Home / Forum / Fit & Gesund / Bulimie seit ca.20 Jahren

Bulimie seit ca.20 Jahren

27. Januar 2008 um 15:54 Letzte Antwort: 19. August 2011 um 15:47

Hallo alle zusammen, bin heute das erste mal hier, rede nicht gerne über meine Krankheit.
Bin schon einige Zeit in Therapie......schön wäre es wnn mann einen Kippschalter hätte.
Mein Leben kann ich mir gar nicht mehr anders vorstellen als zu Essen und danach alles im Wc zu versenken!
Kein gesunder Mensch kann sich das vorstellen welchen Streß wir Bulimie-Kranken wir haben. Bin eigentlich Vom Gewicht her normal eigentlich zu viel bei: 1.63m wiege ich 70kg das schwankt natürlich bis auf 75kg.
Habe morgen Früh den ersten Termin bei einer Diätberaterin????? Eigentlich habe ich sehr große Angst aber ich werde dort hingehen!!
Na ja
Grüsse
Doppeltes Lotchen

Mehr lesen

27. Januar 2008 um 20:18

2o Jahre
Meine Gefühle zu besreiben fällt mir sehr schwer, aber es freut mich...wenn du verstehst unter welchem Druck ich stehe. Die Angst mein Leben oder wenigstens ein paar Stunden zu ändern fällt mir sehr schwer. Das erste Mal habe ich 1999 Hilfe gesucht und war dann auch 2000, 4 Wochen in Stationärer Behandlung, leider war das zu Oberflächlich.
Inzwischen habe ich es immer wieder ohne Therapie versucht vor allem machen mir Depressionen zu schaffen.
Aber jetzt bin ich wieder in gutn Händen seit fast einem Jahr kosequent und natürlich würde sie mich gerne
in eine gute Klinik wissen. Mein Fazit ich habe drei Kinder, wo soll ich sie unterbringen für 6-8 Wochen denn ich bin schon bewußt daß ich länger brauchen werde, da meine Bulimie mein Alltag ist.
Mit meiner Familie kann ich nicht darüber reden..alle wissen es aber es wird tot geschwiegen, na das übliche halt und es traut sich auch keiner zu reden, mir persönlich ist das auch recht,weil mir auch peinlich ist. Stell dir mal vor bin schon 36J und hänge immer noch über der Klomuschel.
Also auch an alle jungen Frauen oder Männer die diese Zeilen lesen Bulimie ist eine Suchtkrankheit, da gibts keinen Kippschalter und alles ist in Ordnung.
Ich danke dir für deine Zuspruch vielleicht hilft er mir Morgen.
Schönen Gruß an CORANYA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2008 um 13:08

Hallo
Ich kann mir sehr gut vorstellen das es fuer Dich viel Stress macht ich selber habe zwar nie unter Bulimie gelitten aber ich kann mich hinein versetzen Leute die eine ES haben da ich selber Magersucht hatte das ist aber schon 11 Jahre her.

Als ich in der Klink war da habe ich viele Leute mit ES wie Bulimie und Magersucht und viele andere getroffen und ich habe mich auch mit einige ueber ihre ES unterhalten und viele sagten mir das die Bulimie eins der schwierigesten ES zu heilen sind und es sehr viel Stress ist...allerdingst moechte ich Dir jetzt nicht den mut nehmen ganz im gegenteil ich wuensche Dir sehr viel kraft das Du es doch noch schafftst einen weg raus zu kommen.

Darf ich mal fragen wie alt Du jetzt bist ?

VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Januar 2008 um 13:30

Noch etwas vergessen
Ich habe gerade gelesen das Du unter Depressionen leitest...stimmts ?

Ich weis wie das ist da ich selber unter Depressionen leite ich muss immer noch Anti-Depressionen nehmen muss.

Ich wuensche Dir auf jedenfall alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2008 um 15:42


Hallo!
Derzeit bin ich wieder mal tief unten, ich funktioniere aber empfinde nicht und bin ständig traurig. Meistens überspiele ich das damit meine Kinder nichts mitbekommen.
Bei der Diätberatung war ich und bekam einen neuen Termin bei jemand der sich speziell mit Bulimie auskennt und diese Frau kennt auch meine Psychaterin. Bei Ihr war ich auch gestern, das war auch gut so.....bin in Tränen ausgebrochen. Morgen muss ich wieder arbeiten mi, do und fr., bin schon froh wenns samstag ist. Ich gehe arbeiten damit mir zu Hause nicht die Decke am Kopf fällt, is ja schon fast lächerlich muß arbeiten um mich zu entspannen. komme auf andere Gedanken.
Die Sonne scheint draußen,wann scheint sie wieder in mir?
Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2008 um 22:22

"Geht schon"
Ich danke dir für deinen Zuspruch! Hoffe auch für dich das du in gute Händen bist, ganz wichtig ist das man in depressiven Tagen viellleicht jemanden hat mit dem man sich austauschen kann. Da hat man wnigstens für einige Zeit neue oder andere Gedanken! Heute war ich in der Arbeit, komisch wie man sich da verstellen kann....aber das gefäält mir, soziale Kontakte habe ich keine mehr, gehe kaum privat außer Haus ausser wichtige Termine für meine Kinder oder mich und dann schnell wieder nach Haus in die Küche. Das alles wirst du gut kennen, nehme ich an. ja ich habe einen Freund, der ist die meiste Zeit nicht da, immer auf Montage und wenn er da ist willer sich ausrasten. Aber zum Glück versteht er sich gut mit den Kindern und die mögen ihn sehr. Leider hat er nicht viel Zeit. Verstehen tut er mich nicht, aber er nimmt mich so, und hält mir nicht vor wieviel ich schon wieder einmal esse um es später los zu werden.
Zum Glück habe ich auch noch meine Mama sie ist zwar ungeduldig und genau aber sie spielt Taxi, das hilft mir schon sehr.

Liebe Grüsse auch an dich!!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 18:25
In Antwort auf max_12917128

"Geht schon"
Ich danke dir für deinen Zuspruch! Hoffe auch für dich das du in gute Händen bist, ganz wichtig ist das man in depressiven Tagen viellleicht jemanden hat mit dem man sich austauschen kann. Da hat man wnigstens für einige Zeit neue oder andere Gedanken! Heute war ich in der Arbeit, komisch wie man sich da verstellen kann....aber das gefäält mir, soziale Kontakte habe ich keine mehr, gehe kaum privat außer Haus ausser wichtige Termine für meine Kinder oder mich und dann schnell wieder nach Haus in die Küche. Das alles wirst du gut kennen, nehme ich an. ja ich habe einen Freund, der ist die meiste Zeit nicht da, immer auf Montage und wenn er da ist willer sich ausrasten. Aber zum Glück versteht er sich gut mit den Kindern und die mögen ihn sehr. Leider hat er nicht viel Zeit. Verstehen tut er mich nicht, aber er nimmt mich so, und hält mir nicht vor wieviel ich schon wieder einmal esse um es später los zu werden.
Zum Glück habe ich auch noch meine Mama sie ist zwar ungeduldig und genau aber sie spielt Taxi, das hilft mir schon sehr.

Liebe Grüsse auch an dich!!


Weiss ach manchmal nicht weiter
Ich habe auch seit 2 1/2 Jahren permanente Bulemie. Ich war ca. 1 Jahr lang in Therapie. Da ging es psychisch echt berg auf. Die sucht war nicht weg aber ich hatte angefange mich mit anderen sachen zu beschäftigen. Ich habe auch Anti-depressiva genommen. Die haben echt geholfen. eigentlich ist es mehr ein Stimmungs-Halter als ein anti depressiva. Du hast nicht immer solche starken höhen und tiefen.

Leider habe ich die thera beendet und habe gedacht ich schaffe es ohne medis. leider bin ich jetzt nach längerer zeit wieder extrem traurig.
Ich habe gelesen das dein freund bescheid weiss. Wie hatte er reagiert als du es ihm gebeichtet hast?

Mein freund weiss es nicht und ich kann es ihm einfach nicht sagen. Er denkt das ich halt so 'freiheitsliebend' bin...jedoch hab ich dann diese zwänge. und die lebensqualität geht enorm flöten...und ich könnte echt nur noch heulen. Ich bin nahe eines zusammenbruches. Ich denke ich nehme wieder Medis. sonst seh ich schwarz...

Aber wenn du in eine Mutter Kind klinik kannst. wirst du sehen. es gibt noch andere dinge. und es ist nicht immer einfach nei allein sein zu können. Anderer seits hast du endlich zeit andere dinge zu tun...alles was spass macht...


liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2008 um 1:44

Ich auch..
Ja hallo.. Bei mir ist es so dass cih noch nicht ganz in der bulimie bin... Ich erbreche nochnicht sehr viel aber ich liebe das Gefühl danach... Ich wollte jetzt mal fragen (Aber nur normale Antworten und nicht irgendwie "Du bist dumm" oder so)N wie ich mich am besten übergeben kann?? Ich habe damit nämlich noch so meine Probleme... Ist es am besten mit dem Finger oder mit etwas anderem? Oder muss ich irgendetwas beachten wenn ich es mir in den Hals stecke?? Und was ich noch wissen wollte erbrechen macht ja die Zähne kaputt... Hilft es wenn ich mir danach die Zähne putze???
Ich weiß für Leute die mein Problem nicht teilen hört es sich extrem dumm an aber ich brauche hilfe !!! Bitte antwortet mir auf meine Fragen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2008 um 10:58
In Antwort auf an0N_1217651999z

Ich auch..
Ja hallo.. Bei mir ist es so dass cih noch nicht ganz in der bulimie bin... Ich erbreche nochnicht sehr viel aber ich liebe das Gefühl danach... Ich wollte jetzt mal fragen (Aber nur normale Antworten und nicht irgendwie "Du bist dumm" oder so)N wie ich mich am besten übergeben kann?? Ich habe damit nämlich noch so meine Probleme... Ist es am besten mit dem Finger oder mit etwas anderem? Oder muss ich irgendetwas beachten wenn ich es mir in den Hals stecke?? Und was ich noch wissen wollte erbrechen macht ja die Zähne kaputt... Hilft es wenn ich mir danach die Zähne putze???
Ich weiß für Leute die mein Problem nicht teilen hört es sich extrem dumm an aber ich brauche hilfe !!! Bitte antwortet mir auf meine Fragen!!!

Hallo Aileen...
Als erstes bist du nicht Dumm....meinst du wir alle haben uns das nicht auch gefragt. Es ist sogar ok. wenn du dich um die zähne sorgst und auch beim erbrechen kann vieles schief gehen wenn du's nicht kannst....

Ich schicke dir per PN einen Link wo ein par sachen stehen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2008 um 19:31
In Antwort auf an0N_1217651999z

Ich auch..
Ja hallo.. Bei mir ist es so dass cih noch nicht ganz in der bulimie bin... Ich erbreche nochnicht sehr viel aber ich liebe das Gefühl danach... Ich wollte jetzt mal fragen (Aber nur normale Antworten und nicht irgendwie "Du bist dumm" oder so)N wie ich mich am besten übergeben kann?? Ich habe damit nämlich noch so meine Probleme... Ist es am besten mit dem Finger oder mit etwas anderem? Oder muss ich irgendetwas beachten wenn ich es mir in den Hals stecke?? Und was ich noch wissen wollte erbrechen macht ja die Zähne kaputt... Hilft es wenn ich mir danach die Zähne putze???
Ich weiß für Leute die mein Problem nicht teilen hört es sich extrem dumm an aber ich brauche hilfe !!! Bitte antwortet mir auf meine Fragen!!!

ACHTUNG............!!!!!!!!!!!!!!
Hey ich leide auch an einer Essstörung!! Ich gebe dir einen Tipp überleg nicht wie du erbrechen kannst sondern wie du aus dieser Such heraus kommst. Weist du ich lerne Karnkenschwester und sage dir das erbrechen hat grosse Folgen...Diese Krankeheit kann zum Tod führen, denn der Magensaft ist sehr stark und verbrennt dir beim Erbrechen jedesmal die Oesophagus(Speiseröhre)!!!überleg dir gut was du da machst..., ich habe auch erbrochen und weiss von was ich spreche!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2008 um 0:56
In Antwort auf an0N_1217651999z

Ich auch..
Ja hallo.. Bei mir ist es so dass cih noch nicht ganz in der bulimie bin... Ich erbreche nochnicht sehr viel aber ich liebe das Gefühl danach... Ich wollte jetzt mal fragen (Aber nur normale Antworten und nicht irgendwie "Du bist dumm" oder so)N wie ich mich am besten übergeben kann?? Ich habe damit nämlich noch so meine Probleme... Ist es am besten mit dem Finger oder mit etwas anderem? Oder muss ich irgendetwas beachten wenn ich es mir in den Hals stecke?? Und was ich noch wissen wollte erbrechen macht ja die Zähne kaputt... Hilft es wenn ich mir danach die Zähne putze???
Ich weiß für Leute die mein Problem nicht teilen hört es sich extrem dumm an aber ich brauche hilfe !!! Bitte antwortet mir auf meine Fragen!!!

Re:"ich auch...."
em.......naja ich leide jetzt schon seit 9 Jahren an Bulimie... gleich mal zu beginn....lass es.. das gute gefühl alles wieder raus zu haben und sich wieder leicht zu fühlen.. ich nur zu beginn... schnell wird es zu stress... das es keiner merkt.......du verlierst das gefühl satt zu sein... du lebst die ganze zeit mit der angst das es jemand merkt... du mußt perfkt vertuschen, dass es niemand merkt und es fällt doch auf... dann kommt die zeit wo du dir wünschst hilfe zu bekommen aber dann merkt es keiner und die sucht macht einsam! Ich bin nicht stolz so krank zu sein und ich fange jetzt erst an davon wieder weg zu kommen.
es ist nicht leicht...

Es ist deine sache aber lass es... wenn du leicht erbrechen willst...?!?! oh man.. du musst viel trinken wenn du leichter erbrechen willst.

......und die Magensäure ist so stark, da hilft auch nicht viel zähne putzen... wenn du damit anfängst greift sie deine zähne an und den zahnschmelz.... meine zähne sind mittlerweile auch sehr sehr in mitleidenschaft genommen und der zahnarzt sieht das sofort und weiss auch woher es kommt....

dann hockst du da und alle die im zimmer hocken bekomme es mit .....

Und noch was .... das rumkotzen mach sehr einsam... es wird fast das wichtigste in deinem leben und am anfang redet man sich immer schon ein, dass man alles unter kontrolle hat. das ist nicht so!!!

bitte bitte, lass es sein. und das sagt dir jemand der jetzt schon neun jahre diese krankheit hat..

tu es dir und deinem körper nicht an!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2008 um 2:30

Hallo
bin 22 und habe seit 10 jahren bulimie (mit 11 mit magersucht begonnen also elf jahre esstörungen) und kann nicht mehr, kann nie aufhörenzu fressen und meine klospülung läuft 10-14 mal am tag, um den scheiss zu versenken, dazu alk und drogenprobleme, außerdem trotz tabletten ohne ende angstzustände und borderline-störung
mache jetzt dann meine fünfte stationäre therapie im saarland und habe die hoffnung es doch zu schaffen.
meine zähne sind vollverkront und mein körper im arsch.
aber ich habe die hoffnung nicht aufgegeben und will nicht an dem scheiß sterben, ich will leben, mehr als alles andere und wir dürfen den willen dazu und die hoffnung, dass es besser wird nie aufgeben, halte durch und beantrage am besten auch eine langzeit-therapie über ein bezirkskrankenhaus (psychatrische ambulanz, sozialarbeiter) in deiner nähe, es ist nie zu spät!!!
bitte gib nicht auf und alles gute für dich!!!
lieber gruß
anna

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 14:41

Meld dich doch mal in dem Forum an
http://blackwidow1907.chapso.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2008 um 14:37
In Antwort auf max_12917128

2o Jahre
Meine Gefühle zu besreiben fällt mir sehr schwer, aber es freut mich...wenn du verstehst unter welchem Druck ich stehe. Die Angst mein Leben oder wenigstens ein paar Stunden zu ändern fällt mir sehr schwer. Das erste Mal habe ich 1999 Hilfe gesucht und war dann auch 2000, 4 Wochen in Stationärer Behandlung, leider war das zu Oberflächlich.
Inzwischen habe ich es immer wieder ohne Therapie versucht vor allem machen mir Depressionen zu schaffen.
Aber jetzt bin ich wieder in gutn Händen seit fast einem Jahr kosequent und natürlich würde sie mich gerne
in eine gute Klinik wissen. Mein Fazit ich habe drei Kinder, wo soll ich sie unterbringen für 6-8 Wochen denn ich bin schon bewußt daß ich länger brauchen werde, da meine Bulimie mein Alltag ist.
Mit meiner Familie kann ich nicht darüber reden..alle wissen es aber es wird tot geschwiegen, na das übliche halt und es traut sich auch keiner zu reden, mir persönlich ist das auch recht,weil mir auch peinlich ist. Stell dir mal vor bin schon 36J und hänge immer noch über der Klomuschel.
Also auch an alle jungen Frauen oder Männer die diese Zeilen lesen Bulimie ist eine Suchtkrankheit, da gibts keinen Kippschalter und alles ist in Ordnung.
Ich danke dir für deine Zuspruch vielleicht hilft er mir Morgen.
Schönen Gruß an CORANYA

Ich habe auch schon lange Bulimie
und zwar seit 18 Jahren. Ganz zu Beginn hatte ich (heute 41) eine viermonatige stationäre therapie. Seit einem Jahr bin ich deshalb in ambulanter Therapie. Auch ich habe drei Kinder, bin verheiratet und ein verdammt unglücklicher Mensch. Ja, ich würde auch lieber nochmal stationär gehen, weil meine Lebensumstände wohl auch für mein eßverhalten elementar sind. ich lebe in einer für mich nicht zufrieden stellenden ehe. Meinen Mann habe ich damals in der Klinik kennengelernt und er ist selbst psychisch angeknackst. Wenn ich bei meinen eltern bin oder mit Freunden unterwegs, habe ich NIe das Bedürfnis, mich zu überessen. Aber sobald mein Mann da ist, erlebe ich mich angespannt, trinke zuviel und prompt folgt ein Eßanfall. Meine Familie weiß von nichts - und ich werde es meinem Mann nie sagen. Ich versuche jetzt, mich innerhalb der ehe zu stabilisieren, so dass ich irgendwann in der Lage bin, meine Lebensumstände zu verändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2008 um 7:22
In Antwort auf alexa_12752463

Hallo Aileen...
Als erstes bist du nicht Dumm....meinst du wir alle haben uns das nicht auch gefragt. Es ist sogar ok. wenn du dich um die zähne sorgst und auch beim erbrechen kann vieles schief gehen wenn du's nicht kannst....

Ich schicke dir per PN einen Link wo ein par sachen stehen....

Hallo eileen
Ich habe seit 10 jahren bulimie und alle meine Zähne schon überkront. Das ist der Nachteil an so einer Krankheit. Ich versuche schon jahrelang da heraus zu kommen aber weiß einfach nicht wie. Vielleicht kann mir ja einer der hier auch angemeldet ist mal einen Tip geben??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2008 um 15:53

Du Arme
Ich bin essgestört und habe keine Bulimie.
Ich würde an deiner Stelle wirklich versuchen die therapie durchzuziehen.
Ich würde überlegen was du dir alles kaputtmachst was dir diese Krankheit kaputtmacht und ich würde auch überlegen ob du überhaupt abgenommen hast.
Mit einer Diät hättest du in der Zeit auf dein Traumgewicht kommen können.
LG und ganz viel Glück das du es schaffst!
PERFECTIONx33

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2008 um 9:20

Bulimie - ein teufelskreis
Hallo doppeltes lottchen,

Ich kenne das leider nur zu gut. Ich leide seit gut 5 Jahren unter der Bulimie und gerade ist es wieder ganz schlimm. Ich hatte wirklich sehr gute Phasen, in denen ich alles wunderbar unter Kontrolle hatte und wirklich eine schöne Figur hatte. Seit 3 MOnaten dreht sich wieder alles nur im Kreis. Habe 5 Kilo zugenommen, meide die öffentlichkeit, habe keine lust mehr Dinge zu unternehmen, das Lachen, die Fröhlichkeit fehlt .. ich weiß mir momentan keinen Rat mehr. Meine FAs kommen inwzischen täglich, mehrmals. Mein Verstand sagt, hör auf damit, du machst dich kaputt, sei normal ! Aber wenn wieder so ein FA kommt, schalte ich alles aus, ich bin nur noch am stopfen und danach am weinen und verzweifeln. Ich würde mir so sehr wünschen endlich ein normales essverhalten an den tag legen zu können, einfach zu essen, was ich will und dabei schlank und attraktiv zu sein ! ich nehme mir jeden Tag von neuem vor, eine Diät zu starten und weniger zu essen, halte es jedoch keine 5 min aus und bin wieder am Essen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich habe nun einen Termin bei einer ernährungsberaterin gemacht ... ist zwar nicht wie bei dir, eine diätassistentin, aber mich kostet es genauso Überwindung wie dir !! ich hoffe, ich habe die Kraft damit aufzuhören und die tipps der beraterin gut umsetzten zu können ... die viel kraft für einen Termin bei der diätassistentin !

liebe Grüße
schneeglöckchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2008 um 12:12
In Antwort auf an0N_1217651999z

Ich auch..
Ja hallo.. Bei mir ist es so dass cih noch nicht ganz in der bulimie bin... Ich erbreche nochnicht sehr viel aber ich liebe das Gefühl danach... Ich wollte jetzt mal fragen (Aber nur normale Antworten und nicht irgendwie "Du bist dumm" oder so)N wie ich mich am besten übergeben kann?? Ich habe damit nämlich noch so meine Probleme... Ist es am besten mit dem Finger oder mit etwas anderem? Oder muss ich irgendetwas beachten wenn ich es mir in den Hals stecke?? Und was ich noch wissen wollte erbrechen macht ja die Zähne kaputt... Hilft es wenn ich mir danach die Zähne putze???
Ich weiß für Leute die mein Problem nicht teilen hört es sich extrem dumm an aber ich brauche hilfe !!! Bitte antwortet mir auf meine Fragen!!!

Und ich auch noch ...
Hallo Aileen,

seit kurzer Zeit interessiere ich mich auch sehr dafür, wie ich mich übergeben kann. Außer einem total verschwollenen Gesicht habe ich noch fast nichts erreicht. Habs mit der Zahnbürste ganz weit hinten probiert.

Kannst du mir Tipps geben bzw. den Link verraten, den Federprinzessin dir genannt hat? Ich habe ihr auch schon gemailt, leider noch keine Antwort erhalten.
Ich denke, du verstehst mein Problem ...

Auf eine baldige Antwort freut sich
fly1234 (Renate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2008 um 19:55
In Antwort auf an0N_1217651999z

Ich auch..
Ja hallo.. Bei mir ist es so dass cih noch nicht ganz in der bulimie bin... Ich erbreche nochnicht sehr viel aber ich liebe das Gefühl danach... Ich wollte jetzt mal fragen (Aber nur normale Antworten und nicht irgendwie "Du bist dumm" oder so)N wie ich mich am besten übergeben kann?? Ich habe damit nämlich noch so meine Probleme... Ist es am besten mit dem Finger oder mit etwas anderem? Oder muss ich irgendetwas beachten wenn ich es mir in den Hals stecke?? Und was ich noch wissen wollte erbrechen macht ja die Zähne kaputt... Hilft es wenn ich mir danach die Zähne putze???
Ich weiß für Leute die mein Problem nicht teilen hört es sich extrem dumm an aber ich brauche hilfe !!! Bitte antwortet mir auf meine Fragen!!!

Kotzen ????
Mh, also dass du dumm bist oder so will ich nicht sagen, finde es eher schade dass du dir solche Gedanken machst und dafür noch Hilfe und Tipps erbitten tust....

Ich leide seit mehr als 3 Jahren an Bulimie und Abführmittel (das täglich mehrmals) nie reingeraten... ist echt nicht empfehlenswert, sollte dir schon klar sein dass das deine Zähne in den Arsch macht etc.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2008 um 14:04

Seit 20 jahren??
hmm du tust mir leid!!

ich rutsch egrad immer mehr in die mia!!

war früher ana !! nun wo ich immer mehr alleine zuhause bin hab ich immer mehr chancen zu kotzen!!
wenn ich unter leuten bin ess ich nichts!! ausser in der schule DA ESS ICH IN DER PAUSE UND GEH DANN IN DER STUNDE AUFS KLO!! also kotzen


@doppelteslotchen: hast du nie abgenommen durch bulimie?? ich glaub das wär das einzige was mich aufhalten würde von der krankheit (obwohkl ich schon daran gedacht hab aber es ist nicht so leicht) ich würde wieder mit HUNGERN beginen!!

bitte antworte IST WIRKLICH WICHTIG FÜR MICH!! es können auch alle andren (mit bulimie antworten wär wirklich extrem nett)
!!!

DAnke

LG nici

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2011 um 15:47
In Antwort auf alexa_12752463

Hallo Aileen...
Als erstes bist du nicht Dumm....meinst du wir alle haben uns das nicht auch gefragt. Es ist sogar ok. wenn du dich um die zähne sorgst und auch beim erbrechen kann vieles schief gehen wenn du's nicht kannst....

Ich schicke dir per PN einen Link wo ein par sachen stehen....

Hi Federprinzessin
Kannst du mir bitte auch ein paar tipps schicken. Wäre echt nett, danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen