Home / Forum / Fit & Gesund / Bulimie - was denkt ihr darüber?

Bulimie - was denkt ihr darüber?

8. März 2013 um 20:46 Letzte Antwort: 11. März 2013 um 13:54

Hei,
Ich habe jetzt zwar nicht bulimie aber ich übergebe mich seid 2 Wochen ca. jeden tag! Früher hab ich mich geritzt.. Aber jetzt übergebe ich mich immer nach dem essen. Immoment fühlt sich das alles noch gut an undso..aber ich hab von so einigen gelesen das es nur am anfang so ist und das man später riesen probleme damit hat und so weiter..!! wie ist es den jetzt wirklich?! Also wird man gleich süchtig oder kann ich dann wenn ich abgenommen habe wieder damit aufhören? <-- was ich eig gar nicht will

Mehr lesen

9. März 2013 um 12:19

Bulemie
Hi
Es könnte sein das es bulemie ist , muss aber nicht unbedingt . Hast du Fressataken ??
Wenn ja auf jeden fall mit freunden drüber reden .
Jetzt geht das vieleicht dann noch , denn wen du drin bist redest du da nicht rüber , deshalb sofort mit Eltern oder freunden reden .

LG
christinchen13

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2013 um 21:44

RAUS AUS DER BULEMIE
Hallo Ihr lieben,
ich habe nun seit genau 7Jahren Bulemie..
es hat sich genauso eingeschlichen, wie bei dir.
Es macht am Anfang noch "Spaß"... man nimmt ab, bekommt viele Komplimente..irgendwann wird man zuuu dünn.. bekommt sehr viel Aufmerksamkeit...
ich habe eigentlich alles in meinem Leben , was macht braucht.. einen guten job, freunde, einen Freund..eigene wohnung, auto....
nur eins fehlt mir, seit ich Bulemie habe... FREUDE AM LEBEN..
und die ZEIT, das Leben zu genießen....
es bringt nichts, sich nach jedem Essen zu übergeben..hast du schon mal nachgedacht, was das auf Dauer alles kostet ..und was du dir dafür SCHÖNES gönnen könntest.....
außerdem leidet irgendwann die Gesundheit enorm drunter..
die Zähne gehen kaputt...
ich z.B. habe fast tgl. Halsweh
ich bin momentan am Weg der Besserung..
ich versuche mit all meiner Kraft allein wieder rauszukommen..
ich schaff das NUR, wenn ich tgl. Buch führe, in dem ich alles eintrage, was ich esse.. und wann... das hilft mir, mir vor Augen zu halten, dass ich, wenn ich keine Fressattacke habe, GANZ NORMAL esse.. bzw. nicht zu viel, um es nicht auszukoztzen.....
Ich rate jedem, der das anfängt, schnellstmöglichst damit aufzuhören.... der Teufelskreis ist EXTREM..und er lässt einem nicht so einfach wieder raus..
ich habe vor 2 Jahren schon mal für 1 Jahr aufgehört..und wurde durch einen Schicksalsschlag rückfällig.....
Es ist schwer, in solchen schweren Zeiten auch noch enthaltsam zu bleiben (nicht zu kotzen) ...
aber man MUSS....
ich habe mir nun geschworen: ICH WILL UND KANN DAS SCHAFFEN::: ich bin wohl stärker, als so ein bisschen dummes Essen...
ihr könnt das auch schaffen.. schaut mal.. ich habe das seit 7 Jahren (gehabt).. nun bin ich seit 1 monat davon weg....
ich fühle mich SUPER:..
160Euro habe ich mir nun im Monat gespart...
ich wünsche euch ALLES ALLES GUTE...
es istz machbar und schaffbar.... schaut andere Menschen an.. die nehmen drogen, kotzen, trinken.. etc.... und sogar die schaffen es, clean und trocken zu werden..!

Ach ja... und wenn du nach 2 Wochen einen scheiß Tag hast...und Rückfällig werden willst....dann lege dich früh schlafen ( da geht dann auch mal eine Schlaftbl.)... am nächsten Tag geht es dir soooo gut, dass du es NICHT getan hast.. und du kannst den nächsten FREIEN KOTZTAG genießen, und weißt, du hast es davor schon paar Tage ausgehalten hast..und das ist ein geiles Gefühl..
VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2013 um 21:48

Nein kannst du nicht!
Habe mir auch sehr lange eingeredet, dass ich von jetzt auf gleich aufhören könnte, wenn ich wollte, aber ich will ja nicht usw. bla bla bla...
Die Wahrheit ist, dass ich längst nicht mehr damit aufhören kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2013 um 21:50

Kenn ich
hey
ich habe genau das selbe problem wie du. ebenfalls seit 2 wochen... mitlerweile bekomme ich sogar Depressionen und Aggressionen.
ich habe auch angst, weil ich nun schon das gefühl habe, es ist zur gewohnheit geworden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2013 um 23:41

Hallöle
ich kenn das auch ...
meistens fängt das na mit weniger essen durch stress, ärger mit freunden, eltern in der schule, job oder enttäuschungen von einem selber dann kann man sich selbst nicht mehr leider und fängt an das wenige was man dann noch isst wieder aus zu werfen...
ich trage diese krankheit schon seid 14 jahren mit mir rum ... mal gehts besser mal wieder voll mitten drin..
aus eigener erfahren kann ich sagen wer drin steckt schafft es fast gar nicht alleine wieder raus...
ich habe mich erst letztes jahr meiner mutter anvertraut und vorher hat es nie einer richtig mitbekommen ... man sucht nach ausreden und fängt an viel zu lügen leider auch wenn man es nicht möchte...
selbst jetzt in meiner therapie habe ich sehr schwere momente und tage...
ich find es nur sehr traurig das man keinen ersatz oder ausgleich für solche im wahrsten sinne des wortes zu kotzenen moment findet ...
oft ist es ja so wenn du schlechte nachrichten bekommst oder dir wieder mal alles zu viel ist das du dich zurück ziehst und den kühlschrank plünderst ... du steckst im konsum , gehst es dann wieder wegbringen und hinterher gehts dir erstmal richtig dreckig ... nach einer weile dich dann aber wieder voll kontroliert fühlst ... und das is der hacken an der ganzen sachen .... die kontrolle über dich und dein leben zu bochter ehalten ....
für viele nach enttäuschungen, problemen die auftreten oder gar vernachlässigung, es ist alles nnicht so wie man sich sein leben vorstellt und es es fällt einem aus den eigenen händen, verliert die kontrolle tut man sich den das unbewusst an ...

meist bemerkt man es erst nach geraumer zeit was man sich da na tut aber bitte , bitte versuche da nicht rein zurutschen ... ich denke es ist noch nicht zu spät ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. März 2013 um 23:49

Ich
ich habe diesen kampf mit 27 jahren , mutter von einer wundervollen tochter, geschiedenen aber wohl wieder in einer glücklichen beziehung mit einem super tollem job als selbstständige immer noch nicht gewonnen und leider auch noch keinen vergleich oder lösung gefunden für solch schlechten momente die dieses verhalten an mir auslösen ....

ich bin auch neu hier in diesem forum, hatte auch meine bedenken ob das überhaupt gut ist sich das alles durch zu lesen ...

doch jetzt kann ich sagen ist nicht schlecht rat von betroffenen zu bekommen oder gar eigene erfahrungen mitzuteilen....

halte aus auf den laufenen und gerne stelle weiter deine fragen, äusere deine gedanken oder ängste ...

wünsche dir kraft und sei stark ... denn nur du hast es in der hand ... ganz liebe grüße lilaa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2013 um 10:18


Lustig, lustig...."wenn ich abgenommen habe, einfach wieder aufhören"... Du verkennst die Sucht ganz gewaltig!

Du kannst irgendwann nicht mehr aufhören, auch wenn du wolltest, weil dein Magen dir nach dem Essen freiwillig rebelliert/streikt und das Essen sofort nach oben befördert, ohne, dass du dir erst den Finger in den Hals zu stecken brauchst, auch wenn du noch am Tisch sitzt!

Deine Magenwände werden mit der Zeit wie wund/entzündet und du kannst kein Essen mehr bei dir behalten! Dir wird es sofort schlecht und hochkommen!
Klingt lustig und schön für dich - ist es nach einiger Zeit aber nicht mehr.
Dann wird es gefährlich!

... du wirst mit der Zeit immer mehr essen wollen, weil du dich nach den Tagen, Wochen, Monaten ja zwangsläufig immer hungriger und schwächer fühlst. Also wirst du Futterberge essen! Dadurch wird sich dein Magen zu unglaublicher Weite dehnen! Irgendwann kommt es dann zum Magenzusammenbruch.
Außerdem steigert es das Risiko zu Kehlkopfkrebs!

Nach 2 Wochen ist das noch sowas wie eine Null-Diät für dich. Alles noch im "Normalbereich". Dein Körper verliert jetzt erstmal Muskeln - noch schlimmer. Sobald du normal isst, wirst du gleich wieder doppelt mehr zunehmen!

Tip: lass es! Es ist furchtbar. Und bringt gar nichts, weil der Körper Muskeln und normales Essen braucht, sonst bunkert er sowieso fett ein!

Vor allem leiden als erstes deine schönen Zähne darunter. Es kommt zu Zahnfäule und Zahnverlust!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2013 um 13:54

Bullemie/Magersucht
Hey , ich bin hier neu. Ich trau mich mit keinem darüber zu reden noch nicht mal mit meiner besten freundin geschweige meinem Besten freund.
ich übergebe mich täglich mehrmals weil ich einfach angst habe wieder zuzunehmen. Ich weiß das es nicht gesund ist aber wenn ich gegessen habe ekel ich mich vor mir selber das ich es getan habe.
Ich kann nicht essen ohne den gedanken zu haben du wirst dick ! .. es geht einfavh nicht mehr ..! villeicht habt ihr ein Paar Tipp's wie man das irgendwie unterbinden kann oder ähnliches. !... (

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper