Home / Forum / Fit & Gesund / Chronische Blasenentzündung und nichts hilft!

Chronische Blasenentzündung und nichts hilft!

11. Februar 2016 um 23:30 Letzte Antwort: 13. Mai 2016 um 18:33

Hallo ihr Lieben!
Ich bin langsam wirklich genervt und wünsche mir nur noch, mal einen Monat kein Blasenentzündung zu bekommen. Seit ca. anderthalb Jahren habe ich monatlich oder im schlimmen Fall sogar zwei Mal im Monat eine heftige BE. Da ich erst 19 bin, hab ich nicht wirklich Lust, so den Rest meines Lebens zu verbringen und mein armer Freund leidet teilweise schon mit mir
Vielleicht hilft es für die Antworten, wenn ich einfach mal aufzähle, was ich schon alles versucht habe...
Ich war bei 5 verschiedenen Ärzten - 2 Hausärzte, meine Frauenärztin, im Krankenhaus und jetzt bin ich bei einem wirklich guten Urologen.
Der hat festgestellt, dass meine Harnröhre zu eng und vernarbt war, doch trotz bereits 2 Terminen zum schmerzhaften dehnen, habe ich wieder BEs bekommen. (1 Termin kommt noch)
Ich darf zur Zeit: nicht schwimmen gehen, Sex nur mit Kondom, usw usw. Was ich auch alles soweit einhalte
Mehrere Blasenspiegelungen und Ultraschall haben gezeigt dass alles i.O. ist mit Blase und Nieren.
Ich habe von einer Krankenschwester speziellen Tee empfohlen bekommen, den ich mir in der Apotheke mischen lasse.
Ich trinke 2 bis 3 Liter täglich und soll alle 2 Stunden auf die Toilette (oder gebe mir zumindest die größte Mühe beides einzuhalten)
Ich habe puren Cranberrysaft probiert, momentan nehme ich aber 1 bis 2 Cranberry-Kapseln täglich
An Medis habe ich immer Cystinol, Spasmourgenin, Buscopan und Aspirin dabei. Auch Notfall Antibiotika, denn wie das so oft ist, kommt sowas meistens am Wochenende...
Ich bin natürlich immer warm angezogen, vor allem am unteren Rücken, sitze nicht auf dem Boden, habe mir sogar flauschige Hausschuhe gekauft, damit ich immer warme Füße habe.

Nach der Liste ist glaube ich verständlich, warum ich so langsam am verzweifeln bin.
Auch mein Urologe findet keine Ursachen (mehr)

Am Samstag habe ich das Notfall Antibiotika angefangen, 3 Tage lang bis Montag. Heute morgen (Donnerstag) war es so heftig dass ich nicht zur Arbeit konnte - bin zwei Tage krank geschrieben.
Ich schätze die 3 Tage AB haben einfach nicht gereicht, ansonsten wirkt das Ciprofloxacin aber recht gut.

Zu meiner Frage: Aufgrund der Ratlosigkeit, die momentan herrscht, WAS kann ich noch probieren?!
Und habt ihr Erfahrungen mit UroVaxom? (Mein Urologe hatte heute gesagt das wir das in Betracht ziehen können, es soll jedoch etwas teurer sein. Aber ganz ehrlich: wenns hilft - mir egal!)
Ich habe langsam auch Angst vor Langzeitschäden. Wie gut kann es für einen Körper sein, immer Entzündungen und Antibiotika und andere Medikamente zu verarbeiten?

Mehr lesen

12. Februar 2016 um 7:36

Nicht gut
Hallo!
Nimmst du die Pille?

Gefällt mir
12. Februar 2016 um 10:54
In Antwort auf lupita_11941096

Nicht gut
Hallo!
Nimmst du die Pille?

Hi
Ja nehme ich. Habe aber vor 3 Monaten gewechselt, von Chariva auf Zoely. BEs unverändert...

Gefällt mir
12. Februar 2016 um 13:27
In Antwort auf sandra11159

Hi
Ja nehme ich. Habe aber vor 3 Monaten gewechselt, von Chariva auf Zoely. BEs unverändert...

Hormone
Könnte sich um hormonelle Schwankungen handeln.
ich bin z.B. in den Wechseljahren und habe ständigen Druck auf die Blase. Es ist zum Irre werden.
Google doch mal nach Blasenbeschwerden durch Hormonmangel, oder Antibabypille.
Allerdings wird man dadurch noch irrer.
Ich habe die Ärzte gewechselt wie andere Unterhosen.
Was man nicht sieht, kann man nicht erklären...

Gefällt mir
12. Februar 2016 um 13:54

Eine Idee
Oh je, das klingt ja nicht so ohne bei dir :/
Mir geht es ähnlich, ich habe auch schon sämtliche Dinge ausprobiert von Cranberrysaft über Cystinol Akut und sämtlichen Tees... Ich hab bis jetzt nur eine Sache gefunden die mir hilft und zwar Multigyn Actigel benutzen. Das kann man ca. alle 3 Tage prophylaktisch benutzen und in meinem Fall beugt es einer Blasenentzündung deutlich vor, wenn ich das im besen Fall kurz vor (oder direkt nach) dem GV benutze. Seit ich das benutze habe ich deutlich seltener Blasenentzündungen. Früher ca. 2-3mal im Monat (meistens leicht, manchmal schlimm), mittlerweile nurnoch ca. 1mal alle 2 Monate. Vielleicht hilft dir das ja auch!

Gefällt mir
22. Februar 2016 um 23:33

Habe ein Mitel gefunden
Hallo Sandra,

ich bin eine Leidensgenossin.

Zunächst hat mir geholfen, einen Bluttest zu machen. Mir fehlten bestimmte Vitamine, die ich nun einnehme. Das Immunsystem ist nun deutlich besser!
Das solltest du bei einem großen Blutbild uzuerst untersuchen lassen.
Mit geschwächter Abwehr ist alles für die Katz.
Nur dass die Urologen darauf gar nicht kommen!!!!
Als zweites: Achte auf deine Ernährung: Keinen Zucker, kein Alkohol, kein Kaffe/schwarzer Tee für die Zeit wenn du BE hast.
Trinke viel Blasen-Nierentee.

Und jetzt die beste Nachricht: Googel mal D-Mannose.
Soll wirke wie Antibiotika, hat aber keine Nebenwirkungen und ist rein pflanzlich!!!
Es klingt zu schön um wahr zu sein.
Aber eine aktuelle Untersuchung bestätigt es.

Ich sage, wenn stimmt was da steht, dann wird das sehr viele Frauen glücklich machen!

Ich habe es seit heute eingenommen und merke bereits dass es hilft.

Alles gute allen Leidensgenossinnen!!!

Gefällt mir
3. März 2016 um 8:26

Blasenentzündung
Guten Morgen
Bei mir ging das schon seit meiner Kindheit so.....
Bin aber jetzt seit sieben Monaten BE frei.
Trinke jeden Morgen ein Glas zinnkraut Tee.
Und davor auf nüchternen Magen einen großen schluck alkala n. Über den Tag immer mal einen schluck und am abend acht getrocknete cranberry und noch einen großen schluck alkala n.
Hab auch schon alles ausprobiert...Impfung( da wurde es erst richtig schlecht) cranberry kapseln Langzeit AB.
Probiers aus kostet ja nicht viel.

Gefällt mir
14. März 2016 um 23:14
In Antwort auf grusha_12171040

Blasenentzündung
Guten Morgen
Bei mir ging das schon seit meiner Kindheit so.....
Bin aber jetzt seit sieben Monaten BE frei.
Trinke jeden Morgen ein Glas zinnkraut Tee.
Und davor auf nüchternen Magen einen großen schluck alkala n. Über den Tag immer mal einen schluck und am abend acht getrocknete cranberry und noch einen großen schluck alkala n.
Hab auch schon alles ausprobiert...Impfung( da wurde es erst richtig schlecht) cranberry kapseln Langzeit AB.
Probiers aus kostet ja nicht viel.

Danke für den tipp!
Gerade habe ich ein Schwach dosiertes Langzeit AB hinter mit in Kombination mit Uro-Vaxom. Bin jetzt seit über einem Monat ohne BE & hoffe dass es so bleibt. Das Uro-Vaxom ist nicht billig aber ich hoffe es hilft auf Dauer. Außerdem habe ich keine Nebenwirkungen davon Muss ich doch noch andere Mittel ausprobieren, werde ich auf diesen Tipp zurück kommen

Gefällt mir
14. März 2016 um 23:16

Danke!
Damit werde ich mich mal in Ruhe befassen. Momentan ist es gut aber ich bin bereit vieles zu probieren, damit ich keine BE's mehr habe!

Gefällt mir
14. März 2016 um 23:19
In Antwort auf orna_12548957

Habe ein Mitel gefunden
Hallo Sandra,

ich bin eine Leidensgenossin.

Zunächst hat mir geholfen, einen Bluttest zu machen. Mir fehlten bestimmte Vitamine, die ich nun einnehme. Das Immunsystem ist nun deutlich besser!
Das solltest du bei einem großen Blutbild uzuerst untersuchen lassen.
Mit geschwächter Abwehr ist alles für die Katz.
Nur dass die Urologen darauf gar nicht kommen!!!!
Als zweites: Achte auf deine Ernährung: Keinen Zucker, kein Alkohol, kein Kaffe/schwarzer Tee für die Zeit wenn du BE hast.
Trinke viel Blasen-Nierentee.

Und jetzt die beste Nachricht: Googel mal D-Mannose.
Soll wirke wie Antibiotika, hat aber keine Nebenwirkungen und ist rein pflanzlich!!!
Es klingt zu schön um wahr zu sein.
Aber eine aktuelle Untersuchung bestätigt es.

Ich sage, wenn stimmt was da steht, dann wird das sehr viele Frauen glücklich machen!

Ich habe es seit heute eingenommen und merke bereits dass es hilft.

Alles gute allen Leidensgenossinnen!!!

Danke!
Die Idee mit dem Bluttest ist gut! Mein Immunsystem kann gar nicht gut sein, leider. D-Mannos habe ich auch schon genommen! Kann es leider nicht beurteilen da ich an diesem Tag noch 2 weitere Medikamente genommen habe & wusste im Endeffekt nicht welches geholfen hat. Fakt ist aber: irgendwas davon hat geholfen Ich werde mir das auch mal holen, habe es damals von der Mutter meiner besten Freundin bekommen, sie ist ebenfalls eine Leidensgenossin... Gute Besserung!

Gefällt mir
14. März 2016 um 23:24
In Antwort auf yidel_11853374

Eine Idee
Oh je, das klingt ja nicht so ohne bei dir :/
Mir geht es ähnlich, ich habe auch schon sämtliche Dinge ausprobiert von Cranberrysaft über Cystinol Akut und sämtlichen Tees... Ich hab bis jetzt nur eine Sache gefunden die mir hilft und zwar Multigyn Actigel benutzen. Das kann man ca. alle 3 Tage prophylaktisch benutzen und in meinem Fall beugt es einer Blasenentzündung deutlich vor, wenn ich das im besen Fall kurz vor (oder direkt nach) dem GV benutze. Seit ich das benutze habe ich deutlich seltener Blasenentzündungen. Früher ca. 2-3mal im Monat (meistens leicht, manchmal schlimm), mittlerweile nurnoch ca. 1mal alle 2 Monate. Vielleicht hilft dir das ja auch!

Danke
Hi! Davon habe ich bisher nichts gehört aber das Problem bei mir ist ja, dass niemand weiß woher die BE's kommen und ich glaube dass es nicht vom GV kommt. Sogar ziemlich sicher weil ich es mit meinem Partner probiert habe (klingt dumm - aber irgendwie muss ich ja mal heraus finden, was ich falsch mache).

Gefällt mir
14. März 2016 um 23:26
In Antwort auf lupita_11941096

Hormone
Könnte sich um hormonelle Schwankungen handeln.
ich bin z.B. in den Wechseljahren und habe ständigen Druck auf die Blase. Es ist zum Irre werden.
Google doch mal nach Blasenbeschwerden durch Hormonmangel, oder Antibabypille.
Allerdings wird man dadurch noch irrer.
Ich habe die Ärzte gewechselt wie andere Unterhosen.
Was man nicht sieht, kann man nicht erklären...

Das kenne ich zu gut mit den ärzten
Vielleicht werde ich die Pille nochmals wechseln... Aber ganz ohne möchte ich nicht mehr, erstens zum Schutz und zweitens weil so mein Zyklus am besten geregelt ist

Gefällt mir
15. März 2016 um 7:53

Blasenentzündung
Bitte keine AB nehmen....nimm im akutfall alkala n....hochdosiert und dann immer!!!!! Täglich einen messlöffel über den Tag verteilt....
Bin schon 7 Monae be frei.....hilft wirklich....Hab schon alles ausprobiert

Gefällt mir
15. März 2016 um 20:33
In Antwort auf grusha_12171040

Blasenentzündung
Bitte keine AB nehmen....nimm im akutfall alkala n....hochdosiert und dann immer!!!!! Täglich einen messlöffel über den Tag verteilt....
Bin schon 7 Monae be frei.....hilft wirklich....Hab schon alles ausprobiert

Nehme keine mehr, endlich
Ich habe mir heute die neuen Uro-Vaxom gekauft (fast 100 Euro weg ...) Bin seit gestern mit dem Langzeit AB fertig und hoffe dass das Uro-Vaxom hilft. Wenn nicht habe ich jetzt einige Vorschläge zum probieren

Gefällt mir
13. Mai 2016 um 12:08

Blasenentzündung
Hallo wie geht es Dir?
Ich schreibe, weil ich auch nicht mehr weiter weiß. Nicht ich habe das Problem sondern meine Tochter schon seit Jahren.
Sie hat auch schon alles ausprobiert und ist am verzweifeln.
Deine Angst mit den Langzeitschäden ist vollkommen berechtigt. Wenn man so lange AB einnimmt, leiden alle anderen Organe darunter.

Gefällt mir
13. Mai 2016 um 18:33
In Antwort auf zareen_11948232

Blasenentzündung
Hallo wie geht es Dir?
Ich schreibe, weil ich auch nicht mehr weiter weiß. Nicht ich habe das Problem sondern meine Tochter schon seit Jahren.
Sie hat auch schon alles ausprobiert und ist am verzweifeln.
Deine Angst mit den Langzeitschäden ist vollkommen berechtigt. Wenn man so lange AB einnimmt, leiden alle anderen Organe darunter.

Blasenentzündung
So nun noch einmal:
Früh auf nüchternen Magen ein Schluck alkala n
Danach ein Glas zinnkraut Tee.
Immer wieder mal einen schluck alkala n über den Tag.
Abends vor dem schlafen wieder einen schluck alkala und etwa acht getrocknete cranberrys.
Hatte schon seit meiner Kindheit blasenentzündung...Jetzt habe ich seit acht Monaten endlich Ruhe.
Auch die Impfung hat nicht geholfen wurde eher noch schlimmer.

Gefällt mir