Home / Forum / Fit & Gesund / Brauche dringend Rat (Suizidgedanken)!!!

Brauche dringend Rat (Suizidgedanken)!!!

17. Juli 2011 um 18:45 Letzte Antwort: 18. Juli 2011 um 10:35

hi! Also, hier mal eine Kurzfassung meiner geschichte: im prinzip bin ich ein glücklicher mensch, beliebt, viele freunde, tolle Familie...vor zwei Jahren rutschte ich in die magersucht, machte eine ambulante therapie, doch brach sie vorzeitig ab. ungefähr ein jahr ging es mir ganz gut, ich war zwar nie normalgewichtig(fehlten aber nur immer 3-4 kg) und hatte immer ein etwas gestörtes verhalten, doch die meiste zeit kam ich gut klar und gönnte mir auch ab und zu mal was. anfang des jahres machte ich mit meinem freund schluss. das hat mich bewusst eigentlich nicht belastet, ich hatte keine wirklichen gefühle für ihn. doch trotzdem bemerkte ich diese unheimliche leere in mir(die war aber wohl schon vor ihm da). ich hatte einen schlimmen rückfall und war wieder bei meinem niedrigsten gewicht, bis ich mir irgendwann dachte: dieses scheiß Hungern macht mich weder schöner, noch glücklicher...ich nehm zu! ich versuchte das ziemlich lange, doch erlaubte mir nie genug, aus angst, fett zu werden. und dann fing es irgendwann an...ich bekam fressanfälle. sie wurden immer regelmäßiger, immer heftiger. irgendwann hatte ich mein mindestgewicht und mehr und mehr. mir ging es nervlich total schlecht, ich bekam schlimme depressionen, heulkrämpfe, ich konnte nicht aufhören zu schreien, warf sachen um mich...ließ mich dann einweisen. nahm in der klinik ab(wieder leicht untergewichtig) dachte dann, stabil genug zu sein und kam zurück ins leben...nach ca. einer woche fing es wieder an, dass ich wegen meiner grundlegenden unzufriedenheit gegessen habe...ich nahm wieder zu und begann, mich vollkommen zu isolieren. Angststörungen kamen hinzu, ich hatte vollkommene Panik und zitterte wenn ich dachte, rauszugehen. der gedanke, was andere menschen über mich denken, machte mich krank. jetzt habe ich 12 kg zugenommen. keine klamotten passen mir mehr und seit zwei wochen kann ich nicht mehr aus dem haus gehen. Antidepressiva nehme ich, es hilft nicht. ich denke über selbstmord nach. kliniken helfen nichts. die ambulante therapie hilft nichts. ich habe nichts, was mir ein gutes gefühl gibt, außer essen(kurzzeitig). ich schäme mich furchtbar für das binge-eating, besonders weil ich immer so dünn und diszipliniert war. ich dachte an zugsuizid, doch ich will nicht, dass der Zugfahrer dann traumatische schäden bekommt. ich mache schon genug leuten probleme...ich würde meine packung Cipralex nehmen, eine packung ratiopharm schlaftabletten, dann hätte ich noch ratiopharm schmerzmittel und starke herztabletten von meinem vater...alles verschreibungspflichtig. Dürfte der Tablettenmix mit Alkohol denn zum Sterben reichen? Oder sollte ich mich doch noch zusammenreißen? nur...wozu? Wozu? ich habe an nichts freude(außer an essen, zumindest kurzfristig). und selbst wenn ich wieder hungern und sport bis zum exzess treiben würde...ich kann mich nicht motivieren. alles scheint ausweglos und sinnlos. und ich möchte wirklich nicht wieder Zeit in einer klinik verschwenden...
habt ihr einen tip?Geht es wem ähnlich?
LG

Mehr lesen

17. Juli 2011 um 20:09


Du möchtest deine Zeit nicht in einer Klinik verschwenden, aber du möchtest deine Zeit an Suizidgedanken verschwenden...?
Ich werde nicht mit ansehen, wie du dich in den Gedanken des Todes verrennst...

Ich habe das auch vermehrt durch-ich weiß wie schlimm Depressionen sind und ich habe ständige Tiefen erlebt...dennoch will ich das Leben, dennoch habe ich Kraft. Denn ich bin der Meinung: Jede Depression birgt auch eine Chance...

Sei stark, sei bei dir und sieh, dass das Leben noch so viel Gutes, Lebenswertes für dich bereithält.
Deine Zeit wird kommen, ganz sicher...nur unsereins muss eben erst durch viel Düsterness gehen, um das hellste Licht zu erreichen...welches andere vielleicht niemals zu Gesicht bekommen werde...

Bitte geb niemals auf-das Leben lohnt sich...auch für dich!

Ich sende dir all meine Kraft und ganz viel Selbstliebe deine Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2011 um 21:39

Hallo Biene,
ich finde es nicht ok, dass du soetwas mit Tabletten und Zügen in einem Forum schreibst. Das Austauschen über die Magersucht und Depressionen ist ja sinngemäß, aber die Leute wollen hier gesund werden und es ist nicht ok, dass du den Leuten mit solchen Aussagen Angst machst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2011 um 10:35

Danke Dori
Dein Text hat auch mir sehr gut gefallen...
Er hilft ungemein, sich mal nicht auf das eigene, so banale Problem, zu versteifen...
Die Welt ist sooooooo groß und ich bin sooooooo klein!
Und dennoch so wertvoll darin!

Man sollte sich wichtig genug finden, dennoch nicht denken, die Welt sei schlecht zu einem, wenn es einem mal selbst nicht gut geht...
Es hat einen Grund wenn dies geschieht und diesen kann die Welt nicht lösen, oder gar der Tod.
Nur das Leben bietet die Chance andere Wege zu gehen um wieder für sich glücklich werden zu können...

Ich bin in den letzten Jahren viele Wege gelaufen, die ich bewältigen wollte-unbedingt, auf Teufel komm raus-Aber meine Seele kam nicht hinterher.
Nun muss ish einen neue gehen, der alte ist zu abgenutzt und unbegehbar für mich.

Der Neue wird sicher gut und auch spürbar angenehmer für meine Füße, für meine stabile Basis im Leben...

Es war ein harter Weg heruaszufinden, dass ich einfach eine Abzweigung zu früh rein gegangen bin...ich war einfach noch nicht soweit und das ist ok so,....das ist eben so!

Danke nochmal, liebe Dori!
Deine Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Fühle mich in meinem Körper trotz Normalgewicht sehr unwohl
Von: an0N_1292359499z
neu
|
17. Juli 2011 um 20:30
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram