Home / Forum / Fit & Gesund / Brennen an der Scheide ohne Infektion

Brennen an der Scheide ohne Infektion

3. März 2015 um 14:17

Hallo Ihr Lieben,

seit einiger Zeit habe ich ein Brennen und ein wundes Gefühl an der Scheide, insbesondere nach dem Wasserlassen. Ich dachte an eine Blasenentzündung und war bei meinem Hausarzt. Mein Urin ist jedoch in Ordnung.

Danach war ich bei meiner Frauenärztin. Sie sah eine leichte Rötung, sonst nichts. Da sie unter dem Mikroskop nichts erkennen konnte, wurde eine Pilz- und Bakterienkultur angelegt. Dort wurde auch nichts festgestellt. Ich wollte eine zweite Meinung und war bei einer anderen Frauenärztin. Auch sie hat eine Rötung gesehen und eine Kultur angelegt, wieder ohne Ergebnis. Mein Scheiden-PH-Wert ist auch in Ordnung.

Ich habe in Eigenregie Multigyn Aktivgel versucht. Das lindert das Brennen kurzzeitig, wirkt jedoch nicht dauerhaft. Danach habe ich Vionellsalbe versucht, auch diese wirkt nur kurzzeitig.

Ich wasche meinen Intimbereich nur mit klarem Wasser, trage Baumwollunterwäsche und verwende seit Jahren dasselbe Waschmittel und dasselbe Toilettenpapier. Ich nehme auch keine Pille.

Das Brennen macht mich wahnsinnig, aber ich habe eigentlich keine Lust mehr, wieder zum Arzt zu gehen und mir anzuhören, es sei alles bestens.

Weiß jemand etwas? Danke!

Mehr lesen

5. April 2015 um 10:38

Danke für den Tipp
Hallo hasenspatz75 ,
vielen Dank für deinen Tipp. Gehört habe ich schon davon aber ausprobiert noch nicht. Ich denke ich werde es mal versuchen und auch die Kräutertampons werde ich mir in nächster zeit mal besorgen. Was anderes bleibt mir ja nicht übrig. .. Im Mai habe ich mal wieder einen Termin bei meiner Frauenärztin mal sehen ob sie mich wieder heim schickt und sagt alles sei prima. Mittlerweile wäre ich sogar Froh wenn sie eine entzündung festellen würde denn sind wir mal ehrlich alles ist besser als schmerzen zu haben ohne jeglichen Grund. Ich hoffe wir bleiben in Kontakt. Ich werde berichten wenn ich etwas ausprobiert habe
Lg Lillyhe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2015 um 19:18
In Antwort auf lillyhe

Danke für den Tipp
Hallo hasenspatz75 ,
vielen Dank für deinen Tipp. Gehört habe ich schon davon aber ausprobiert noch nicht. Ich denke ich werde es mal versuchen und auch die Kräutertampons werde ich mir in nächster zeit mal besorgen. Was anderes bleibt mir ja nicht übrig. .. Im Mai habe ich mal wieder einen Termin bei meiner Frauenärztin mal sehen ob sie mich wieder heim schickt und sagt alles sei prima. Mittlerweile wäre ich sogar Froh wenn sie eine entzündung festellen würde denn sind wir mal ehrlich alles ist besser als schmerzen zu haben ohne jeglichen Grund. Ich hoffe wir bleiben in Kontakt. Ich werde berichten wenn ich etwas ausprobiert habe
Lg Lillyhe

Kann ich verstehen...
Hallo Lillyhe,

ich bin gespannt, ob Deine Frauenärztin wieder alles für in Ordnung befindet. Mir wäre es auch lieber, wenn ich eine richtige Diagnose hätte.
An Ostern habe ich mit einem Cousin von mir und seiner Frau telefoniert. Sie ist Frauenärztin, aber in einem anderen Bundesland und kennt auch niemand in meiner Nähe. Ich habe mit ihr auch über dieses Problem gesprochen. Sie meinte, es könnte auch Vulvodynie sein. Das ist wohl noch kaum erforscht, und nicht alle Ärzte kennen es. Ich habe auch schon nach Vulvodynie gegoogelt. Vielleicht erkennst Du Dich ja wieder. Schau mal z. B. hier: http://www.vulvodynie-hilfe.de/
So ein Brennen kann aber auch von einer Elasthan-Unverträglichkeit kommen. Ich trage zwar nur Baumwollunterwäsche, aber überall ist ein kleiner Anteil Elasthan enthalten. Ich habe mir jetzt bei einem Naturversand Slips ohne Elasthan bestellt und bin gespannt, ob es damit besser wird.
Wenn Du magst, können wir uns auch über PN austauschen.

Liebe Grüße

hasenspatz75

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2015 um 23:11
In Antwort auf hasenspatz75

Kann ich verstehen...
Hallo Lillyhe,

ich bin gespannt, ob Deine Frauenärztin wieder alles für in Ordnung befindet. Mir wäre es auch lieber, wenn ich eine richtige Diagnose hätte.
An Ostern habe ich mit einem Cousin von mir und seiner Frau telefoniert. Sie ist Frauenärztin, aber in einem anderen Bundesland und kennt auch niemand in meiner Nähe. Ich habe mit ihr auch über dieses Problem gesprochen. Sie meinte, es könnte auch Vulvodynie sein. Das ist wohl noch kaum erforscht, und nicht alle Ärzte kennen es. Ich habe auch schon nach Vulvodynie gegoogelt. Vielleicht erkennst Du Dich ja wieder. Schau mal z. B. hier: http://www.vulvodynie-hilfe.de/
So ein Brennen kann aber auch von einer Elasthan-Unverträglichkeit kommen. Ich trage zwar nur Baumwollunterwäsche, aber überall ist ein kleiner Anteil Elasthan enthalten. Ich habe mir jetzt bei einem Naturversand Slips ohne Elasthan bestellt und bin gespannt, ob es damit besser wird.
Wenn Du magst, können wir uns auch über PN austauschen.

Liebe Grüße

hasenspatz75

Danke!
Hallo hasenspatz75, danke für deine schnelle Antwort. Von dieser Krankheit habe ich auch schon gehört aber da ich auch schmerzen beim urinieren vom scharfen Urin habe denke , dass man dies ausschließen kann. Hoffe ich zumindest. .. Ich werde in den nächsten Tagen die Kräutertampons besorgen und diese testen bis ich zum Frauenarzt gehe. Wie geht es dir inzwischen? Ist es etwas besser geworden? Hast du versucht deine Flora aufzubauen? Dies habe ich vor einiger zeit auch probiert leider ohne Erfolg. Naja meine Ärztin hätte mir ja auch gesagt wenn meine Flora angegriffen sei. Ich würde mich sehr gerne privat mit dir austauschen. Bin jedoch neu hier ist hier rüber auch möglich?
Vielen lieben Dank für deine weiteren tipps. Ich bin so froh , dass ich mit diesem Problem nicht alleine bin. Das ist ein kleiner Trost!
Liebe Grüße Lillyhe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2015 um 20:38

Deumavan
Das Problem hatte ich auch schon... fühlte sich an wie ein Blasenentzündung, bin fast verrückt geworden...
Hab dann einfach nur nach jedem waschen und Toilettengang mit Deumavan ordentlich eingeschmiert... hat etwas gedauert, aber nach nem Monat wars weg, jetzt noch jeden morgen einschmieren und gut ists

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2018 um 12:28
In Antwort auf hasenspatz75

Hallo Ihr Lieben,

seit einiger Zeit habe ich ein Brennen und ein wundes Gefühl an der Scheide, insbesondere nach dem Wasserlassen. Ich dachte an eine Blasenentzündung und war bei meinem Hausarzt. Mein Urin ist jedoch in Ordnung.

Danach war ich bei meiner Frauenärztin. Sie sah eine leichte Rötung, sonst nichts. Da sie unter dem Mikroskop nichts erkennen konnte, wurde eine Pilz- und Bakterienkultur angelegt. Dort wurde auch nichts festgestellt. Ich wollte eine zweite Meinung und war bei einer anderen Frauenärztin. Auch sie hat eine Rötung gesehen und eine Kultur angelegt, wieder ohne Ergebnis. Mein Scheiden-PH-Wert ist auch in Ordnung.

Ich habe in Eigenregie Multigyn Aktivgel versucht. Das lindert das Brennen kurzzeitig, wirkt jedoch nicht dauerhaft. Danach habe ich Vionellsalbe versucht, auch diese wirkt nur kurzzeitig.

Ich wasche meinen Intimbereich nur mit klarem Wasser, trage Baumwollunterwäsche und verwende seit Jahren dasselbe Waschmittel und dasselbe Toilettenpapier. Ich nehme auch keine Pille.

Das Brennen macht mich wahnsinnig, aber ich habe eigentlich keine Lust mehr, wieder zum Arzt zu gehen und mir anzuhören, es sei alles bestens.

Weiß jemand etwas? Danke!

Hallo Hasenspatz75,

Dein Beitrag ist ja jetzt schon 3 Jahre her.
Ich habe das gleiche Problem und bin ziemlich verzweifelt.
Haben sich deine Beschwerden denn gebessert bzw. bist du Sie losgeworden?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Liebe Grüße 
Hasekind13

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2018 um 9:40

Hallo Hasenspatz75,
da ich jahrelang Probleme hatte mit BE und auch mit Brennen an der Scheide, kann ich dir den Tipp geben, es mal mit einer Vaginalcreme auf D-Mannose Basis zu probieren. Mir hat D-Mannose super geholfen. Kauf dir eine die ausser D-Mannose auch Lavendel (antibakteriell) und Hyaluronsäure enthält, weil die hervorragend gegen Scheidentrockenheit ist. 
Lass mich wissen ob es besser geworden ist... 
LG 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
polandsyndrom-brust rekonstruktion
Von: poli224
neu
4. Mai 2018 um 19:07
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen