Home / Forum / Fit & Gesund / Bulimische Anorexie - LeidensgenossInnen (aus Berlin)?

Bulimische Anorexie - LeidensgenossInnen (aus Berlin)?

11. September 2011 um 12:07

Hallo,
ich bin ganz neu hier . Ich habe seit 6 Jahren Magersucht (bin 19) und seit Anfang des Jahres fresse und erbreche ich den ganzen Tag, hab aber davon weiter abgenommen.
Ich bin mittlerweile bei 40 kg (bin 1,64 m), also einem BMI von 14,9. Das ist jetzt noch nicht sooo niedrig, ich weiß, nur erbreche ich im Schnitt 10x am Tag, behalte nichts mehr bei mir und ich schaffe es einfach nicht aufzuhören.
Ich suche Menschen, denen es auch so geht. Ich fühle mich nirgends wirklich zugehörig, da ich halb anorektisch, halb bulimisch bin .
Ich wohne in Berlin, fände es auch toll, andere Betroffene persönlich zu treffen !
Also, ich hoffe, ich werde hier nett aufgenommen!
LG
Ismuni

Mehr lesen

11. September 2011 um 16:37

Du wohnst in Berlin?!
Na dann kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen zur besten Selbsthilfegruppe zu gehen, die ich kenne!

Dick & Dünn e.V. - Beratungszentrum bei Ess-Störungen

Innsbrucker Straße 37
D- 10825 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 / 854 49 94

Mir hat sie damals sehr geholfen unter Gleichgesitten zu sein und psychoogische Unterstützung zu bekommen!
Die sind wirklich kompetent dort!

Viel Erfolg! Deine Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 17:38
In Antwort auf patchsu

Du wohnst in Berlin?!
Na dann kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen zur besten Selbsthilfegruppe zu gehen, die ich kenne!

Dick & Dünn e.V. - Beratungszentrum bei Ess-Störungen

Innsbrucker Straße 37
D- 10825 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 / 854 49 94

Mir hat sie damals sehr geholfen unter Gleichgesitten zu sein und psychoogische Unterstützung zu bekommen!
Die sind wirklich kompetent dort!

Viel Erfolg! Deine Susi

Hey!
Ich war schon dort bei einem Beratungsgespräch. Das muss man ja immer zuerst machen. Die Frau dort wollte mich am liebsten sofort in ne Klinik stecken . Ich geh ws noch mal hin. Die SHGs sind da so teuer und ich brauch eeewig nach Schöneberg wg der Bauarbeiten, deshalb bin ich mir so unsicher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 17:44
In Antwort auf laurin_12050867

Hey!
Ich war schon dort bei einem Beratungsgespräch. Das muss man ja immer zuerst machen. Die Frau dort wollte mich am liebsten sofort in ne Klinik stecken . Ich geh ws noch mal hin. Die SHGs sind da so teuer und ich brauch eeewig nach Schöneberg wg der Bauarbeiten, deshalb bin ich mir so unsicher...

Tja...
Aber das Gesundwerden geht doch vor, oder?
Da würde ich eine nervige Fahrerei und ein teures Ticket in Kauf nehmen!

Hast du denn mal über einen stationären Auenthalt nachgedacht? Dein BMI ist sehr niedrig, das sollte dir bewusst sein und die Dame bei der Beratungsstelle hat da schon recht...!

Also, was wirst du tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 18:01
In Antwort auf patchsu

Tja...
Aber das Gesundwerden geht doch vor, oder?
Da würde ich eine nervige Fahrerei und ein teures Ticket in Kauf nehmen!

Hast du denn mal über einen stationären Auenthalt nachgedacht? Dein BMI ist sehr niedrig, das sollte dir bewusst sein und die Dame bei der Beratungsstelle hat da schon recht...!

Also, was wirst du tun?

...
Ich hab schon 5 Klinikaufenthalte und 4 Jahre Dauertherapie hinter mir, außerdem will ich mein Studium nicht aufschieben. Ich hab ein 60 Wochenstunde-Studium und ich arbeite noch. Aber ich werd mich wieder nach nem Therapeuten umschauen, hab Redebedarf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2011 um 18:30
In Antwort auf laurin_12050867

...
Ich hab schon 5 Klinikaufenthalte und 4 Jahre Dauertherapie hinter mir, außerdem will ich mein Studium nicht aufschieben. Ich hab ein 60 Wochenstunde-Studium und ich arbeite noch. Aber ich werd mich wieder nach nem Therapeuten umschauen, hab Redebedarf

Das glaub ich dir!
Prima, mach das!
Reden befreit schon mal, mir hilft es auch sehr!
Was studierst du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 12:43

Hallo
Danke für die Liebe Antwort!
Ja ich war schon 5x stationär und habe 4 Jahre durchgehend ambulante Therapien gemacht. Ich habe bzw. hatte noch einige andere psychische Erkrankungen, die sich teilw. deutlich gebessert haben.
Die MS war auch schon besser, sodass ich nicht mehr abgenommen habe, aus dem deutlichen UG bin ich allerdings nie rausgekommen (max. 47kg und vor der MS hatte ich 57 kg).
Bei der letzten Blutuntersuchung waren alle Werte im normalen Bereich, das war bis jetzt immer so, bin wohl in dem Punkt unkaputtbar. Nur die Hormonwerte sind die einer alten Frau ...

LG
Ismuni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 20:57

Berlinerin
ich komme auch aus berlin, bin 20 (bald 21) und seit sieben jahren essgestört- magersüchtig; allerdings gibt es hin und wieder auch 'abstiege' in bulimische richtung.
ähnlich wie bei dir haben mir sowohl stationäre als auch ambulante behandlungen bis jetzt wenig weitergeholfen. und das mit der sozialen isolierung kenne ich nur zu genüge...
auch bei dick & dünn bin ich schon gewesen; einmal mit 15 in der jugendgruppe & im letzten januar zur 'probe' bei den erwachsenen. allerdings ist es auch bei der einen stunde gewesen, denn mir persönlich hat die gruppe überhaupt nicht zugesagt.

ich wäre durchaus an einem treffen interessiert. in welchen bezirk wohnst du? ich komme aus neukölln.
und darf ich dich fragen, was du zurzeit machst & in welchen kliniken du warst??

-beste grüße, spreequell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 21:09
In Antwort auf darian_12920830

Berlinerin
ich komme auch aus berlin, bin 20 (bald 21) und seit sieben jahren essgestört- magersüchtig; allerdings gibt es hin und wieder auch 'abstiege' in bulimische richtung.
ähnlich wie bei dir haben mir sowohl stationäre als auch ambulante behandlungen bis jetzt wenig weitergeholfen. und das mit der sozialen isolierung kenne ich nur zu genüge...
auch bei dick & dünn bin ich schon gewesen; einmal mit 15 in der jugendgruppe & im letzten januar zur 'probe' bei den erwachsenen. allerdings ist es auch bei der einen stunde gewesen, denn mir persönlich hat die gruppe überhaupt nicht zugesagt.

ich wäre durchaus an einem treffen interessiert. in welchen bezirk wohnst du? ich komme aus neukölln.
und darf ich dich fragen, was du zurzeit machst & in welchen kliniken du warst??

-beste grüße, spreequell

Hallo
Ich wohne in Friedrichshain! Ich war in Süddeutschland in verschiedenen Kliniken, weil ich da lange gewohnt habe. Die letzte war die berühmte Klinik Roseneck, die mir auch echtr was gebracht hat, allerdings nicht in Bezug auf die ES. Wann hättest du denn Zeit? Ich hab bis nächsten Montag noch Ferien, dann beginnt das Studium

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 22:37

So richtig
nicht, nein... Ich bin auch depressiv und es gab bis jetzt nichts, wo ich dachte: Deshalb möchte ich leben! Es war eher: Oje, ich bin 19 und schon so müde und erschöpft vom Leben. Je kürzer meine Zukunft desto besser...

So langsam ändert es sich aber. Der Wunsch, abzunehmen ist aber gerade sehr stark.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2011 um 14:59

Hallo
Nein, dieses Magenbrummen kenne ich nicht. Mein Magen macht (zum Glück) nur selten Geräusche. Aber dass es etwas mit der ES zu tun hat, denke ich schon. Da hat ja jeder andere Folgen. Wie sehen denn deine Zähne aus? Ich hab inzwischen deutliche Säureschäden. Wie oft erbrichst du denn? gibt es auch mal einen Tag, wo es gar nicht vorkommt?
LG
Ismuni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 13:50


Ich befolge schon alle möglichen Tips vom Zahnarzt, aber bei 8x Erbrechen am Tag hilft auch das nur bedingt.
Ja, inzwischen plane ich das Fressen und Kotzen, esse eben bis nachmittags nix, nur um dann einzukaufen. Wenn ich nicht alleine bin, esse ich tagsüber nix und abends dann iwie etwas Salat, ein paar Weintrauben oder so, aber die erbreche ich dann auch ...
Gerade dieses entweder gar nichts essen oder alles erbrechen, macht es so unmöglich aufzuhören, weil man eben iwann essen muss und wenn es nur ne Möhre ist, aber selbst die "darf" dann eben nicht drin bleiben.
Ist das Erbrechen bei dir auch so einfach? Ich brauche nach einem FA etwa 30 s bis 1 Min, um ihn ihn wieder loszuwerden, ich beug mich einfach über die Toilette, zu Not geht das auch im Stehen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 21:25


Nein, eine Speiseröhrenentzündung hatte ich noch nie. Ich habe aber massive Hormonstörungen, kaum Östrogene etc. Meine Priode hat sich schon nach ner Abnahme von 2 kg eingestellt, also mit nem BMI von 20 .
Ja, durch das Fressen und Brechen nehme ich ab, obwohl ich an ganz schlimmen Tagen schon 30000 kcal verdrückt habe.
Bei mir ist es so, wenn sich die ES bessert, kommen Zwangs- und Angststörungen, die ich noch als weitaus schlimmer erlebe. Und mehr zu wiegen, aber immer noch die ES-Gedanken zu haben ist einfach unerträglich. Ich glaube auch nicht mehr wirklich an Heilung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 0:12

Na, auch noch am , wie?
Doch, ich möchte wieder eine Therapie machen, bin auch auf der Suche, aber iwie erreiche ich niemanden oder die sagen gleich, dass sie keinen Platz mehr haben...
Mein höchster BMI, den ich in den letzten 6 Jahren hatte, war 17,8 und da hab ich nur gesagt bekommen, dassich genau richtig bin. Das macht mir Angst, weil ich damals immer noch keine Periode hatte, Mangelerscheinungen deluxe, extrem restriktiv und durchgeplant gegessen habe. Jetzt denke, ich darf nie mehr als diese 47,5 kg wiegen, sonst werde ich auch objektiv nicht mehr als schlank angesehen.
Ich habe jetzt nur noch Gemüse, Eier, Magermilch und Kaffee im Haus und möchte die nächsten Tage nicht einkaufen gehen. Ich möchte wenigstens an 5 Tagen pro Woche kotzfrei werden, aber bis jetzt habe ich es ja nicht mal einen Tag geschafft. Im Moment ist es ein sehr guter Tag, wenn ich 5x erbreche. Ich könnte jetzt schon wieder loslaufen und FA-Sachen holen. Weißt du, wie viel Kalorien du am Tag verdrückst? Bei mir sind es so 15000, an richtig schlimmen Tagen auch mal das Doppelte ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 18:27


Projekt kotzfreier Tag ist heute mal wieder gescheitert. Hab bis jetzt zwar nur nen Berg Gemüse gegessen, aber der kam gleich wieder retour...
Ich warte eben auch bis nachmittag smit dem essen, sonst würde ich nichts anderes mehr machen...
Reis? O Gott! Ich hab ja schon bei ner Möhre ein schlechtes Gewissen...
Uii ja, ich glaub als Ernährungsberaterin wär ich gut (wie ws jede ESlerin )...

Kuss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen