Home / Forum / Fit & Gesund / Citalopram bei PTBS

Citalopram bei PTBS

27. Mai 2011 um 11:28 Letzte Antwort: 5. Juni 2011 um 9:40

Huhu,

obwohl ich dachte, ich wäre nach der trennung meines freundes letztes jahr in eine depression gerutscht, hat mein arzt anscheinend die diagnose gesichert posttraumatische belastungsstörung, chronische depression gestellt. sei dahingestellt, ob man aufgrund nur subjektiv schlimmer erfahrungen soetwas bekommen kann (ich dachte, das wäre nur bei "objektiv" entsetzlichen dingen wie krieg, missbrauch, gewalt etc. der fall). egal. eigentlich wollte ich fragen, ob jemand von euch erfahrungen mit citalopram bei ptbs hat...? hat es bei jemandem von euch gegen dieses emotionale dauertaubheitsgefühl geholfen...? wenn ich ehrlich bin, ist das, was mich am meisten belastet....ich fühl mich, als wär ich innerlich tot, obwohl ich nach außen funktioniere wie eine maschine. habe schon länger erst amineurin, sertralin genommen und jetzt citalopram (seit über 4 wochen) - merke keine besserung; weiß aber gar nicht, ob solche antidepressiva bei solchen symptomen überhaupt helfen können....? hat jemand erfahrungen damit?

danke fürs lesen und im voraus für jede antwort.

Mehr lesen

2. Juni 2011 um 23:13


Hallo also meine Mutter hat normalerweise Paroxetin genommen und in der Klinik wurde sie dann auf Citalopram gesetzt. sie sagte aber auch das hat nicht geholfen.

Doch genau dafür sind die Antidepressiva ja gedacht, ich denke du hast noch nicht das richtige Medikament.

Ich selber nehme auch Citalopram, und es kommt hin und wieder auch nochmal was durch, aber eben nicht so wie es vorher war.

Am besten ist es wenn du zu deinem Psychaiter gehst und mit ihm drüber Sprichst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2011 um 9:40
In Antwort auf sariah_12942748


Hallo also meine Mutter hat normalerweise Paroxetin genommen und in der Klinik wurde sie dann auf Citalopram gesetzt. sie sagte aber auch das hat nicht geholfen.

Doch genau dafür sind die Antidepressiva ja gedacht, ich denke du hast noch nicht das richtige Medikament.

Ich selber nehme auch Citalopram, und es kommt hin und wieder auch nochmal was durch, aber eben nicht so wie es vorher war.

Am besten ist es wenn du zu deinem Psychaiter gehst und mit ihm drüber Sprichst.


hallo chantal,
danke für deine antwort...... wenn das nicht zu indiskret ist, darf ich fragen, wogegen du das citalopram nimmst? gegen depressionen? und wie genau hat es dir geholfen?
ich werd auf jeden fall nochmal zum artz gehen und das mit ihm besprechen.....argh....ich weiß ja, dass man manchmal ziemlich viele medikamente auprobieren muss, bis man was findet, was hilft...aber irgendwie fühl ich mich etwas versuchskaninchenhaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen