Forum / Fit & Gesund

Chronische Traumatisierung

Letzte Nachricht: 28. Dezember 2008 um 2:17
L
liz_12337343
22.10.08 um 14:39

Hallo

Ich habe durch einige schlmme Erlebnisse eine chronische Traumatisierung, die sich in Stimmungsschwankungen, leichter Depression und starken Gefühlsschwankungen bemerrkbar macht.

Habe bis dato nie Medikamente genommen, nun überlege ich ob ich dies nichtmal ausprobiere wie mir angeraten wurde.

Wer kennt sich denn aus, wie sind die Nebenwirkungen helfen die Medis ect?

LG

Mehr lesen

C
carmel_12092291
08.11.08 um 16:33

Ich habe auch ...
... eine chronische Traumatisierung, oder besser gesagt eine posttraumatische Belastungsstörung.

Es ist am einfachsten, wenn du mit deinem Arzt darüber sprichst. Die Medikamente srechen bei jedem Menschen anders an.
Ich selbst habe viele ausprobiert. Zuerst Fluktin, dann Nortrileen, dann Zyprexa und jetzt nehme ich Mirtazapin und Zyprexa.

Also lass dich von deinem Arzt gut beraten. Vergiss google, denn NUR dein Arzt kann dich wirklich beraten. Natürlich kannst du dir hier Meinungen holen, aber die Entscheidung musst du dann mit deinem Arzt treffen.

Alles Gute
Duchen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
mikko_12354060
28.12.08 um 2:17

Besser ist meditation ließ mal was im internet darüber.
Max 1 jahr durchgezogen und dann gehts dir 150% gut.
medikamente würde ich dir abraten weil du sonst nichts draus lernst. wenn doch dann schlaffördernde, aber niemals fluexetin verschlimert deine krankheit nur weil es nur gegen die symptohme geht und die ursache verstärkt...

Gefällt mir