Home / Forum / Fit & Gesund / Bulimie - wer hatte seitdem schonmal eine Blutuntersuchung?

Bulimie - wer hatte seitdem schonmal eine Blutuntersuchung?

5. Juli 2011 um 21:12

Ich habe seit ca. 4 Jahren (oh Gott, mir war bis eben nicht bewusst, dass ich schon so lange damit lebe) Bulimie und war letzten Sommer beim Arzt, wegen Verdacht auf Schilddrüsenunterfunktion. Nicht, weil ich, wie es dann oft der Fall ist, schnell zugenommen habe (zugegeben, bevor ich Bulimie bekam, war ich auch schon immer sehr schlank), sondern weil ich im letzten Zeitraum enorm müde und antriebslos war. Mein Verdacht hat sich auch bestätigt, aber um Glück habe ich die UF nicht durch meine Bulimie selbst ausgelöst. Meine Schilddrüse ist wohl enorm klein, daher kein Wunder.

Jedenfalls muss ich ja nun regelmäßig zur Blutuntersuchung. Inzwischen zwar nur noch Schilddrüsenhormone und Vitamine, Calcium, Kalium, Eisen, Geschlechtshormone.. aber beim ersten Bluttest ALLES.. alles, was man im Blut untersuchen kann. Ich war mega gespannt, aber auch froh, dass ich jetzt mal einen Grund habe, einen Bluttest zu machen, weil ich ewig schon wissen wollte, welche Mangelerscheinungen die Bulimie schon mit sich gebracht hat.
Und was kam raus? Nichts.. alles super. Östrogen relativ niedrig, aber in der Norm, was wohl daran liegt, dass ich die Pille nehme. Mineralien (die ja eigentlich IMMER bei Bulimiekranken fehlen) gut, Vitamine gut, Hormone gut.

Ich war/bin natürlich jedesmal total erleichtert, aber ich dachte immer, Bulimiekranke haben zahlreiche Mängel.

Wie ist oder war das bei euch?

Mehr lesen

5. Juli 2011 um 21:21

Genauso!
Freue Dich darüber!

Bei mir war es genauso - ich war unglaublich erleichtert dass bei mir mehr oder weniger alles im grünen Bereich war.

Warum das genau so ist verstehe ich nicht, allerdings: knock on wood. Es ist nicht selbstverständlich, dass 4 Jahre Bulimie relativ spurlos an einem Blutbild vorbeigehen. Das ist echt echt besonders und wohl auch sicherlich nur so, weil wir noch jung sind.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 8:46

...
Ich habe inzwischen über 9 Jahre Bulimie und bin froh das ich noch keine größeren Schäden am Körper habe und auch das meine Blutwerte immer noch gut sind. Nur einmal waren meine Eisenwerte bißel weit unten, hab dann Tabletten genommen und dann war alles wieder ok.
Ich gehe einmal im Quartal zu meiner Ärztin und lass mein Blutbild kontrollieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 11:34

...............
Ich hatte in den Jahren meiner ES teilweise einen Kaliummangel. Aber nicht allzu häufig. Mein Cholesterinspiegel war manchmal zu hoch. Ansonsten war ich "gesund".
Gut, mein Therapeut sagte mal irgendwann zu mir, dass meine Blutwerte zum Kotzen seien, allerdings nicht besorgniserregend. Genauer definiert hat er es aber nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 18:10

Bei mir auch alles o.B.
Die Blutwerte sind top!
Bis auf die Diagnose verschobener Magen und Darm-ich schätze, dass dies auch von der Bulimie kommt...?

Jetzt bin ich seit Wochen wieder symptomfrei und es klappt sehr sehr gut! Toi Toi Toi, dass ich es auch weiterhin schaffe

Meine Darmproblematik scheint sich auch sehr langsam zu regenerieren...
Wenn ich jetzt wieder Rückfälle bekommen würde, wäre alles für die Katz!

Ich bin guter Dinge, dass ich es diesmal wirklich schaffe!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper