Home / Forum / Fit & Gesund / !!! Brauche dringenst Rat !!! Habe ich Brustkrebs ??? Bitte helft mir...

!!! Brauche dringenst Rat !!! Habe ich Brustkrebs ??? Bitte helft mir...

13. April 2007 um 21:10

Hallo!
Ich habe ein für mich riesiges Problem: Vor etwa eineinhalb Monaten habe ich ein Knötchen in meiner Brust entdeckt. Ich bin am nächsten Tag sofort zu meinem FA. Der hat ein Ultraschall (Sonografie) von meiner Brust gemacht. (Habe gelesen, dass eine Mammografie bei jungen Frauen durch das vorhandende Drüsengewebe nicht nötig ist, eine Sonografie wäre ausreichend). Er konnte nichts Auffälliges entdecken, bis auf viele Wassereinlagerungen, allerdings nur in der einen Brust. Er sagte, dass kann durch meine Pille kommen, die zu viel Östrogen enthält. Ich habe eine Micropille (super niedrig dosiert) verschrieben bekommen und nehme diese jatzt seit 3 Tagen. Heute beim Abtasten habe ich den Knoten noch immer gespürt. Unverändert.
Habe mich schon im Internet Infos geholt und gelesen, dass viele Frauen das haben, auch über längere Zeiträume. Wird meine neue Pille das wohl ändern? In meiner Familie gab es noch keine Fälle von Krebs. Habe Angst, dass es was Ernstes sein könnte. Mir tun meine Brüste aber zyklusbedingt öfter weh... Was soll ich jetzt machen? Habe solche Angst, bin schon mit den Nerven am Ende. mein Arzt sagt, es dauert, bis das weg geht, aber wie lange??????????????
Bitte helft mir!
Danke im Vorraus für eure Antworten

Mehr lesen

14. April 2007 um 0:00

Hab sowas auch
hab schon seit ca. 4 oder 5 jahren so eine knubbelige verhärtung im unteren teil der linken brust, kam mir auch so vor, als wäre es grösser geworden. hab mich erst letzten dezember mal getraut es beim FA anzusprechen. sie meinte, der befund wäre "höchst fraglich" (also ziemlich unwahrscheinlich) hat mich aber trotzdem zum radiologen überwiesen. der hat sich alles angekuckt und meinte, das wäre nur extrem dichtes gewebe und es sei alles okay. hab extrem kleine brüste, auf der echten seite ist das gewebe auch an der seite ziemlich fest, nur eben nicht so knoten-artig wie auf der linken. mir tun sie ca. 1 woche vor meinen tagen auch immer weh.

habe aber nicht mal ne andere pille verschrieben bekommen, meine ärztin meinte nur, ich wäre halt noch sehr jung und das gewebe eben ziemlich fest.

mach dir keinen kopf, davon wird's auf jeden fall nicht besser. ich kenne das, man fühlt dann irgendwann schon dinge, die gar nicht da sind und bildet sich schmerzen ein... die oma meiner oma hatte brustkrebs und ist dran gestorben (vor 50 jahren), uroma hatte gebärmutterhalskrebs, oma diverse gutartige geschwüre... aber ich denk trotzdem positiv! wenn dein FA sagt, alles ist okay, dann wird er wissen wovon er spricht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2007 um 18:14

Hatte so etwas auch mal...
Hallöchen,

also ich hatte mit 18 Jahren auch mal mehrere Knoten in der Brust, auch nur in der linken. Hatte grosse Angst zum Arzt zu gehen, deshalb war einer davon, als ich dann mit 19 nach einem knappen Jahr endlich zum Arzt bin, so gross geworden, dass ich Dehnungsstreifen an der Brust hatte und man ihn nicht nur tasten, sondern sogar sehen konnte. Meine Knoten taten nicht weh, allerdings habe ich auch zyklusabhängig immermal Brustschmerzen, das kann denke ich normal sein. Der Arzt hatte Ultraschall auf meiner Brust gemacht und überwies mich zur Mammografie, was man also vermutlich auch schon bei jungen Frauen macht (war auch nicht schlimm-überhaupt nicht). Man sagte mir, dass es auch an den Hormonen der Pille (hab damals Belara genommen) lag, bekam auch eine andere (Minisiston) verschrieben. Allerdings waren die Knoten bei mir schon zu gross, als ich mich dann endlich mal zum Arzt traute, um sie medikamentös oder mit einer Pillenumstellung zu behandeln.

Wurde dann in die Frauenklinik überwiesen, wo die Knoten weiter untersucht wurden. Dort wurde dann eine Probe der Knoten genommen, um erstmal sicher festzustellen, ob es nun gut- oder bösartige sind (glaube, dass man das 100%ig erst durch eine solche Gewebeprobe feststellen kann). Dazu wurden unter örtlicher Betäubung und mit Ultraschall kleine Stücke mit so nem Gerät aus den Knoten "gestanzt" (klingt schlimm, wars aber auch nicht so im Nachhinein).

Dabei stellte sich heraus, dass es sogenannte "Fibroadenome" sind, was wohl häufiger bei jüngeren Frauen vorkommt-man hat wohl eine Neigung dazu. Sie sind gutartige Tumore. Mir wurde allerdings gesagt, dass wenn man zu lange wartet, sie auch bösartig werden können. (weiß ich aber nicht genau)

Jedenfalls wurden die Knoten dann im Sommer 2004 raus operiert. Hatte auch höllische Angst, habe jeden Tag geweint, weil ich dachte meine Brüste sind danach entstellt. Aber der Schnitt ist an der Brustwarze (wie bei einer Brustvergrößerung) und man sieht es wirklich kaum, wenn mans nicht weiß.

Du solltest dir nicht so viele Sorgen machen und erstmal abwarten, meine Knoten sind in relativ kurzer Zeit sehr schnell gewachsen (nach nem knappen Jahr war der Grösste fast wie ein Ei). Eventuell würde ich mir auch den Rat eines weiteren Arztes holen. Oder von einem Arzt, der sich vielleicht auf sowas spezialisiert hat.

Weil mir sagte man, dass man das wohl mit Medikamenten behandeln könne. Und ich weiß auch, dass sie mich immer gefragt haben, ob konkret die Knoten weh tun beim Tasten und auch so. Bei mir taten sie aber nicht weh, es war nur unangenehm, deshalb ging man schon vor der Gewebeprobe davon aus, dass sie gutartig sind.

Es kann wohl aber auch sein, dass diese Knoten, wenn sie so klein sind, nur zyklusabhängig sind und vielleicht mit der neuen Pille auch schnell wieder weg sind.

Auf jeden Fall solltest du versuchen ruhig zu bleiben und es erstmal zu beobachten. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen

Liebe Grüsse... Kathy...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen