Home / Forum / Fit & Gesund / Chlamydien und HPV??

Chlamydien und HPV??

1. Mai 2011 um 23:32

Hallo ihr Lieben.. ich habe mal eine Frage zum Thema Chlamydien und HPV..ich habe tierische Angst vor diesen "heimtükischen" Krankheiten, insbesondere weil ich Angst habe durch sowas unfruchtbar werden zu können.. Ich habe beides noch nie testen lassen und würde es zu meiner Gewissheit einfach gerne mal wissen, damit ich mir nicht unnötig einen Kopf mache..Ich habe nämlich gehört, dass man bei einer Chlamydien Infektion oft keine Beschwerden hat und die dazu führen kann, dass man unfruchtbar wird wenn es nicht behandelt wird.. Was mich interessiert ist: Müsste der Frauenarzt sowas eigentlich nicht immer mal testen wenn man sowieso einen Abstrich macht bzw. kann der Frauenarzt sehen wenn irgendwas ist??(sei es Chlamydien, HPV oder was auch immer)??? Oder ist der Abstrich nur rein für die Krebsvorsorge?? Meint ihr meine Sorge ist unbegründet und übertrieben oder sollte ich beim nächsten Fraunarzt Besuch einfach mal fragen, ob sowas nicht mal bei dir getestet werden kann???

Mehr lesen

3. Mai 2011 um 9:37

Hallo,
wie alt bist Du denn?

Frauen unter 25 Jahren können einmal pro Jahr auf Kosten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) einen Test auf Chlamydien bei ihrem Frauenarzt vornehmen lassen.

Einen HPV-Test musst Du u.U. selbst bezahlen (Kosten ca. 60 Euro).

Der Abstrich, den Dein Frauenarzt macht, dient rein der Krebsvorsorge. Wenn dieser unauffällig ist, ist auch kein HPV-Test notwendig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 13:17
In Antwort auf erma_12045099

Hallo,
wie alt bist Du denn?

Frauen unter 25 Jahren können einmal pro Jahr auf Kosten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) einen Test auf Chlamydien bei ihrem Frauenarzt vornehmen lassen.

Einen HPV-Test musst Du u.U. selbst bezahlen (Kosten ca. 60 Euro).

Der Abstrich, den Dein Frauenarzt macht, dient rein der Krebsvorsorge. Wenn dieser unauffällig ist, ist auch kein HPV-Test notwendig.

..
Vielen lieben Dank für die Info.. rein Interesse halber: wieso kann ein Frauenarzt beim Abstrich sehen ob HPV vorliegt, aber nicht Chlamydien??

Habe jetzt in einem Zeitungsartikel gelesen, dass die Barmer nun bis zum 25. LJ die HPV Impfung übernimmt.. werde mich deswegen direkt mal an die Barmer wenden..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2011 um 13:39
In Antwort auf tekla_12470697

..
Vielen lieben Dank für die Info.. rein Interesse halber: wieso kann ein Frauenarzt beim Abstrich sehen ob HPV vorliegt, aber nicht Chlamydien??

Habe jetzt in einem Zeitungsartikel gelesen, dass die Barmer nun bis zum 25. LJ die HPV Impfung übernimmt.. werde mich deswegen direkt mal an die Barmer wenden..

...
Der Frauenarzt kann beim Abstrich keine HPV-Viren erkennen. Der Abstrich wird ins Labor geschickt, um einen Pap-Test zu machen. Dies ist KEIN Nachweis zur Erkennung von HPV-Viren.
Beim Pap-Test wird nur untersucht, ob die Zellen am Muttermund verändert sind. Wenn diese Zellen verändert sind, kann man zusätzlich einen HPV-Test machen, um zu erfahren, ob HPV für die Veränderung der Zellen verantwortlich sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen