Forum / Fit & Gesund

Bulimie wird Schlimmer

9. Oktober 2007 um 20:05 Letzte Antwort: 13. Oktober 2007 um 12:00


meine bulimie steigert sich von zeit zu zeit!

anfangs war es so dass ich nur hin und wieder mich übergeben habe...


doch jetzt ist es so, dass, wann immer ich von der schule nachhause komme und vorher was essen musste, ich mich so schnell wie möglich übergeben möchte.

dann, wenn ich abends eine klienigkeit essen, weil mir der magen so knurrt....übergebe ich mich im nachhinein sofort.

nur das problem bei uns ist, das man es kaum geheim halten kann....weil wir ein sehr kleines haus haben und sehr viele leute sind....

...heute habe ich mich ins waschbecken übergeben und der ausguss war schon tatal verstopft und ich habe so die panik bekommen, das meine eltern herausfinden was los ist!

ich hasse es zu essen....

LG

Mehr lesen

9. Oktober 2007 um 20:56

Hallo bambusrohr!
tröstende worte zu finden ist schwierig, aber vielleicht hilft es dir zu wissen, dass es menschen gibt, dennen es exakt so geht wie dir-ich z.B.!
am anfang glaubt man, man hat die kontrolle und kann jeder zeit wieder aufhörn, aber dann wird es zur sucht! man plant die FA's im voraus, gibt unmengen geld aus, macht all den menschen um einen rum, die einem vertrauen, etwas vor...
weisst du, meine ma weiss jetzt bescheid-stück für stück hat sie immer mehr herausbekommen-bis letztendlich einen riesigen müllberg versteckt in meinen schränken vorgefunden hat!noch nie habe ich mich so geschämt! das zusammenleben ist so schwierig jetzt-ich wurde vor die wahl gestellt: meine mama weiterhin zu belasten und wenn sie es noch einmal mitbekommt eine therapie zu machen, oder ihr nicht weiterhin zur last zu fallen und dagegen anzukämpfen. ich versuche mich zu bessern, aber mache nur kleine fortschritte. ich hab jedes mal bei einem fehltritt angst, sie würde es bemerken-denn sie würde mich sofort in eine therapie schicken! außerdem nagt an mir das schlechte gewissen, meine mutter weiterhin zu hintergehen, ihr vertrauen zu missbrauchen! es ist schrecklich!
auch ich hatte ein tolles "waschbecken-erlebnis"-alles war verstopft-meine mama hat es natürelich schnell bemerkt und konnte 1 und 1 zusammen zählen...weisst du was ich tun musste?-dieses blöde rohr aufschrauben-und dann ist mir meine ganze soße ins gesicht gespritz-so eklig das auch klingt-das war ein moment, wo ich mal wieder realisiert habe, was ich mit meinem leben mache, wie schrecklich unecht und verschwenderisch und widerlich das alles ist!
letzte woche hab ich 5 tage ohne zu erbrechen durchgehalten: ich hab mich abgelenkt mit sport: in der natur joggen, schwimmen gehn, yoga&meditation, etc. mir ging es schon lange nicht mehr so gut-ich hab in diesen 5 tagen sogar 1kg abgenommen, was in zeiten der FA's schier unmöglich bei mir ist!
im grunde will ich sagen, wenn man bemerkt durch was für eine scheiße man geht wenn man sich der sucht hingibt und wie schön das leben ist wenn man gegen sie kämpft, ist man schon auf dem besten weg gesund zu werden!
ich habe diese woche nicht weiter ausgehalten aber ich hab mir selbst geschworen die ganze woche nicht zu erbrechen-was ich auf jeden fall schaffen werde!! der wille dabei, es sein zu lassen, ist sehr wichtig!
wenn ich es aus irgendeinem grund nicht schaffen werde, werde ich trotzdem weiter kämpfen!
die bulimie ist ein dämon, ein knast, den man sich selbst aufbaut-völlige selbstzerstörung!
ich bin mir sicher, wenn du es wirklich willst, schaffst auch du es gegen die krankheit anzukämpfen!
und vergiss nicht: du darfst hinfallen solange du wieder aufstehst!
alles liebe und ganz viel kraft
schickt dir
glamourgirl

Gefällt mir

9. Oktober 2007 um 22:37
In Antwort auf

Hallo bambusrohr!
tröstende worte zu finden ist schwierig, aber vielleicht hilft es dir zu wissen, dass es menschen gibt, dennen es exakt so geht wie dir-ich z.B.!
am anfang glaubt man, man hat die kontrolle und kann jeder zeit wieder aufhörn, aber dann wird es zur sucht! man plant die FA's im voraus, gibt unmengen geld aus, macht all den menschen um einen rum, die einem vertrauen, etwas vor...
weisst du, meine ma weiss jetzt bescheid-stück für stück hat sie immer mehr herausbekommen-bis letztendlich einen riesigen müllberg versteckt in meinen schränken vorgefunden hat!noch nie habe ich mich so geschämt! das zusammenleben ist so schwierig jetzt-ich wurde vor die wahl gestellt: meine mama weiterhin zu belasten und wenn sie es noch einmal mitbekommt eine therapie zu machen, oder ihr nicht weiterhin zur last zu fallen und dagegen anzukämpfen. ich versuche mich zu bessern, aber mache nur kleine fortschritte. ich hab jedes mal bei einem fehltritt angst, sie würde es bemerken-denn sie würde mich sofort in eine therapie schicken! außerdem nagt an mir das schlechte gewissen, meine mutter weiterhin zu hintergehen, ihr vertrauen zu missbrauchen! es ist schrecklich!
auch ich hatte ein tolles "waschbecken-erlebnis"-alles war verstopft-meine mama hat es natürelich schnell bemerkt und konnte 1 und 1 zusammen zählen...weisst du was ich tun musste?-dieses blöde rohr aufschrauben-und dann ist mir meine ganze soße ins gesicht gespritz-so eklig das auch klingt-das war ein moment, wo ich mal wieder realisiert habe, was ich mit meinem leben mache, wie schrecklich unecht und verschwenderisch und widerlich das alles ist!
letzte woche hab ich 5 tage ohne zu erbrechen durchgehalten: ich hab mich abgelenkt mit sport: in der natur joggen, schwimmen gehn, yoga&meditation, etc. mir ging es schon lange nicht mehr so gut-ich hab in diesen 5 tagen sogar 1kg abgenommen, was in zeiten der FA's schier unmöglich bei mir ist!
im grunde will ich sagen, wenn man bemerkt durch was für eine scheiße man geht wenn man sich der sucht hingibt und wie schön das leben ist wenn man gegen sie kämpft, ist man schon auf dem besten weg gesund zu werden!
ich habe diese woche nicht weiter ausgehalten aber ich hab mir selbst geschworen die ganze woche nicht zu erbrechen-was ich auf jeden fall schaffen werde!! der wille dabei, es sein zu lassen, ist sehr wichtig!
wenn ich es aus irgendeinem grund nicht schaffen werde, werde ich trotzdem weiter kämpfen!
die bulimie ist ein dämon, ein knast, den man sich selbst aufbaut-völlige selbstzerstörung!
ich bin mir sicher, wenn du es wirklich willst, schaffst auch du es gegen die krankheit anzukämpfen!
und vergiss nicht: du darfst hinfallen solange du wieder aufstehst!
alles liebe und ganz viel kraft
schickt dir
glamourgirl

Hallo glamourchen
ich wollt dir nur schnell sagen, dass mir deine Wandlung doch aufgefallen ist... Ich meine so wie du jetzt schreibst, ja da bin ich wirklich zuversichtlich dass du es schaffen kannst. Wow. Finde ich schön, und du kannst so stolz auf dich sein.
Auch wenn wieder mal Depri-Tage kommen sollten -ganz tief im Inneren hast dus glaub ich begriffen, und darauf kommt es an.
Alles Gute weiterhin

Gefällt mir

12. Oktober 2007 um 14:47
In Antwort auf

Hallo bambusrohr!
tröstende worte zu finden ist schwierig, aber vielleicht hilft es dir zu wissen, dass es menschen gibt, dennen es exakt so geht wie dir-ich z.B.!
am anfang glaubt man, man hat die kontrolle und kann jeder zeit wieder aufhörn, aber dann wird es zur sucht! man plant die FA's im voraus, gibt unmengen geld aus, macht all den menschen um einen rum, die einem vertrauen, etwas vor...
weisst du, meine ma weiss jetzt bescheid-stück für stück hat sie immer mehr herausbekommen-bis letztendlich einen riesigen müllberg versteckt in meinen schränken vorgefunden hat!noch nie habe ich mich so geschämt! das zusammenleben ist so schwierig jetzt-ich wurde vor die wahl gestellt: meine mama weiterhin zu belasten und wenn sie es noch einmal mitbekommt eine therapie zu machen, oder ihr nicht weiterhin zur last zu fallen und dagegen anzukämpfen. ich versuche mich zu bessern, aber mache nur kleine fortschritte. ich hab jedes mal bei einem fehltritt angst, sie würde es bemerken-denn sie würde mich sofort in eine therapie schicken! außerdem nagt an mir das schlechte gewissen, meine mutter weiterhin zu hintergehen, ihr vertrauen zu missbrauchen! es ist schrecklich!
auch ich hatte ein tolles "waschbecken-erlebnis"-alles war verstopft-meine mama hat es natürelich schnell bemerkt und konnte 1 und 1 zusammen zählen...weisst du was ich tun musste?-dieses blöde rohr aufschrauben-und dann ist mir meine ganze soße ins gesicht gespritz-so eklig das auch klingt-das war ein moment, wo ich mal wieder realisiert habe, was ich mit meinem leben mache, wie schrecklich unecht und verschwenderisch und widerlich das alles ist!
letzte woche hab ich 5 tage ohne zu erbrechen durchgehalten: ich hab mich abgelenkt mit sport: in der natur joggen, schwimmen gehn, yoga&meditation, etc. mir ging es schon lange nicht mehr so gut-ich hab in diesen 5 tagen sogar 1kg abgenommen, was in zeiten der FA's schier unmöglich bei mir ist!
im grunde will ich sagen, wenn man bemerkt durch was für eine scheiße man geht wenn man sich der sucht hingibt und wie schön das leben ist wenn man gegen sie kämpft, ist man schon auf dem besten weg gesund zu werden!
ich habe diese woche nicht weiter ausgehalten aber ich hab mir selbst geschworen die ganze woche nicht zu erbrechen-was ich auf jeden fall schaffen werde!! der wille dabei, es sein zu lassen, ist sehr wichtig!
wenn ich es aus irgendeinem grund nicht schaffen werde, werde ich trotzdem weiter kämpfen!
die bulimie ist ein dämon, ein knast, den man sich selbst aufbaut-völlige selbstzerstörung!
ich bin mir sicher, wenn du es wirklich willst, schaffst auch du es gegen die krankheit anzukämpfen!
und vergiss nicht: du darfst hinfallen solange du wieder aufstehst!
alles liebe und ganz viel kraft
schickt dir
glamourgirl

WOw..

ich habe es gott sei dank noch vertuschen können..und niemand hat etwas bemerkt.

meine oma macht sich besondere sorgen, weil ich, wie sie sagt, mager aussehe. was, meiner meinungs nach, nur dummes gerede ist.

meinen eltern kümmerts wieder einmal null, was aber nichts neues ist.

es ist nicht so das ich FAs plane oder hin und wieder mache, sondern nur so, das ich durch mein abhungern hin und wieder etwas esse, was nachher sofort wieder in der toilette landet.

ich will trotzdem nicht zunehmen, ich will dünner werden.

ich will, und das gebe ich selber zu, das mir meine eltern, besonders mein vater, einmal die mir verdiente aufmerksamkeit schenken. das ist alles.
ich wurde streng erzogen, und mein vater war mir schon immer ein bisschen fremd. außerdem ist er sehr launisch und sehr leicht zu reizen.

wow glamourgirl, du hast ja wirklich schon ganz viel hinter dir und es freut mich für dich das du deine kraft und deinen mut zusammen genommen hast!

naja..ich bin froh diesem forum beigetreten zu sein, denn jetzt habe ich endlich leute gefunden, denen es nicht anders geht!

mfg bambusrohr

Gefällt mir

12. Oktober 2007 um 16:26
In Antwort auf

Hallo glamourchen
ich wollt dir nur schnell sagen, dass mir deine Wandlung doch aufgefallen ist... Ich meine so wie du jetzt schreibst, ja da bin ich wirklich zuversichtlich dass du es schaffen kannst. Wow. Finde ich schön, und du kannst so stolz auf dich sein.
Auch wenn wieder mal Depri-Tage kommen sollten -ganz tief im Inneren hast dus glaub ich begriffen, und darauf kommt es an.
Alles Gute weiterhin

Danke
liebe miss latin
ja, es stimmt schon: ich habe begriffen, dass
a)die bulimie mich körperlich und psychisch nur krank macht und
b)sie mich sowieso am abnehmen hindert, also genau das gegenteil macht von dem, was ich mir wünsche...
ABER, was meinen körper betrifft: ich mag ihn immer noch nicht und ich will immer noch endlich dünn sein! deswegen funktioniert das mit dem normal essen ohne drüber nachzudenken auch immer noch nicht...um ehrlich zu sein, hab ich letzte woche viel weniger gegessen als mein körper eigentlich benötigt und jeden tag sport getrieben.
ich hab immer noch so sehr den wunsch endlich weiter abzunehmen-es ist immer noch der gedanke wenn ich morgens aufwache und der gedanke wenn ich abends zu bett gehe-und die zeit dazwischen auch...
nur die kotzerei-wenn ich mich mal so ausdrücken darf-von der will ich mich wirklich lösen...
trotzdem danke für das mut zusprechen und den lob!

alles liebe zurück,
glamourgirl

Gefällt mir

13. Oktober 2007 um 12:00

Hey
Mir geht es genau genauso wie dir, schon seit 8 Jahren...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers