Home / Forum / Fit & Gesund / Bulimie

Bulimie

11. November 2015 um 21:14

geht es euch auch so, dass ihr euch manchmal ganz bewusst für einen fressanfall entscheidet inkl. erbrechen, heute hab ich es ganz bewusst geplant obwohl ich inzwischen ausreichend esse, aber heute wollte ich unbedingt zusätzlich Unmengen kekse essen und hab mich tatsächlich bewusst dafür entschieden, obwohl ich wusste ich würde davon sehr zunehmen weil ich nicht alles rausbekomme und es im nachhinein bereue,... ich frag mich warum? ich kanns nicht auf meine psyche schieben weil ich mich wirklich bewusst dafür entschieden habe und das macht mir irgendwie angst, warum tu ich mir das an? musste es einfach mal loswerden, danke für lesen...

Mehr lesen

11. November 2015 um 23:54

Hallo Wiebie,
ja, geplante Ess-Brech-Anfälle haben viele Bulimiker_Innen. Ich persönlich hab mich in meinen schlimmen Zeiten immer für was "einfach brechbares" entschieden, aber manchmal auch die fiesen schweren Spekulatius und Schokolade mitgenommen.

Es ist halt wie, wenn man sich überlegt, abends schön in die Wanne zu steigen - nur dass es nicht schön ist, nicht gesund, und irgendwo gut tut und irgendwo auch nicht. Du weißt schon, dass du das mal wieder brauchst... so in dem Sinne...
Das passiert solange, bis deine gesunden Anteile stärker sind und du auch vernünftige Methoden hast um Druck und Stress zu händeln und gesund abzubauen.

Du musst also ein stärkeres Nervenkostüm erarbeiten und ausprobieren, was dir vielleicht alternativ helfen würde. Bspw. ein strammer Spaziergang, oder Fahrradfahren, ein Telefonat um Psychohygiene zu betreiben, einer Freundin/einem Freund in ne Whatsapp Konversation verwickeln... usw.

Ich schlage deshalb Soziale Kontakte und/oder Sport vor, weil sowohl das "bei jemandem auskotzen" und aufgeheitert werden dir sehr viel Druck nehmen kann. Oder dich einfach nochmal bisschen an der frischen Luft auszutoben, kann auch die Dichte in deinem Kopf lockern und du kannst wieder klarer denken.

Dass Rückfälle passieren muss man akzeptieren. Das ist bei den meisten so. Deshalb nicht daran aufhängen und weiter gegen die "jetzt ist es auch schon Egal" Stimme kämpfen!

Ich persönlich hab's als sehr schwierig erlebt Ess-Brech-Anfälle zu vermeiden. So wirklich die Notbremse gezogen und die Hemmschwelle sehr hochgesetzt, hat das ein Zahnarztbesuch. (Deshalb empfehl' ich den auch so gern...)

Bist du aktuell in Behandlung? Bulimie ist alleine nicht händelbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2015 um 8:18

Sucht
ich bin mit (Fr)Essucht diagnostiziert worden. ich breche nicht aber ich kenne diese geplanten Orgien. du denkst du entscheidest dich "bewusst" dafür. das tust du nicht. es ist eine SUCHT. ob Ess/Brech-Sucht , Fresssucht, Magersucht, Alkoholsucht, Heroinsucht. du willst einerseits aufhören, bist aber süchtig. du kannst es nicht. süchtig nach essen oder süchtig nach anderen Substanzen oder Handlungen. du denkst du brauchst es und "entscheidest" dich somit dafür es auszuführen. du bist nicht schuld. du entscheidest das nicht aus freiem willen. niemand entscheidet nach freiem Willen sich so zu zerstören. wir sind kontrolliert von einer Krankheit und brauchen Hilfe um da raus zu kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Progesteronwerte
Von: jahan_12866921
neu
11. November 2015 um 17:04
Psyche oder was ernstes? Habe Angst!
Von: melany_12538998
neu
11. November 2015 um 11:53
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram