Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Brauche ganz dringend hilfe

14. Dezember 2008 um 18:28 Letzte Antwort: 19. Dezember 2008 um 19:20

mein vater (43) hat seit 4 jahern pakinson und von eine woche erfahren das er krebs hat der die leber anfällt. er kommt morgen ins krankenhaus, wo genauere untersuchungen durchgeführt werden soll ich hab ihn schon mal gefragt wie lange er noch leben wird er hat mir dadrauf keine antwort gegeben aber ich bin mir sicher er weiß das . ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll das er jetzt auch noch krabs hat ich habe sogar manchmal den gedanken , das ich garnicht mehr leben will .
ich brauche rat was soll ich tun damit es mir besser geht

Mehr lesen

19. Dezember 2008 um 13:20

Man kann nie...
...genau sagen, wer mit welcher Diagnose, wie lange lebt.

Das hängt von so vielen Faktoren ab (Allgemeinzustand, Willenskraft, wie er auf Therapien anschlägt, wie weit die Krankheit schon fortgeschritten ist, usw.)

Mach dir mal keine Gedanken und wart mal ab, was die Ärzte alles rausfinden.

MfG Mäusle

Gefällt mir

19. Dezember 2008 um 19:20
In Antwort auf rowena_12368900

Man kann nie...
...genau sagen, wer mit welcher Diagnose, wie lange lebt.

Das hängt von so vielen Faktoren ab (Allgemeinzustand, Willenskraft, wie er auf Therapien anschlägt, wie weit die Krankheit schon fortgeschritten ist, usw.)

Mach dir mal keine Gedanken und wart mal ab, was die Ärzte alles rausfinden.

MfG Mäusle

Hey du!!!!
Kopf hoch, das wird schon wieder!!!! Ok, ich weiß das sagt sich von außenstehenden so leicht....

Nun ja, die Diagnose Krebs muss ja nicht gleich ein Todesurteil sein, bei dem heutigen Stand der Medizin.


Er wird wohl selber nicht wissen, wie lang er noch zu leben hat oder ob er wirklich in so einer lebensbedrohlichen Situation ist, weil wenn der Krebs noch im Anfangsstadium ist und auch net gestreut hat, wird er ihn wohl besiegen.


Das er dir auf deine Frage nach der Lebensdauer nicht geantwortet hat, liegt wahrscheinlich dadran das er es selber net so genau weiß, mit der Frage überfordert war, um dir eine vernünftige Antwort zu geben, die dich nicht belasten.



Genieße die Zeit die du mit deinem Vater verbringen darfst, und fange nicht jetzt schon an, an das schlimmste zu denken!!!!


Hoffe, dir wenigstens etwas geholfen zu haben!!!!!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers