Home / Forum / Fit & Gesund / Brustverkleinerung - Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Brustverkleinerung - Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

16. März 2012 um 12:23 Letzte Antwort: 16. März 2012 um 12:47

Hey ,

ich bin 20 Jahre alt und sehne mich schon seit Jahren nach einer kleineren Brust. Ich habe 75f und fühle mich einfach so scheiße. Es gibt nur Probleme beim BH Kaufen oder Bikini-Kauf. Ich finde einfach nichts in meiner Größe. Beim Bücken, wenn ich auch dem Bauch oder der Seite liege, fliegt immer die hälfte meiner Brust raus. Das ist so schrecklich und ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Ich habe es mit Sport und Trauning versucht, nur das kann man einfach vergessen, bei so einer großen Brust. Ich leide unter Spannungskopfschmerzen, Rücken- und Nackenschmerzen. Ich schäme mich, wenn ich im Sommer raus gehe oder schwimmen gehe. Ich muss mir immer zu große Oberteile holen, damit es an der Brust nicht so eng aussieht und am Bauch/Taillie ist es dann viel zu grpß und locker. Es ist so schrecklich und jetzt will ich unbedingt eine Brustverkleinerung machen lassen. Ich halte es seelisch auch nicht mehr aus, so zu leben. Ward oder seit ihr in so einer Situation? Habt ihr Erfahrung mit den Kosten (wann die Krankenkasse zahlt)? Bitte helft mir. LG

Mehr lesen

16. März 2012 um 12:47

Hallo
Ich war mal in der gleichen Situation...habe 80F und leide schon seit jahren an extremen Rückenschmerzen!

Was ich dir sagen kann ist, das du am besten zum Hausarzt gehts umd die ganze Situation schilderst und sagst wie sehr du drunter leidest. Er kann dich dann in einer Klinik anmelden für die Voruntersuchung und zur Besprechung! Was ich weiss ist das du Normalgewichtig sein musst!
Frag mal nach?!? Ich habe die Verkleinerung nicht gemacht da die Ärzt eine mindestmenge von Brustgewebe entfernen müssen das es sich lohnt und dann hätte ich wahrscheindlich zu wenig gehabt für meine figur!

Aber wenn es dich so quält dann mach diesen Termin und sag wo und wie du schmerzen hast und wie sehr du darunter leidest! Wenn der Arzt es bestätigen kann villeicht von deiner Haltung und von den Schmerzen dann müsste die KK dir das zahlen!


Liebe grüsse Tanja

Gefällt mir