram

16. Juni 2010 um 17:20

Hallo ihr lieben,
Ich brauche einen von erfahrenen citalopram patienten. Ich nehme seit ca mitte märz dieses AD und seit zwei wochen eine ganze tablette. Vorher nur eine halbe. Heute habe ich aber einen total miesen tag. Das wetter ist scheiße. Ich habe mit einer arbeitskollegin offen und ehrlich geredet und habe jetzt das gefühl das dass falsch und ich ihr nicht vertrauen kann. Es wurde zudem bekannt das meine firma einigen mitarbeitern kündigen muss und ich weiß nicht ob ich darunter bin. Zuhause werd ich die grdanken an die arbeit nicht los und kann nicht entspannen. Ich hab mich sogar wieder aufgekratzt. Wieso helfen mir die citalopram dabei nicht??? Sind sie doch nicht die richten fur mich? Zu allem ubel kommt noch das ich am liebsten sinnlos einkaufen will!

Danke für euer verstandnis und eueren rat

Mehr lesen

16. Juni 2010 um 18:35

Citalopram
Ich habe Escitalopram genommen-gleiche Pharmakodynamik-ausserdem bin ich beruflich eng mit der Pharmazie beschäftigt.

Auch unter einem effektiven Antidepressiva (was Citalopram durchaus ist) hast Du gute und schlechte Tage. Würde es dich gegen jegliche Emotionen abstumpfen-wäre es ein schlechtes Medikament. Stell Dir vor Du würdest gekündigt und es wäre Dir völlig egal-oder Du würdest bei manchen Menschen nicht zweifeln?. Wäre doch nicht o.k. oder?

Leider sagt eine oder eine halbe tablette nichts aus..wieviel mg hat eine.
Standarddosierung für Citalopram ist zwischen 20-40mg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2010 um 19:48
In Antwort auf eloi_11960138

Citalopram
Ich habe Escitalopram genommen-gleiche Pharmakodynamik-ausserdem bin ich beruflich eng mit der Pharmazie beschäftigt.

Auch unter einem effektiven Antidepressiva (was Citalopram durchaus ist) hast Du gute und schlechte Tage. Würde es dich gegen jegliche Emotionen abstumpfen-wäre es ein schlechtes Medikament. Stell Dir vor Du würdest gekündigt und es wäre Dir völlig egal-oder Du würdest bei manchen Menschen nicht zweifeln?. Wäre doch nicht o.k. oder?

Leider sagt eine oder eine halbe tablette nichts aus..wieviel mg hat eine.
Standarddosierung für Citalopram ist zwischen 20-40mg

Danke
Also eine tablette hat 20mg. Meine ärztin meinte das eine halbe, 10mg, die kleinste sinnvolle dosis ist.? Danke für eure antworten. Hat schon recht. Wär schlimm wenn jeder tag gleichen wäre. Danke danke danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2010 um 22:29

Auch
ich nehme diese tabletten 40 mg, ich hatte nie nebenwirkungen oder sowas.. vertrage die sehr gut, habe nicht zugenommen sondern leider 5 kg abgenommen. die tabletten helfen mir sehr sehr gut, mir geht es viel besser und ich kann wieder alles machen. zum glück habe ich die genommen wer weiss wo ich sonst gelandet wäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2010 um 0:56
In Antwort auf toni_12316721

Danke
Also eine tablette hat 20mg. Meine ärztin meinte das eine halbe, 10mg, die kleinste sinnvolle dosis ist.? Danke für eure antworten. Hat schon recht. Wär schlimm wenn jeder tag gleichen wäre. Danke danke danke

10mg
ist die kleinste sinnvolle Dosis...da hat deine Ärztin schon recht.
Standard sind 20mg...aufdosiert werden kann bis 60->sinnvoll sind aber m.E. 20-40mg.
In manchen Blindstudien waren 40mg stärker antidepressiv wirksam als 20mg. Doch das ist sehr von jedem einzelnen abhängig...Körpergewicht->Elimination in der Leber usw.

Person a.)dreht bei 10mg völlig am Rad und schläft zwei Nächte nicht
Person b.)hat für 60mg nur ein Gähnen übrig

Die Dosierung solltest Du immer im Einklang mit deiner Ärztin absprechen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2010 um 15:47

Autofahren/Alkohol trinken
Hi..ich hätte da mal eine Frage an alle die hier Citalopram nehmen: Wie ist das mit dem Autofahren und mit Alkohol trinken? Eigentlich darf man ja kein Alkohol und nicht Autofahren wenn man Citalopram nimmt. Wie macht ihr das? Fahrt bzw. trinkt ihr trotzdem oder lasst ihr es wirklich bleiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2010 um 16:23
In Antwort auf merrit42006

Autofahren/Alkohol trinken
Hi..ich hätte da mal eine Frage an alle die hier Citalopram nehmen: Wie ist das mit dem Autofahren und mit Alkohol trinken? Eigentlich darf man ja kein Alkohol und nicht Autofahren wenn man Citalopram nimmt. Wie macht ihr das? Fahrt bzw. trinkt ihr trotzdem oder lasst ihr es wirklich bleiben?

Lach
natürlich darf man autofahren mit Citalopram, wer hat dir das denn gesagt. Ich nehme seit 5 Jahren Citalopram und bin momentan beruflich im Aussendienst tätig, fahre also täglich ca 300 km oder mehr Auto.
Alkohl darfst du trinken allerdings musst du sehen wieviel du verträgst, ich nehme citalopram morgens und kann abends so ein zwei Bier oder Wein trinken das macht gar nichts, nur einen Rausch trinke ich mir nicht an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2010 um 21:05
In Antwort auf dreda_12694745

Lach
natürlich darf man autofahren mit Citalopram, wer hat dir das denn gesagt. Ich nehme seit 5 Jahren Citalopram und bin momentan beruflich im Aussendienst tätig, fahre also täglich ca 300 km oder mehr Auto.
Alkohl darfst du trinken allerdings musst du sehen wieviel du verträgst, ich nehme citalopram morgens und kann abends so ein zwei Bier oder Wein trinken das macht gar nichts, nur einen Rausch trinke ich mir nicht an.

Ok thx.....
Ja gut ok aber wenn man gerade neu anfängt Citalopram zu nehmen und auch mit Nebenwirkungen zu tun hat sollte man dann lieber nicht fahren? Ich hab im Internet irgendwo gelesen, dass man dann besser nicht fährt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 8:24
In Antwort auf merrit42006

Ok thx.....
Ja gut ok aber wenn man gerade neu anfängt Citalopram zu nehmen und auch mit Nebenwirkungen zu tun hat sollte man dann lieber nicht fahren? Ich hab im Internet irgendwo gelesen, dass man dann besser nicht fährt.

Ja
wenn es dir anfangs schlecht geht, das merkst du doch selbst ob du fahren kannst oder nicht. und im internet gelesen? hey da steht viel schwachsinn.frag doch einfach deinen arzt der dir das medikament verschrieben hat, der kann dir das in deinem -zustand genau sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 12:15
In Antwort auf dreda_12694745

Ja
wenn es dir anfangs schlecht geht, das merkst du doch selbst ob du fahren kannst oder nicht. und im internet gelesen? hey da steht viel schwachsinn.frag doch einfach deinen arzt der dir das medikament verschrieben hat, der kann dir das in deinem -zustand genau sagen.

Nochmal ne andere frage..........
ok danke. ich hätte aber nochmal eine andere frage: ich weiß nicht ob ich gleich mit 40 mg anfangen soll oder ob ich lieber erstmal nur 20 mg nehme ? ich habe ja keine depressionen sondern leide an angststörungen (sozial phobie usw.) und ich hab bei wikipedia gelesen, dass citalopram bei zwangs/angststörungen doppelt so hoch dosiert werden sollte/muss als bei depressionen. kann ich da jetzt gleich mit 40 mg anfangen oder kann es da dann leichter zu irgendwelchen komplikationen oder stärkeren nebenwirkungen oder so kommen??sollte ich also lieber in den ersten tagen erstmal nur 20 mg nehmen?
ich werde mir meinem arzt das auch nochmal alles besprechen aber ich wolte halt mal fragen wie viel ihr so nehmt also 10, 20,30, 40 mg und wie und in welchem zeitraum ihr dann ne höhere dosis genommen habt?
danke!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 12:44
In Antwort auf merrit42006

Nochmal ne andere frage..........
ok danke. ich hätte aber nochmal eine andere frage: ich weiß nicht ob ich gleich mit 40 mg anfangen soll oder ob ich lieber erstmal nur 20 mg nehme ? ich habe ja keine depressionen sondern leide an angststörungen (sozial phobie usw.) und ich hab bei wikipedia gelesen, dass citalopram bei zwangs/angststörungen doppelt so hoch dosiert werden sollte/muss als bei depressionen. kann ich da jetzt gleich mit 40 mg anfangen oder kann es da dann leichter zu irgendwelchen komplikationen oder stärkeren nebenwirkungen oder so kommen??sollte ich also lieber in den ersten tagen erstmal nur 20 mg nehmen?
ich werde mir meinem arzt das auch nochmal alles besprechen aber ich wolte halt mal fragen wie viel ihr so nehmt also 10, 20,30, 40 mg und wie und in welchem zeitraum ihr dann ne höhere dosis genommen habt?
danke!!!!!!!!

Ich
habe mit 20 mg angefangen und bei dieser dosis bin ich auch geblieben, als es mir besser ging, konnte ich auf 10mg zurück, diese dosis nehme ich auch ein jahr lang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 17:07
In Antwort auf dreda_12694745

Ich
habe mit 20 mg angefangen und bei dieser dosis bin ich auch geblieben, als es mir besser ging, konnte ich auf 10mg zurück, diese dosis nehme ich auch ein jahr lang.

Thx
ok danke das wollte ich nur wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 20:47
In Antwort auf merrit42006

Autofahren/Alkohol trinken
Hi..ich hätte da mal eine Frage an alle die hier Citalopram nehmen: Wie ist das mit dem Autofahren und mit Alkohol trinken? Eigentlich darf man ja kein Alkohol und nicht Autofahren wenn man Citalopram nimmt. Wie macht ihr das? Fahrt bzw. trinkt ihr trotzdem oder lasst ihr es wirklich bleiben?

Ich...
... bin immer auto gefahren in der anfangsfahse von citalopram, allerdings war es ab und an schon nicht so toll. Aber was will machen wenn man arbeitet. Diese phase geht defentiv vorbei)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2010 um 0:06

Hi
Also zum einen: Das sind Hilfsmittel, aber keine Wunderpillen. Rückschläge wie Du sie gerade durchlebst, sind in der ersten Zeit durchaus normal..bei mir dauerte es etwa ein halbes Jahr, bis ich mit dem Ritzen aufhören konnte.
Ich bekam direkt 20 mg, 10 sind in der Tat sehr wenig.

Was mich aber viel mehr interessiert: machst Du denn nebenher eine Therapie?? Denn die ist das wichtigste, Medikamente allein werden Dich nicht von Kaufimpulsen u.ä. abhalten können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2010 um 0:45

4 jahre citalopram
hallo

also ich habe 4 jahre lang citalopram 20 mg genommen und kann nur sagen das sie mir nur wenig geholfen haben. mein zustand hat sich etwas stabilisiert aber wirklich doll war es nicht. vor zwei monaten habe ich sie dann abgesetzt und werde demnächst mit doxepin anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2010 um 21:36
In Antwort auf lia_12234042

Hi
Also zum einen: Das sind Hilfsmittel, aber keine Wunderpillen. Rückschläge wie Du sie gerade durchlebst, sind in der ersten Zeit durchaus normal..bei mir dauerte es etwa ein halbes Jahr, bis ich mit dem Ritzen aufhören konnte.
Ich bekam direkt 20 mg, 10 sind in der Tat sehr wenig.

Was mich aber viel mehr interessiert: machst Du denn nebenher eine Therapie?? Denn die ist das wichtigste, Medikamente allein werden Dich nicht von Kaufimpulsen u.ä. abhalten können.

@eiskakt
Also eine therapie mache ich nicht. Meine ärztim hat mir auch garnicht dazu geraten. Sie allerdings eine allgemein ärztin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pickel, Abszess - Was tun?
Von: yonca_12869800
neu
2. Juli 2010 um 17:55
HIV Test (Schnelltest)?
Von: tomos_11917782
neu
2. Juli 2010 um 13:45
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen