Home / Forum / Fit & Gesund / Brauche Rat zu Endologen und SU

Brauche Rat zu Endologen und SU

4. August 2009 um 18:18

Hallo ihr Lieben,
Ich leide seit ca. 3 Jahren an einer SchilddrüsenUNTERfunktion (Hashimoto).
Zwar nehme ich L-Thyrox, doch meine Blutwerte stimmen nicht immer mit meinen "Wohlfühlwerten" überein.
Leider habe ich durch meine SU stark mit Depressionen zu kämpfen und auch mein Gewicht hat sich deutlich verändert (ca.15 Kilo zugenommen). Aber auch alle anderen Symptome wie extreme Müdigkeit, Verwirrtheit, Frieren und so weiter treten bei mir auf.
Um mal "richtig" eingestellt zu sein, bin ich nun auf der Suche nach einem Endokrinologen.
Und da meine erste Frage, kennt jemand in der Umgebung von Stuttgart einen guten, empfehlenswerten Arzt?
Oder ist jemanden die Ärzte Dr. Strienz und Dr. Grußendorf bekannt?

Desweiteren wollte ich fragen, ob sich jemand mit Psychologen auskennt. Denn ich brauche einfach Hilfestellungen, wie ich mit den Depressionen umgehen kann. Meine Eltern wissen auch nicht mehr weiter und es schmerzt sie, mich so zu sehen.
Zwar wird durch eine richtige Jodeinstellung nun dies nicht mehr nötig sein, aber ich will für den Fall der Fälle einfach gewappnet sein!!
Hat da jemand Erfahrung mit? Kennt jemand einen Psychologen, der mich nicht in die Depressionenschublade steckt ohne meine Schilddrüsenunterfunktion als Auslöser zu sehen. Denn normalerweise bin ich ein sehr offener, lebensfreudiger Teenager!!
Natürlich, wäre es auch klasse, wenn sich der Psychologe auch mit ADHS auskennt. Da ich ADHS habe und damit super klar komme nur haben leider viele eine sehr negative Meinung zu diesem Thema und sehen hinter ADHS nur Kids ohne richtige Erziehung und zu viel TV Konsum!
Also wie gesagt, hat mir irgendjemand Tipps oder Adressen??

Noch eine letzte Frage zu meiner SU.
Da ich, wie bereits erwähnt ein Hashi bin, wollte ich wissen, ob meine vor kurzem aufgetretenen GELENKschmerzen aufgrund von Hashimoto kommen??
Hab das mal gelesen, dass das der Auslöser sein kann. Ist das richtig?
Und wenn ja, was kann ich dann dagegen tun?

Und zu guter Letzt, wollt ich noch wissen, wie ich am besten etwas abnehmen könnte.
Klar Ernährung und Sport sind wichtig, nur leider bekomme ich kein Kilo runter, im Gegenteil ich werd immer schwerer. Hat hier noch jemand einen Tipp??

Ich freue mich sehr über Antworten und Tipps!
Danke und euch noch einen schönen Sommer!

Mehr lesen

11. Oktober 2009 um 17:32

Hallo
Habe ich eben richtig gelesen, du nimmst als Hashi Jod zu Dir?

Also, wenn Du Dich nicht verschrieben hast, Jod zerstört Deine SD.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2009 um 20:52
In Antwort auf anise_12100837

Hallo
Habe ich eben richtig gelesen, du nimmst als Hashi Jod zu Dir?

Also, wenn Du Dich nicht verschrieben hast, Jod zerstört Deine SD.

Komisch
also ich habe auch Hashi (wurde erste vor ner woche festgestellt)
und eig. dachte ich sollten die L -Thyroxintabletten helfen gegen Übergewicht vorzugehen, da man ja mit ner Unterfunktion eher zu Übergewicht tendiert und die Tabletten ja gegen die Unterfunktion vorgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2009 um 14:40

Jetzt komm ich...
Also,

bin selber SD-Betroffene.

Bei Hashi darfst du keinesfalls Jod zu dir nehmen. Auch solltest du jegliches Jod meiden.

Bei den meisten Hashis stimmen die Laborwerte gern mal NICHT mit den Wohlfühlwerten überein. DU musst herausfinden, wann dein Wohlfühlwert erreicht ist. Wenn du dich gut fühlst, dann die Werte abnehmen, damit du weißt wo für die die Grenzen sind.

Kann sein, dass du wieder LT erhöhen musst.

Wie sehen denn deine Werte aus?

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Herpes genitalis auch im mund/hals?
Von: malou_12932708
neu
11. Oktober 2009 um 22:49
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper