Forum / Fit & Gesund / Bruststraffung (Heilungsprozess verläuft super)

Bruststraffung (Heilungsprozess verläuft super)

23. Juli 2018 um 11:43 Letzte Antwort: 24. Juli 2018 um 17:25

Guten Tag, 
ich habe vor genau einer Woche eine Bruststraffung in beiden Brüsten und eine Reduktion in der linken Brust, unter Vollnarkose, durchführen lassen. Der Heilungsprozess verläuft sehr gut. Ich hatte bereits am Tag nach der OP keine großartigen Schmerzen mehr und konnte meine Arme bereits problemlos in alle Richtungen bewegen. Auch die Drainagen, die dafür da sind die Wundflüssigkeiten abzuführen, waren am nächsten Morgen sogut wie leer. 
Der Arzt hat mir geraten mich mindestens 2 Wochen zu schonen. Ich soll zb auf normales Fahrrad fahren oder 'Haushaltsarbeit' mindestens 14 Tage verzichten. Richtig Sport darf ich sowieso nach 6 Wochen erst wieder machen. 
Ich fühle mich allerdings seit mindestens 3 Tagen wieder topfit. Ich habe keine Schmerzen und könnte gerade Bäume ausreißen. (Am 2. Tag nach der OP habe ich das letzte Mal Schmerzmittel genommen.) 
Ich frage mich nun ob ich in meinem Fall meinen Körper soweit belasten kann, wie ich es für richtig halte... Oder ob ich tatsächlich die ersten 2 Wochen ruhen muss?!?!?!
Keine Sorge, mein Plan ist nicht direkt wieder schwimmen oder joggen zu gehen, aber ich würde mir definitiv zutrauen ne Runde Fahrrad zu fahren oder Fenster zu putzen. 
Habt ihr da Erfahrungen oder Ratschläge für mich? Ich weiß es ist ein 'Luxusproblem'... aber mir fällt es so schwer liegen zu bleiben obwohl ich doch wieder munter bin.  

Mehr lesen

24. Juli 2018 um 17:25
In Antwort auf Caterinak91

Guten Tag, 
ich habe vor genau einer Woche eine Bruststraffung in beiden Brüsten und eine Reduktion in der linken Brust, unter Vollnarkose, durchführen lassen. Der Heilungsprozess verläuft sehr gut. Ich hatte bereits am Tag nach der OP keine großartigen Schmerzen mehr und konnte meine Arme bereits problemlos in alle Richtungen bewegen. Auch die Drainagen, die dafür da sind die Wundflüssigkeiten abzuführen, waren am nächsten Morgen sogut wie leer. 
Der Arzt hat mir geraten mich mindestens 2 Wochen zu schonen. Ich soll zb auf normales Fahrrad fahren oder 'Haushaltsarbeit' mindestens 14 Tage verzichten. Richtig Sport darf ich sowieso nach 6 Wochen erst wieder machen. 
Ich fühle mich allerdings seit mindestens 3 Tagen wieder topfit. Ich habe keine Schmerzen und könnte gerade Bäume ausreißen. (Am 2. Tag nach der OP habe ich das letzte Mal Schmerzmittel genommen.) 
Ich frage mich nun ob ich in meinem Fall meinen Körper soweit belasten kann, wie ich es für richtig halte... Oder ob ich tatsächlich die ersten 2 Wochen ruhen muss?!?!?!
Keine Sorge, mein Plan ist nicht direkt wieder schwimmen oder joggen zu gehen, aber ich würde mir definitiv zutrauen ne Runde Fahrrad zu fahren oder Fenster zu putzen. 
Habt ihr da Erfahrungen oder Ratschläge für mich? Ich weiß es ist ein 'Luxusproblem'... aber mir fällt es so schwer liegen zu bleiben obwohl ich doch wieder munter bin.  


Also wirklich Fenster putzen, geht definitiv nicht! 
und schonen heisst nicht rumzuliegen! Sondern gehen, bewegen, spazieren! Geschirr in Spüler, aber keine Wäsche aufhängen usw.! Gute Besserung!

Gefällt mir