Home / Forum / Fit & Gesund / Bulimie - Falten

Bulimie - Falten

12. März 2011 um 16:05

Ich erbreche jedes Mal nach dem Essen. Mir ist aufgefallen, dass sich mein Gesicht etwas verändert hat, seit ich es ca. ein halbes Jahr durchgehend mache. Häufigkeit ist verschieden, im Worst Case sind es 3-5 FA's am Tag mit anschließendem Erbrechen.

Ist es bei euch auch so, dass sich die Nasolabialfalte vertieft hat? Bei mir ist diese Falte im Mund-Nasenbereich auf einmal stark ausgeprägt und sehr tief geworden. Bevor ich regelmäßig erbrochen hab, war diese Falte kaum bemerkbar.
Für diejenigen, die nicht wissen was Nasolabialfalten sind:

http://www.kosmetikstudio-esthetica.de/wp-content/uploads/2009/12/Nasolabialfalte.jpg

http://www.plastische-chirurgie-franken.eu/images/falten/nasolabial_1_vorher_kl.jpg

http://www.iatrum.de/Bilder/falten/nasolabialfalten-behandlung.jpg

Ich hab die Theorie dass es daher kommt dass beim Erbrechen der Mund so weit auf ist und lange so bleibt.

Ist es bei euch auch so? Konntet ihr das bei euch beobachten oder ist es aus der Luft gegriffen?

Ganz liebe Grüße an euch!!

Mehr lesen

12. März 2011 um 16:35


vllt auch, weil man durch das ständige erbrechen dem körper wasser entzieht, was man im gesicht eh immer stark sieht und man mangels spannung die falten mehr sieht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 17:07


ist mir auch schon bei leuten mit B aufgefallen. und desto mehr die abgenommen haben, desto älter sahen dir irgendwie aus....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 17:32
In Antwort auf rexie92


ist mir auch schon bei leuten mit B aufgefallen. und desto mehr die abgenommen haben, desto älter sahen dir irgendwie aus....


das ist nicht nur bei leuten mit b so, sondern allgemein, je mehr fett und wasser die zellen verlieren desto instabiler werden sie. das resultat sind falten...krankhaft dünne menschen sehen daher sehr schnell sehr alt aus. da können sogar regelrechte beulen entstehen.

zB: http://www.erdbeerlounge.de/archiv/fotos/Victoria-Beckhams-Cellulite/1461/2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2011 um 11:32

Mischreaktion aus beidem...
...der häufigen Gesichtsverkrampfung und der Gewichtsabnahme würde ich schätzen. Ich gebe lilly0831 völlig Recht. Auch wenn ich seit meiner Gewichtszunahme von 6kg echt mit mir und meiner eigentlich schon "ruhenden" ES kämpfe, muss ich doch eingestehen, dass ich sehr viel jünger (ich wurde neulich beim Alkoholkauf nach meinem Ausweis gefragt - ich bin 27! ) und straffer (an meinen Beinen und an meinem Po schlackerte das Gewebe nur so vor sich hin) aussehe... Auch die Brust sieht straffer und besser aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2011 um 14:30
In Antwort auf jane_12445711


das ist nicht nur bei leuten mit b so, sondern allgemein, je mehr fett und wasser die zellen verlieren desto instabiler werden sie. das resultat sind falten...krankhaft dünne menschen sehen daher sehr schnell sehr alt aus. da können sogar regelrechte beulen entstehen.

zB: http://www.erdbeerlounge.de/archiv/fotos/Victoria-Beckhams-Cellulite/1461/2

Ich bin..
16 Jahre alt und alle schätzen mich auf 18-21 Jahre. Dabei sah ich noch nie reifer oder älter aus. Ich brezel mich nie auf oder trage nur sehr selten hohe Schuhe etc. Das ist erst so seit ich die ES bekommen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2011 um 16:28
In Antwort auf kay_12951977

Ich bin..
16 Jahre alt und alle schätzen mich auf 18-21 Jahre. Dabei sah ich noch nie reifer oder älter aus. Ich brezel mich nie auf oder trage nur sehr selten hohe Schuhe etc. Das ist erst so seit ich die ES bekommen habe.

Naja...
aber das war bei mir auch so, dass man mich seit ich 14 bin älter geschätzt hat... jetzt bin ich 27 und werde meist für 25 geschätzt.... mit 25 kam da die wende. muss also auch nicht zwangsläufig an der ES hängen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2011 um 13:28
In Antwort auf friede_12375283

Mischreaktion aus beidem...
...der häufigen Gesichtsverkrampfung und der Gewichtsabnahme würde ich schätzen. Ich gebe lilly0831 völlig Recht. Auch wenn ich seit meiner Gewichtszunahme von 6kg echt mit mir und meiner eigentlich schon "ruhenden" ES kämpfe, muss ich doch eingestehen, dass ich sehr viel jünger (ich wurde neulich beim Alkoholkauf nach meinem Ausweis gefragt - ich bin 27! ) und straffer (an meinen Beinen und an meinem Po schlackerte das Gewebe nur so vor sich hin) aussehe... Auch die Brust sieht straffer und besser aus!


ich glaube auch dass es was mit der gesichtsverkrampfung, gewichtsabnahme und wasserverlust zu tun hat!

habt ihr das denn auch beobachten können, dass diese Mundfalten sich bei euch gebildet haben? Also bei den Bulimikerinnen? Bei mir ist das eindeutig der Fall dass es seitdem kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2011 um 18:50

Mir ist nichts aufgefallen
hallo!
also bei mir ist sowas in der art noch nicht aufgefallen (habe ES jetzt schon seit 6 jahren) mir ist nur aufgefallen dass das gesicht bei besonders vielen FA mit anschließendem übergeben deutlich anschwillt. also der untere wangenbereich.. weiß nicht was das sein kann.. vielleicht die lymphe?? aber wie gesagt diese falte hat sich bei mir nicht ausgeprägt --

lg
neyla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2011 um 12:29
In Antwort auf essie_11893848

Mir ist nichts aufgefallen
hallo!
also bei mir ist sowas in der art noch nicht aufgefallen (habe ES jetzt schon seit 6 jahren) mir ist nur aufgefallen dass das gesicht bei besonders vielen FA mit anschließendem übergeben deutlich anschwillt. also der untere wangenbereich.. weiß nicht was das sein kann.. vielleicht die lymphe?? aber wie gesagt diese falte hat sich bei mir nicht ausgeprägt --

lg
neyla

Hey
danke für deine antwort Ja, bei mir schwillt mein Gesicht im unteren Bereich auch an. Besonders der Bereich unter den Ohren quasi, an der Gesichtskrante links und rechts noch entlang. Sieht irgendwie so froschig aus wenn man sein Kopf nach hinten neigt und sich dann das Gesicht anschaut.
Das sind nämlich die Ohrspeicheldrüsen die vom häufigen Erbrechen oder FA's so überstrapaziert werden mit starkem Speichelfluss (wegen der extremen Nahrungsaufnahme und der extreme Speichelfluss beim Erbrechen), sodass diese Ohrspeicheldrüsen bei starker Beanspruchung strapaziert werden und stark anschwellen. Das Einzige was wirklich dagegen hilft ist nicht mehr zu erbrechen... ich versuchs so oft wie möglich zu vermeiden... mit mehr oder weniger Erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook