Home / Forum / Fit & Gesund / Blasenentzündung und Blasenprobleme / Brennen nach Blasenentzündung ?

Brennen nach Blasenentzündung ?

18. Juli 2015 um 23:02 Letzte Antwort: 6. August 2015 um 21:16

Hallo,
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Vor zwei Monaten hatte ich eine Blasenentzündung. Diese wurde mit 3 verschiedenen Antibiotika behandelt. Laut Urologe ist jetzt auch alles ok, nichts mehr im Urin gefunden. Trotzdem hab ich seit dem ein ständiges Brennen, allerdings NICHT beim Wasser lassen, sondern den ganzen Tag über. Mal etwas mehr, dann etwas weniger, manchmal ist es auch für eine Weile ganz weg und dann kommt es wieder. Kann kein Muster erkennen. Dieses brennen kommt glaub ich auch nicht von der Blase, kann es nicht richtig lokalisieren. Von der Harnröhre oder Scheide denke ich. Trinke immer viel seitdem, ziehe mich warm an. Habe auch schon Kadefungin benutzt weil ich dachte vielleicht nen Pilz. Hat nichts gebracht. Danach vagisan. Weiß nicht was es sein kann. Vielleicht wunde schleimhäute von der Blasenentzündung? Werde natürlich am Montag mal zur Frauenärztin, Abstrich machen lassen. Vielleicht hat trotzdem schon mal jemand von euch sowas gehabt?
Freue mich über Antworten

Mehr lesen

5. August 2015 um 8:29

Brennen nach blasenentzündung
Hallo
Ich habe exakt das selbe wie du beschreibst. Habe seit Februar 5 mal Antibiotika genommen. Danach blieb immer ein brennen in der harnröhre. Meine Frauenärztin hat einen abstrich der harnröhre gemacht jedoch keine reizung oder sonstige Infektionen gefunden. Mein urin wurde mit einem blasenkatheter aus der blase entnommen und es wurden schon seit 2-3 monaten keine bakterien mehr gefunden. Nun war ich gestern bei meinem Frauenarzt der meinte das es etwas mit dem östrogenmangel zutun haben könnte und das es alles seine zeit bräuchte. Vlt frag einfach mal deinen Frauenarzt was er davon hält. Wünsche dir gute Besserung.

Gefällt mir
6. August 2015 um 21:16
In Antwort auf aurora_12438547

Brennen nach blasenentzündung
Hallo
Ich habe exakt das selbe wie du beschreibst. Habe seit Februar 5 mal Antibiotika genommen. Danach blieb immer ein brennen in der harnröhre. Meine Frauenärztin hat einen abstrich der harnröhre gemacht jedoch keine reizung oder sonstige Infektionen gefunden. Mein urin wurde mit einem blasenkatheter aus der blase entnommen und es wurden schon seit 2-3 monaten keine bakterien mehr gefunden. Nun war ich gestern bei meinem Frauenarzt der meinte das es etwas mit dem östrogenmangel zutun haben könnte und das es alles seine zeit bräuchte. Vlt frag einfach mal deinen Frauenarzt was er davon hält. Wünsche dir gute Besserung.

Hallo
Danke für deine Nachricht.
Bei mir hat sich das Problem nun langsam fast ganz gelöst. Meine Vermutung war auch irgendwie die, dass das alles wohl einfach seine Zeit braucht. Glaube die Blase bzw Harnröhre braucht wirklich einfach Zeit nach so viel Antibiotika etc.
Seit einer Woche habe ich keine Schmerzen mehr. Das brennen ist weg. Es kommt nur noch ganz selten, zb. Kann ich überhaupt kein Alkohol trinken. Das muss die Blase so reizen, dass ich dann wieder Probleme für ein Tag bekomme. Manchmal ist es morgens noch etwas da aber alles in allem kann ich sagen es geht mir endlich wieder gut
Hast du mal festgestellt dass da bei dir auch ein Zusammenhang mit Alkohol besteht?
Ich drücke dir ganz doll die Daumen das du auch bald beschwerdefrei bist.
Darf ich mal fragen welche Antibiotika du hattest?

Lg

Gefällt mir